Skip to content

Meinung: Rechtsruck oder Linksverschiebung?Lesezeit: 4 Minuten

Meinung - Bildquelle: Pixabay / geralt; CC0 Creative Commons

Meinung – Bildquelle: Pixabay / geralt; CC0 Creative Commons

Freiheit ist nie von der Regierung ausgegangen. Freiheit ist immer von den Untertanen der Regierung ausgegangen. Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte des Widerstands. Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte der Beschränkung von Regierungsmacht, nicht ihrer Ausdehnung. – Woodrow Wilson

Europaweit gehen Bauern und andere Gruppen gegen ihre jeweiligen Regierungen auf die Straßen. Sei es in Spanien, Frankreich, Niederlande, Polen, Österreich, Deutschland, …

Gleichzeitig peitschen die Regierungen Gesetze durch ihre Parlamente bzw. übernehmen diese aus dem Korruptionsmoloch Brüssel, die die Meinungsfreiheit und anderslautende, gegen das gewollte Nachrichtennarrativ gerichtete Inhalte zensieren, verbieten und am langen Ende deren Verfasser mundtot und finanziell ruinieren sollen. Alles im Namen einer angeblichen freiheitlichen, weltoffenen, diversen, meinungsoffenen Demokratie, deren Namen nur noch als Monstranz von jenen vor sich hergetragen wird, die sie selber gezielt jeden Tag mehr zerstören. Aber sie sind ja die Guten – sie dürfen das…

Das Vorgehen dieser Regierungen, das nichts anderes wie eine konzertierte, gesteuerte und geplante Aktion darstellt, wird fast überall mit einem angeblichen Rechtsruck begründet. Ein Rechtsruck, der nach deren Definition unsere Gesellschaften bedroht. Interessanterweise ist dieser Rechtsruck für mich nichts anderes als eine Linksverschiebung. Fast all das, was heute als rechts gilt, war bis vor ca. 10 Jahren konservativ. Sprich das Einordnungsfenster hat sich massiv nach links verschoben, so dass konservative Positionen, die selbst die CDU und CSU (und zum Teil selbst die SPD) in ihren alten Wahlprogrammen von vor 2015 vertraten und forderten, heute als rechtsoffen, rechts, rechtslastig, usw. “angesehen” werden.

Wären nun all jene Protestler, die sich in Europa auf die Straße stellen, tatsächlich alles das, was ihnen durch eine hochkorrupte Politkaste und einer in Abhängigkeit gebrachten Hochleistungspresse vorgeworfen wird, ja, dann hätten wir tatsächlich ein Problem. Denn dann wäre nicht nur Deutschland, sondern auch die zahlreichen anderen Länder mit bis zu 30% Nazis durchsetzt. Dass dies natürlich absoluter Unsinn ist, wissen sowohl die Faktenerfinder der “Faktenchecker” als auch die doch so weltoffenen Politdarsteller in Berlin, Paris und Co. Aber sie müssen diese “Argumentation” (bzw. in Abwandlungen je nach Land) einsetzen, weil sie KEINE andere haben. Sie sind in ihrer Argumentationslinie und in ihren Fakten de facto blank. Nackt wie der sprichwörtliche Kaiser. Sie brauchen diese gezielt eingesteuerte Spaltung der Gesellschaften, um ihre Agenden zu retten.

Agenda 2030, digitale ID, CBDCs, all dies und noch viel mehr würde mit einer geschlossenen, informierten Bevölkerung nicht möglich sein. Natürlich kann man mir jetzt Blauäugigkeit vorwerfen, weil es immer eine große Anzahl an Mitläufern gibt, die alles tun, was ihnen von oben gesagt wird (Stichwort Milgram Experiment). Aber genau um diese große Masse geht es aus meiner Sicht. Wir haben an beiden Enden des Spektrums jeweils ca. 15-20% an Menschen, die sich a) des eigenen Verstandes bedienen und b) sich den staatlichen Forderungen unterwerfen und diese bedingungslos “einfordern”. Der übrige Rest von 60-70% sind jene Menschen, die sich immer einer Mehrheit anschließen, weil es so viel einfacher für sie ist.

Nun haben wir in unserer heutigen Gesellschaft das Problem, dass neben der “Verlinkung der Hochleistungspresse” und der offensichtlichen Steuerung der Politik durch anderweitige Interessen (aka gegen die Bevölkerungen), laute Minderheiten den Diskurs bestimmen. In vielen Bereichen ist erkennbar, dass eine kleine Gruppe an extrem lauten, von Politik und Hochleistungspresse geförderten Stimmen sowohl die Meinungsvielfalt als auch den Diskurs vorgeben (können). Und der Rest duckt sich weg bzw. Gegenstimmen werden eben in das obligatorische rechte Eck gestellt.

Dass diese “Meinungsvorgeber” nur den Agenden des Establishments dienen und offenbar denken, Teil der Gewinner nach dem Großen Neustart zu sein, zeigt letztlich deren Naivität und Dummheit. Keiner von ihnen wird mit am Tisch sitzen, wenn die Karten neu vergeben werden. Sie werden zuvor durch das Establishment geopfert werden. Dies gilt gleichermaßen für irgendwelche Politdarsteller als auch für die Erfüllungsgehilfen in den Redaktionsstuben. Von den Gratismutgebern einmal ganz zu schweigen.

Das Ziel der Warner und Kritiker des heutigen Systems – und solange man dies noch straffrei tun kann und das System als das benennen kann, was es ist, nämlich totalitär und faschistisch, bevor man in den Untergrundwiderstand gehen muss – muss daher sein, jene 60-70% zu aktivieren bzw. diese aufzuklären und auf die Seite der freiheitsliebenden Menschen zu bringen.

Ich weiß natürlich, dass dieser Gedankengang eine gewisse Naivität ausstrahlt, aber welche andere Möglichkeit haben wir denn noch?

Kein Ergebnis menschlichen Fortschritts wird durch ungeteilte Zustimmung erzielt, und jene die aufgeklärter sind als alle anderen, sind auch dazu verurteilt, diesem Licht zu folgen, allen Widerständen zum Trotz. – Christoph Kolumbus

Quellen:
Woodrow Wilson Zitate
Christoph Kolumbus Zitate

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

2 Antworten

  1. 16. Februar 2024

    […] Europaweit gehen Bauern und andere Gruppen gegen ihre jeweiligen Regierungen auf die Straßen. Sei es in Spanien, Frankreich, Niederlande, Polen, Österreich, Deutschland, … — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2024/02/meinung-rechtsruck-oder-linksverschiebung/amp/ […]

  2. 16. Februar 2024

    […]  » Lees verder […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content