Weltgeschehen

Facebook-Forschung: Per eingepflanzten Chip mit der sozialen Plattform kommunizieren

Derzeit findet die F8-Konferenz statt. F8 ist die jährliche Entwicklerkonferenz von Facebook, wo unter anderem neue, eigene Entwicklungen vorgestellt werden. Mark Zuckerberg hat dort am Dienstag verkündet, dass Facebook eine Technik entwickelt, die es den Nutzern der sozialen Plattform ermöglichen soll, dass diese mittels ihrer Gedanken mit Facebook bzw. den andern Nutzern kommunizieren kann. Dazu werden implantierbare Chips verwendet, die eine Art Gehirn-Computer-Schnittstelle (brain-computer interface, BCI) bilden werden. Dieser Chip ist nur eines der geheimen Projekte, die in der R&D-Abteilung Building 8 Laps von Facebook angedacht sind.
Zuckerbergs Bekanntgabe wird auf einige Technikverrückte, die jedwede Form der Privatsphäre für überflüssig halten,…

Nord-Korea: Wie wahrscheinlich ist ein Krieg? Und wie würde dieser geführt werden?

Der Kabarettist Volker Pispers brachte es in einem seiner letzten Programme auf den Punkt: Als Regierung holt man immer wieder ein gern genutztes Gespenst aus dem Wandschrank, um damit bei Bedarf die eigenen Interessen verfolgen zu können.
Ein solches „Gespenst aus dem Wandschrank“ ist für die USA Nord-Korea, das aufgrund seiner Geschichte, seiner Lage und seiner politischen Struktur immer dann herausgezogen wird, wenn es darum geht größere, geopolitische Spannungen zu erzeugen.
Und auch Donald Trump nutzt das „Gespenst aus dem Wandschrank“. Die Kriegsrhetorik, die wir seit kurzem gegenüber Nord-Korea vernehmen müssen, dürfte in dieser Form seit der zweiten illegalen Invasion des Iraks…

„Krieg gegen den Terror“: Die USA sind zurück – US-Soldaten betreten nach 1994 wieder somalischen Boden

Der Weltpolizist und die „exceptionel nation“ USA, die ungestraft andere Länder „befrieden“ darf und sich dabei nicht an irgendwelche Gesetze, Normen oder Chartas halten muss, ist mit Bodentruppen zur „Rettung des afrikanischen Landes in Somalia eingeritten“.
Das Feigenblatt der Begründung für diesen Schritt? Kampf dem Terrorismus – was auch sonst?
Eine der Hauptquellen US-konformer Propaganda, Voice of America, dazu:
Dutzende von amerikanischen Soldaten wurden nach Mogadischu entsendet, um somalischen und Kräfte von AMISOM (African Union Mission in Somalia) im Kampf gegen den Extremismus in Somalia zu unterstützen, erklärten Militäroffizielle der Vereinigten Staaten gegenüber VOA.
Die Ankunft der Truppen markiert die erste Präsenz amerikanischer Streitkräfte…

AIIB, BRICS und Co.: Wenn Alternativen keine wirklichen Alternativen sind

Im letzten Monat gab der russische Notenbankchef Elvira Nabiullina bekannt, dass Moskau die Arbeiten an seiner Alternative zum SWIFT-Bezahlsystem erfolgreich beendet hat:
Wir haben die Arbeiten an unserem eigenen Zahlungssystem abgeschlossen, und wenn etwas passiert, werden alle Operationen im SWIFT-Format im Land funktionieren. Wir haben eine Alternative geschaffen.

(We have finished working on our own payment system, and if something happens, all operations in SWIFT format will work inside the country. We have created an alternative.)
Eigentlich ist diese Meldung für interessierte „Geopolitik“-Leser keine allzu große Neuigkeit. Denn bereits ab September 2015 wurden zwischen Moskau und Peking erste Gespräche geführt, um eine SWIFT-Alternative…

Syrien und Nord-Korea: Die ökonomische Gefahr dahinter

Das Gebiet des Nahen und Mittleren Osten war schon immer eine Region, die für den Westen von besonderer Bedeutung war. Nicht erst das geheime Sykes-Picot-Abkommen von 1916 zeigte, dass imperiale Interessen – damals der Franzosen und Engländer – entscheidend waren für die Gestaltung der dortigen Grenzen. Auch heute ist der Nahe und Mittlere Osten ein Spielball „geopolitischer Vorstellungen“ von Ost und West.
Syrien ist dabei einer der wichtigsten „Schlusssteine“, da seine politische Ausrichtung, seine Vielvölker- und -religionsstruktur als auch seine wirtschaftlichen Beziehungen mit den anderen Staaten der Region prädestiniert sind und schon immer waren, wenn es um die Frage einer „Neuausrichtung…

China, Japan, USA, Nordkorea: Was passiert da gerade?

Während die USA, Japan und Süd-Korea ihre militärischen Verbindungen gerade durch Übungen und Manöver festigen, sind China und die Philippinen dabei ihre Beziehungen auszubauen. Dass beispielsweise die philippinische Regierung mehrere Inseln der Spratley-Kette besetzt hat, scheint die Chinesen in keinster weise zu ängstigen. Gleichzeitig berichtete Reuters, dass chinesische Militärschiffe philippinische Fischer nicht mehr aus bestimmten Seegebieten vertreiben, wie sie es bislang taten.
Nachdem Tokyo vor wenigen Tagen beschlossen hat, sein größtes Kriegsschiff ab Mai auf eine drei monatige Tour ins Südchinesische Meer zu schicken, dürfte es spannend werden, wie China darauf reagieren wird.
Und als wäre das noch nicht genug, hat die…

Syrien oder Nordkorea: Wo wird die Lunte gelegt?

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir in den nächsten Tagen weitere Giftgasangriffe in Syrien sehen? Als Pretext für ein weiteres militärisches Eingreifen der USA?
Nachdem die USA bislang jeden Beweis schuldig geblieben sind, dass beim letzten Giftgasanschlag die syrische Regierung die Verantwortung trägt, nimmt die Wahrscheinlichkeit immer mehr zu, dass wir weitere Angriffe erleben werden. Ob diese dann False Flag Operationen – durchgeführt durch die vom Westen unterstützten und finanzierten Terrorgruppen – sind oder gar von Geheimdiensten eingefädelt, ist dabei letztlich irrelevant. Ein Giftgasanschlag durch Assad liegt (und lag) für mich persönlich aus einer Vielzahl an Gründen bei Null. Warum…

US-Angriff: Moskau verschärft Maßnahmen zum Schutz des syrischen Luftraums

Laut russischen und syrischen Medienberichten zufolge hat Moskau „Maßnahmen ergriffen“, um die Sicherheit seiner Streitkräfte in Syrien zu gewährleisten. Diese Maßnahmen sind die Folge der US-Tomahawk-Angriffe auf die Shayrat Air Base am 7. April 2017.
Zu diesem Zweck entsendet Moskau zwei Flugzeuge in das Ostmittelmeer, um mögliche Raketenangriffe zu entdecken und sie ggf. zu unterbinden. Zudem dürfte sich die russische Armee darauf vorbereiten Gegenangriffe gegen US-Schiffe zu führen, sollten diese russische Militäreinrichtungen (inklusive den Basen Khmeimim und Tartus) angreifen.
Parallel dazu sind russische Militärberater auf syrischen Stützpunkten gelandet, die Luftabwehrsysteme mit sich führen, um die syrischen Kräfte bei möglichen weiteren Raketenangriffen zu…

Bargeldabschaffung: IWF rät in einem Arbeitspapier zur schrittweisen, unbemerkten Bargeld-Beseitigung

In einem neuen Arbeitspapier mit dem Titel „The Macroeconomics of De-Cashing (Die Makroökonomie der Bargeld-Beseitigung)“ schreibt der IWF-Analyst Alexei Kireyev zum Thema Bargeldabschaffung:
Obwohl einige Länder höchstwahrscheinlich in ein paar Jahren weniger Bargeld im Umlauf haben werden, sollte die Umsetzung der Bargeldabschaffung schrittweise vorgenommen werden. Der Bargeld-Beseitigungsprozess könnte auf anfängliche und weitgehend unkritisch betrachtete Schritte aufbauen, wie zum Beispiel das Ausdünnen großer Geldscheine, die Platzierung von Grenzen bei Bargeldtransaktionen und die Kontrolle von Bargeldbewegungen über Grenzen hinweg. Weitere Schritte könnten die Schaffung von wirtschaftlichen Anreizen zur Verringerung der Verwendung von Bargeld bei Transaktionen, die Vereinfachung der Eröffnung und Nutzung von übertragbaren…