“Bis zur Bundestagswahl können noch wundersame Dinge geschehen.”

Ausgesprochen hat diesen Satz kein geringerer als Jürgen TrittIhn in einem Fernsehinterview am 21. Januar 2013. Als Bilderberger und bestens vernetzter Machtmensch wusste anscheinend der EX-KPDler schon zu diesem Zeitpunkt mehr als der Normalbürger.

Jürgen Trittin

Jürgen Trittin – Bildquelle: Wikipedia

Damals konnte man sich nicht so recht einen Reim auf die Aussage TrittIhns machen. Im Zusammenhang mit Zypern, der Rolle Deutschlands und speziell der von Schäuble und Merkel jedoch, lichtet sich das ganze etwas. So schreibt das Internetportal Businessinsider, dass die Zypern-Aktion darauf ausgelegt ist, eine Rettung Zyperns mittels ESM/EFSF aus dem Wahlkampf für die Bundestagswahlen im Herbst herauszuhalten. Dies wird durch eine Teilenteignung der Bankeinlagen der zypriotischen Bankkunden umgesetzt. Was aber dabei geflissentlich vergessen wird, ist, dass diese Aktion einer selbstmörderischen Aktion gleich kommt. Schließlich müssen zukünftig internationale Gläubiger davon ausgehen, dass weitere Enteignungen bei allen europäischen Banken folgen werden. Logische Konsequenz: Guthaben von internationalen Geldgebern wird in Milliardenhöhe abgezogen werden, was das gesamte europäische Finanzsystem destabilisieren wird.

Die Angst der CDUCSUFDP vor einer Niederlage bei den Bundestagswahlen im September, erklärt die Kurzschlussreaktion bei Schäuble/Merkel mit der Teilenteigung der Konten, der Hinnahme, dass Europa zu einem unsicheren Finanzplatz wird, und die übertriebene Propaganda (Nazi-Vergleich) gegen die AfD. Man will unbedingt den deutschen Bürger zeigen, dass nicht sie alleine die Euro-Rettung zu tragenhaben. Denn auch die Zahlen, die die Umfrageinstitute zur Alternative für Deutschland veröffenlichen, dürften höchstwahrscheinlich nicht stimmen und reflektieren das Wählerpotienzial der AfD bei weitem nicht. Man kann vom gleichen Potenzial wie bei Grillo’s 5-Sterne-Bewegung ausgehen.

Mit der deutschen bzw. Brüsseler Haltung Zyperns Bürger das Scheitern der zypriotischen Banken bezahlen zu lassen, geht es in die entscheidenden Runden der Euro-Rettung. Man kann sich dem Eindruck nicht verwähren, dass die NWO ganz gezielt Bank Runs auslösen möchte. Zuerst Zypern, dann Italien, dann… dann soll das ganze Gebäude zum Einsturz gebracht werden, um die Oligarchiediktatur EUdSSR zu errichten.

TrittIhn, der im letzten Jahr an der Bilderberg-Konferenz in Chantilly bei Washington D.C., USA teilgenommen hat, wurde wohl bei diesem Treffen bestens gebrieft und wusste anscheinend bereits im Januar ganz genau was kommen wird – anders lässt sich seine Äußerung nicht deuten.

Aber bekanntlicherweise sind die Bilderberger, die Trilaterale Kommission, die Atlantikbrücke oder der Council On Foreign Relations nur Kaffeekränzchen. Dort wird weder Politik gemacht, noch irgendwelche weitreichenden Entscheidungen beschlossen. Zumindest wenn wir die Beschwichtigungsversuche der MSM dazu lesen, die gezwungenermassen seit zwei Jahren darüber berichten müssen, da der Druck durch alternative Medien zu groß wurde.

Ehrlich gesagt wundert mich bei Herrn TrittIhn nichts mehr. Sowohl sein politischer Ursprung (KPD), als auch der politische Wandel, den er seit ca. 1995 durchlebt, zeigt mir, dass er die NWO-Agenda vollkommen in sich aufgesogen hat.

Dass TrittIhn, wie auch die gesamte Partei Die GRÜNEN – wie die anderen Blockparteien auch -, ihre Basis verraten haben, sieht man an dem wunderbaren Vergleich zwischen den Parteiprogrammen zu Beginn der GRÜNEN und den neueren Datums. Petra Kelly würde sich wahrscheinlich im Grab herumdrehen, wenn sie sehen würde, was z.B. aus der Haltung der GRÜNEN gegen Kriegsbeteiligungen Deutschlands geworden ist.

Politiker wie TrittIhn oder Schäuble sind die Totengräber für unsere Demokratie und Deutschland als halbwegs selbstständiges (nicht souverän, das sind wir eh nicht) Land. Leider findet sich kein – weil weisungsbefugt von oben – Staatsanwalt, der gegen solche Typen gerichtlich vorgeht. Noch könnten man es nämlich – fragt sich nur wie lange noch…

Wolfgang Schäuble

Bildquelle: Wikipedia / Bundestagsbüro Wolfgang Schäuble, MdB

Neben Merkel und TrittIhn ist Wolfgang Schäuble ein weiterer Politiker, der mit äußerster Vorsicht zu geniessen ist. Für mich ist Schäuble, die undurchschaubarste politische Person Deutschlands seit dem 2. Weltkrieg. Nicht nur dass er sich über das Gesetz stellt und damit auch noch durchkommt, nein, bei allen “dreckigen” Entscheidungen der BundesreGIERung zu Zeiten Kohls oder Merkels war Stasi 2.0 an vorderster Front zu finden. Dabei spielte es keine Rolle, ob es sich um Themen des Inneren (von wegen Terrorismusgefahr, Überwachung der Bürger ist angesagt) oder unsägliche Entscheidungen zum Euro handelte, Schäuble saß an den Hebeln der Macht. Dabei möchte ich gar nicht wissen, was dieser offensichtlich psychisch gestörte Mann noch alles mit “eingeleitet”, verabschiedet und begleitet hat, was uns nur entgangen ist.

Betrachtet man seine politische Entscheidungen über einen längeren Zeitraum, dann erkennt man meiner Meinung nach auch hier einen klar definierten Plan, den er – wie TrittIhn – zielstrebigst verfolgt. Hin zur EUdSSR.

Quelle:
ANALYST: The Cyprus Deal Could Be The ‘Trigger’ We Were Waiting For In Europe


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up