Monthly Archives: Juli 2016

Gastbeitrag von Marc Friedrich und Matthias Weik: Italien – Bankenkrise 2.0 – die Hütte Bank brennt!

Gastbeitrag von Marc Friedrich und Matthias Weik – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit sind alleine die Gastautoren. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an die Gastautoren zu stellen.
In vielen Euro-Staaten, insbesondere im Süden Europas, sieht es alles andere als rosig aus. Die Verschuldung der EU-Staaten steigt weiterhin kontinuierlich, während sich die Arbeitslosenzahlen in Ländern wie Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Griechenland nach wie vor auf einem extrem hohen Niveau und die Industrieproduktion (Italien beispielsweise auf dem Niveau Mitte der 1980er) auf einem äußerst niedrigen Level befinden.…

NWO: Welche Rolle spielen der Türkei-Putsch, die Rassenunruhen in den USA oder die italienische Bankenkrise?

Etwas mehr als das halbe Jahr 2016 ist Geschichte. Und betrachtet man die vergangenen sieben Monate und die Geschwindigkeit mit der das System uns um die Ohren fliegt, würde es an ein Wunder grenzen, wenn das Jahr endet ohne dass die halbe Welt ins Chaos stürzt. Sei es nun der mysteriöse „Schwarze Schwan“ der landet, seien es irgendwelche inszenierten Ereignisse, Gefahren oder Anschläge, oder sei es der berühmte Zufall oder eine Aneinanderkettung von Fehlern. Es spielt keine Rolle, was das ausschlaggebende Momentum sein wird. Wichtig ist nur zu wissen, dass die Geschehnisse bewusst „beschleunigt“ wurden und dass sie zumeist strategisch…

Kurz eingeworfen: Drei Tote „US-Militärberater“ in Syrien?

Laut noch unbestätigten Meldungen sollen drei „US-Militärberater“ in Syrien getötet worden sein. Fars News, Southfront und Smart News brachten dazu Artikel, konnten aber die Meldungen bislang nicht verifizieren.
Die Meldungen besagen, dass die drei Soldaten durch eine gesteuerte Rakete in der Region nördlich von Aleppo umgekommen sein sollen. Angeblich sollen sie in einer „beratenden Funktion“ vor Ort gewesen sein und die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDK) in ihrem Kampf gegen den Daesh in der Stadt Manbij unterstützt haben. Neben diesen drei „Beratern“ soll ein weiterer US-Soldat in der Stadt Sareen verletzt worden sein, die sich ebenfalls in der Provinz Aleppo befindet.
All diese…

Hillary Clinton: Eine völlig untragbare US-Präsidentin

Hillary Clinton. Für mich die neue US-Präsidentin und Nachfolgerin des Kriegsnobelpreisträgers Barack Obama. Dass Clinton auch trotz des Email-Skandals, der aus rechtlicher Sicht eine Nominierung bzw. Bekleidung eines öffentlichen Amts in den USA nicht mehr zulässt, in der deutschen Hochleistungspresse so „gut wegkommt“, wird zum einen an ihrem Gegner Donald Trump (der ebenfalls mit äußerster Vorsicht zu „geniessen“ ist) liegen, aber zum anderen – und das ist viel gewichtiger – dass Clinton als Atlantikerin im selben Boot sitzt wie ein Großteil der Chefredakteure jener „Qualitätsmedien“.
Um diesen Damen und Herren in den Redaktionsstuben ein wenig auf die Sprünge zu helfen, im…

Sommer des Zorns: Was erwartet uns in den nächsten Monaten?

Die letzten Tage dürften vielen unbedarften Menschen wie ein wahrer Alptraum vorgekommen sein. Ein Alptraum aus dem man nicht erwachen kann und instinktiv ahnt, dass das „nächste Böse“ bereits hinter der Ecke lauert und man nichts tun kann, um aus diesem Alptraum zu erwachen. Nizza, Türkei, Syrien, Ukraine… Italienische Bankenkrise, NATO-Truppenstationierung im Baltikum, Rassenunruhen in den USA…
Dachte man nach der Blutnacht von Dallas letzten Dienstag, dass nicht bald etwas „Neues“ geschieht, wurde man mit Nizza eines Besseren belehrt, bevor der Putsch in der Türkei nach nur einem Tag auch diese Meldung auf den zweiten Platz der Nachrichten verdrängte. Wenn man…

9/11: Kein neuer Erkenntnisgewinnn aufgrund der Veröffentlichung der bislang geheimen 28 Seiten

Am Freitag wurden die bislang geheimen 28 Seiten des Kongress-Berichts zu 9/11 veröffentlicht. Wie zu erwarten war, wird darin bestätigt, dass die saudische Regierung Beziehungen zu einigen der mutmaßlichen Entführern hatte:
Während sie in den USA waren, standen einige der Entführer vom 11. September in Kontakt mit, und erhielten Unterstützung und Hilfe durch, Personen, die mit der saudischen Regierung in Verbindung stehen könnten. Es gibt Informationen, hauptsächlich aus FBI-Quellen, dass mindestens zwei dieser Individueen mit saudischen Geheimdienstoffizieren in Kontakt standen. – aus dem Kongressbericht zu 9/11

(While in the United States, some of the September 11 hijackers were in contact with, and…

9/11: Die geheimen 28 Seiten werden veröffentlicht – Nur eine weitere PsyOp zur Ablenkung und Verschleierung?

Neuesten Meldungen zufolge sollen am heutigen Freitag die bislang geheimen 28 Seiten des Senatsberichts zu 9/11 veröffentlicht werden. Fast 15 Jahre nachdem drei Gebäude durch zwei Flugzeuge nach offizieller Lesart zu Fall gebracht wurden, werden neue Details an die Öffentlichkeit gelangen, die auch die Rolle Saudi-Arabiens beleuchten sollen.
So berichten CNN und das Magazin The Hill, dass die geheimen 28 Seiten des großen Berichts des Senats zu 9/11 (Joint Inquiry into Intelligence Community Activities Before and After the Terrorist Attacks of September 11, 2001) am heutigen Freitag freigegeben werden sollen:
Quellen sagten, es gibt noch einige Verfahrensschritte, die vor der Veröffentlichung abgearbeitet…

Meinung: Wird der Knopf für die entscheidenden Prozessstufen hin zur NWO bald gedrückt?

Massive Bürgerproteste in den USA.
10.000te Ukrainer auf dem Weg nach Kiew (was uns unsere Hochleistungspresse geflissentlich vorenthält).
Die Verlegung von Tausenden Soldaten an die russische Grenze.
Italiens Banken kurz vor dem Zusammenbruch.
Anhaltende Proteste in Frankreich gegen die dortige „Arbeitsmarktreform“ (die uns auch nur häppchenweise präsentiert wird).
Polizisten in Deutschland, die aus Angst nicht mehr auf Streife gehen wollen.
Politiker, die sich über Recht und Gesetz stellen.
Großbritannien, das aus der EU aussteigen will.
Razzien gegen Verfasser von Hasspostings im Internet.
10-jährige Bundesanleihen mit einer Verzinsung von 0,05%.
Schweden steht kurz vor den Kollaps und will Flüchtlinge ausweisen.
Zunehmende Spannungen in Syrien zwischen Russland und den USA.
Der „Afghanistan-Einsatz“ wird verlängert.
Fast…

Finanzsystem: Wenn aus „Too Big to Fail“, „Too Big to Jail“ wird

Nach der Finanzkrise 2008 wurde der englische Begriff „Too Big To Fail“ auch in Deutschland herumgereicht. Er sollte zum Ausdruck bringen, dass bestimmte Banken ob ihrer Größe gerettet werden müssen, um das marode Finanzsystem an sich zu retten. Doch „Too Big To Fail“ ist auch gleichbedeutend mit „Too Big To Jail“, heißt die Protagonisten im Finanzcasino sind zu mächtig als dass man sie hinter Gitter bringen könnte.
Neuestes Beispiel ist die HSBC, die einer Verurteilung wegen Geldwäsche aufgrund ihrer „Systemrelevanz“ entging.
Im Bericht des US-Kongresses mit dem Titel „Too Big to Jail: Inside the Obama Justice Department’s Decision Not to Hold Wall…