Covid-19: Das “Narrativ der Schuldigen für eine zweite Welle” kommt schon jetzt zum Einsatz

Covid-19 - Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Covid-19 – Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Im Artikel Covid-19: Was kommt als nächstes in dieser “Krise”? – Der Versuch einer Vorhersage vom 27. April 2020 ist nachfolgende Warnung zu lesen:

Das entscheidende ist aber: was immer passieren wird, die Planer hinter dieser “Pandemie” werden eine solche zweite Welle auf die bösen, gewissenlosen Demonstranten schieben, die sich gegen die Einschränkungen ihrer Bürgerrechte wehrten. All jene “herzlosen und an Verschwörungen glaubende Mörder”, die es wagten die Anweisungen der Regierungen zu hinterfragen und die ihre über Jahrzehnte aufgebauten Geschäfte/Restaurant usw. verloren haben, und jene “ruchlosen, verabscheuungswürdigen Virenverteiler”, die sich weigerten ihre plötzliche Arbeitslosigkeit zu akzeptieren.

Wir können bereits jetzt die Anfänge dieses Narrativs beobachten, das immer bei der Berichterstattung zu den wachsenden weltweiten Protesten gegen die Schließungsmaßnahmen unterschwellig transportiert wird. Es wird uns durch die Hochleistungspresse gesagt werden, dass es genau diese “dummen, unwissenden Idioten” sind, die da draußen protestieren, um eine Rücknahme der Maßnahmen einzufordern, die das Leben dieser “tapferen medizinischen Helden” aufs Spiel setzen, indem sie es wagen, ihr Recht auszuüben, sich friedlich zu versammeln und eine “Rückabwicklung der Freiheitsbeschränkungen” einzufordern.

Eine Warnung dessen “Umsetzung” ich eigentlich erst in den nächsten zwei, drei Monaten erwartet habe – dann wenn die zweite mediale C-Welle auf uns losgelassen wird. Aber dieses Narrativ, der Schuldzuweisung an die “gewissenlosen Demonstranten, die sich an keinerlei Vorgaben halten”, setzt sich inzwischen weit schneller durch als gedacht. Unabhängig von “echten, manipulierten oder wie auch immer Zahlenwelten”, die uns das RKI übermitteln wird. Parallel dazu hetzt die Politik und die Hochleistungspresse verstärkt die Menschen mit unterschiedlicher Meinung bzgl. des Corona-Virus gegeneinander auf. Von “Covidioten” bis “Corona-Leugner” ist alles dabei. Dabei wird gezielt auf der Klaviatur des Divide et Impera gespielt, das ich im Kontext Covid-19 unter anderem hier ausführlich beleuchtet habe. Das System scheint derart in die Enge getrieben worden zu sein, dass es beginnt Strategien vorzuziehen und damit Fehler zu begehen.

Auch die mediale “Nichtbeachtung des eigentlichen Inhaltes” des geleakten Papiers aus dem Bundesinnenministeriums wird nicht dazu beitrage, dass die Menschen wieder Vertrauen in Politik und Medien haben werden. Ganz im Gegenteil. Das fast ausschließliche Berichten über das Vorhandensein dieses Papiers und die alleinige Berichterstattung, dass es sich hierbei um eine “private Meinung eines BMI-Mitarbeiters” handelt, ohne auf dessen wichtigen Inhalte einzugehen, diese zu diskutieren, darüber zu debattieren und diese den Menschen aufzuzeigen, dürfte bei sehr vielen Menschen zu einem weiteren Umdenken führen, da es die Voreingenommenheit der Hochleistungspresse par excellence aufzeigt. Auch die gleichgeschaltet wirkenden Artikel dazu werden nicht unbeobachtet bleiben.

Liebe Schreiberlinge und TV-Macher, auch wenn ihr es noch nicht wisst. Ihr habt damit ein weiteres Mal die bereits massiv gesunkenen Verkaufs- und Einschaltquoten gen Süden geschickt. Eure Glaubwürdigkeit wird damit weiter erodieren – analog zur Ukraine-Krise. Ohne Staatshilfe werden gerade kleinere Medienhäuser in den nächsten Monaten von der Bildfläche verschwinden und damit reiht ihr euch ein, in die Phalanx arbeitslos gewordener Menschen aufgrund einer gezielten Irreführung der Bevölkerung im Kontext von Covid-19. Die Zahl der GEZ-Verweigerer wird nochmals ansteigen. Und selbst wenn ihr es irgendwie schaffen solltet, eine “Medienabgabe” durchzudrücken, ist der Drops für euch gelutscht. Euer “Geschäftsmodell” ist zu einem Auslaufmodell geworden – dessen Ende ihr selbst zu verantworten habt. Oder glaubt ihr ernsthaft, dass Hass-Kommentare wie weiland diese Woche in der Tagesschau wohlwollend von den meisten Menschen aufgenommen werden?

Quellen:
Covid-19: Was kommt als nächstes in dieser “Krise”? – Der Versuch einer Vorhersage
Die Ängste hinter dem Hashtag #Covidioten
Umgang mit Corona-Leugnern – Wiederholen wir die Pegida-Fehler?
Meinung: Die Demokratie ist (schon lange) tot


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

9 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up