Kurz eingeworfen: Nord-Korea als Ablenkungswerkzeug

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Im vor Kurzem veröffentlichten Artikel Systemfrage: Geopolitik als Ablenkungswerkzeug für die Massen ging ich – wie bereits mehrfach zuvor – auf die Notwendigkeit eines Ablenkungswerkzeuges ein, das die Aufmerksamkeit der Massen weg von der sich verschlechternden ökonomischen Situation und deren Verursacher/Gründe lenken soll. Unsere globalen Aktienmärkte sind in einem Ausmass künstlich durch die Zentralbanken bzw. durch den Glauben, dass diese auch weiterhin ihre Stimulimaßnahmen am Laufen halten werden, aufgebläht worden, so dass sich nur sehr wenige vorstellen können, dass die Zentralbanker einmal den „Stecker“ ziehen könnten.

Die Lage in Korea, das Säbbelrasseln der USA und die Antworten Nord-Koreas darauf haben bei den Märkten „Unwohlsein“ ausgelöst. Wie die Maus vor der Schlange schauen die Marktteilnehmer gespannt darauf, wie sich die Lage in und um Nord-Korea weiterentwickelt. Für mich haben die internationalen Kräfte ihr Hauptablenkungswerkzeug in Stellung gebracht und sobald die Märkte nicht nur nach unten korrigieren, sondern massiv gen Süden gehen, wird man sowohl Trump als auch einen möglichen Krieg in Nord-Korea als Verursacher dieses Einbruchs präsentieren. Und niemand wird die Zentralbanken oder die dahinterstehenden internationalen Kräfte verantwortlich machen.

Es ist derzeit sehr wahrscheinlich, dass man seitens des Establishment jetzt den Auslöser betätigt. Sie haben dabei alles zu gewinnen und nur sehr wenig zu verlieren. Sollte es tatsächlich zu einem Konflikt zwischen dem Westen und Nord-Korea kommen, gehe ich davon aus, dass derselbe Ende diesen Jahres/Anfang 2018 ausbrechen wird.

Quellen:
Systemfrage: Geopolitik als Ablenkungswerkzeug für die Massen
Trump’s ‘Fire and Fury’ North Korea Warning Puts World on Edge


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (9 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,33)
Loading...
Artikel weiterleiten:

6 Kommentare bei “Kurz eingeworfen: Nord-Korea als Ablenkungswerkzeug

  1. dixie cup
    11. August 2017 um 11:13

    @konjunktion

    Nordkorea hat „lediglich“ geopolitische Bedeutung. Es wird ein weiterer Anlauf unternommen, Russland einzudämmen UND der Angriff auf den IRAN wird medial/ massen-pyschologisch vorbereitet. Angeblich haben beide Nuklearwaffen, angeblich hilft Iran seit Jahren Nordkorea, angeblich finanziert Iran den Terror usw. Russland ist das Endziel und davor muss der Iran ausgeschalten werden. NK ist hier nur eine Zwischenstation, um kritische Masse gegenüber Iran aufbauen.

    Aus monetärer/finanzsystemtechnischer Sicht passiert rund um den Nordkorea-Affentanz nichts.

    Die Bösen werden gemanaged, Plunge Protection Teams, Forward Guidance. Da passiert sehr wenig. Oder ist der japanischen Nikkei eingebrochen? Oder der südkoreanische Kospi? Oder der CSI 300? Es ging ein, zwei Prozent hinab. Das war`s. Und das obwohl die Präsidenten von (angeblich) zwei Nuklearmächten die Rhetorik bis ins Extreme drehen und über konkrete Ziele, Zeitpunkte und gar Flugbahnen von Raketen fabulieren!

    Allein letzterer Punkt ist so lächerlich, dass man sich die Tasse Kaffee beim Lesen verschüttet. Welcher potentielle Angriff bzw. Kriegsgegner gibt im Vorfeld die Flugbahnen, Koordinaten, Art der verwendeten Raketen und Ziele öffentlich bekannt? Dieser Unsinn steht sogar schon in der Tagesschau. Schon dass allein sollte informierten Menschen Beweis genug sein, dass alles ganz anders ist als es erscheinen soll.

        Zitieren  

  2. WINSTON
    11. August 2017 um 16:27

    gut gemacht, nicht vergessen mutti ist meisterin des agitprop, massenmanipulation das gebot der stunde, dann noch brot u. spiele fürs volk, superablenkungsmanöver, der alptraum geht weiter.

        Zitieren  

  3. Anton Vogel
    11. August 2017 um 20:05

    Selbst wenn es „nur“ ein Ablenkungsmanöver sein sollte, dann ist es ein äußerst gefährliches. M.W. hat Kim den USA einen Handel angeboten : Friedensvertrag gegen Stop der Atomrakentests…..War natürlich für die USA „unannehmbar“ ! Nun hat sich Trump in eine feine Missere Manövriert ! Lässt er es bei Drohgebärden wird ihm das als Schwäche angekreidet. Schlägt er zu. ist er ein Kriegstreiber und riskiert einen globalen Konflikt. Man hat ihn nun wohl dort wo man ihn hin haben wollte . Er erfüllt den Zweck, zu dem man ihn ins Amt lancierte…..

        Zitieren  

  4. Sebastian Kollmeyer
    13. August 2017 um 00:21

    Ich glaube kaum dass es sich hier um ein Ablenkungsmanöver handelt, vielmehr ist Nordkorea zu einer Ernst zu nehmenden Bedrohung geworden, die beseitigt werden muss. Auf welche Weise ist halt die Frage, der diplomatische Weg scheint ja nicht besonders hilfreich, deswegen sollte man das Kim Regime irgendwann beseitigen, da es eine Bedrohung für den Weltfrieden darstellt und auch die eigene Bevölkerung massiv unterdrückt.
    https://derunabhaengige.wordpress.com/

        Zitieren  

  5. flowerpower
    13. August 2017 um 13:05

    Trump ist meiner Meinung nach ein hyperaktives „Kind“(Attention deficit hyperactivity disorder.)

    Es sind eigentlich Aussenseiter der Gesellschaft und wollen von allen Menschen (auch Koreaner) nur geliebt werden,
    auch wenn ihr Verhalten diesen Schluss gar nicht erkennen laesst.
    Im einem Moment haben sie mit ihm den groessten Krach im naechsten Moment ist alles
    schon wieder vergeben und vergessen.Da muss man sich erst einmal dran gewoehnen.
    Schreiben sie ihm doch mal auf Twitter.Es ist sehr gut moeglich das er es liest weil diese Menschen kein Filter haben und
    auch keine Beruehrungsaengste.
    Sie sind es gewohnt am Abgrund spazieren zu gehen.Ihr ganzes Leben ist nichts anderes.
    Sie sind faehig reflexartig und intuitiv das richtige im richtigen Augenblick zu tun,sonst wuerden sie
    gar nicht ueberleben.
    Fuer die meisten Menschen ist dieses unberechenbares Verhalten viel zu nervenaufreibend und ein graeul
    fuer ihr Sicherheitsdenken.
    Weil ich weiss wie diese Menschen“ticken“werden wir uns noch auf einige Ueberraschungen gefasst machen koennen.
    Mit ziemlich grosser Wahrscheinlichkeit wird alles glimpflich ablaufen,auch wenn es eine Bruchlandung werden koennte.
    Und da unser System sowieso am abschmieren ist ,koennte Trump der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Platz sein.
    Aber wirklich wissen wird man es erst wenn es vorbei ist.
    Oh my Goodness!

        Zitieren  

  6. Solist
    15. August 2017 um 08:44

    Kim Jong-Un schweizerisch-indoktrinierter Freimaurer im Griff der London City Banker. Nord-Korea noch eine Illuminaten-Handlanger-Antithesehttp://new.euro-med.dk/20170813-kim-jong-un-schweizerisch-indoktrinierter-freimaurer-im-griff-der-london-city-banker-nord-korea-noch-eine-illuminaten-handlanger-antithese.php
    Posted on August 13, 2017 by Anders

    Die Kriegsrhetorik zwischen Präs. Trump und Nordkorea nimmt Tag für Tag zu – und kein Wunder: Trump ringt um sein Leben:

    Infowars 11. Aug. 2017 : CNN ANALYST AUF TRUMP: “DIE REGIERUNG WILL DIESEN KERL UMBRINGEN”.

    Ist es alles aber nur Spiel der London City — Illuminaten für die Galerie?

    Infowars 11 Aug. 2017: Die Trump-Regierung und Nordkorea haben sich in den vergangenen Monaten leise mittels Diplomatie hinter den Kulissen verständigt.
    Die Gespräche, die regelmäßig zwischen dem US-Sondergesandten für Nordkorea-Politik Joseph Yun und dem hochrangigen nordkoreanischen Diplomaten Pak Song Il stattfanden, konzentrierten sich auf die von dem Regime eingesperrten US-Bürger und die eskalierenden Spannungen über Pyongyangs Raketen- und Atomwaffenprogramme.
    Trotz der Hin- und Herbewegung von kriegerischen Bedrohungen zwischen Trump und dem nordkoreanischen Führer Kim Jong Un, sagt Keith Luse, Geschäftsführer des Nationalkomitees für Nordkorea, hinter den Kulissen, dass die zerstrittenen Nationen offen für die Idee der Verhandlungen seien.
    Allerdings hat das massive Vertrauensdefizit in Pjöngjang und in Washington gegenseitig den vertrauensbildenden Prozess behindert, der für einen konstruktiven Dialog notwendig ist.”

    The Daily Mail 11 Aug. 2017

    120 Meter unter Pyongjang ist eine 27 Km lange Untergrundbahn – für die Bevölkerung im Falle eines nuklearen US-Angriffs geeignet

    Wer ist aber der Diktator Nordkoreas?

    KIM JONG UN IST FREIMAURER – UND DAHER EINE ANTITHESE ZU ROTHSCHILDS LONDON CITY’S HEGELSCHE DIALEKTIK,

    Unten gibt ein hochrangiger Chinese seinem Freimaurer-Bruder Kim Jong-Un einen Freimaurer-Handschlag – und darunter zeigt Kim das napoleonische Freimaurer-Zeichen der verborgenen Hand – das Jahbulon-Zeichen (Jah (we) – Buhl = Baal – On = Osiris) = Luzifer

    ************************************************************************************
    Ein weiteres verstecktes Symbol ist das Ryugyong Hotel. Diese Pyramidenformstruktur dominiert die Skyline von Pyöngyang, und wenn sie gerade im rechten Winkel betrachtet wird, scheint sie ein Auge an der Spitze zu haben. Dies ist wieder einmal eine andere Methode, die die Illuminaten benutzen, um den Leuten zu zeigen, wie sie wirklich wie das “alles-sehende Auge” die Nordkoreaner und ihre verhassten Feinde, die Amerikaner, überwachen

    Kim freut sich der Pyramiden. Unten ein weiteres Pyramiden-Hotel in Pyöngyang, NK´s Hauptstadt.

    Illuminati Watchdog 14. April 2014: Kim Jong Un hat angeblich ein Nettovermögen von über 5 Milliarden Dollar. Das ist eine unglaubliche Menge an Bargeld für einen sozialistischen Führer, und er hält sein Vermögen auf zahlreichen Bankkonten, die auf der ganzen Welt verstreut sind. Angesichts der Tatsache, dass die Banken weitgehend von den Illuminaten kontrolliert werden, gibt das ziemlich vieles, was zeigt, wie die NWO den jungen nordkoreanischen Führer kontrolliert. Durch die Verwaltung seiner Finanzen können sie ihren Einfluss mittels Kanäle durch neutrale Nationen wie Schweden und die Schweiz ausüben. Die sogenannten “Sanktionen”, die ihm von den Vereinten Nationen auferlegt wurden, sind nur ein weiteres Mittel der Illuminaten, um zu zeigen, wer wirklich befiehlt.

    Für die NWO ist Nordkorea eine Notwendigkeit. Die Schurkenstaaten haben es geschaffen, es zu einem Feind des Westens zu gestalten, und Feinde sind entscheidend dafür, die Massen vereint und einem korrupten Regierungs- und Finanzsystem gegenüber gehorsam zu halten.

    Als nächstes kommen die verborgenen Symbole. Zuerst gibt es das nordkoreanische Arbeiterpartei-Emblem (links), das drei gelbe Werkzeuge auf einem roten Hintergrund aufgereiht zeigt. Das Muster, in das die Werkzeuge platziert sind, ist sehr ähnlich dem des umgekehrten Freimaurer-Symbols (unten). Das ist nur ein feiner Hinweis, dass die Freimaurer und die Arbeiterpartei miteinander verbunden sind.
    (Beachten Sie die Illuminaten-Fackel in der Mitte).

    Rechts: Das umgekehrte Freimaurerlogo. Die Freimaurer-NWO liebt, alles auf den Kopf zu stellen.

    Das nord-koreanische Siegel zeigt auch ein verrä-terisches Zeichen des Alles-sehenden Auges, bloss kommt es in der Form eines roten Sterns vor. Positiv an der Spitze einer Pyramide aus Getreide und Sonnenstrahlen, strahlt der Stern Weisheit und Schutz auf seine Leute. Das ist ein weiterer kleiner Trick, den die Illuminaten benutzen, um sich in Sicht zu verstecken. Während die meisten Menschen davon überzeugt sind, dass Nordkorea ein Schurkenstaat ist, wissen diejenigen, die der NWO folgen, dasses nur ein weiteres Pfand im großen Spiel ist.

    Der Stern der Illuminaten stellt Luzifer dar, der auf die Spitze der Eine-Welt-Pyramide im Völker-Meer herabsteigen werde (Jesaja 14:12-14) und die NWO-Erde mit der luziferischen Doktrin erleuchten (Albert Pike).
    Rechts: Die Flagge der nordkoreanischen Marine.

    Hier ist ein interessantes Video, das Kims Kindheit an einer Schule in der Schweiz beschreibt – die Hochburg der Kabbala-Illuminaten. Er war sehr fasziniert von den US und Baseball – hat einen US-Baseball-Star als Busenfreund. Das Video behauptet, dass Kim ein MKUltra Produkt sei, das von der CIA gepflegt werde, um der nützliche Kinderschreck-Trottel für die Illuminaten-Politik zu sein – (genau wie Al Qaida und der ISIS).

    Kims Schule
    Laut The Sunday Times 25 Dec. 2011 und Wikipedia besuchte Kim die pansophische Internationale Schule in Bern, Schweiz, und hier. Er war gut in Mathe und verbesserte sein Englisch – aber sonst war er ein akademischer Misserfolg.
    Diese Schule ist eine elitäre pansophische Freimaurerschule, um die Schüler auf den Pansopischen Freimaurer-Ritus vorzubereiten – ursprünglich die Bruderschaft der Illuminaten.

    Kim Jong Un’s unaufhörliche Possen bieten eine würdige Ablenkung, eine, die den Geist der Amerikaner umleiten wird, während die Illuminaten weiterhin die Saiten ziehen. Wenn man nicht glaubt, dass die NWO die Kontrolle hat, erinnere man sich nur daran, wer Kims Geldbörsen steuert und wer ihn reich gemacht hat. Die Familie Kim sind definitiv Illuminaten? und werden weiterhin ihre Rollen bis zum Äussersten spielen.

    Rechts: Foto von Baby-Gesicht Kim, der Mickey Mouse spielt, und seinem Diktator-Vater.

    Kim war Disney-Fan und besuchte in seiner Kindheit mehrmals Disneyland in Japan – begleitet von seiner Mutter, eine Japanerin. Er bewundert auch amerikanische Musik aus den 1980er Jahren.

    Dieser nette kleine Kerl ist verantwortlich für schreckliche Verfolgungen von Christen – und schreckliche Konzentrationslager.

    Kim´s Busenfreund ist der amerikanische Basketball Star, Dennis Rodman, der Kim 6 Mal besucht hat. Er sagt, Kim sei “wie jeder andere auch”. Er soll sehr bescheiden sein – während sein versklavtes und gehirngewaschenes Volk (Man schaue sich nur die nordkoreanischen TV-Sprecher/innen an), verhungern soll – und andere in Konzentrationslagern tot bei lebendigem Leben leben.

    Kommentar
    Was in diesem Dschungel von Verschwörungen und Lügen wirklich los ist, ist schwer zu sehen.

    Vielleicht gibt es hier einen Leitfaden: “Ist diese letzte nordkoreanische Krise nur ein Rauchschutz, um unsere Aufmerksamkeit von den neuesten Nachrichten, die in den letzten Tagen über die Verräter in Mr. Trump’s Kabinett kommen, abzulenken?

    Roger Stone berichtet über infowars.com, dass israelischer Nachrichtendienst berichtet, man habe Kommunikation abgefangen, die den Nationalen Sicherheitsberater des Weissen Hauses, HR McMaster, endgültig mit dem jüdischen Milliardär, dem globalistischen und bekannten Trump-Hasser, (dem Rothschild-Agenten) George Soros verbindet, der gedroht hat, “Präsident Trump für die neue Weltordnung zu stürzen“. McMaster gibt ihm Updates darauf, was im Oval Office regelmäßig gesprochen wird. Stone fragt, “unter welchen Umständen würde Donald Trumps Nationaler Sicherheitsberater George Soros, einen geschworenen Feind der Trump-Regierung, benachrichtigen?”

    Links: Rothschild Cousin, der jüdische Karl Levi Marx aus Trier, macht das Jahbuhlon-Zeichen, während er von Nathan Rothschild dafür bezahlt wurde, das Kommunistische Manifest zu schreiben.

    McMaster hat auch einmal für eine von Soros finanzierte Think Tank gearbeitet. Die Frage ist: Warum sollte Trump jemanden mit dem Hintergrund und als seinen nationalen Sicherheitsberater wählen?

    The Gateway-Pundit hat früher berichtet, McMaster entliesse jeden, der gebliebene Obama-Beamte erwähnte oder den Islam kritisierte. Warum kann Trump mit diesem Wissen nicht sofort McMaster entlassen?”

    Man könnte auch fragen, warum Trump mit Jacob Rothschild’s Investment Bank, der Größten der Welt, Goldman Sachs, im Bett ist sogar dem Boshaftesten von ihnen allen. Man könnte des Weiteren darauf hinweisen, dass Trump nicht Präsident der 1776-Verfassung der USA ist – sondern von Rothschilds falscher Washington DC Verfassung von 1871.

    Freimaurer Trump ist jetzt das Werkzeug des jüdischen Eine-Welt-Kommunismus, der Agenda 21 alias Technokratie – genauso wie Obama war.

    Genauso ist Kim Jong-Un Teilnehmer an der satanischen hegelschen Dialektik der NWO.

    ANMERK: Wie schon erwähnt, ist Alex Jones mit Vorsicht zu geniessen. Kontrollierte Oppositon. Für Ihn gibts nur den bösen Westen. Nicht Osten. Er führte ein Interview mit Trump noch vor der Wahl und protegierte Ihn.

      Solist  Zitieren  

        Zitieren  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachfolgende HTML-Tags können verwendet werden:
<a href=" " title=" "> <abbr title=" "> <acronym title=" "> <b> <blockquote cite=" "> <cite> <code> <del datetime=" "> <em> <i> <q cite=" "> <strike> <strong>.

Bitte die Ziffern in aufsteigender Reihenfolge sortieren: *