Skip to content

China: Der Betatest der Neuen Weltordnung aka des Großen NeustartsLesezeit: 8 Minuten

China - Bildquelle: Pixabay / OpenClipart-Vectors; Pixabay License

China – Bildquelle: Pixabay / OpenClipart-Vectors; Pixabay License

Seit über einem Jahrzehnt können wir eine offene globalistische Besessenheit bzgl. des chinesischen Regierungsmodells erkennen – eine Liebesaffäre, wenn man so will. Viele führende Befürworter der globalen Zentralisierung, darunter Henry Kissinger und George Soros, haben China in der Vergangenheit gelobt und angedeutet, dass das kommunistische Land zu einem wichtigen Akteur innerhalb der Neuen Weltordnung aufsteigt. Soros äußerte genau diese Meinung bereits 2009, etwa zu der Zeit, als China begann, den IWF zu umwerben und Billionen an Yuan-basierten Staatsanleihen auszugeben, um sich dessen globaler Währungsinitiative anzuschließen.

Viele erkennen in China gar das neue Rückzugsgebiet, die neue Hochburg der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), die gezielt seit den 1970ern aufgebaut, mit westlichem Know-How versorgt und damit zum neuen Big Player der Welt wurde.

Einige Jahre nach der oben erwähnten Währungsinitiative Pekings wurde Chinas Währung in den Korb der Sonderziehungsrechte des IWF aufgenommen. Die KPCh unterstützt seitdem eifrig die Schaffung eines neuen globalen Währungssystems, das vom IWF kontrolliert wird.

Dies ist eine Realität, über die ich schon seit vielen Jahren schreibe: China stellt sich NICHT gegen die globale Zentralisierung unter der Kontrolle westlicher Oligarchen. Alles, was sie wollen, ist ein prominenter Platz am Tisch, wenn der “Große Neustart” finalisiert ist und die totale Zentralisierung einsetzt. Aber die oben genannten Informationen deuten nur auf eine wirtschaftliche Beziehung zwischen China und den Globalisten hin. Aber geht die Allianz zwischen den IGE und China sogar noch viel weiter?

Kürzlich gab Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum dem von der chinesischen Regierung kontrollierten Fernsehsender CGTN auf dem APEC-Gipfel ein Interview. In diesem Interview lobt Schwab China als ein wirtschaftliches Vorbild für viele andere Nationen. Dies mag einige Leute schockieren, wenn man bedenkt, dass Chinas Wirtschaft ins Stocken geraten ist, seine weltweiten Exporte im Jahr 2022 einbrechen und sein Immobilienmarkt in Scherben liegt. Dieser Rückgang ist zum großen Teil auf die globale Stagflation zurückzuführen, aber auch auf die verrückte “Nullcovid”-Politik, die das Land seit über zwei Jahren Plandemie erdrückt.

Erinnern Sie sich noch an all die Covid-Kultisten, die letztes Jahr China bejubelt haben? Erinnern Sie sich, als sie behaupteten, China sei ein perfektes Beispiel dafür, warum Abriegelungen notwendig sind und ein Beweis dafür, dass sie funktionieren? Diese Leute waren die echten Covidioten.

Chinas Wirtschaft befindet sich jetzt im freien Fall, und die Produktionsbasis des Landes ist durch die Auflagen extrem belastet. Außerdem scheint die chinesische Bevölkerung endlich die Nase voll von den drakonischen Bedingungen zu haben und sich zu erheben.

In dem nachfolgenden Video kommt es zu Protesten in der iPhone-Fabrik von Foxconn in China, nachdem die Arbeiter das Werk verlassen haben. Sie waren dort gegen ihren Willen unter schlechten Arbeitsbedingungen und mit wenig Essen in Quarantäne gehalten worden.

Die chinesische Regierung schickte Truppen in Schutzanzügen, um die Proteste niederzuschlagen und den Demonstrationen den Boden zu entziehen. Denken Sie unter anderem an dieses Video, wenn Sie von Apples Feindseligkeit gegenüber Elon Musks Politik der freien Meinungsäußerung auf Twitter hören – Apple liebt den Autoritarismus, wie alle globalistisch geführten Konzerne. Wobei auch hier anzumerken ist, dass Musk mit äußerster Vorsicht zu genießen ist und immer mehr in die Funktion eines Trojanischen Pferds “schlüpft”.

China terrorisiert die Bürger weiterhin mit Besuchen der Geheimpolizei bei lautstarken Dissidenten und mit Drohnenflotten, die über den Straßen der Städte schweben, um den Fußgängerverkehr zu überwachen und Propagandabotschaften zu verbreiten. Einige Drohnen versprühen sogar unbekannte Chemikalien über ganzen Stadtvierteln. In der Zwischenzeit hat China digitale Impfpässe eingeführt, die an öffentliche Einrichtungen und Einzelhandelsgeschäfte gebunden sind. Ohne einen aktuellen Impfpass oder einen alle paar Wochen durchgeführten negativen Covid-Test kann man sich in einer chinesischen Großstadt nicht mehr bewegen.

All diese Ereignisse und Bedingungen werden oft als unzusammenhängend oder zufällig miteinander verbunden betrachtet. Keiner stellt dabei die entscheidende Frage: WARUM? Warum sabotiert die chinesische Regierung ihre eigene Wirtschaft mit Lockdowns und unterdrückt die Bevölkerung bis hin zur offenen Revolte (eine Seltenheit unter dem normalerweise unterwürfigen chinesischen Volk). Warum werden die Abriegelungen aufrechterhalten, wenn für den Großteil der Welt die Plandemie vorbei ist und die Lockdowns und Masken von Anfang an nicht funktioniert haben?

Ich würde den Beamten der KPCh eine einfache Frage stellen, die viele von uns vor über einem Jahr auch unseren eigenen Regierungen gestellt haben: Wenn die “Impfstoffe” wirken, warum dann die Verbote und Lockdowns? Wenn es daran liegt, dass die “Impfstoffe” nicht wirken, warum versucht man dann, die Bevölkerung zu zwingen, sich spritzen zu lassen? Wenn die Masken und Abriegelungen funktionieren, warum steht China dann vor einer weiteren vermeintlichen “Covid-Infektionswelle”?

Offensichtlich ist der KPCh das Wohlergehen des chinesischen Durchschnittsbürgers völlig egal. Analog zu den westlichen Ländern, in denen auch das Wohlergehen der eigenen Bevölkerungen durch die Regime immer mehr mit den Füßen getreten werden. Alles, was sie tun, entbehrt jeglicher Logik, genauso wie alles, was Biden, Fauci und das CDC in den USA taten – oder Merkel, Scholz, Spahn und Lauterbach mit dem RKI und dem PEI in Deutschland – unlogisch war. Der Unterschied ist, dass die Menschen in der Lage waren, die IGE in den USA zu zwingen, ihr Zwangsmaßnahmen aufzugeben, wahrscheinlich, weil die US-Bürger schwer bewaffnet sind und sie erkannten, dass zu viele sich nicht fügen würden. In China gibt es keine vergleichbare zivile Miliz.

Das Land war früher eine Dystopie, jetzt ist es etwas anderes – es ist ein Experiment in technokratischer Tyrannei, das auf die Spitze getrieben wird. China ist bereit, Menschen, die es angeblich vor dem “Virus” schützen will, auszuhungern, zu verhaften, zu schlagen und sogar zu töten.

Es ist kein Fehler, dass fast alle politischen Maßnahmen, die China umsetzt, eine direkte Kopie der Maßnahmen sind, die das WEF und Institutionen wie das Imperial College of London im Jahr 2020, zu Beginn des Ausbruchs, vorgeschlagen haben.

Imperial-College-COVID19-NPI-modelling-16-03-2020

(Download PDF)

Die IGE argumentierten, dass “wir nicht zur Normalität zurückkehren werden” und dass die Öffentlichkeit viele unserer Freiheiten opfern müsste, um die Plandemie zu stoppen. In Wirklichkeit konnte keine ihrer Maßnahmen die Ausbreitung stoppen, aber sie waren sehr effektiv bei der Unterdrückung der Bevölkerung. Und im Falle Chinas kehrte nie wieder etwas zur Normalität zurück.

MIT - New Normal - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt MIT Technology Review

MIT – New Normal – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt MIT Technology Review

Die unausgesprochene Begründung hängt meiner Meinung nach direkt mit Chinas langfristigen Beziehungen zu den IGE und ihrem Wunsch zusammen, Teil der Neuen Weltordnung zu sein, die auch als “multipolare Weltordnung”, vierte industrielle Revolution, Großer Neustart und ein Dutzend anderer Namen bezeichnet wird. Wenn Sie wissen wollen, wie die Vision der IGE für die Zukunft wirklich aussieht, werfen Sie einen Blick auf das heutige China und multiplizieren Sie dann den Schmerz und das Leid um das Hundertfache. China ist ein Betatest.

Vielleicht ist es ein Test, um herauszufinden, welches Maß an Tyrannei die Menschen bereit sind zu ertragen. Vielleicht ist es ein Test für die Funktionalität verschiedener Überwachungssysteme und Kontrollmechanismen. Vielleicht ein Probelauf für die unvermeidlichen Unruhen und Rebellionen, die in zahlreichen Ländern auftreten würden, und wie man am besten damit umgeht. IGE wie Klaus Schwab sind nicht nur an China als wirtschaftlichem Vorbild interessiert, er sieht China auch als gesellschaftliches Vorbild für einen Großteil des Westens, mit einigen Abstrichen hier und da.

Das Problem für das Establishment besteht darin, dass, wenn es sichtbare Beispiele für Freiheit trotz Verbot gibt, andere Nationen anfangen werden, die Notwendigkeit ihrer eigenen Abschottung in Frage zu stellen. Sogar das chinesische Volk beginnt sich zu wehren. Sie können ihre NWO nicht in einem Land allein durchsetzen, sie müssen viele Länder auf einmal unterdrücken.

So wie es aussieht, ist China nach wie vor ein Musterbeispiel für autoritäre Träume, eine Forschungsstudie über psychologische Massenfolter. Es ist weit davon entfernt, ein Gegenpol zu den IGE zu sein – wie auch Russland kein Gegenpol ist. Es ist vielmehr ein Werk der IGE. Beobachten Sie genau, was dort geschieht, denn das Übel, das dort verübt wird, wird schließlich auch hier bei uns versucht werden. China scheint auch deswegen die irrsinnigen und schwachsinnigen Maßnahmen aufrecht zu erhalten, weil dessen Rolle als “Virenlabor” noch nicht zu Ende ist. Was wäre denn, wenn ein weiterer Fake-Virus aus China in den nächsten Monaten “ausgerollt” wird, den nicht nur Bill Gates “vorhergesagt” hat, sondern wohl Teil der Umgestaltungsagenda ist? Während dann im Rest der Welt erneut die Panik medial und politisch befeuert wird, weil man doch gelockert hat, würde China aufgrund der beibehaltenen Maßnahmen “leichter und besser” mit diesem neuen “Virus” klar kommen – als “Pandemie-Bekämpfungsblaupause” dank umfassender Kontrolle und Überwachung.  Zu weit hergeholt?

Quellen:
Why China Sucks: It’s A Beta Test For The New World Order
Soros Channel – Soros on China – Financial Times
China Calls For Global Currency
Klaus Schwab: Eye on global governance
China protests: Shanghai residents clash with COVID workers, riot police called in Guangzhou
Rioting iPhone workers kicked down by China Covid police
Beijing Introduces a Local Vaccine Pass and Urges Older People to Get Shots
Report 9: Impact of non-pharmaceutical interventions (NPIs) to reduce COVID-19 mortality and healthcare demand
We’re not going back to normal

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

3 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content