Syrien: Besteht Hoffnung aufgrund der Annäherung zwischen Moskau und Washington?

Für die russische Diplomatie war der März ein ausgesprochen erfolgreicher Monat. War die Entscheidung des Kremls vor zwei Wochen, die russischen Kräfte aus Syrien abzuziehen, nicht nur eine Entwicklung, die die Lage in Syrien verändert, so hat sie auch dazu geführt, dass US-Offizielle nach Moskau kommen, um Gespräche über ein gemeinsames russisch-amerikanisches Engagement zu besprechen.
Die

Kommentar: Totalitarismus wird zur politischen Realität

Viele Dinge, die wir heute “erleben”, die uns als “Innovation” verkauft werden oder die gestern technisch noch nicht als realisierbar galten, wurden von Autoren bereits vor Jahr(zehnt)en vorweggenommen. Sei es Das Archipel Gulag von Alexander Issajewitsch Solschenizyn oder George Orwells 1984. In der heutigen Realität sind deren Gedanken entweder bereits realisiert oder gar übertroffen worden.
Nimmt

Kurz eingeworfen: Sind Sie ein “potenzieller im Land lebender Terrorist”?

Wir wollen keine Gestapo oder Geheimpolizei. Das FBI tendiert in diese Richtung. Sie versuchen sich in Sex-Skanadalen and schlichter Erpressung. J. Edgar Hoover würde sein rechtes Auge geben, um zu übernehmen, und alle Kongressabgeordneten und Senatoren haben Angst vor ihm. – Präsident Harry S. Truman

(We want no Gestapo or secret police. The FBI is tending

Studie: Staatliche Überwachung führt zur Selbstzensur

Eine neue Studie besagt, dass das Wissen über staatliche Überwachung und Kontrolle dazu führt, dass Menschen sich online eine Art Selbstzensur auferlegen, um nicht mit abweichenden Meinungen aufzufallen.
Die bei Journalism and Mass Communication Quarterly erschienene Studie untersuchte die Effekte, wie Individueen kommunizierten, nachdem sie an die Überwachung durch den Staat erinnert wurden.
Die Mehrheit der Teilnehmer

Operation Condor: Neue Dokumente zu Amerikas bzw. Kissingers Rolle im “Schmutzigen Krieg Argentiniens” sollen veröffentlicht werden

40 Jahre nach dem Militärputsch in Argentinien will die USA Geheimpapiere zu diesem Vorfall freigeben. Bei seinem Besuch in Argentininen am vergangenen Mittwoch gab der US-Präsident Obama bekannt, dass er neue US-Militär- und -Geheimdienstakten deklassifizieren will. Inhalt: der “Schmutzige Krieg (Dirty War)” in Argentinien. Seit dem Jahr 2000 würden damit erstmals wieder neue Informationen zu

Afghanistan: USA gestehen den Terroranschlag gegen das “Ärzte ohne Grenzen”-Krankenhaus im Oktober 2015 ein

Während sich alle Aufmerksamkeit der Hochleistungspresse auf die Anschläge in Brüssel konzentriert, hat Washington still und leise die Verantwortung für die Bombardierung des “Ärzte ohne Grenzen”-Krankenhauses im letzten Jahr im Kunduz, Afghanistan übernommen.
“Als Kommandant”, sagte General John W. Nicholson, der jetzt die US- und NATO-Kräfte in Afghanistan befehligt, “möchte ich persönlich nach Kunduz kommen und

Scroll Up