Kurz eingeworfen: Nord-Korea als Ablenkungswerkzeug

Kurz eingeworfen - Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Kurz eingeworfen – Bildquelle: Wikipedia / 4028mdk09

Im vor Kurzem veröffentlichten Artikel Systemfrage: Geopolitik als Ablenkungswerkzeug für die Massen ging ich – wie bereits mehrfach zuvor – auf die Notwendigkeit eines Ablenkungswerkzeuges ein, das die Aufmerksamkeit der Massen weg von der sich verschlechternden ökonomischen Situation und deren Verursacher/Gründe lenken soll. Unsere globalen Aktienmärkte sind in einem Ausmass künstlich durch die Zentralbanken bzw. durch den Glauben, dass diese auch weiterhin ihre Stimulimaßnahmen am Laufen halten werden, aufgebläht worden, so dass sich nur sehr wenige vorstellen können, dass die Zentralbanker einmal den “Stecker” ziehen könnten.

Die Lage in Korea, das Säbbelrasseln der USA und die Antworten Nord-Koreas darauf haben bei den Märkten “Unwohlsein” ausgelöst. Wie die Maus vor der Schlange schauen die Marktteilnehmer gespannt darauf, wie sich die Lage in und um Nord-Korea weiterentwickelt. Für mich haben die internationalen Kräfte ihr Hauptablenkungswerkzeug in Stellung gebracht und sobald die Märkte nicht nur nach unten korrigieren, sondern massiv gen Süden gehen, wird man sowohl Trump als auch einen möglichen Krieg in Nord-Korea als Verursacher dieses Einbruchs präsentieren. Und niemand wird die Zentralbanken oder die dahinterstehenden internationalen Kräfte verantwortlich machen.

Es ist derzeit sehr wahrscheinlich, dass man seitens des Establishment jetzt den Auslöser betätigt. Sie haben dabei alles zu gewinnen und nur sehr wenig zu verlieren. Sollte es tatsächlich zu einem Konflikt zwischen dem Westen und Nord-Korea kommen, gehe ich davon aus, dass derselbe Ende diesen Jahres/Anfang 2018 ausbrechen wird.

Quellen:
Systemfrage: Geopolitik als Ablenkungswerkzeug für die Massen
Trump’s ‘Fire and Fury’ North Korea Warning Puts World on Edge


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

7 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up
Diese Website speichert einige Nutzerdaten wie Browserhersteller, Auflösung oder Seitenaufrufe. Diese Daten werden nach Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung erfasst (European General Data Protection Regulation).
Wenn Sie sich dazu entschließen, dass ein zukünftiges Tracking nicht erfolgen soll, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr berücksichtigt. Ich stimme der Datenerfassung zu. Ich möchte der Datenerfassung widersprechen.
779