Weltreservewährung US-Dollar: Der Nachfolger wird digital sein und unter der Herrschaft einer supranationalen Behörde stehen

Anfang dieser Woche schockte der Internationale Währungsfonds die Analysten des Mainstreams, als dieser bekannt gab, dass man die „USA nicht mehr als Motor der Weltwirtschaft“ ansehe. Diese Äußerung passt exakt in die Linie, die bereits beim G20-Gipfel in Hamburg aufkam: eine USA, die in wirtschaftlicher Hinsicht nicht mehr die unangefochtene Nummer 1 ist und gezwungenermaßen die Tür öffnen muss für Länder wie China und Deutschland, die dieses Machtvakuum zukünftig füllen sollen (vgl. hierzu auch den Artikel Systemfrage: China und Deutschland als Geburtshelfer der Neuen Weltordnung?).
Es ist interessant zu sehen, dass der IWF wieder einmal die Führungsrolle dabei übernimmt, das Bild…

USA: Warum ein „Cyber-9/11“ nur noch eine Frage der Zeit ist

Mit al-Qaida und dem Daesh hat der Westen zwei Gruppierungen in Stellung gebracht, die es erlaubten ein Bedrohungsszenario für die Bevölkerungen aufzubauen, welches wiederum genutzt wurde, um dem militärischterroristischen-industriellen Komplex und dessen „Geschäftsmodell“ Abermilliarden an US-Dollar und Euro zukommen zu lassen. Doch dieses „Terrorparadigma“ scheint in den Köpfen der Menschen immer „weniger zu ziehen“, so dass sich der terroristische-industrielle Komplex auf die Suche machen muss, einen neuen Bösewicht zu installieren.
Da aber neue Gruppen, wie beispielsweise die Gruppierung Khorasan nicht so „gezündet“ haben, wie von den Verantwortlichen gedacht, sehen wir seit Kurzem ein neues Paradigma, das gerade kunstvoll von Geheimdiensten, Politik…

Fake News: Willkommen in der Ära der Künstlichen Intelligenz und der technologischen Täuschung

Fake News. Nach wie vor in aller Munde und doch meist nur eine Umschreibung für Nachrichten, die den „oberen Etagenbewohnern“ von Politik und Medien nicht gefallen, weil sie deren Glaubwürdigkeit zerstören und weil sie das herrschende System in Frage stellen.
Doch mit der neuesten Computertechnik und insbesondere der Künstlichen Intelligenz (KI) werden in Zukunft noch ganz andere Dinge möglich sein. Nachrichten, Videos, Bilder und Audio-Aufnahmen, deren Echtheit für den Normalsterblichen nicht mehr verifizierbar sind. Immer mehr Entwicklungen stoßen in eine Richtung vor, die einem den Kopf schwirren lassen. Manche sehen darin gar den Anfang vom Ende der Menschheit.
Aber einmal diese apokalyptischen…

Kurz eingeworfen: IWF sieht die USA nicht mehr als globalen Wachstumsmotor

Auszug aus dem Bloomberg-Artikel IMF Sees U.S. Fading as Global Growth Engine (IWF sieht die USA nicht mehr als globalen Wachstumsmotor):
Die Welt sieht laut dem Internationalen Währungsfonds ihre größte Wirtschaft [die USA] immer weniger als Motor an, der die globale Erholung befeuern kann.
Der IWF ließ seine Prognose in der letzten vierteljährlichen Aktualisierung seines World Economic Outlook für das globale Wachstum unverändert, der am Montag in Kuala Lumpur veröffentlicht wurde. Die Weltwirtschaft wird in diesem Jahr um 3,5 Prozent ansteigen, nach 3,2 Prozent im Jahr 2016 und 3,6 Prozent im nächsten Jahr, so der IWF. Die Prognosen für dieses und nächstes…

RFID-Technologie: Erstes US-Unternehmen will seine Mitarbeiter „chippen“

Das US-Unternehmen Three Square Market (TSM) programmiert Software für sogenannte Break Room Markets. Hinter dieser englischen Bezeichnungen verbirgt sich eine Art kleiner Tante-Emma-Laden, z.B. in der Kantine einer Firma, in dem der Angestellte selbstständig die Produkte einscannt und elektronisch bezahlt (Wer dazu mehr wissen will, bitte hier entlang.). TSM will nun technischer „Vorreiter“ sein und als erste US-Firma seine Mitarbeiter mit Mikrochip-Implantaten ausstatten. Laut einer Presseerklärung von TSM will man auf freiwilliger Basis ab 1. August damit beginnen, die Mitarbeiter mit einem RFID-Chip (Radio-Frequency Identification) auszustatten.
Diejenigen Mitarbeiter von TSM, die Bedenken äußerten, wurden mit dem Hinweis „beruhigt“, dass man keine…

NWO: Wenn Regierungen das „gute Verhalten“ ihrer Bürger per Punktesystem belohnen

Als ich Ende 2015/Anfang 2016 zwei Artikel zum Thema „Sesame Credit“ schrieb, leitete ich beide mit dem nachfolgenden Worten ein:
Schon einmal von „Sesame Credit“ gehört? Nein? Macht nichts, denn es ist nur eine Frage der Zeit bis das, was sich hinter diesem Namen verbirgt, auch in Europa und Deutschland diskutiert wird.
„Sesame Credit“ ist die chinesische Umsetzung der Dystopie von Orwell – bis zum Jahr 2020 freiwillig, danach verpflichtend.
„Sesame Credit“ ist so etwas wie die „Schufa des Sozialverhaltens“, heißt, dass jeder Bürger in China zukünftig bewertet wird:
„Die Besitzer der größten chinesischen Sozialen Netzwerke haben sich mit der Regierung zusammen getan, um…