Systemfrage: Warum wir Bill Gates entlarven müssen #ExposeBillGates

Bill and Melinda Gates Foundation - Bildquelle: www.konjunktion.info - Wikipedia / Bill & Melinda Gates Foundation; Wikipedia / Kjetil Ree (CC 3.0); Pixabay / qimono (Pixabay License)

Bill and Melinda Gates Foundation – Bildquelle: www.konjunktion.info – Wikipedia / Bill & Melinda Gates Foundation; Wikipedia / Kjetil Ree (CC 3.0); Pixabay / qimono (Pixabay License)

Die wenigsten dürften bislang von der #ExposeBillGates-Bewegung gehört haben. Dabei ist sie extrem wichtig, denn sie hat das Ziel, die Öffentlichkeit auf die realen Gefahren der Welt aufmerksam zu machen, die sich wie folgt darstellen: eine Welt der Schließungen und Quarantänemaßnahmen in immer schnellerer Abfolge, Maskenpflicht und Impfzwang, Kontrollpunkte und Immunitätspässe, bargeldlose Zahlungen und biometrische Ausweise.

Die erste Frage, die man sich in diesem Kontext stellen muss, lautet meist: Warum Bill Gates? Warum versuchen all diese Leute im Internet, inmitten dieser globalen P(l)andemie vor Bill Gates zu warnen? Ist Gates nicht ein Philanthrop, der versucht, der Welt zu helfen, indem er sein Vermögen für gute Zwecke spendet?

Um genau diese Frage zu beantworten, hat James Corbett seinen Dokumentarfilm in Spielfilmlänge zu diesem Thema gedreht: Who Is Bill Gates? (Wer ist Bill Gates?)

In dieser Dokumentation wird alles wichtige aufgeführt, aber nachfolgend soll noch einmal in Schriftform darauf eingegangen werden, warum es so wichtig ist Bill Gates zu entlarven (#ExposeBillGates).

Bill Gates ist kein selbstloser Philanthrop

Als Gates Ende der 1990er Jahre zusammen mit seiner Frau und seinem Vater die Bill & Melinda Gates Foundation gründete, wurde Bill Gates in der öffentlichen Vorstellung scheinbar über Nacht vom Bösewicht zum Superhelden. Gates war nicht länger ein geschmähter Monopolist, der sein Microsoft-Imperium auf dem Rücken fehlerhafter Software und aus dem rücksichtslosen Wunsch heraus, seine Konkurrenz zu zerquetschen, aufbaute, sondern galt plötzlich als selbstloser Philanthrop, der sein Vermögen großzügig zum Wohle der Welt verschenkte.

Was wenige erkennen, ist, dass Gates’ Philanthropie kaum selbstlos ist. Er spendet “großzügig” für Zwecke, die direkt seiner Familie (wie seine 80 Millionen Dollar Spende an die angesehene Privatschule, die seine eigenen Kinder besuchen) und seinen Geschäftsinteressen zugute kommen. Seine Stiftung hat sogar Hunderte von Millionen Dollar in Form von Zuschüssen an Unternehmen wie Merck, Novartis, GlaxoSmithKline, Vodafone, Sanofi, Ericsson, LG, Medtronic und Teva gespendet, an denen sein Stiftungstrust Unternehmensaktien und -anleihen hält und entsprechende Dividenden einstreicht.

Dieses eigennützige “Geben” könnte die auffällige Tatsache erklären, dass sich das Nettovermögen von Gates in den letzten zehn Jahren seiner “Philanthropie” tatsächlich verdoppelt hat – von 50 Milliarden US-Dollar auf über US-100 Milliarden Dollar.

Forbes Bill Gates - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitte Forbes

Forbes Bill Gates – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitte Forbes

Die Bill & Melinda Gates Foundation hat die globale Gesundheitsindustrie monopolisiert

Gates’ einzigartige “Form der Philanthropie” kommt nicht nur seiner Familie finanziell zugute. Sie verleiht ihm auch eine beispiellose Macht auf dem Gebiet der globalen öffentlichen Gesundheit, wo seine Stiftung einen Großteil ihrer Mittel einsetzt. Es ist bemerkenswert, dass die Bill & Melinda Gates Foundation der zweitgrößte Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist, direkt hinter der US-Regierung. Wenn die US-Regierung der WHO im nächsten Jahr, wie derzeit angedroht, ihre Finanzierung zurückzieht, wird die Gates-Stiftung sogar die größte einzelne Finanzierungsquelle für die WHO sein.

Doch der Einfluss von Gates reicht weit über die WHO hinaus. Die Gates Foundation war Mitbegründer des Globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, der Globalen Finanzierungsfazilität für Frauen, Kinder und Jugendliche, der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations, von Gavi, der Impfallianz, der Stop TB Partnership und scheinbar jeder anderen wichtigen globalen Gesundheitsinitiative der letzten zwei Jahrzehnte.

Für viele ist die Tatsache, dass die Finanzierung durch Gates bei all diesen Initiativen steckt, nur ein weiteres Zeichen dafür, dass es Gates mit seinem Versprechen, seinen Reichtum wohltätigen Zwecken zu widmen, ernst meint. Aber eine wachsende Zahl von Menschen auf der ganzen Welt sieht den übergroßen Einfluss der Bill & Melinda Gates Foundation als Grund zur Besorgnis an. Durch die Finanzierung einzelner Gesundheitsinitiativen und ganzer Organisationen hat Gates die Fähigkeit erlangt, Forschungsprioritäten zu setzen und sogar zu bestimmen, welche Formen der medizinischen Intervention zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt werden.

Wie der Malaria-Chef der WHO, Dr. Arata Kochi, in einem internen Memo warnte, bedeutet der Einfluss von Gates, dass die führenden Malaria-Wissenschaftler der Welt jetzt “in einem ‘Kartell’ eingesperrt sind, in dem ihre eigene Forschungsfinanzierung mit der von anderen innerhalb der Gruppe verknüpft ist (locked up in a ‘cartel’ with their own research funding being linked to those of others within the group)”, und dass die Stiftung “die Debatte über die besten Wege zur Behandlung und Bekämpfung von Malaria erstickt, indem sie nur den Methoden Vorrang einräumt, die sich auf neue Technologien oder die Entwicklung neuer Medikamente stützen (stifling debate on the best ways to treat and combat malaria, prioritizing only those methods that relied on new technology or developing new drugs)”.

Die Bill & Melinda Gates Foundation war an illegaler und unethischer Forschung in Entwicklungsländern beteiligt

Die Gates Foundation war in eine Reihe von Skandalen verwickelt, bei denen es um illegale und unethische medizinische Forschung und klinische Versuche mit Impfstoffen und Medikamenten in den Entwicklungsländern ging.

Im Jahr 2006 wurden beispielsweise Gates-Gelder verwendet, um PATH – eine globale gemeinnützige Gesundheitsorganisation mit Sitz in Gates’ Heimatstadt Seattle – dabei zu unterstützen, ein auf fünf Jahre angelegtes Projekt zur “Generierung und Verbreitung von Erkenntnissen für eine informierte Einführung von HPV-Impfstoffen im öffentlichen Sektor” in Angriff zu nehmen. In Indien umfasste dieses Projekt ein “Demonstrationsprojekt” für die HPV-Impfstoffe von GlaxoSmithKline und Merck. Ziel war es, diese Impfstoffe in den nationalen Impfplan Indiens aufzunehmen. Der Zeitung The Hindu bemerkte, dass dieser “schockierend unethische Versuch (shockingly unethical trial)” eklatante Verstöße gegen grundlegende ethische Richtlinien beinhaltete, darunter 2.800 Fälle, in denen Kinder von Aufsehern oder Schulleitern, die als “Vormund” fungierten, in das Programm aufgenommen wurden. Das indische Parlament selbst verfasste einen vernichtenden Bericht, in dem es die beteiligten Parteien wegen ihrer Verletzung der Menschenrechte der Studienteilnehmer verurteilte.

Andere schockierende Beispiele für die Beteiligung oder Finanzierung von Gates an fragwürdigen oder schlichtweg unethischen Studien sind:

  • Das von Gates ins Leben gerufene und finanzierte Meningitis-Impfstoffprojekt führte zur Entwicklung und Erprobung von MenAfriVac, einer Impfung gegen Meningokokken-Meningitis im Wert von 0,50 US-Dollar pro Dosis. Die Tests führten zu Berichten über 40 bis 500 Kinder, die unter Anfällen und Krämpfen litten und schließlich gelähmt waren.
  • Die Bestätigung von 2017, dass der von Gates unterstützte orale Polioimpfstoff tatsächlich für die Mehrheit der neuen Poliofälle verantwortlich war, und die Folgestudie von 2018, die zeigt, dass 80 % der Poliofälle inzwischen auf den Impfstoff zurückzuführen sind.
  • Die Veröffentlichung von 2018 im International Journal of Environmental Research and Public Health, die zu dem Schluss kam, dass über 490.000 Menschen in Indien zwischen 2000 und 2017 infolge der Verabreichung des oralen Polioimpfstoffs eine Lähmung entwickelten.

Die Bill & Melinda Gates Foundation hat in den Entwicklungsländern philanthropischen Rassismus praktiziert

Kritiker der Gates-Stiftung haben angemerkt, dass sich ihre Bemühungen zur Begrenzung des Bevölkerungswachstums (einschließlich Melinda Gates’ Förderung der höchst umstrittenen Droge Depo Provera und anderer Formen der injizierbaren Geburtenkontrolle) vor allem auf Nationen in Afrika und Lateinamerika konzentriert haben. Der Vorwurf, die Konzentration von Bevölkerungskontrollprogrammen auf diese Länder stelle “philanthropischen Rassismus” dar, wird durch das Gespenst der Eugenik untermauert. In der Tat hängt die Eugenik-Philosophie wie eine dunkle Wolke über dem Bereich der “unternehmerischen Stiftungs-Philanthropie”, seit diese philanthropischen Vehikel von der Rockefeller Foundation, der Carnegie Foundation und ähnlichen Organisationen zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet wurden.

Eugenik ist eine pseudowissenschaftliche Begründung für Rassismus und Klassizismus, die in den Vereinigten Staaten während der Progressiven Ära der frühen 1900er Jahre extrem populär war. Sie geht davon aus, dass die Reichen und Mächtigen aufgrund ihrer überlegenen Gene in der Lage sind, über die “Schwachen” und “Schwachsinnigen” und diejenigen mit “defektem Keimplasma” zu herrschen – Begriffe, mit denen Behinderte, Arme, ethnische Minderheiten und gewöhnliche Kriminelle bezeichnet wurden.

Als Studiengebiet wurde die Eugenik weitgehend durch die philanthropischen Stiftungen finanziert, die die Raubritter des späten 19. Jahrhunderts als steuerfreie Zuflucht für ihren enormen Reichtum gegründet hatten. Insbesondere die Rockefeller Foundation und die Carnegie Foundation halfen mit erheblichen Finanzspritzen bei der Gründung des Eugenics Records Office und anderer wichtiger Forschungseinrichtungen der eugenischen Bewegung. Diese Forschungen führten zur Verabschiedung von Gesetzen zur unfreiwilligen Sterilisation in den USA und sogar zum eugenischen Sterilisationsprogramm T4 in Nazideutschland.

Nachdem der Begriff der Eugenik im Gefolge des Zweiten Weltkriegs “verbrannt” war, setzten viele der Eugenik-Forscher ihre Arbeit unter anderen Namen fort. So nahmen viele Mitglieder der American Eugenics Society ihre Arbeit in den Büros des Population Council von John D. Rockefeller III auf, und die Birth Control League von Margaret Sanger – die sich in ihrem Vorstand mit prominenten Mitgliedern der American Eugenics Society brüstete – wurde in Planned Parenthood umbenannt, die viele Jahre lang von einem Direktor der American Eugenics Society, Alan Guttmacher, geleitet wurde. Bill Gates sen. war auch im Vorstand von Planned Parenthood tätig, eine Tatsache, die Gates in seinen frühen Jahren als Fürsprecher der Bevölkerungskontrolle als wichtig bezeichnete.

Der Schatten von Eugenik und Rassismus liegt immer noch auf dem “Forschungsbereich der Bevölkerungskontrolle”, ein Stigma, mit dem die Gates-Stiftung in den letzten Jahren offen gerungen hat.

Gates hilft bei der Bildung eines Kontrollnetzes für bargeldloses Bezahlen und biometrische Identität

Inzwischen ist die breite Öffentlichkeit daran gewöhnt, Gates als das öffentliche Gesicht der Coronavirus-Krise anzusehen. Die Mainstream-Medien haben sich immer wieder an Gates gewandt, um mehr Informationen über die Reaktion auf COVID-19 und die dringende Notwendigkeit zu erhalten, warum “im Grunde die ganze Welt” gegen SARS-Cov-2 zu impfen ist.

Doch während die Rolle von Gates bei der Finanzierung des globalen Gesundheitsbereichs inzwischen wohlbekannt ist, ist seine Rolle bei der Finanzierung anderer Technologien, die die Welt nach COVID-19 prägen werden, nicht bekannt.

Die Gates Foundation ist über Gavi, die Impfallianz, an das Projekt ID2020 gebunden. ID2020, auch als “Digital Identity Alliance” bekannt, bringt Gavi und Gates’ altes Unternehmen Microsoft und andere Unternehmen zusammen, um ein globales digitales ID-System zu schaffen. Dies hat dazu geführt, dass sich die mit Gates verbundene Gavi-Allianz zunehmend darauf konzentriert, Impfstoffempfänger mit digitalen Gesundheitsdaten der Regierung und schließlich mit biometrischen ID-Datenbanken zu verbinden. Inzwischen ist Gates selbst ein lautstarker Befürworter des indischen Aadhaar-Systems, des ehrgeizigen Projekts, eine Milliarde indischer Bürger in die größte biometrische Datenbank der Welt aufzunehmen, die je aufgebaut wurde.

Gates ist auch daran interessiert, die Digitalisierung der Wirtschaft voranzutreiben. So hat er beispielsweise in Regierungsausschüssen sowohl in Indien als auch in den USA über die Vorteile digitaler Zahlungssysteme gesprochen. Außerdem half die Gates Foundation bei der Mitbegründung der Better Than Cash Alliance, einem Konsortium von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, deren Mitglieder sich für die Schaffung einer digitalen Zahlungsinfrastruktur für Entwicklungsprogramme und als Hilfe für die Armen einsetzen. Diese Infrastruktur, so argumentieren Gates und seine Unterstützer, wird Regierungen und Hilfsorganisationen dabei helfen, ihre Hilfe effektiver zu steuern und zu verwalten.

Doch während die Bereiche globale Gesundheit, biometrische Identifikation und digitale Zahlungen getrennt voneinander erscheinen mögen, haben sie doch begonnen, sich einander anzunähern, da Regierungen und zwischenstaatliche Gremien beginnen, den Menschen den Großen Neustart (Great Reset)” einer Neuen Normalität (New Normal)” nach COVID-19 einzuimpfen. Gates hat argumentiert, dass digitale Immunitätszertifikate – die den Bereich der medizinischen Diagnostik mit dem Bereich der biometrischen Identifizierung kombinieren – notwendig sein werden, wenn das Leben wieder zu einer gewissen Normalität zurück kehren soll. Diese Konvergenz spiegelt sich bereits in der vom Weltwirtschaftsforum geförderten “CovidPass”-Vision eines “Gesundheitspasses” wider, der Menschen auf der Grundlage ihres Gesundheitszustands und eines Immunitäts- oder Impfnachweises Reisen erlauben oder sie daran hindern würde.

Man braucht nicht viel Phantasie, um zu sehen, wie ein solcher Gesundheitspass in die digitale Zahlungsstruktur eingebunden werden könnte, um zu verhindern, dass ungeimpfte Personen in einer Vielzahl von Situationen, die von den Behörden missbilligt werden könnten, Transaktionen vornehmen zu können. Immerhin hat Gates selbst die Fähigkeit der Regierungen angepriesen, Transaktionen, die sie missbilligen, als wichtigen Teil der digitalen Zahlungssysteme der Zukunft zu blockieren.

Diese Agenda beginnt und endet nicht mit Bill Gates

Lassen Sie sich nicht vom Hashtag in #ExposeBillGates täuschen. Sie haben in diesem Artikel gesehen, dass Bill Gates bei fast allen Facetten der Coronavirus-Pandemie und, was noch wichtiger ist, bei der globalen Reaktion auf die Pandemie eine wesentliche Rolle gespielt hat. Aber der Sinn von #ExposeBillGates besteht nicht nur darin, einen Mann, Bill Gates, davon abzuhalten, diese Agenda in Kraft zu setzen und dann war es das.

Nein, Bill Gates ist lediglich die erkennbare Spinne im Zentrum eines Netzes von Organisationen, Institutionen, Unternehmen und Regierungsstellen, die gemeinsam handeln, um die Welt, wie wir sie kennen, zu verändern. Aber diese verschiedenen Gremien widmen sich alle der gleichen Vision des “Großen Neustarts” und der “Neuen Normalität”, die Bill Gates verkörpert, und sie würden diese Vision weiterhin verwirklichen, selbst wenn Bill Gates irgendwie aufgehalten werden würde.

Es gibt viele Gründe, über diese Agenda und ihre Auswirkungen besorgt zu sein. Aber selbst wenn wir darauf vertrauen würden, dass Gates wirklich ein selbstloser Philanthrop mit den reinsten Absichten ist, sollte niemand darauf vertrauen, dass die Leiter der verschiedenen Gruppen, Organisationen, Gremien, NGOs, Stiftungen und Regierungen, die an der Spitze dieser Agenda stehen, alle ähnlich vertrauenswürdig sind. Das Ausmaß der Macht, die in den Händen von nicht rechenschaftspflichtigen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen zentralisiert wird, sollte jeden beunruhigen, der die reale Gefahr versteht, so viel Macht in so wenige Hände zu legen.

Aus diesem Grund schließen sich Menschen auf der ganzen Welt der #ExposeBillGates-Bewegung an. Sie versuchen, die Aufmerksamkeit auf diese Themen zu lenken, Hand in Hand miteinander zu arbeiten und eine öffentliche Diskussion zu beginnen, die die von Gates und seinen Mitstreitern propagierte Agenda zum Entgleisen bringen wird.

Wenn Sie diese Bedenken teilen, recherchieren Sie bitte weiter in den Informationen, die unter dem #ExposeBillGates-Hashtag zu finden sind, und helfen Sie mit, diese wichtigen Informationen zu verbreiten. Gemeinsam können wir den Unterschied ausmachen.

Quellen:
Why We Must #ExposeBillGates
Who Is Bill Gates?
Forbes Bill Gates
Forbes #2 Bill Gates
Bill Gates’s Charity Paradox
Gates Foundation’s Influence Criticized
The media loves the Gates Foundation. These experts are more skeptical.
Bill Gates’ Web of Dark Money and Influence – Part 1: Philanthropic Narrative Shaping
A shockingly unethical trial
Alleged Irregularities in the Conduct of Studies using HumanPapilloma Virus (HPV) Vaccine by Path in India (Departmentof Health Research, Ministry of Health and Family Welfare)
De nombreux enfants de Gouro hospitalises
Mutant Strains Of Polio Vaccine Now Cause More Paralysis Than Wild Polio
Polio – The Challenge
What is vaccine-derived polio?
Correlation between Non-Polio Acute FlaccidParalysis Rates with Pulse Polio Frequency in India
Vaccine-induced paralysis calls for action, says study
Accountability of International NGOs: Human Rights Violations in Healthcare Provision in Developing Countries and the Effectiveness of Current Measures
Gates Foundation Pushing Dangerous Contraceptives on Black Populations
Eugenics Record Office, board of scientific directors and functions
Fact Check: Progressive Hero Margaret Sanger Was a Racist Eugenicist
AMERICAN EUGENICS SOCIETY – MEMBERS, OFFICERS AND DIRECTORS DATABASE
A Conversation with Bill Gates: Making a Healthier World for Children and Future Generations
Let’s put birth control back on the agenda
Exposing the Gates Agenda in Africa
Bill Gates on his 2015 ‘virus’ warning, efforts to fight coronavirus pandemic
ID2020 – An approach that is holistic, market-based and addresses the full scope and scale of the challenge
Immunization needs a technology boost
Microsoft co-founder Bill Gates speaks on Aadhar card digitisation | Exclusive
Financial December1, 2015
Bill Gates Calls For National Tracking System For Coronavirus During Reddit AMA
Could this COVID-19 ‘health passport’ be the future of travel and events?
Bill Gates Calls for a “Digital Certificate” to Identify Who Received COVID-19 Vaccine
WEF – The Great Reset
The new normal, according to Bill Gates (and when it arrives)


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up