“Weltpolitische Lage”: Alles nur Kabuki

Die “weltpolitische Lage” gleicht dem japanischen Theater Kabuki. Ein überzeichnetes Schauspiel, in dem die Darsteller (Kumadori) dick aufgetragene, unwirklich und maskenhaft aussehende Schminke tragen, das ehemals ein gesellschaftliches Großereignis darstellte.
Auch die aktuellen “Wendungen” und Anmerkungen, dass der Iran doch aufgrund der “meisterlichen Gesprächstaktik Trumps” in die Knie gehen würde, ist in dieser Kategorie des Kabuki

Syrien: Der gescheiterte Regime Change und seine geplante Fortsetzung im Iran

Am 19. Juli fand eine Pressekonferenz des US Central Command (CENTCOM) statt, bei der sich der US Army General Joseph Votel bzgl. Syrien und der von den USA angedachten Zukunft für das kriegsgeplagte Land folgendermaßen äußerte:
Unsere Mission ist sehr, sehr klar: Sie konzentriert sich auf die Niederlage des IS und hilft dann unseren Partnern sowohl

Gastbeitrag: Überfall auf Syrien! | Die unheimliche Koalition | Einheit der Feinde | Domino Effekt! | Entstaatlichung für die NWO!

Gastbeitrag von Enkidu Gilgamesh – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Enkidu Gilgamesh abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor

OPCW-Bericht: Kein Giftgasanschlag in Douma, Syrien im April 2018

Nachfolgend ein Auszug aus dem Fact Finding Mission Report der Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons (OPCW, Organisation für das Verbot chemischer Waffen), den wir sicherlich in unserer ach so neutralen, faktenbasierenden und Fake News-freien Hochleistungspresse nicht finden bzw. maximal unter ferner liefen sehen werden. In dem genannten Report der OPCW geht es um

Kurz eingeworfen: USA kündigen Atomdeal mit dem Iran auf

Wie erwartet haben die USA, nur zwei Jahre nach der Unterschrift unter dem Vertrag, den Atomdeal mit Iran aufgekündigt. Beweise für die angeblichen “geheimen” Nuklearwaffenprojekte Teherans, die als Begründung für die Aufkündigung herhalten mussten, bleibt das Land, das als einzige Atombomben aktiv eingesetzt hat, natürlich einmal mehr schuldig. Aber letztlich geht es hier nicht um

Nord-Korea: Warum die Friedensgespräche scheitern werden – Syrien und der Iran als Fallbeispiele

In der Geopolitik heißt es, dass Friedensverhandlungen gewöhnlich ein perfekter Zeitpunkt sind, um einen Krieg vorzubereiten. Dieser Gedanke lässt sich von der Militärstrategie Sun Tzus ableiten, der glaubte, dass, wenn ein Land schwach ist, es wichtig ist, stark zu erscheinen; und wenn eine Nation am bedrohlichsten ist, dass es dann wichtig ist, schwach oder “diplomatisch”

Scroll Up
Diese Website speichert einige Nutzerdaten wie Browserhersteller, Auflösung oder Seitenaufrufe. Diese Daten werden nach Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung erfasst (European General Data Protection Regulation).
Wenn Sie sich dazu entschließen, dass ein zukünftiges Tracking nicht erfolgen soll, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr berücksichtigt. Ich stimme der Datenerfassung zu. Ich möchte der Datenerfassung widersprechen.
683