In eigener Sache: Torsite von www.konjunktion.info

Es stellt sich immer mehr die Frage, wie lange kritische Websites noch am Netz sein können. Zensur wird vermehrt zu einem Problem und Seiten vom Netz genommen werden.
Um dem vorzubeugen, ist www.konjunktion.info zukünftig auch per Tor-Netzwerk zu erreichen. Aktuell ist unter der Adresse gapp2buwawjgpcjx7rwltrn4uwenr7kim3lz7wpyqwcduzxckv7tipqd.onion nur eine Platzhalterseite vorhanden, die den aktuellen Status, eventuelle Fehler und

Fledermäuse, Gen-Editing und Biowaffen: Jüngste DARPA-Experimente geben Anlass zu Besorgnis angesichts des Ausbruchs des Coronavirus

Im Nachfolgenden veröffentliche ich einen Artikel von Whitney Webb in deutscher Übersetzung, den ich für äußerst wichtig und aufschlussreich halte, um die Geschehnisse rund um den Coronavirus besser verstehen und ggf. nachvollziehen zu können. Whitney Webb ist Redakteurin bei MintPress News und Autorin bei Ben Swanns Truth in Media und bei The Last American Vagabond.

OPCW-Whistleblower vor der UN: Es gab keinen Giftgasangriff in Douma

Man ist es ja inzwischen leidlich gewohnt, dass unsere Hochleistungspresse nur genehme Informationen verbreitet. Sind sie gegen den gewünschten Strich gebürstet, dann werden diese Nachrichten ganz schnell mal ganz weggelassen oder unter ferner liefen präsentiert.
So ist es auch im Fall des angeblichen Douma-Giftgasangriffs durch syrische Regierungstruppen und die entsprechenden Whistleblower-Aussagen dazu, die wir nicht in

Iran vs. USA: Von Zensur und Doppelstandards

Doppelstandards und Heuchelei. Beides heute “Standardwerkzeuge” in Politik und Hochleistungspresse – wie auch das neueste Beispiel des Irans zeigt.
Um den Sanktionsrichtlinien der USA “gerecht zu werden”, hat Facebook auf Wunsch des US-Regimes Posts in Folge der Ermordung des iranischen Generalmajors Soleimani zensiert. Während gleichzeitig der US-Präsident Donald Trump die Mullahs in Teheran warnte, keine Zensur

Deutschland: Am Abgrund stehend

Nachfolgender Eintrag wird zu heftigen Kontroversen führen. Dessen bin ich mir durchaus bewusst. Aber diese Kontroversen müssen geführt werden, wollen wir auch nur ansatzweise noch eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder und uns selbst haben. Ich möchte daher alle Kommentatoren bereits an dieser Stelle bitten, sachlich zu bleiben und sich die Kommentarregeln immer wieder vor

Meinung: Sind wir alle nur Träumer?

In den letzten Tagen ist es etwas ruhig geworden, was neue Artikel anbelangt. Nicht nur das Jahr neigt sich seinem Ende zu, sondern aktuell auch meine Motivation Neues zu schreiben. Geschuldet auch der Tatsache, dass mir in den vergangenen Wochen zu viele “Nebenkriegsschauplätze” im Kommentarbereich auftraten. Divide et Impera scheint selbst in den Kommentarspalten zu

Scroll Up