Systemkollaps: 2016 wird nicht gut enden – vor allem für Europa

Leider können wir heute niemanden mehr fragen, wie er/sie sich gefühlt hat als Ende der 1920er und zu Beginn der 1930er die ersten Anzeichen der kommenden Hyperinflation auftraten und als sich der Faschismus aufmachte die Oberhand zu gewinnen. Vielleicht würden sie uns sagen, dass sie tief in sich drin – in der Magengegend – ein Gefühl mit sich herumtrugen, dass irgendetwas nicht mehr stimmte. Aber ich denke, dass dieses Gefühl, diese innere leise Stimme, auch bei immer mehr Menschen in der heutigen Zeit wahrgenommen wird und sich Gehör verschafft. Einige der globalen Veränderungen der letzten Zeit sind so einschneidend und teilweise schockierend, dass sie regelrechte Schockwellen ins kollektive Unterbewusstsein senden bevor sie überhaupt bei den Menschen via Hochleistungspresse ankommen. Die Menschen wissen, dass etwas passieren wird – ohne es jedoch genau definieren zu können.

Schon im August schrieb ich, dass noch vor den US-Wahlen im November eine „weiche Verschlechterung“ an den Märkte eintreten wird, die Donald Trump Aufschwung bei den Zustimmungsraten geben wird. Eine Verschlechterung, die von der Hochleistungspresse und den Politikern Trump und genau jenem Aufschwung in die Schuhe geschoben werden wird. Ganz nach dem Motto, dass eine Trump-Präsidentschaft die „Märkte nach unten treiben wird“.

Federal Reserve - Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Federal Reserve – Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Diese Annahme scheint sich leider zu bewahrheiten. Die Märkte haben sich nach „dreimonatiger Ruhephase“ wieder aufgemacht durch Volatilität zu glänzen. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass die Fed nach wie vor eine Zinserhöhung in der jetzigen Marktumgebung einer Rezession ins Auge fasst. Eine Erhöhung, wie sie die Fed immer durchgeführt hat, wenn es schlecht um die Wirtschaft stand. Kein Wunder also, dass die Märkte, die auf billiges Geld/Kredite angewiesen sind, eine mögliche Zinserhöhung negativ bewerten.

Alle Hinweise deuten für mich darauf hin, dass die Fed plant die Zinsen bald zu erhöhen – höchstwahrscheinlich Ende diesen Monats. Die einzige aus der „Fed-Gang“, die sich bislang dagegen ausgesprochen hat, ist das Ausschussmitglied Lael Brainard, aber selbst ihre Aussage „lebt vom falschen Narrativ“, dass die USA auf einem guten Weg der Erholung sind.

Viele der in der zweiten Reihe stehenden Fed-Mitglieder haben öffentlich proklamiert, dass jetzt die Zeit reif für eine Zinserhöhung ist. Und auch die abstimmberechtigten Fed-Mitglieder forden einen Wechsel bei der Geldpolitik. Letztes Beispiel dafür ist die Chefin der Bank of Cleveland, Loretta Mester, die verargumentiert, dass die Zinsen „zu lange zu niedrig“ gewesen sind und gleichzeitig Anmerkungen wegwischt, dass niedrige Zinsen notwendig sind um die Stabilität der Märkte aufrecht zu erhalten.

Wenn man auf den November/Dezember 2015 zurückblickt, dann sehen wir in den heutigen Äußerungen und Geschehnissen rund um die Fed das gleiche Muster wie damals als man im Dezember die Zinsen erhöhte. Und wenn selbst ein gewisser Jamie Dimon, Chef von JPMorgan Chase, eine Zinserhöhung einfordert

Auch wenn es viele „Neinsager“ gibt, die eine Zinserhöhung für unmöglich halten, sollten wir uns darauf vorbereiten.

Trumps Aufschwung wird weiter als Narrativ für sich verschlechternde Märkte herhalten müssen. Selbst Bloomberg macht mit dem Mem auf, dass „die Möglichkeit einer Wahlniederlage Clintons aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme“ wie eine „Landmine für verletzliche Märkte“ wirkt.

Dieses vorhersagbare Vorgehen der Hochleistungspresse entspricht dem gewünschten Dreh der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), die diese „Medienschaffenden“ kontrollieren. Die IGE bereiten gerade die Bühne, dass sie den wirtschaftlichen Zusammenbruch, den sie selbst geschaffen haben, den konservativen Kräften in die Schuhe schieben können. Clintons‘ Gesundheitsprobleme dürften als Sündenbock dienen, wenn Trump gewinnt. Was dann bei den Linken in den USA los sein wird, kann man sich ausmalen.

Ein weit weniger wahrscheinliches Szenario ist, dass Clinton wegen ihrer Gesundheitsprobleme vor den November-Wahlen aussteigt, was eine Argumentationslinie für ein Verschieben der Wahlen ermöglichen würde. Eine spätere Wahl dürfte nicht im Interesse der IGE sein – auch wenn dadurch Chaos, Unzufriedenheit und wohl auch Gewalt ausgelöst werden würden.

Der seit den gescheiterten OPEC-Verhandlungen zur Drosselung der Erdölproduktion wieder volatile Ölpreis ist ein weiterer globaler Indikator dafür, dass es mehr als nur „im Gebälk des uns bekannten Systems kracht“. Während „Analysten des Mainstreams“ auf einen Preis von 50 bis 60 US-Dollar je Barrel in diesem Jahr wetteten, dürfte der einzige Grund dafür gewesen sein, warum der Preis nicht auf unter 30 US-Dollar eingebrochen ist, derjenige sein, dass man das zu viel am Markt befindliche Öl in Lagertanks gesteckt hat und somit die Illusion einer höheren Nachfrage geschaffen hat.

Packt man zu dem bisher Geschriebenen noch die Entscheidung des US-Kongresses dazu, das Gesetz zu verabschieden, das es den Angehörigen der 9/11-Opfer ermöglicht gegen Saudi-Arabien zu klagen, dann haben wir ein „wunderbares Rezept“ für die weitere Schwächung des Petrodollars (siehe hierzu auch den gestrigen Artikel Sonderziehungsrechte: Der nächste Schritt zur neuen Weltreservewährung wurde eingeläutet). Selbst wenn Obama sein Veto gegen das Gesetz einlegen würde, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die erforderliche 2/3-Mehrheit im Kongress zustande kommt, die das Veto wieder aufheben würde. Und welche Signale das an die Petro-Märkte senden würde, dürfte klar sein.

Die Regierungen weltweit bereiten sich auf ein Katastrophenszenario vor – egal ob es durch den Finanzmarkt, durch den Ölpreis oder durch soziale Spannungen ausgelöst wird. Am Besten kann man das an unserem eigenen Land sehen. Der „Rat der Bundesregierung“ sich mit einem Vorrat von Lebensmitteln, Wasser und anderen lebenswichtigen Dingen für 10 Tage einzudecken, ist neben der Debatte über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren, um „die Bevölkerung gegen den Daesh zu schützen“, ein weiterer Beleg dafür. Dabei ist Deutschland nicht allein. Auch Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy liess ein paar verstörende Aussagen zum Thema Sicherheit in einem Interview vom Stapel:

Nicolas Sarkozy - Bildquelle: Wikipedia / Пресс-служба Президента России

Nicolas Sarkozy – Bildquelle: Wikipedia / Пресс-служба Президента России

Frankreich muss hart gegen Militante vorgehen, in dem man Sondergerichte und Internierungslager schafft, um die Sicherheit zu erhöhen, sagte der ehemalige Präsident Nicolas Sarkozy in einem Interview, das in der Sonntagszeitung Le Journal du Dimanche veröffentlicht wurde.

„Jeder Franzose, der im  Verdacht steht mit dem Terrorismus in Verbindung zu stehen, weil er regelmäßig eine Dschihad-Website besucht oder weil sein Verhalten Anzeichen einer Radikalisierung zeigt oder weil er in engem Kontakt mit radikalisierte Menschen steht, muss präventiv in ein Internierungslager gebracht werden“, sagte Sarkozy im Interview.

Sarkozy, der im vergangenen Monat seine Kandidatur für die im April 2017 stattfindende Präsidentschaftswahl ankündigte, hat zudem gesagt, dass es keinen Platz für „rechtliche Feinheiten“ im Kampf gegen den Terrorismus gibt.

(France needs to get tough on militants by creating special courts and detention facilities to boost security, the country’s former President Nicolas Sarkozy said in a interview published in Sunday newspaper Le Journal du Dimanche.

„Every Frenchman suspected of being linked to terrorism, because he regularly consults a jihadist website, or his behavior shows signs of radicalization or because is in close contact with radicalized people, must by preventively placed in a detention center,“ Sarkozy said in the interview.

Sarkozy, who announced last month his candidacy for the April 2017 presidential election, has said there is no place for “legal niceties” in the fight against terrorism.)

Selbst angesichts von islamistischen Extremismus und Terrorismus muss das Konzept der „Internierungslager“, in dem Menschen ohne Anklage und Gerichtsverhandlung festgehalten werden, nur aufgrund eines Verdachts gefährlich zu sein, jeden Menschen mit noch etwas verbliebenen Gerechtigkeitssinn den Angstschweiß auf die Stirn treiben. Diese eklatante Verletzung der persönlichen Freiheit und Rechte sind NIEMALS nur auf eine kleine Gruppe von Menschen beschränkt – auch wenn uns das zuvor zu weisgemacht wird. Totalitäre Regierungen benutzen IMMER eine Gruppe als Entschuldigung für ein Mehr an Überwachung, Kontrolle und Datenerhebung. Der Polizeistaat wird mit der Begründung von Gefahr durch solch kleinen Gruppen immer WEITER ausgebaut.

Wenn Sie glauben, dass Sarkozy eine Ausnahme ist und eh nichts mehr zu sagen hat bzw. die Wahl erst einmal gewinnen muss, dann sollten Sie sich das Interview mit dem Ex-US-General Wesley Clark anschauen. Der verargumentiert, dass „radikalisierte Personen“, die illoyal gegenüber (hier der US-) Regierung sind, in Internierungslager gesteckt werden sollten. Er schlägt weiter vor, dass Großbritannien Deutschland (!) und Frankreich ähnliche Schritte einleiten müssen. Und es scheint so zu sein, dass genau das erfolgt.

Wir sollten dabei nie vergessen, dass „Radikalismus“ eine willkürliche Bezeichnung ist. Eine Kennzeichnung, die jeden aus welchem Grund auch immer treffen kann. Seltsamerweise finden wir in unserer Hochleistungspresse immer mehr eine „Sprache, die zu einem Polizeistaat gehört“, wenn es um das Thema des Terrorismus geht. Noch vor wenigen Monaten haben sich die EU-Spitzen regelrecht verdreht und sprachlich gewunden, um die Erwähnung des islamistischen Terrorismus zu vermeiden. Und plötzlich sollen Sie genau deswegen besorgt sein? Warum?

Ich glaube, dass Europa der Katalysator für eine Finanzkrise (Deutsche Bank?) sein wird und dass die Regierungen den Terrorismus als Entschuldigung und Begründung verwenden werden, um das Kriegsrecht (in Frankreich bereits umgesetzt) und die dafür notwendigen Ressourcen (Bundeswehr, Polizei usw.) in Stellung bringen zu können, bevor die Finanzkrise sich Bahn schlägt. Die Regierungen scheren sich (Entschuldigung) einen Scheißdreck um den Daesh und die Gefahren für die Menschen. Ihnen geht es allein um die Kontrolle der zu recht wütenden Bevölkerungen im Falle eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Und falls zu jener Zeit zufällig noch ein paar Terrorattacken stattfinden, dann hilft das (Kriegsrecht, Bundeswehr im Inneren usw.) natürlich den IGE bei ihren Bemühungen die Menschen zu beruhigen und wieder ein „Gefühl der Sicherheit“ zu schaffen.

Offizielle Warnungen und Hinweise – wie die der deutschen Regierung zur Bevorratung – nutzen der Öffentlichkeit wenig bis gar nichts. Die Vorräte für 10 Tage sind im Falle einer massiven Krise viel zu wenig. Aber wenigstens können unsere Politdarsteller sagen, dass sie versucht haben die Menschen zu warnen. Was hätten sie denn sonst noch tun könnnen oder sollen? Sarkozys Bemerkungen sind die offenkundigsten Forderungen nach einem Polizeistaat, die wir von einem Politiker, der von den IGE gesteuert wird, erlebt und gehört haben. Und das sollte die Menschen Aufschrecken lassen. Die Tatsache, dass er dies so offen und ehrlich sagt, quasi das „Endspiel für angepfiffen erklärt“, zeigt mir, dass eine gefährliche Verschiebung/Änderung unmittelbar bevorsteht.

Das Verhalten der Regierungen in Europa lässt den Schluss zu, dass das, was immer auch passieren mag, zuerst Europa am härtesten treffen und sich danach auf den Rest der Welt auswirken wird. Wir müssen in den nächsten Wochen einen sehr genauen Blick darauf werfen, was in der EU und in Europa passiert. Denn die geopolitische und wirtschaftliche Situation wird global immer instabiler – und das innerhalb eines sehr kleinen Zeitfensters. Wir müssen uns darauf vorbereiten…

Quellen:

The World Is Turning Ugly As 2016 Winds Down

2016 will end with economic instability and a Trump presidency

Fed’s Mester Calls Case for Gradual Rate Increases ‘Compelling’

Jamie Dimon Says It’s Time for Fed to Raise Interest Rates

Clinton Health Another Land Mine for Suddenly Vulnerable Markets

German government accused of ’scaremongering‘ after telling people to stockpile food and water

Germany Debates Putting Troops on Streets to Protect Against ISIS

France’s Sarkozy outlines measures to get tough on militants: report

Wesley Clark reveals on MSNBC : TPTB want to put you in a KZ internment camp


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (bislang keine Bewertungen vorhanden)
Loading...
Artikel weiterleiten:

25 Kommentare bei “Systemkollaps: 2016 wird nicht gut enden – vor allem für Europa

  1. Michael Schmitt
    20. September 2016 um 12:53

    Da wären wir dann wieder bei den Vorräten für die nächsten 10 Tage. Bin gespannt…
    Danke für Ihre „Ausblicke“, reiht sich immer schon logisch aneinander.
    Hoffentlich liegen Sie falsch und der Mainstream hat doch recht – soviele können doch gar nicht irren…

    • Konjunktion
      Konjunktion
      20. September 2016 um 13:09

      Hallo Herr Schmitt,

      glauben Sie mir: Ich wünsche mir nichts sehnlicher als dass ich falsch liege. Sehr gerne darf dann auf mir herumgehackt werden.

      VG, Konjunktion

      • Giscours
        20. September 2016 um 15:43

        Ich wünsche mir nichts sehnlicher als dass ich falsch liege.

        Über dieses Stadium ist man heute doch längst weg, wenn man sein kleines Ego mal entsorgt hat. Diese kleine Ego wäre näher zu bezeichnen als der Wunschkosmos der kleinen Eitelkeiten…. sprich mehr „haben“ als „sein“. Der gesellschaftlich Gesamtkompass ist in dieser Richtung dermassen verbogen, dass man sich nur noch wundern kann, dass die Menschen überhaupt noch ihren täglichen Parkplatz wieder finden. Desto höher hinauf in den Weihen der Materie und der Jobs, der „Verantwortung“, desto unglaublicher die Kompassdurchmesser.

        Es wird niemand auf Ihnen herum hacken Mr. Konjunktion, denn es gibt – nüchtern und aufrichtig betrachtet – nur noch den Weg durch den Vollwaschgang. Und wie von vielen beschrieben ist hier dermaßen viel Sprengstoff unterwegs, dass einem die Krise 1929 nur noch wie ein lauer Sommerwind vorkommen mag. Das klingt mit Sicherheit auch theatralisch. Passt schon. Wir hier als Lesende, sind immer noch viel zu wenige, um das Kommende sanft im Gesamten überstehen überstehen zu können. Ob bei den 10 Tagen nochmals eine 0 hinten dran reichen möge, mag niemand konkret zu durchschauen. Aber die kommenden Verteilungswerferungen sollten einen dazu veranlassen das Maximalste abzusichern. Weniger ist dann immer ertragbar. Leider sehen dies viele nicht so. Leider.

        Persönlich glaube ich 2016 im Ausklang, wird immer noch nicht gänzlich aufzeigen, wo die Reise schlußendlich hingeht. 2016 wird somit noch „gut“ enden in der späteren Rückschau. Als nächsten Eskalationspunkt würde ich Erdogans angekündigte massive Ausweitung einer Bodenoffensive auf syrischem Boden benennen. Sie ist im Start und wird den Nahen Osten und eine Teilnehmer weiter und weiter in Exkalation bringen. Erinnern wir uns immer wieder an das neue Feindbild im Aufbau Namens Putin und Russland selbst. Hier wird strategisch gehandelt.

        Mitte, Ende 2017 sehe ich den wirklichen Beginn, wo die kommende Richtung dann für die Masse der Menschen nicht mehr zu leugnen ist in ihrer kognitiven Dissonanz zum Thema selbst. 2017 wird die Wirtschaft und die Börse mit hoher Wahrscheinlichkeit unter ihren eigenen Lügen, der Zinsen und Schuldenthematik in sich weiter und weiter unzusammenbrechen. Die Apokalypse, sprich Entschleierung dann endgültig sichtbar für die Masse. Der Rest ist hier auf dem Blog schon viele male in den Kommentaren in allen Einzelheiten beschrieben worden. 2018 / 2019 dürfte der Beginn des erweiterten Verteilungskampfes darstellen in der ersten großen Runde. Spricht man heute von Krieg als erweitertes Szenario in Folge ist das mit Sicherheit keine Angstmacherei sondern es war immer Teil des Lösungsschemas für die elitären Kräfte. Darüber sprechen wir hier noch mit Sicherheit in absehbarer Zeit.

        Giscours

      • Diederich Heßling
        20. September 2016 um 18:19

        Ich wünsche mir nichts sehnlicher als dass ich falsch liege.

        Ich bin der festen Überzeugung, daß sie nicht falschliegen. Aber ich befürchte, es wird wesentlich schlimmer als Sie es beschreiben. Alles deutet darauf hin.

  2. Marc
    20. September 2016 um 15:11

    Das „Ding“ riecht zutreffend; kann noch ein bisschen dauern, denke 2017?

  3. R Hilser
    20. September 2016 um 18:56

    …“der Nationalsozialismus die Oberhand bekam“-LESEN SIE mal nach-Der „Nationalsozialismus“ war die Abwehr gg. den jüdischen ZINSKAPITALISMUS-deswgen musste er zerstört werden-wie Gad. neuer Goldstandart für Afrika,-bitte mal INFORMIEREN !

    • Konjunktion
      Konjunktion
      21. September 2016 um 11:13

      Bevor Sie andere Menschen zum LESEN auffordern, sollten Sie es vielleicht erst einmal selbst versuchen. Denn im Artikel steht:

      Leider können wir heute niemanden mehr fragen, wie er/sie sich gefühlt hat als Ende der 1920er und zu Beginn der 1930er die ersten Anzeichen der kommenden Hyperinflation auftraten und als sich der Faschismus aufmachte die Oberhand zu gewinnen.

  4. skadenz
    20. September 2016 um 19:30

    „… Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken ….“
    Angela Merkel am 03.02.2003 im Präsidium der CDU
    (Quelle: Zitate deutscher Politiker http://www.silesia-schlesien.com/index.php?option=com_content&view=article&id=221:deutsche-politiker-sagten&catid=38:beitraege )

    .

    ma` ne ganz absurde, verrückte, Befremdliche Vermutung – These?

    „Totalitäre Planwirtschaftlicher Überwachungs/Kontroll-Staat“
    der US Monopole Großkonzerne in der (US/GB) TTIP – TISA – TAFTA – WELT (die DDR als die Blaupause, die Psychiatrischen Massen-Experimente geben die Expertise für das Egomane (GENDER) Monoide Humankapital als das Konsumvolk in der (US/GB) „NEUE WELT“.
    (dem englischen Königshaus die (1/2) Welt und der „Banker-Mafia“ die Menschen darauf – so Teilen die sich die (1/2)Welt auf und kommen selbst nicht in Konflikt – NIMM den „Ideologischen Hintergrund“ beider Gruppen – „die Wesenszüge beider „Protagonisten“ )

    Jan. 2015 in Paris (viel ganz aus der Reihe) die Strafe folgt auf dem Fuße hier: http://www.handelsblatt.com/politik/international/mindestens-zehn-tote-griechisches-kampfflugzeug-abgestuerzt/11284742.html
    war eine POSSE der Franzosen & („DE“?) auf eigen Rechnung – war EUR-ZONE Intern –
    (der DE Bundesbank den unbegrenzten Staatsanleihekauf (EZB) bankrotter FR Banken abzupressen / im Gegenzug für OST A. Merkels verschärfte Gesetze gegen WEST (erweiterte Hooligan-Gesetze die im Feb. `15 – Fix & Fertig – schon aus der Schublade gezaubert werden konnten) – In Paris liefen – ZWEI – false flag Operation ab ? hier: http://homment.com/Posse

    Nov. 2015 Paris – Feb.? 2016 Brüssel – Aug.? 2016 München ===> sind False Flag POSSEN einer NEUEN Art.

    Verwirrte, Aufgehetzte (Islamische/ Psycho) Einzeltäter (für den Massen(LÜGEN)Medien Fokus – die Nebelkerzen für den Tatsächlichen Zustand (Banker-Krieg) der den Menschen verheimlicht wird, den Bürgern in seiner – US „Westliche Welt Massen-Demokratie“ – und die – „Polit/Medien-Mafia“ – sind die – Stadthaltern – der US „Banker-Mafia“!
    die Umsetzung der NEUE WELT diese (1/2) Weltherrschaft der Banker-Mafia –
    OST A. Merkels & BMF Schäubles – Grund-Gouvernment – … der (US/GB) TTIP – TISA – TAFTA WELT )
    in dieser US „Westliche Welt Massen-Demokratie“ der (Islamisten-Terror?) Bankerkrieg gegen die Völker & Länder dieser Westlichen Welt.
    Diese Massen-Demokratie abzulösen durch die – TTIP / TISA / TAFTA – WELT – „Totalitäre Planwirtschaftlicher Überwachungs/Kontroll-Staat der US Monopole Großkonzerne“ zu ersetzen ===> das – (US/GB) Grund-Gouvernment –

    Verwirrte, Aufgehetzte (Islamische/ Psycho) Einzeltäter
    gepaart mit Fremde Profesionellen (geheimen) Terroreinheiten (- x-Gladio 2.0 ? -) um die Politischen Ziele zu erzwingen!
    (Nov. u. Feb. 2016 die Veränderungen in der Untersützung (FR Waffenlieferungen, Kow How, Logistik wie es auf voltair.net heißt / oder Asyl für Kurden in Belgien) den Daesh im Nahen Osten – dieses, der „Neue“ Nahe Osten!

    Aug.? 2016 München – Freistaat BAYERN
    sollte wohl ein – GANZ GROßES DING –(wie 9/11?) gelaufen sein,
    Fremde Profesionellen (geheimen) Terroreinheiten um die Politischen Ziele GEGEN die eigenen Bürger (WEST) zu erzwingen
    das durch die Bayrischen Sicherheitskräfte des Innenministerium und des Bundes (BVS, BND) verhindert werden konnte. (ich halte eine Innländische Unterstützung (Landesverrat) Ausländischer Terroreinheiten für denkbar – die politische Ziele (Sozialstaat-Invasion & Mehr?) in dem Landesweiten Schock, nicht Beachtet, durchziehen zu können ) –

    Widerspruch der Rechtsstaatlichkeit

    hier:
    http://homment.com/Widerspruch_zur


    „[Stasi]NRW“

    hier:

    http://homment.com/Stasi-NRW-2


    die Blaupause, die Psychiatrischen Massen-Experimente
    (Kriegsverbrechen an DE)
    hier:
    http://homment.com/GENDER

  5. pingpong
    20. September 2016 um 20:19

    da diese sogenannten erleuchteten immer irgendwelche bestimmten zahlen für ihre ereignisse brauchen, tippe ich auf 2018 als „ende“. zum einen wegen der 18 (3×6) zum anderen wegen der 2018=2×18=36=666 – macht sinn oder?

    ich habe das gefühl, dass es anders kommt, als erwartet. einmal, weil es immer so ist und weil sich der gedanke mehr und mehr aufdringt, wenn ich mein umfeld beobachte. schaut euch mal bei entsprechender langeweile irgendwelche yourube videos and, egal welches thema… immer mehr sehe ich selbst die pokemon-jugend kritisch hinterfragen, es gibt unzählbare grüppchen und gruppen die für gemeinschaftlichleit arbeiten, vernetzt weit über die landesgrenzen hinaus. ich denke es wird ablaufen nach dem motto: es ist krieg ind keiner geht hin 🙂 es vllt auch nur die hoffnung die da spricht, doch ich denke der große geist (kollektives bewusstsein) wird sein übriges tun und das „schiff“ der sog. eliten wird sang und klanglos untergehen. nie die hoffnung verlieren und immer schön nett bleiben!

    gruß an alle

    • D.A.P.
      21. September 2016 um 07:00

      Warum nur ignorieren so viele kritische Leute den „Stillen Krieg“, dieser läuft doch nicht erst seit gestern und zwar gegen uns alle! Wir sind alle bereits „Kriegsopfer“, nur manifestiert sich unsere Verwundung nicht in Blut!
      http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_nonlethalweapons03.htm
      http://www.neuroweaponry.com/
      Ich habe dazu hier: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=414231 etwas geschrieben, wenn es interessiert.

    • gotcha
      22. September 2016 um 20:33

      da diese sogenannten erleuchteten immer irgendwelche bestimmten zahlen für ihre ereignisse brauchen…

      Bitte Video von Christine Lagard Magische 7 googeln.

      Mein Tipp für das nächste Große Ereignis ist der 03.10.2016. Laut Jüdischem Kalender der Beginn des Jahres 5777 01.01.5777 (1+1+5=7) =7777

      Auch interessant Schmitta oder Superschmitta, Jubeljahr.

  6. 21. September 2016 um 09:56

    Nach dem bitteren Ende des Kapitalismus kommt der Anfang der klassenlosen Gesellschaft.

    Geldhaus in der Krise: Deutsche-Bank-Chef Cryan ruft um Hilfe 31.8.16
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bank-chef-john-cryan-ruft-notenbanken-um-hilfe-a-1110292.html
    Wenn schon der Chef der Großbank um Hilfe ruft, dann ist die Kacke am Dampfen.

    Handel mit Monte Paschi-Aktien ausgesetzt 20.9.16.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/20/handel-mit-monte-paschi-aktien-ausgesetzt/

    Laut dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fehlen der Deutschen Bank 19 Milliarden €uro bei 1,629 Milliarden €uro Eigenkapital und 75 Billionen Dollar Derivate.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/5066213/Der-Deutschen-Bank-fehlen-19-Milliarden-Euro?_vl_backlink=/home/index.do

    Aktie unter Druck, Deutsche Bank: Strafe könnte Kapitaldecke aufzehren 19.9.16
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/19/deutsche-bank-strafe-koennte-kapitaldecke-aufzehren/

    Egon von Greyerz: »Deutschland wird mit der Deutschen Bank untergehen« 20.9.16
    http://n8waechter.info/2016/09/egon-von-greyerz-deutschland-wird-mit-der-deutschen-bank-untergehen/k

    Ich denke, es wird noch in diesem Jahr knallen.
    Sie werden viele in FEMA und Konzentrationslager stecken, aber es wird weltweit auch zu einer Hyperinflation kommen und Zerfall aller Staaten. Plündereien, Vandalismus und Warlords wird das Ergegbnis sein.
    Die Länder mit einer kämpferischen Arbeiterklasse (Frankreich, Griechenland, Italien, Spanien, Portugal) werden sich sehr bald der südamerikanischen Rätereplik anschließen (union fasinpat). In Deutschland leider erst 2-4 Jahre später, aber dann auch richtig. Deshalb gut bevorraten.
    http://www.marktendenews.de/Basisdemokratie/Kapitalismus%20geht/Betriebe%20ohne%20Boss%20kommen.html

  7. 21. September 2016 um 20:31

    Apropos Terrorismus, Überwachung, Kontrolle, Totalitarismus und Polizeistaat.
    Die helvetische Verbrecherdiktatur an vorderster Front läuft sogar Dingen wie dem Patriot Act I & II, oder dem NDAA den Rang ab:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2016/09/09/aufforderung-zum-genauen-studium/

    Ps. Neue KZ’s sind zwar noch nicht vorgesehen, aber das kommt noch…
    Pps. Was sagte Benny Franklin vor ca. 200 Jahren noch zur Sicherheit… ? 😉

    • 25. September 2016 um 20:45

      @skadenz & All:

      Der obige Link ist nicht mehr gültig, da ich den Artikel mit Update inkl. Resultat neu publiziert habe.
      https://dudeweblog.wordpress.com/2016/09/25/aufforderung-zum-genauen-studium/

  8. skadenz
    21. September 2016 um 22:30

    Apropos Terrorismus, Überwachung, Kontrolle, Totalitarismus und Polizeistaat.

    „… Das neue Nachrichtendienstgesetz der Schweiz räumt dem NDB Machtbefugnisse ein, dass einem schwindlig und schlecht wird. ….“
    https://dudeweblog.files.wordpress.com/2016/09/nachrichtendienstgesetz.pdf

    WENN SIE diesen Gesetzestext gelesen haben und die Grundlagen der Überwachung in DE – das als das Überwachteste Land der Welt gilt – studiert haben, dann WISSEN SIE um – Zustand der Länder & Möglichkeiten – der Polit/Medien-Mafia !

    der (Stasi)-Überwachungsstaat: (Stand Juni 2015) und das Aufgezeigte sind nicht einmal 60% des Tatsächlichen ! (!)
    hier:
    http://homment.com/zu_Heavy

    Bei UNS in DE hat die – „Polit/Medien-Mafia“ – aber noch NICHT die völlige Kontrolle über das „Überwachungs-/Kontroll“-System!

    besten Dank @Dude – so kommen WIR dem deutlich machen der Zustände schon näher!
    die Tatsächliche TOTAL ÜBERWACHUNG!

  9. Einsiedler
    22. September 2016 um 21:36

    Der Systemkollaps ist nur einer der vielen geoffenbarten und prophezeiten Endzeitwehen, die vorausgehen, bevor unser aller Erlöser, gestorben am Kreuze von Golgatha, das tausendjährige Friedensreich errichten wird. Jauchzet und frohlocket, die alle mühselig und beladen sind, denn das Johannes Evangelium kommt endlich über uns alle Sünder.

    • 23. September 2016 um 00:16

      @Einsiedler:
      https://www.youtube.com/watch?v=Yn8wunRxl2Q

      Ps. Aber viel Spass noch weiterhin mit Deinem Bibel-Phantasimus. 😉

      @Skadenz:

      Immer gern (trotz chronischen Zeitmangels). Diesen Sonntag Abend gibt es noch einen Nachtrag mit den Resultaten im Artikel.

  10. h.v.weyde
    22. September 2016 um 21:55

    AMI, GO HOME! TOMMY, GO HOME!
    https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ
    http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I

    Was die Deutschen nicht realisieren: Ihr Land ist primäres Ziel bei einem Krieg gegen Russland. Alleine wegen der vielen amerikanischen Hauptquartiere, Spionagezentren, Militärbasen, Flugplätze und auch Lager für Atomwaffen, die sich auf deutschem Territorium befinden. Die werden als erste getroffen, wenn es losgeht.

  11. flowerpower
    23. September 2016 um 12:44

    In dem Moment in dem wir die Wirklichkeit gedanklich erfassen, wirken wir auf sie ein und verändern sie damit.

    Deshalb tut es mit Herz und Verstand, so wird auch die Zukunft Herz und Verstand wiederspiegeln.

    Unsere Wirklichkeit (die Wirklichkeit ist das was wirkt) entsteht zu allererst in unserem Gedanken.
    Wir können damit ein Teil des „göttlichen“ Regenbogens sein (Gott=gut) sein, aber auch im Paradigma des selbstsüchtigen Egos ganz schön teuflisch alles konsequent aber paradox zu Grunde richten.
    Dem Universum ist es egal, unserer Seele aber nicht.
    Es gibt aber Menschen, die sind so arm, die haben nur Geld im Kopf.

  12. Ecker
    23. September 2016 um 12:45

    Die Schlüsse, die Sie aus den Gegebenheiten ziehen, sind höchst wahrscheinlich künftig als real einzustufen. Die Demokraten scheren sich einen Deubel um die Demokratie. Sie interessieren sich auch nur am Rande für ihre Bevölkerungen. Es interessiert sie einzig: Eigener Machterhalt. Dafür werden sie alles tun, was Gott verboten hat.

    Wenn der Souverän nicht endlich die zugegebener Maßen äußerst komplexe und komplizierte Gesamtlage der Politik, Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Währungsdesaster wenigstens ansatzweise versteht oder ersatzweise durch sein Bauchgefühl als unsympathisch einstuft ohne tieferes Verständnis und zumindest den Versuch wagt, durch Abwahl der Altparteien das System zu sprengen, dürfte einiges von dem wahr werden, was sie befürchten. Die Ursachen speziell in der BRD liegen allerdings bereits 40 Jahre zurück, wo durch Fehler der agierenden Kanzler die wirtschaftliche Binnenentwicklung zum Schlechteren geführt wurde.

    Die Ausarbeitung dieser Behauptungen wäre ein Roman. Ich erspare mir das. Den Deckel allerdings auf’s Töpchen jetzt die jetzige BKlerin obenauf.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist.