Mainstreammedien

WikiLeaks/Carnegie Mellon University: USA beeinflussten Wahlen in 81 Staaten, Russland in 36 Ländern

Während die deutsche Politik vor den russischen Hackerfähigkeiten schier erstarrt ist und Befürchtungen die Runde machen, dass Putin persönlich die Bundestagswahlen in Deutschland manipulieren wird, wird es die deutschen Politikschaffenden weniger interessieren, was WikiLeaks, der Forscher Dov Levin von der Carnegie Mellon University und eine Studie der Oxford Academy belegen:
So haben die USA mittels CIA, NGOs und anderer „Institutionen“ zwischen 1946 und 2000 bei 81 Wahlen in irgendeiner Form eingegriffen. Dabei sind in dieser Zahl noch nicht einmal Putsche und Umstürze beinhaltet, die die USA eingerührt haben.
Als am Montag der FBI-Direktor, James Comey erstmals öffentlich bekannt gab, dass man die…

Zum Tod von David Rockefeller

Am Montag starb der Multimilliardär, Begründer der Trilateralen Kommission, Urmitglied der Bildberger, Council on Foreign Relations-Mitglied und ehemaliger Vorsitzende der Chase Manhattan Bank, David Rockefeller im Alter von 101 Jahren. Während in der Hochleistungspresse Rockefeller als der Philanthrop schlechthin gezeichnet wurde, betrauerten die Leser in den Kommentarbereichen den Tod von Rockefeller eher „in anderer Form“. Und auch die Politkaste auf beiden Seiten ließ die Welt wissen, dass der Tod Rockefellers „ein schwerer Verlust sei“.
Zwei der Menschen, die David Rockefeller viel zu verdanken haben dürften, Bill „Slick Willy“ und Hillary „We came, we saw, he died“ Clinton veröffentlichten kurz nach der…

Reiner Zufall? Die zeitliche Abfolge der (finanz)politischen Großereignisse in den nächsten Monaten

Große Dinge werfen ihren Schatten voraus. Doch zumeist werden diese Schatten von den Menschen nicht wahrgenommen und registriert. Erst wenn sich der eigene Mikrokosmos aufgrund der Änderungen im Makrokosmos (im übertragenem Sinne Wirtschaft und Geopolitik) verändert, sind die Menschen bereit diese Schatten zu erkennen.
Will man diese Schatten frühzeitig erfassen, heißt es, sich mit den Signalen, die innerhalb solcher Veränderungen, solcher neuen Zyklen, innerhalb der politischen und „Finanz“landschaft entstehen, auseinanderzusetzen. Denn diese Signale zeigen oftmals auf, dass größere Veränderungen bevorstehen. Manchmal sind diese Zeichen und Signale subtil und werden daher „im täglichen Vorbeigehen“ nicht registriert. Aber gerade im Erkennen dieser Subtilität…

Fed: Zinserhöhung voraus? Wie es sich in das geplante Szenario einfügt

Als ich im vergangenen Jahr darüber schrieb, dass ich davon ausgehe, dass die Fed ihre Zinserhöhungen in 2017 fortsetzen wird und sogar „Zinssprünge“ denkbar sind, die sich von den üblichen 0,25% bis 0,5% absetzen, hat das viele kontroverse Diskussionen auf diesem Blog ausgelöst.
Zwischenzeitlich schreiben sogar die „Propagandapostillen der Wall Street“, dass eine weitere Zinserhöhung der Fed wahrscheinlich ist. Eigentlich kann man die „Wall Street’schen Chancen“ auf eine Zinserhöhung, die uns via Hochleistungspresse jetzt ins Wohnzimmer geliefert werden, als bedeutungslos ansehen, wenn man bereit ist auch über den Tellerrand der eigenen Filterblase zu blicken. Nchtsdestotrotz sind „offizielle Berichte“ bestens dazu geeignet,…

Meinungsvielfalt ade: Wenn Medienkonzerne im Auftrag Dritter die öffentliche Meinung vorgeben

Will man einen Staat vollumfänglich kontrollieren, ist es unumgänglich die Medien zu kontrollieren. Jedes totalitäre System (von Mussolini bis zu Kim Jong-un) wusste und weiß um diese Tatsache.
1996 hat der damalige US-Präsident Bill „Slick Willy“ Clinton den Telecommunications Act unterschrieben. Dieses Gesetz, das im übrigen von den Lobbyisten der Medienkonzerne geschrieben und durchgeboxt wurde, erlaubt es seitdem, dass in den USA Medienkonzerne andere Konkurrenten in unbegrenzter Zahl aufkaufen und sich einverleiben können. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Anzahl von Fernsehsendern und Radiostationen, die ein Unternehmen besitzen konnte, begrenzt. Das Ergebnis ist bekannt: nur noch sechs Großunternehmen aus der Medienbranche…

Trump vs. Federal Reserve: Lasset den Kampf beginnen

Der immer offensichtlichere Versuch der internationalen Finanzjongleure und der globalistischen Denkfabriken die konservativen Kräfte als zukünftigen Sündenbock aufzubauen, gipfelt derzeit in einer immer stärker zunehmenden Desinformationskampagne, die scheinbar darauf ausgelegt ist, die Federal Reserve „reinzuwaschen“. „Reinzuwaschen“ heißt für mich in diesem Zusammenhang, dass man den Hauptverursacher der 2008er Krise – also die Fed – von jedweder Schuld freisprechen will, obwohl diese Krise nach wie vor vorhanden ist – auch wenn man uns immer die Mär von der „wirtschaftlichen Erholung“ seitens der Hochleistungspresse und der Politik auftischen will. Ich gehe davon aus, dass die Kampagne aufgesetzt wurde, um eine bevorstehende direkte…

SIPRI: Internationale Waffen(ver)käufe auf Niveau wie zu Zeiten des Kalten Krieges

In den letzten fünf Jahren haben die weltweiten Waffenverkäufe wieder ein Niveau erreicht, wie zuletzt zu Zeiten des Kalten Krieges. Laut des Jahresberichts des Stockholm International Peace Institute (SIPRI), das die Felder „Konflikte, Rüstung, Rüstungskontrolle und Abrüstung (conflict, armaments, arms control and disarmament)“ untersucht, wurden im Zeitraum 2012 bis 2016 mehr Waffen verkauft als in einer anderen Fünfjahresperiode seit 1990. Allein um 87% stieg der Import von Waffen durch nationale Regierungen, wenn man die Perioden 2007 bis 2011 und 2012 bis 2016 miteinander vergleicht.
Einer der Spitzenreiter ist dabei – wie sollte es auch anders ein – Saudi-Arabien:
Saudi-Arabien, das eine militärische…

Donald Trump: Die Goldwaage der Mainstreampresse

In den letzten Tagen musste der US-Präsident Donald Trump eine wahre Lawine an Spott und Hohn über sich ergehen lassen, weil er bei einer Rede zu Europas Einwanderungsgesetzen Folgendes sagte:
Wir müssen unser Land sicher halten. Man sieht, was in Deutschland geschieht. Man sieht, was letzte Nacht in Schweden passiert ist. Schweden, wer würde das glauben? Schweden. Sie nahmen [die Migranten] in großer Zahl auf. Sie haben Probleme, wie sie es nie für möglich hielten. Wir sehen, was in Brüssel passiert ist. Man sieht, was auf der ganzen Welt passiert ist. Werfen Sie einen Blick auf Nizza. Werfen Sie einen Blick…

WikiLeaks: CIA infiltrierte jede wichtige Partei in Frankreich vor den Wahlen 2012

Neueste Veröffentlichungen von WikiLeaks zeigen, dass die CIA ihre Finger bei der Wahl 2012 in Frankreich im Spiel hatte. So wurde jede der großen Parteien als auch der damalige bzw. jetzige Präsident wie auch andere prominente Kandidaten überwacht.
Die als CIA Vault 7 bezeichneten Veröffentlichungen, die WikiLeaks ähnlich den Clinton Dokumenten scheibchenweise online stellen will, beinhalten unter anderem sieben Seiten, die am letzten Donnerstag veröffentlicht wurden. In diesen sieben Seiten findet man drei Anweisungen der CIA, die sich um die französischen Wahlen von 2012 drehen. Sie zeigen eindeutig auf, dass die CIA mit Geheimdienstmitarbeitern und Überwachungsmaßnahmen die wichtigsten französischen Parteien sowie…