Syrien: Der Krieg wird kommen

Wappen Syrien

Wappen Syrien – Bildquelle: Wikipedia

Es ist unbestritten, dass am 21. August 2013 ein Giftgasangriff in Syrien stattgefunden hat. Es ist auch unumstritten, dass dabei Hunderte unschuldige Kinder, Männer und Frauen ermordet wurden. Den Angehörigen, die einen schrecklichen Verlust erlitten und erleiden müssen, meine tiefste Anteilnahme.

Was jedoch umstritten ist, ist die Frage nach dem Attentäter, den verantwortlichen, abscheulichen Verbrechern hinter dem Angriff. Auch wenn unsere Presstitutes vermeintlich die Beantwortung dieser Frage noch offen lassen, ist aus deren Formulierungen, Textpassagen und Überschriften eindeutig der “Schuldige” bekannt: Die syrische Regierung um Assad.

Unterschwellig transportieren die “Qualitätsmedien” Assad als Urheber dieses Verbrechens – ohne irgendwelche Beweise zu liefern. Dazu gehört es auch, dass die Presstitutes und kriegsgeilen Schreiberlinge, wie auch die Politclowns um Hollande, Cameron, Obama und Co., die einen Krieg gegen Syrien als willkommenen Grund benötigen, um von den eigenen wirtschaftlichen Problemen abzulenken, begründete Einwände führender Spezialisten ignorieren:

Derzeit bin ich nicht vollständig davon (vom Einsatz von Sarin oder einem ähnlichen Giftgas; Anm. Verfasser) überzeugt, da die Helfer keinerlei Schutzkleidung tragen und ohne Atemschutzgeräte arbeiten. Unter normalen Umständen würden sie ebenso verseucht werden und müssten unter den gleichen Symptomen wie die Opfer leiden. (Paula Vanninen, Direktorin des Finnish Institute for Verification of the Chemical Weapons Convention)

In den Videos, die ich in den letzten Stunden gesehen habe, zeigt niemand (der Opfer; Anm. Verfasser) die verengten Pupillen (eines Saringiftgaseinsatzes oder einem ähnlichen Giftgas, Anm. Verfasser)… das würde belegen, dass sie Nervengas ausgesetzt waren. (John Hart, Direktor des Chemical and Biological Security Project am Stockholm International Peace Research Institute)

Wir sehen keine Berichte, dass Ärzte und Krankenschwester zu den Opfern zählen, was bedeuten würde, dass die Toxizität (des Giftgases; Anm. Verfasser) nicht dem militärischen Sarins entspricht. Es kann durchaus sein, dass es von geringerer Giftigkeit (als das im Besitz der syrischen Armee befindliche Giftgas) war. (Gwyn Winfield, Herausgeber des CBRNe World Magazine, das sich auf den Bereich der Chemischen Waffen spezialisert hat)

Neben diesen drei Aussagen findet man weitere Stellungnahmen von Experten wie Dan Kaszeta (ehemaliger Offizier des US Army Chemical Corps) oder Steve Johnson (Forscher an Cranfield University in England), die in die gleiche Richtung gehen.

Eine mögliche Durchführung des Giftgaseinsatzes durch die Rebellen Terroristen scheint, angesichts der inzwischen selbst von den Mainstreammedien bestätigten früheren Giftgasangriffen durch die Rebellen Terroristen, wahrscheinlicher als durch Assads Armee.

Im Internet wird eine solche Möglichkeit mit dem Upload der Videos zu den Angriffen begründet. So sollen die Videos bereits am 20. August, also einen Tag vor den Angriffen, auf Youtube erschienen sein. Jedoch wird hier ein entscheidender Fehler in der Argumentationslinie gemacht, der eher den Assad-Beschuldigern in die Hände spielt als umgekehrt. Mit einer einfachen Schnittstellenabfrage kann man feststellen, wann der Beginnn eines Video-Uploads auf Youtube stattfand.

Dazu ein Beispiel: http://gdata.youtube.com/feeds/api/videos/ZkGa2jr9MBA

Wenn wir diese Adresse eingeben erhalten wir einen Text, der unter anderem einen sogenannten pubished-tag beinhaltet: published>2013-08-21T05:44:40.000Z</published

Die angezeigte Uhrzeit 05:44:40.000Z bedeutet hier konkret, dass das Video um 8:44h syrische Zeit hochgeladen wurde. Dabei steht das Z hinter der Uhrzeit für die sogenannte Zulu-Zeit, die wiederum der UTC-Zeit +3 Stunden (für die Zeitzone von Syrien) entspricht. 8:44h syrische Ortszeit wiederum bedeutet 23:44h kalifornische Ortszeit, die Youtube für den Ausweis des Datums unterhalb der Videos verwendet. Damit erklärt sich zwar das Datum des 20. Augusts unter den Videos, nicht jedoch Twitter-Medlungen wie die nachfolgende des Twitter-Accounts Fsa_Media_Hub:

Twitter Free Syria Media Hub

Twitter Free Syria Media Hub – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.twitter.com

Im Gegensatz zu Youtube verwendet Twitter die Ortszeit des aufrufenden Betrachters. Das heißt die 6:55 pm am 20. August entsprechen 18:55 frühabends, da der Aufruf von einem in Deutschland befindlichen Rechner getätigt wurde. 18:55h Ortszeit in Deutschland entspricht wiederum 19:55h in Syrien – und zwar am 20. August, also knapp 6 1/2 Stunden vor dem Beginn der Angriffe.

Eine Erklärung hierzu konnte ich noch nicht finden.

Neben der syrischen Armee und den Rebellen Terroristen könnte auch eine dritte Gruppe für die Ermordung Unschuldiger verantwortlich sein. Nach Informationen des Nachrichten-Magazins The New American haben US-geführte Rebellen Terroristen, die durch US-, israelische und jordanische Armeeangehörige ausgebildet wurden, bereits Mitte Ausgust die Grenze zu Syrien überschritten und sich auf dem Weg Richtung Damaskus befunden. Wie wahrscheinlich ist es, dass der feige Anschlag durch eine vom Westen gesteuerte Einheit verübt wurde?

Betrachtet man CIA-Dokumente, die vor wenigen Tagen freigegeben wurden, dann bekommt diese Möglichkeit neue Nahrung. Die deklassifizierten Dokumente zeigen, dass die US-ReGIERung keinerlei Skrupel davor hat Giftgas gegen Unschuldige über Proxys einsetzen zu lassen. Im konkreten Fall geht es um den Giftgaseinsatz Saddam Husseins gegen die eigene kurdische Bevölkerung im Iran-Irak-Krieg. Die USA lieferte dabei das Giftgas an die Irakis und liess die Giftgaseinsätze auch bewußt zu!

Geschichte wiederholt sich!

Wer nun letztendlich für den Einsatz verantwortlich ist, spielt in der veröffentlichten Meinung und innerhalb der Kriegstreiber um Kriegsnobelpreisträger Obama, dem wirtschaftlich im Untergang befindlichen Hollande und dem politisch in ärgsten Nöten befindlichen Cameron keine Rolle mehr. Alle drei – und auch die anderen US-Vasallen – wollen und brauchen einen Krieg in Syrien und in dessen Folge im Iran. Aus wirtschaftlichen, geldpolitischen und geopolitischen Gründen, um ihr auf Schulden basierendes System noch ein paar Jahre am Laufen halten zu können. Doch das wird dem “Endverbraucher” der Lügen, Tatsachenverdrehungen und offensichtlichen kriminellen Machenschaften nicht vermittelt. Warum auch…

Quellen:
Syria: 1,300 killed in gas attack, says Oppn
Following alleged sarin attack || Defense Minister: Assad used chemical weapons multiple times in Syria
US ‘backed plan to launch chemical weapon attack on Syria, blame it on Assad govt’: Report
Wikipedia – Koordinierte Weltzeit
U.S.-backed Syrian Opposition Linked to Bilderberg, CFR, Goldman Sachs & George Soros
History Repeats: CIA Docs Reveal US Aided Saddam’s Chemical Attacks
Iran-Iraq-Situation-Report


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

2 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up