Steht die Deutsche Bank vor dem Kollaps?

Deutsche Bank Frankfurt

Deutsche Bank Frankfurt – Bildquelle: Wikipedia / Thomas Wolf, www.foto-tw.de

Nach Informationen von Dr. Jim Willie stehen drei Großbanken vor dem Kollaps. Neben der CitiGroup und Barclays soll seinen Quellen nach auch die Deutsche Bank vor dem Zusammenbruch stehen. So sollen alle drei genannten Bankster-Kartelle täglich zu kämpfen haben, um ihre Bücher schliessen zu können und somit eine Pleite zu verhindern. Passend dazu die von der Deutschen Bank vor wenigen Tagen angekündigte Bilanzreduzierung in den nächsten Jahren um bis zu einer Billionen Euro (nach US-GAAP). Hintergrund sei die Verbesserung der Verschuldungsquote, um die fast jämmerliche Unterkapitalisierung der Deutschen Bank anzugehen.

Für Willie steht jedoch eher das hochriskante Derivate-Geschäft der Deutschen Bank im Vordergrund. Derzeit besitzt die Frankfurter Großbank 25 Billionen US-Dollar an Over-the-Counter-Swaps, darunter auch Swaps der jüngst Pleite gegangenen ehemaligen US-Metropole Detroit. Zusätzlich ist die Deutsche Bank “groß” im Geschäft mit den Staatsanleihen europäischer Pleiteländer und hält große Swap-Positionen mit anderen Großbanken. Wie immer hat auch hier die Deutsche Bank ihre Finger im schmutzigen Spiel, das ihnen jetzt vor die eigenen Füsse fällt. Insbesondere die enge Verflechtung zwischen Deutsche Bank, Euro-Pleiteländern und den dazu gehandelten Derivaten, dürfte einer der “echten” Gründe für die Zustimmung bei den Bail-Outs Griechenlands, Portugal usw., der Absegnung des ESM und das sinnlose Festhalten an der Währung Euro durch die deutsche BundesreGIERung sein. Die Deutsche Bank ist für Deutschland zu groß, um das marode, größenwahnsinnige Institut zu retten. Deswegen wird alles erdenkliche getan, eben genau diesen Kollaps zu verhindern.

Durch die enge Verflechtung der Deutschen Bank mit diversen anderen Großbankstern würde ein Zusammenbruch das ganze System analog einem Dominoeffekt zum Einsturz bringen. In dessen Folge würden auch die anderen angeschlagenen Banksterhäuser CitiGroup, Barclays, HSBC, Morgan Stanley, Societe General usw. fallen.

Neben dieser immanenten Gefahr eines Zusammenbruchs der Deutschen Bank, kämpfen die Frankfurter Bankster auch mit diversen Skandalen (Libor, Derivatemarkt usw.). Zwar wurde im Dezember seitens unserer Presstitutes über mehrere Durchsuchungen der Büros und Privathäuser führender Bankster der Deutschen Bank durch Polizei und Interpol berichtet, jedoch nichts mehr über die danach stattgefundenen (?) Ermittlungen. Ein Schelm wer dabei böses denkt.

Inwieweit die von Willies getroffenen Aussagen der Wahrheit entsprechen oder reine Spekulation sind, werden wir in den nächsten Wochen bzw. wenigen Monaten sehen. Jedoch kann eines mit Sicherheit gesagt werden: Sollte eines der Eingangs erwähnten Bankster-Kartelle wirklich zusammenbrechen, werden EZB, FED und Politik alles daran setzen diesen zu verhindern und die Kosten dem Steuerzahler aufzubürden. Und dabei wird Deutschland eine der Hauptlasten tragen müssen – unabhängig davon, ob es die Deutsche Bank, CitiGroup oder eine andere Großbank ist.

Quellen:
Website Goldseiten – Jim Willie CB
Jim Willie: If Deutsche Bank Goes Under It Will be Lehman Times Five!
Deutsche Bank will Bilanzsumme reduzieren
Suspicion of Collusion: Authorities Raid Deutsche Bank Again


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up