Syrien: Die Lage eskaliert – Türkei bombardiert Aleppo, Riad stationiert F-15-Kampfjets…

Die Lage in Syrien eskaliert.

Russland ist mit Bodentruppen vor Ort (und die USA mit ihren Contractors sowieso).

Saudi-Arabien stationiert zwanzig F-15-Kampfjets in der Türkei und will ebenfalls Bondentruppen (wie auch die Vereinigten Arabischen Emirate) einsetzen.

Die Türkei bombardiert Kurden nahe Aleppo und soll mit Bodentruppen auf syrisches Gebiet vorgestossen sein.

Auch wenn viele diese Wort jetzt nicht hören respektive lesen wollen: Wir befinden uns inmitten des Dritten Weltkriegs.

Der vom Westen angeschobene “Bürgerkrieg” in Syrien ist keine lokale Angelegenheit mehr, sondern hat sich zu einem internationalen Flächenbrand entwickelt, der über die Zukunft nicht nur Syriens und des ganzen Nahen Osten entscheidet, sondern über die Zukunft der ganzen Welt.

1.600 britische Soldaten sind auf dem Weg nach Jordanien, um dort

to practise an Iraq invasion-scale operation for the first time in more than a decade.
(das erste Mal seit über einen Jahrzehnt eine Operation einer Invasion wie sie im Irak stattfand zu üben.)

Die als Shamal Storm bezeichnete Übung könnte, laut im Telegraph zitierter Quellen, eine “Trockenübung” sein, wenn es einmal notwendig sein sollte große britische bewaffnete Einheiten nach Osteuropa zu verlegen, falls es zu einer Konfrontation zwischen Russland und der NATO kommt. Die englische Berichterstattung zeigt sich ob dieser Truppenverlegung verwundert, da in den letzten Jahren massive Einsparungen beim Militärbudget vorgenommen wurden und das britische Militär solche Manöver eigentlich nicht mehr durchführen kann. Es stellt sich daher die Frage, ob die “Finanzierung” nicht durch die Golfmonarchien erfolgt. Und die, ob diese 1.600 Mann nicht als “Trainer, anleitende Offiziere usw.” für die von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten geplanten Bodentruppen in Syrien dienen.

Zwei weitere russische Zerstörer wurden von Moskau an die Küste Syriens beortert. Russland hat zudem mehrere Luftlande- und Lufttransporteinheiten in Alarmbereitschaft versetzt, die bei Bedarf in Syrien eingesetzt werden können.

Teheran beschäftigt sich mit Gedankenspielen ihre Revolutionsgarde nach Syrien zur Unterstützung der syrischen Regierung zu schicken.

John Kerry verurteilt die “wiederholte Aggression Russlands (Wow, welche Verdrehung der Tatsachen, Anm. www.konjunktion.info) in Syrien und in der Ukraine auf dem Treffen der Kriegsfreunde, der Münchener SicherheitsKriegstreiberkonferenz.

Russland wird mit aller Macht verhindern, dass Syrien in zwei Teile zerbrochen wird. Mit einem östlichen Teil, der unter der Kontrolle des Westens steht und als Brückenkopf des Westens für ein “weitere Engagement in der Region” dienen soll.

Wir erleben gerade die bewusste Eskalation der Situation in Syrien. Und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein bis sich auch die Lage in der Ukraine wieder verschärft. Ein “Zweifrontenkrieg” gegen Russland. “Garniert” mit gesteuerten Anschlägen des Islamischen Staats in Europa – zur Unterstützung der “gewünschten positiven Kriegsmeinung in der Bevölkerung”.

Das “überstreckte System” braucht sein “Ablassventil”. Und wie die Geschichte zeigt, ist und war ein solches Ventil immer Krieg. Wir sollten uns mit dieser Realität vertraut machen…

Quellen:
Syrienkrieg: Russische Bodentruppen unterstützen Assad-Offensive
Saudi Arabia sends troops and fighter jets to military base in Turkey ahead of intervention against Isis in Syria
Turkey shells Kurdish fighters in Aleppo province as Bashar al-Assad’s forces continue to advance on rebels
Damaskus meldet erstes Eindringen der Türkei in Syrien
The “Race To Raqqa” Is Quickly Intensifying
1,600 British troops head to Jordan for war game
Carter: Saudi Arabia, UAE to provide special operations forces in Islamic State fight
Zeleny Dol Corvette Enters Mediterranean to Join Russia’s Task Force
John Kerry condemns Russia’s ‘repeated aggression’ in Syria and Ukraine


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

19 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up