Im Rampenlicht: Die Kaufleute des Todes – Lockheed Martin Corp. und Co.

Mit der Artikelserie “Im Rampenlicht” will ich in unregelmäßiger Abfolge die Frage beantworten, wer hinter dem von mir genutzten Begriff der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) konkret steckt. Heute widme ich mich in diesem Kontext dem militärisch-industriellen Komplex, der ein wichtiger Bestandteil der IGE ist und laut neuester Zahlen des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) allein sein

Finanzsystem: Die wiederkehrenden Ablenkungsmanöver und 65 Milliarden US-Dollar Bilanzrückführung der Fed

Seit mehreren Monaten schreibe ich davon, dass die Gespräche zwischen der Trump-Administration und Nord-Korea nichts weiter als ein Kabuki-Theater sind und auch weiterhin nichts als ein reines Ablenkungsmanöver bleiben werden. Nord-Korea wird seine Nukleartechnologie bzw. -waffen nicht aufgeben oder aushändigen – und Trump, wie auch seine ihn kontrollierenden Bankeneliten, wissen das nur zu genau. Nord-Korea

Schuldgeldsystem: Wenn am Ende jeder für jeden haftet

Der Debitismus zeichnet sich als Wirtschaftstheorie dadurch aus, dass Geld anstatt als Tauschmittelgut als übertragbares Schuldverhältnis (aka Kredit) und damit als Verpflichtung definiert ist. Dabei unterscheidet sein Begründer Paul C. Martin verschiedene Schuldverhältnisse:

Urschuld
religiöses Schuldverhältnis
Kontraktschuld
Abgabeschuld

All diese Schuldverhältnisse laufen am Ende jedoch nach Meinung Martins darauf hinaus, dass jeder für jeden haftet.
Der “Erfolg des Kapitalismus” beruht genau

Handelskrieg: Unsicherheit an den weltweiten Märkten nimmt weiter zu

Handelskriege und Sanktionen sind wie eine Art Schach auf Steroide – ein Spiel bei dem es aber um Leben und Tod geht. Mit jeder Verschärfung der Sanktionen nehmen zugleich die Spannungen zwischen den Kontrahenten zu. Einen Gewinner gibt es in der Regel dabei nie.
Der Handelskrieg zwischen den USA und China hatte bereits im letzten Jahr

US-Wirtschaft: Von der Lüge einer wirtschaftlichen Erholung und einer Umkehr der Fed-Politik

Die USA befinden sich in den Anfängen einer Rezession – auch wenn die offiziellen, manipulierten Wirtschaftsdaten noch eine andere Sprache sprechen. Wobei ehrlich gesprochen, weder die USA noch der Rest der Welt nach der Krise von 2008 die Rezession wirklich hinter sich gelassen haben. Nur die künstlichen Stimulimaßnahmen der Zentralbanken (Quantitative Easing, Zinsen Nahe Null)

Kurz eingeworfen: US-Einkaufsmanagerindex auf dem niedrigsten Stand seit 17 Monaten

Der Purchasing Managers Index (PMI), auch “ISM Manufacturing Index” oder “ISM-Einkaufsmanagerindex”, ist der wichtigste und verlässlichste Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA. Er wird vom Institute for Supply Management (ISM), eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation mit Sitz in Tempe (Arizona), veröffentlicht.
Seit mehreren Monaten befinden sich die Produktionszahlen der US-Industrie im Sinkflug. Aber die neuesten Zahlen

Scroll Up