Weltwirtschaft: Umfragen belegen, “schwere Zeiten stehen bevor”

Zwei aktuell Umfragen zeigen, dass das Geschäftsklima (und die Erwartungen) so tief wie seit 10 Jahren nicht mehr sind. Beide wurden am vergangenem Montag veröffentlicht und belegen vielmehr, dass wir als Exportnation keineswegs – wie uns das Flaggschiff der Propaganda in Deutschland weismachen will – “einer Rezession knapp entgehen”.

Deutschland Rezession - Bildquelle: Schreenshot-Ausschnitt www.tagesschau.de

Deutschland Rezession – Bildquelle: Schreenshot-Ausschnitt www.tagesschau.de

Zahlreiche Berichte zeigen, dass sich insbesondere die normalen Bürger nicht von der letzten Rezession 2008 ff. (Stichwort Reallohnverlust, Enteignung durch Zinssenkung, Mietenexplosion usw.) erholt haben. Letztlich wird dadurch die schon seit längerem in den Fundamentaldaten feststellbare neue Rezession für den Einzelnen nicht einfacher.

Die globalen Geschäftsaussichten von IHS Markit, bei denen dreimal im Jahr 12.000 Unternehmen befragt werden, fielen auf das schlechteste Niveau seit 2009, als die Daten erstmals erhoben wurden.

Der ifo Weltwirtschaftsausblick, der 1.230 Menschen in 117 Ländern befragt, fiel im vierten Quartal auf das schlechteste Niveau seit dem zweiten Quartal 2009.

Markits Umfrage ergab, dass der Optimismus in Bezug auf Aktivität, Beschäftigung und Gewinne im kommenden Jahr auf dem niedrigsten Stand seit der Finanzkrise lag. Markit meldete auch einen Rückgang der geplanten Investitionsausgaben mit Inflationserwartungen auf einem Dreijahrestief.

(The IHS Markit global business outlook—which surveys 12,000 companies three times a year—fell to the worst level since 2009, when data was first collected.

The Ifo world economic outlook, which surveys 1,230 people in 117 countries, fell in the fourth quarter to the worst level since the second quarter of 2009.

Markit’s poll found optimism for activity, employment and profits in the year ahead were all at the lowest level since the financial crisis. Markit also reported a decline in planned investment spending, with inflation expectations at a three-year low.)

ifo Chart - Bildquelle: www.shtfplan.com

ifo Chart – Bildquelle: www.shtfplan.com

Laut Market Watch beurteilte das ifo Institut die aktuelle Situation und Entwicklung insbesondere in den Schwellenländern als ungünstig. In den Volkswirtschaften der Industrienationen sind vor allem die Annahmen für die kommenden Monate rückläufig. In den Emerging Markets war der Abwärtstrend vor allem in Asien zu verzeichnen, während sich bei den Industrieländern der Einbruch auf die USA konzentrierte.

Wie lange ARD, ZDF, Spiegel und Co. noch die Mär einer “gesunden deutschen Volkswirtschaft” aufrecht erhalten können, bleibt spannend. Ich denke, dass auch hier bald dieser “Optimismus” einkassiert werden wird.

Quellen:
Global Business Surveys Slump To Worst Level Since The Great Recession
Deutschland entgeht knapp Rezession
Two surveys of global businesses slump to gloomiest level since recession


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

5 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up