Islamic State: USA wirft versehentlich Waffen im IS-kontrollierten Gebiet ab

Zufälle gibt es, die gibt es eigentlich gar nicht. Nicht nur, dass vorgestern (21. Oktober 2014) die Privatmaschine des Total-Chefs einen Schneepflug am Moskauer Flughafen streifte und infolgedessen abstürzte und alle Insassen in den Tod gerissen wurden – nein, auch den Kämpfern des Islamic State ist rein zufällig eine Kiste modernster US-Waffen vor die Füsse gefallen.

So finden wir auf dem Youtube-Kanal des inoffiziellen Medienarms des IS ein Video, das eine Kiste mit US-Waffen zeigt, die “fälschlicherweise” im falschen Gebiet Syriens abgeworfen wurde. Statt in der von den Kurden kontrollierten Region, landete die Kiste im Gebiet der Terroristen des Islamic State.

Leider sei dieser Fehler aufgrund geheimdienstlicher (Fehl-)Informationen aufgetreten und somit der Abwurf über IS-Gebiet erfolgt, so die Begründung aus Washington. In Zeiten der totalen Überwachung und Kontrolle durch die NSA und Co. wohl ein mehr als fadenscheiniges Argument. Zumal man auf diversen Videos klar erkennen kann, dass die vom Westen finanzierten, ausgebildeten und versorgten IS-Terroristen mit US-Panzern, Humvees und sogenannten mine-resistant, ambush-protected (MRAP) Fahrzeugen herumfahren. Alles Fahrzeuge, die man nicht unbedingt beim Autohändler seines Vertrauens in der nächsten Straße bekommt.

Sollen wir also wirklich glauben, dass es sich um ein Versehen gehandelt hat? Und der US-Regierung vertrauen? Vertrauen, dass die Hunderte von Millionen Dollar, die man zur Unterstützung der “überprüften”, moderaten syrischen Rebellen ausgibt, sinnvoll sind?

Weil es uns solch kriegstreibende Altsenatoren wie John McCain, der übrigens immer kurze Zeit vor einem “Großereignis” irgendwo – rein zufällig – auftaucht, sagen?

John McCain, in one of his rare TV appearances, said on Fox News today that anyone saying they mistrust the Free Syrian Army is just making excuses for not taking action against ISIS. McCain touted that he’s “vetted a number of them because I know them.” It was at that point Fox aired the infamous photo from last year of McCain and a few Syrian rebels, two of which turned out to be suspected kidnappers.
(John McCain sagte heute, bei einem seiner seltenen TV-Auftritte, auf Fox News, wenn jemand sagt, dass er der Freien Syrischen Armee misstraut, ist das nur eine Entschuldigungen dafür keine Maßnahmen gegen IS vorzunehmen. McCain gab an, dass er “eine Reihe von ihnen überprüft habe, da er sie kennt”. Zu diesem Zeitpunkt sendete Fox das berüchtigte Foto aus dem letzten Jahr, das McCain und ein paar syrische Rebellen zeigt, von denen sich zwei später als Entführer erwiesen.)

Ja, solchen Politikern kann man wirklich trauen und vertrauen. Und man kann auch Regierungen trauen und vertrauen, die den Unterschied zwichen “Rebellen” und “Terroristen” kennen und natürlich nur aus Versehen die Waffenkiste im falschen Gebiet abwarfen.

Schließlich war es auch nur ein Versehen als man 2012 die syrischen Rebellen trainierte, die sich später zum Islamic State zusammenschlossen:

Syrian rebels who would later join the Islamic State of Iraq and the Levant, or ISIS, were trained in 2012 by U.S. instructors working at a secret base in Jordan, according to informed Jordanian officials.
The officials said dozens of future ISIS members were trained at the time as part of covert aid to the insurgents targeting the regime of Syrian President Bashar al-Assad in Syria. The officials said the training was not meant to be used for any future campaign in Iraq.
(Syrische Rebellen, die sich später dem Islamischen Staat Irak und der Levante oder ISIS anschlossen, wurden nach Angaben jordanischer Offizieller im Jahr 2012 von US-Instruktoren an einem geheimen Stützpunkt in Jordanien ausgebildet.
Die Offiziellen sagten, dass Dutzende von zukünftigen ISIS-Mitgliedern zu jener Zeit als Teil der verdeckten Hilfe für die Aufständischen, die gezielt das Regime des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad in Syrien stürzen sollten, ausgebildet wurden. Die Beamten sagten, die trainierten Rebellen sollten nicht für jede zukünftige Kampagne im Irak eingesetzt werden.)

Ja, klar… Alles nur ein Versehen… Wer’s glaubt…

Quellen:
A3maq News
ISIS Video: America’s Air Dropped Weapons Now in Our Hands
McCain Claims He’s ‘Vetted’ Syrian Rebels Because He Knows Them
McCain: I’ve Vetted Syrian Rebels, People Not Trusting Them Making ‘Excuses’
You Do Realize that the U.S. Funded and Trained ISIS, Right?
Blowback! U.S. trained Islamists who joined ISIS


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up