USA: Die Wahrscheinlichkeit von Unruhen noch vor den Wahlen nimmt massiv zu

Der Tod von Ruth Bader Ginsburg, Richterin am US-Supreme Court, erhöht die Wahrscheinlichkeit von massiver Gewalt in den USA noch vor den Wahlen im November. Durch Donald Trumps Festhalten noch vor den Wahlen den frei gewordenen Sitz von Ginsburg wieder besetzen zu wollen, sehen sich die Linken anscheinend “berechtigt” (bislang nur) mit Gewalt zu drohen:

China vs. USA: Ausweitung des Handelskrieges als finaler Schritt vor dem “Großen Neustart”

Seit die P(l)andemie die Nachrichten beherrscht, ist die Öffentlichkeit von einer viel wichtigeren Krise, nämlich der Wirtschaftskrise, völlig abgelenkt worden. Sicherlich ist der wirtschaftliche Verfall nicht so schnelllebig und aufregend, aber ich denke nicht, dass dies der Grund ist, warum die Hochleistungspresse das Thema zumeist ignoriert. Meiner Erfahrung nach neigen die Medien dazu, die Berichterstattung

Covid-19 und der Staat: Dienen die Zwangsmaßnahmen als Test wie weit man gegen die eigenen Bevölkerungen vorgehen kann?

Die Zwangsmaßnahmen im Zuge der P(l)andemie sind ein kompliziertes Thema, und das ist seitens der Regierungen gezielt so gewollt und beabsichtigt. Der Sinn der psychologischen Kriegsführung der 4. Generation besteht darin, das Zielindividuum oder die Zielbevölkerung vor eine schwere Wahl zu stellen – ein Szenario ohne Gewinner. Man ist verdammt, wenn man es tut, und

US-Wahlen: Biden setzt auf Kamala Harris als Vizepräsidentin

Eigentlich war die Wahl des Vizepräsidenten unter Joe Biden bei dieser wohl in Chaos und Gewalt versinkenden US-Wahl 2020 vorhersehbar. Kamala Harris, die von Biden benannte kalifornische Senatorin, soll die Stimmen der Social Justice Warriors und Linken hinter Biden bringen. Strategisch dürften die Demokraten davon ausgehen, dass diese Wählergruppe nicht Biden selbst wählt, weil sie

Weltwirtschaft: Der Fall des US-Dollars und der Anstieg des Goldpreises

Gold und Silber wird immer dann von den Menschen nachgefragt, wenn Krisen eintreten, schwer einschätzbare Ereignisse bevorstehen oder auch geldpolitische Irrwege der Notenbanken eingeschlagen werden. Deswegen unterliegen die Edelmetalle auch spektakulären Aufschwüngen, die oftmals von intensiven Korrekturen begleitet werden. In der letzten Zeit ist insbesondere der Goldpreis stark angestiegen, was natürlich an der P(l)andemie und

Wirtschaft: Fed-Beamter fordert 2. Lockdown für die USA

Der Präsident der Federal Reserve Bank of Minneapolis, Neel Kashkari kommentierte in einem Interview mit CBS die US-Gesundheitspolitik. Was einem zur ersten Frage bringt, was einen Notenbanker zu einem Experten in Gesundheitsfragen macht? Kashkaris Positionen bzgl. der US-Wirtschaft allein sind bereits äußerst destruktiv. Warum sollte jemand also seinen “Rat” in Bezug auf Fragen der US-Gesundheit

Scroll Up