Monthly Archives: April 2015

Finanzsystem: Der schleichende, gewollte Tod des Bargelds

Frankreich: Keine Bargeldzahlungen mehr über 1.000 €. Bargeldtransaktionen über 10.000 € im Monat sind an die Agentur für Betrug und Geldwäsche zu melden. Wechsel von Bargeld in fremde Währungen über 1.000 € sind nur mit Vorlage eines Auweises möglich. Offizielle Begründung der französichen Regierung: Terrorismus lebt von Betrug, Geldwäsche und Kleinhandel.
USA: Verdachtsmeldungen bei verdächtigen Aktivitäten (sog. suspicious activity reports [SARs]) sind nach Bundesgesetz durch die Banken zu erstellen und an die Behörden weiter zu leiten. 2013 wurden 1,6 Millionen SARs übermittelt. Was als verdächtig einzustufen ist, wird nicht genau definiert. Theoretisch kann eine Barzahlung von 5.000 € bereits ausreichen.
Italien: Seit…

USA: Die Obama-Regierung weigert sich vor Gericht zu erklären, warum es einen Not-Ausschalter für das Handy-Netz benötigt

Montag endete die gerichtlich angeordnete Frist für die US-Regierung ihre geheimnisvolle Richtlinie, die es erlaubt einen „Kill Switch (Not-Ausschalter)„ für das Handy-Netz einzusetzen, zu erläutern. Die Richtlinie, die 2005 vom Department of Homeland Security (DHS) übernommen wurde, wird als Standard Operating Procedure 303 bezeichnet und ermöglicht
…for the orderly shut-down and restoration of wireless services during critical emergencies such as the threat of radio-activated improvised explosive devices.
(…das ordnungsgemäße Herunterfahren und Wiederherstellen von Funk-Diensten in kritischen Notfällen, wie die Bedrohung durch per Funk aktivierte improvisierte Sprengsätze.)
Es erlaubt der US-Regierung Dienste „in einem begrenzten Bereich, wie zum Beispiel einen Tunnel oder eine Brücke,…

Kurz eingeworfen: Gewehrkugeln, die um die Ecke fliegen

Um uns herum versinkt die Welt immer mehr im Chaos. Krisen, Kriege, ein zusammenbrechendes Finanzsystem. Und was entwickelt die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA)? Für was gibt die US-amerikanische DARPA Millionen an Forschungsgeldern aus? Für ein
state-of-the-art sniper system (that) combines a maneuverable bullet and a real-time guidance system to track and deliver the projectile to the target, allowing the bullet to change path during flight.
(State-of-the-Art-Scharfschützen-System, (das) eine wendige Kugel mit einem Echtzeit-Leitsystem kombiniert, um das Projektil bis zum Ziel verfolgen und steuern zu können, was es auch der Kugel im Flug erlaubt ihren Weg zu ändern.)
Das unter dem Namen…

Geopolitik: Die Globalisierung als Schlüssel der weltweiten US-Dominanz

Kennen Sie Thomas P.M. Barnett? Einen US-amerikanischen Militärgeostrategen, der mit seiner geopolitischen Theorie des „Functioning Core (Funktionierender Kern)„ und des „Non-Integrating Gap (Nicht-Integrierbare Lücke)„ seit ca. 2003 als neuer Star am Firmament der Geostrategen gilt?
Barnett hat unter anderem in Politwissenschaften an der Harvard University promoviert und war von 1998 bis 2004 Senior Strategic Researcher und Professor am Warfare Analysis & Research Department, Center for Naval Warfare Studies, U.S. Naval War College in Newport, Rhode Island.
Er veröffentlichte bislang drei Bücher zu seiner Theorie,
The Pentagon’s New Map (2004)
Blueprint for Action (2005)
Great Powers: America and the World after Bush (2009)
die alle drei bislang…

Exklusiv-Artikel bei NeoPresse.com: Die Dynamik nimmt zu – USA und Russland verschärfen den Ukraine-Konflikt

Die Dynamik nimmt zu – USA und Russland verschärfen den Ukraine-Konflikt
Immer wenn die EU zusammen mit der Ukraine (in Person von Poroschenko) und mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin versuchte “Lösungen” im Ukraine-Konflikt zu finden, dauerte es nicht lange und die USA torperdierten diese Versuche.
Zum kompletten Artikel geht es hier.
Anmerkung: Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert. Bitte die Diskussion auf www.neopresse.com führen.

Medienkritik: Von russischen „Nachtwölfen“ und US-amerikanischen „Road Shows“

Ob ungeschickt in Zeiten politischer Spannungen, ob eine Provokation kremlnaher Motorradfahrer oder ob berechtigtes Gedenken an die russischen Opfer des Zweiten Weltkrieges. Die Fahrt der Nachtwölfe, eines russischen Motorradclubs, von Moskau nach Berlin ist wieder einmal ein klassisches Beispiel der Doppelzüngigkeit der westlichen Politdarsteller und der deutschen Qualitätspresse.
Wie eingangs geschrieben, kann man zu der Aktion der Biker durchaus kritisch stehen und diese auch dementsprechend medial begleiten. Doch ob man wie Polen den Biker die Durchreise verbieten muss oder einigen der „führenden Mitgliedern“ die Einreise nach Deutschland seitens Berlin, hätten sich viele bei der Machtdemonstration Dragoon Ride der US-Streitkräfte gewünscht, als…

Kurz eingeworfen: Infratest dimap – Deutsche wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen

Einer Umfrage von Infratest dimap für die ARD zufolge sprechen sich 50% der Deutschen dafür aus mehr Flüchtlinge aufzunehmen. 44% der Befragten waren dagegen. Wie üblich bei solchen Umfragen wurden 1.000 Bürger befragt, um – nach den Vorgaben der Meinungsforscher – einen repräsentativen Querschnitt zu bekommen.
Neben dem Spiegel hat auch T-Online diese dpa-Meldung auf ihrem Portal online gestellt und zudem eine eigene Umfrage dazu gestartet:
Hier zeigt sich seltsamerweise ein konträres Bild, wenn sich 94% von annähernd 22.000 Befragten (Stand: 13:29 Uhr, 24. April 2015) gegen die weitere Aufnahme von Flüchtlingen aussprechen. Natürlich kann man jetzt sagen, dass Online-Befragung manipulierbar sind…

Flüchtlingsdrama: Warum reden wir nicht über die wahren Ursachen?

Eines vorab:
Jeder tote Flüchtling ist ein toter Flüchtling zuviel. Ich glaube diesen Satz, wird und kann jeder unterschreiben, der Mitgefühl, Empathie und Gerechtigkeitssinn empfindet.
Beim gestrigen EU-Gipfel wurde angesichts von hunderten ertrunkenen Flüchtlingen beschlossen, dass man zukünftig weitere Schiffe, Flugzeuge und Helikopter bereit stellen wird, um die Bootsflüchtlinge zu retten. Zudem gibt es mehr Geld für die EU-Grenzschutzmissionen Triton und Poseidon – monatlich 9 Millionen Euro.
Soweit der offizielle Sprech und soweit auch die offiziellen Pressenachrichten.
Natürlich haben die Politdarsteller, wie auch die „Qualitätspresse“ eines komplett in ihren „Überlegungen und Artikeln“ – na ja, ich will mal gnädig sein – „vergessen“: Die wahren…

Kurz eingeworfen: Die NSA soll noch mehr Befugnisse bekommen

Ach ja, der NSA-Skandal, Snowden, Neuland, Merkels Handy. Was wurde vor zweieinhalb Jahren nicht alles geschrieben und geschimpft. Konsequenzen daraus? Keine.
Und selbst ein erneuter medialer, aber folgenloser Aufschrei bleibt diesesmal regelrecht im Halse stecken, obwohl sich die NSA gerade anschickt ihre Befugnisse auszudehnen.
Mit den Gesetzesvorlagen Protecting Cyber Networks Act (H.R. 1560) und Cybersecurity Information Sharing Act (S. 754) stehen die nächsten beiden Unterdrückungsmechanismen bereit. Eines der Hauptziele der neuen Gesetze ist es, die Folgen für Unternehmen zu eliminieren, die private Informationen ihrer Nutzer mit der Regierung teilen. Das Gesetz bezeichnen das im klassischen Neusprech als „Haftungsschutz“.
Was wirklich dahinter steckt, beschreiben…