Kurz eingeworfen: Hillary Clinton gibt Präsidentschaftskandidatur bekannt

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Nach dem Wahnsinn der Bush-Jahre und der Fortsetzung desselben durch den Kriegsnobelpreisträger Obama, schickt sich die nächste Dynastie in den USA an wieder den Präsidenten zu stellen: der Clinton-Clan.

So gab Hillary Clinton, Ex-Außenministerin unter Obama bekannt, dass sie als Kandidatin für die Demokraten zum Präsidentenwahlkampf 2016 antreten will.

Losgelöst von der Tatsache, dass sie aufgrund des US Code Title 18, Teil 1, Kapitel 101, Abschnitt 2071 überhaupt nicht kandidieren dürfte (siehe auch den Artikel Hillary Clintons Mail-Skandal: Würden die US-Gesetze greifen, dürfte sie nicht US-Präsidentin werden), muss sich die US-Gesellschaft fragen, ob sie ein weiteres Mitglied eines Verbrecher-Clans als Präsidentin will. Drogenschmuggel, mehrere mysteriöse Totesfälle im Zuge der Ermittlungen dazu oder auch die zahlreichen Vergewaltigungsvorwürfe gegen Bill “Slick Willy” Clinton, die medial unter dem Teppich gehalten werden, würden bei jedem anderen Kandidaten einen Aufschrei der Entrüstung mit sich bringen.

Nicht jedoch bei Hillary Clinton, die wohl durch ihre offensichtliche Erpressbarkeit – aufgrund der oben erwähnten Fakten – eine von den Strippenziehern im Hintergrund gern gesehene, weil steuerbare, Kandidatin ist. Und zu was diese Frau in der Lage ist, haben nicht nur ihre Entscheidungen und ihre Politik als US-Außenministerin gezeigt…

Quellen:
Hillary Clinton 2.0
ARKANSAS GOVERNOR BILL CLINTON PRESIDENT GEORGE BUSH CIA DRUGS FOR GUNS
Juanita isn’t the only one: Bill Clinton’s long history of sexual violence against women dates back some 30 years


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up