Monthly Archives: Juni 2015

Blogpause – Schaffenspause

In den nächsten Tagen wird es hier auf dem Blog keine neuen Artikel geben.
Hintergrund ist der, dass ich einfach einmal ein paar Tage Pause brauche, um den tagtäglichen Wahnsinn wieder besser einordnen und verstehen zu können – und auch um etwas Abstand davon zu gewinnen.
Elizabeth Barrett Browning, englische Dichterin im 19. Jahrhundert, schrieb einmal so schön:
Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause.
Diese will ich mir nehmen, um danach mit voller Kraft und Elan weiter gegen die ausufernde Propaganda unserer Tage anzuschreiben.
Viele Grüße und bis bald,
Konjunktion
Quelle:
Elizabeth Barrett Browning – www.gratis-spruch.de

Hinweis: EU-Austritts-Volksbegehren in Österreich

Bekanntlicherweise werden Themen, die sich in irgendeiner Form gegen die Europäische Union oder den Euro richten, von der Hochleistungspresse negiert. So auch das ab 24. Juni laufende EU-Austritts-Volksbegehren in Österreich, von dem – wenn überhaupt – nur mit einem negativen Unterton berichtet wird.
Daher an dieser Stelle:
Vom 24. Juni bis 1. Juli findet die Eintragungswoche zum EU-Austritts-Volksbegehren in allen Gemeindeämtern und Magistraten Österreichs statt. Dort liegen die Eintragungslisten auf, in die sich die Bürger durchgehend, auch Samstag und Sonntag, eintragen können.
Damit haben es die Österreicher geschafft, als 1. Mitgliedsland die Möglichkeit zu schaffen, aus der EU auszutreten.
In jahrelanger Arbeit konnte die…

Alles nach Plan: Die Vereinigten Staaten von Europa im Windschatten der geplanten Euro-Krise

Schon im November 2011 gab Finanzminister Wolfgang Schäuble folgenden Satz in einem Interview mit der Washington Post bzgl. der Euro-Krise von sich:
We can only achieve a political union if we have a crisis. (Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.)
Wie allen bekannt sein dürfte, ist die Krise schon lange da, war nie wirklich weg und hat jetzt erneut ihr müdes Haupt erhoben, um zum gefühlt 87-mal erneut von den EU-Granden „gelöst“ zu werden.
Ein vielfach herbeigewünschter (oder geschriebener) Grexit wird schon allein aufgrund der US-Ansage dazu nicht erfolgen. Schauen wir uns doch mal ganz ehrlich in…

USA-Russland: Die sich aufschaukelnde Konfrontation wird auf europäischen Boden ausgetragen

Der militärisch-industrielle Komplex der USA hat mit der Planung der permanenten Stationierung von Kampfpanzern und anderer schwerer militärischer Ausrüstung in Osteuropa und den baltischen Staaten die Eskalationsschraube einmal mehr angezogen.
Der Plan des Pentagons sieht eine Stationierung von schweren Waffen in Polen, Rumänien, Bulgarien, Litauen, Lettland, Estland, etc. vor. Also in genau jenen Staaten, die der Kriegsverbrecher und ehemalige US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld kurz nach 9/11 mit der berühmten Bemerkung des „Neuen Europas“ zusammengefasst hat.
Genauso hirngewaschen wie das „Alte Europa“ will das „Neue Europa“ mit aller „Leiden“schaft Teil des Westens und „Verbündeter“ der vermeintlich letzten Supermacht sein. Daher ist es nicht gerade…

Finanzkrise: Die Zeichen stehen in Europa, China und den Vereinigten Staaten auf Sturm

Jetzt da wir uns in Richtung der zweiten Hälfte des Jahres 2015 bewegen, werden die Zeichen der Finanzkrise auf der ganzen Welt immer sichtbarer. In Griechenland findet gerade ein Bank-Run statt. Ca. 2 Milliarden Euro wurden allein in den vergangenen drei Tagen von griechischen Banken abgezogen. Barclays sagt, dass „unmittelbare“ Kapitalverkehrskontrollen nötig sind, es sei denn es wird eine Einigung bzgl. der Schulden erreicht. Zudem gibt es Berichte, dass in Griechenland Vorbereitungen für einen „Bank Holiday“ getroffen werden. Unterdessen stürzen chinesische Aktien vollkommen ab. Der Shanghai Composite Index fiel allein in dieser Woche um mehr als 13 Prozent. Das war…

Doppelmoral: Von guten und schlechten Atombomben

Bundeskanzlerdarstellerin Angela Merkel und ihre Regierungsclique hat sich ja eine atomwaffenfreie Welt auf die Fahnen geschrieben. Eigentlich…
Aber als Vasall der USA kommt man eben manchmal nicht umhin US-Atomwaffen als gut und russische als schlecht zu definieren. Vollkommen egal, dass sowohl die einen als auch die anderen Tod über die Menschheit bringen können. Oder habe ich hier nur etwas falsch verstanden und es ist keine Doppelmoral, sondern vielmehr Demokratenmoral?
Dass wir wohl dauerhaft mit US-Atomwaffen auf deutschem Boden leben müssen, hat ja erst vor kurzem Thilo Jung vom Pressesprecher der Kanzlerin erfahren:
Irgendwann… Da gibt’s keinen Zeitraum.
Die Lügen der Herrschenden werden in ihrem…

Alternative Medien: Zwischen Sinnlosigkeit und Sinnhaftigkeit – Teil 2

Vielen, vielen herzlichen Dank für den Zuspruch, den ich in den letzten Tagen nach meinem letzten Artikel von allen Seiten erhalten habe. Egal, ob als Kommentar oder als eine der zahlreichen Zuschriften, die mich per Mail oder Kontaktformular erreicht haben.
Ich bin – ehrlich gesagt – immer noch ganz baff von dem Zuspruch, den aufmunderenden Worten und der Unterstützung, die in den Meldungen stecken. Vielen Dank dafür.
Der Samstagsartikel war für mich eine Art „Befreiungsschrei“, der einfach mal raus musste, da man als Blogger so sehr in seiner eigenen Gedankenwelt gefangen ist und in nur geringem Umfang feststellen kann, ob man mit…

Alternative Medien: Zwischen Sinnlosigkeit und Sinnhaftigkeit

Seit annähernd elf Jahren schreibe ich Artikel. So dürften es inzwischen an die 2.500 Artikel sein, die ich zu Beginn auf Blogspot, später eine kurze Zeit unter der Domain melkkuh.de und seit bald vierJahren unter konjunktion.info veröffentlicht habe.
Eine Vielzahl an Geschichten, Themen und Geschehnissen, die ich aufgegriffen, beleuchtet und nach bestem Wissen und Gewissen wiedergegeben habe. Rückblickend waren natürlich einige Rohrkrepierer dabei, auch bin ich auf den einen oder anderen Hoax reingefallen. Aber wer tut das nicht?
Nach so langer aktiver Bloggerzeit stellt sich einem natürlich unweigerlich die Frage, ob man damit irgend etwas bewegt hat, irgend jemand damit erreicht hat,…

Medienkritik: Die Hochleistungspresse und die zehn Grundsätze der Kriegspropaganda

Arthur Ponsonby( * 16. Februar 1871; † 23. März 1946) war ein britischer Staatsbeamter, Politiker, Schriftsteller und Pazifist. 1928 schrieb er das Buch Falsehood in Wartime (Lügen in Kriegszeiten), in dem er die Methoden der Kriegspropaganda der Kriegsbeteiligten im 1. Weltkrieg beschrieb. In diesem Buch ist übrigens der bekannte (meist jedoch abgewandelte) Hinweis
When war is declared, truth is the first casualty. (Nach der Kriegserklärung ist die Wahrheit das erste Opfer.)
zu finden.
Anne Morelli, eine belgische Historikerin, nahm 2001 die Arbeit von Ponsonby als Anlass, die von ihm postulierten Methoden, weiterzuentwicklen und fasste sie zu den zehn Grundsätzen der Kriegspropaganda zusammen:

Wir wollen…