Covid-19: Was kommt als nächstes in dieser “Krise”? – Der Versuch einer Vorhersage

James Corbett mit einem Blick auf die möglicherweise vor uns liegende Zukunft. Mit Erweiterungen und Beobachtungen meinerseits angereichert. Der englische Originaltext ist hier: Predictions – What Will Happen Next in the Corona Crisis? zu finden.


Covid-19 - Bildquelle: Pixabay / iXimus; Pixabay License

Covid-19 – Bildquelle: Pixabay / iXimus; Pixabay License

Weltweit fragen sich derzeit die Menschen wie es angesichts der faschistischen Tendenzen ihrer Regierungen im Kontext dieser “Corona-Pandemie” weitergehen wird. Was noch alles auf uns zukommen wird? Welche Zwangsmaßnahmen folgen werden und letztlich wie eine Zukunft aussehen kann?

Dabei ist es eigentlich – aufgrund der aktuellen politischen Verhaltensmuster – gar nicht so schwer einen Blick in die nahe bis mittlere Zukunft zu werfen. Alles, was man dazu tun muss, ist auf die Verlautbarorgane und Manipulatoren der Hochleistungspresse und Politik zu hören, da sie uns durchaus sagen, was als nächstes kommen wird. Sie tun das nämlich immer, wie das Beispiel des “Wir brauchen ein neues Pearl Harbor, um die Transformationen der US-Hegemonie einleiten zu können.”, zeigt. Kurz bevor dann genau jene Gestalten, die diese Forderungen aufstellten im Weißen Haus saßen und 9/11 “passieren” konnte.

Doch zurück in die Gegenwart. Seit Jahren “warnt” uns Bill Gates davor, dass es zu einer Pandemie kommen und diese die Welt, wie wir sie bislang kannten, vollständig umgestalten wird. Er und seine von ihm finanzierten Helfershelferinnen und -helfer gingen sogar so weit, das genau gleiche Szenario zu üben, in dem wir seit ein paar Wochen leben müssen.

Was ich mit diesen einleitenden Sätzen sagen will, ist letztlich, dass das Erkennen und Verstehen, was als nächsten kommen und passieren wird, nur eine Frage des Zuhörens und Beobachten der Planer im Hintergrund ist. Diese Tatsache im Hinterkopf behaltend, wollen wir vier Szenarien beleuchten, die wohl im Kontext der “Corona-Krise” auf uns zukommen werden:

1. Die “zweite Welle” wird man den Demonstranten in die Schuhe schieben

Betrachtet man die Zyklen von Corona-Viren, ist es eindeutig, dass eine zweite Welle in wenigen Monaten auf uns zukommen wird. Corona-Viren sind schon immer in den Monaten November bis April aktiv. Dieser Fakt ist hinlänglich bekannt und stellt – wie die jährliche Grippesaison – keine Überraschung dar. Und natürlich wissen auch die Nutznießer der aktuellen Situation um diese Tatsache und haben uns auch bereits medial durch ihre Sprechpuppen in Politik und “Gesundheitsbehörden” entsprechend “geimpft”. So war dieser Aspekt einer der entscheidenden Punkte im beim MIT Technology Review veröffentlichten Artikel “We’re not going back to normal (Wir werden nicht zur Normalität zurückkehren)”, in dem wir lesen können, wie die Wellen aus Schließung und Ausgangssperren mit leichten Lockerungsmaßnahmen unser aller Leben im Sinne einer Corona Weltordnung umgestalten werden. Und seien sie sicher, dass dieser Teil ein ganz wichtiger im Narrativ dieser P(l)andemie ist, wie auch in Bill Gates in seinen letzten “GatesNotes” zur “First modern pandemic (Ersten modernen Pandemie)” schrieb (ich komme am Ende nochmals darauf zurück).

Pandemic-I-The-First-Modern-Pandemic

(Download PDF)

Die Strippenzieherinnen und -zieher hinter dieser “Pandemie” haben die Öffentlichkeit mehrmals in den letzten Wochen vor einer zweiten, dritten, … Welle gewarnt, dass mit Sicherheit davon auszugehen ist, dass es zu einer solchen “zweiten Welle” kommen wird. Nicht zwingend weil es wirklich entsprechende Erkrankungen gibt, sondern weil man per statistischer Manipulation eine solche Welle in die Köpfe der Menschen einpflanzen wird. Wenn die japanische Regierung plötzlich einen “massiven Anstieg” der Covid-19-Erkrankungen feststellen kann, just am gleichen Tag als sie bekannt gab, dass die Olympischen Spiele 2020 verschoben werden, dann sollten wir davon ausgehen, dass die Regierungen der Welt auch das Narrativ einer “zweite Welle” “liefern” können, egal wie viele Menschen wirklich erkrankt sind oder auch nicht.

Das entscheidende ist aber: was immer passieren wird, die Planer hinter dieser “Pandemie” werden eine solche zweite Welle auf die bösen, gewissenlosen Demonstranten schieben, die sich gegen die Einschränkungen ihrer Bürgerrechte wehrten. All jene “herzlosen und an Verschwörungen glaubende Mörder”, die es wagten die Anweisungen der Regierungen zu hinterfragen und die ihre über Jahrzehnte aufgebauten Geschäfte/Restaurant usw. verloren haben, und jene “ruchlosen, verabscheuungswürdigen Virenverteiler”, die sich weigerten ihre plötzliche Arbeitslosigkeit zu akzeptieren.

Wir können bereits jetzt die Anfänge dieses Narrativs beobachten, das immer bei der Berichterstattung zu den wachsenden weltweiten Protesten gegen die Schließungsmaßnahmen unterschwellig transportiert wird. Es wird uns durch die Hochleistungspresse gesagt werden, dass es genau diese “dummen, unwissenden Idioten” sind, die da draußen protestieren, um eine Rücknahme der Maßnahmen einzufordern, die das Leben dieser “tapferen medizinischen Helden” aufs Spiel setzen, indem sie es wagen, ihr Recht auszuüben, sich friedlich zu versammeln und eine “Rückabwicklung der Freiheitsbeschränkungen” einzufordern.

Selbst wenn es geringe Lockerungen geben wird, muss uns aus Gründen des Narrativs diese “zweite Welle” mit voller Wucht treffen – zumindest medial. Und jeder Tote wird uns dann als Toter all jener präsentiert werden, die sich gegen die Inhaftierung im eigenen Haus und gegen die eigene Arbeitslosigkeit wehrten.

2. Die alternativen Medien werden sich selbst den Ast absägen auf dem sie sitzen

Die nächste Vorhersage mag ob der aktuellen Zunahme der Reichweite der alternativen Medien etwas befremdlich erscheinen, aber sie basiert auf folgenden Beobachtungen:

  1. Vor einem Jahr implementierte YouTube (leider immer noch die wohl wichtigste Plattform für alternative Inhalte) ein neues System zur Anzeige der Abonnentenanzahl, das die Anzahl der Abonnenten alter YouTube-Kanäle massiv reduzierte.
  2. Zeitgleich wurden Änderungen des “Vorschlagsalgorithmus” eingeführt, die sicherstellen sollten, dass “schädliche Inhalte” (aka alternative Medien) nicht mehr so oft in der Vorschlagsliste der Nutzer erscheinen.
  3. Als die “Corona-Krise” vor ca. sechs Wochen so richtig medial begann, schienen diese Einschränkungen gelockert worden zu sein, als die Abonnentenzahlen plötzlich wieder zunahmen und der Algorithmus wieder kritischere Inhalte vorschlug.

Wie gesagt, es handelt sich hierbei um Beobachtungen, dass eben Filter wieder “offener” sind. Warum aber dann diese Vorhersage? Sollten die alternativen Medien nicht jubeln?

Nein, da ich denke, dass wir hier ein gezieltes Vorgehen von YouTube und der anderen Tech-Riesen sehen, um sicher zu stellen, dass bestimmte Inhalte, die das offizielle Covid-19-Narrativ in Frage stellen, soweit wie möglich gestreut werden, um am Ende (nach Einsetzen der “zweiten Welle”) um so stärker zensiert werden zu können, weil jene alternativen Inhalte die Menschen arglos gemacht haben und sich aufgrund der “neuen Welle(n)” als falsch und somit gefährlich entpuppt haben. Meine Theorie ist, dass wir nicht nur auf eine “tödliche zweite Welle” vorbereitet werden, sondern auch auf ein “Narrativ der tödlichen Inhalte der alternativen Medien”, und dass diese plötzliche “Blüte der Online-Verschwörungstheorien” als Entschuldigung dafür dienen wird, alle anderslautenden Informationen zu löschen, die nicht mit den offiziellen Narrativen der Regierungen bzgl. der Pandemie vereinbar sind.

Sie müssen sich das Ganze als eine Art False-Flag-Informationskriegsführung vorstellen: es werden alle Arten von “Verschwörungs”-Inhalten – von sachlich fundierten bis zu regelrecht schwachsinnigen – zugelassen und sogar gefördert, damit sie im “Online-Bewusstsein” der Menschen mit dieser Krise verhaftet und verknüpft sind. Dann – wenn sich die Lage verschlimmert und die “zweite Welle” spätestens im Herbst/Winter eintrifft – kann man den Verschwörungstheoretikern (und auch Gegner der Maßnahmen) die Schuld zuschieben, weil sie “Falschinformationen” verbreitet haben und ihre Kanäle oder Webseiten schließen.

Wir sehen bereits wie dieses Narrativ peu à peu gesetzt wird. Die Sozialen Medien sagen bereits jetzt im Kontext von Covid-19, “Betrug und Falschinformationen zu bekämpfen”, und die Vorstandsvorsitzende von YouTube, Susan Wojcicki, hat kürzlich unterstrichen, was genau “Betrug und Falschinformationen” sind. Nämlich alles was die offiziellen Bekanntmachungen der Weltgesundheitsbehörde widerspricht.

Wir sollten daher in diesem kurzen “Zeitfenster der Offenheit” versuchen so viele Menschen wie möglich zu erreichen und auch diese Fakten transportieren. Aber wir sollten uns nicht der Illusion hingeben, dass dieses Zeitfenster allzu lang offen sein wird. Auch weil das Internet, wie wir es bislang kennen, bald Geschichte sein wird.

3. Man wird China die Schuld geben

Noch vor wenigen Wochen war es quasi ein “verbotenes Denkverbrechen” sich damit zu beschäftigen, dass dieser neue Corona-Virus irgend etwas mit dem Biowaffenlabor in Wuhan zu tun haben könnte. Und plötzlich finden wir genau jene Gedankenspiele in der Hochleistungspresse? Warum?

Ich sage Ihnen warum: weil wir uns bereits im Dritten Weltkrieg befinden, der mit ganz anderen Waffen als die vorherigen geschlagen wird.

Zukünftige Historiker werden die “große Corona-Virus-Krise von 2020” als die erste Salve in diesem Dritten Weltkrieg bewerten. Aber diese Historiker liegen damit falsch. Zumindest unter der Annahme, wenn sie nur die oberflächlichen Dinge beleuchten, was den “Kampf Chinas gegen die USA” anbelangt. Der echte Dritte Weltkrieg ist bereits im Gange und es ist ein Krieg der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) gegen die Freiheit und gegen die Menschlichkeit. Die IGE wollen uns beherrschen. Aber man kann sicher sein, dass, wenn die IGE beschließen, die Welt ins absolute Chaos zu stürzen und ihre Kriegstreiber aus dem Ruder laufen, dann werden diese falschen Anführer das “Corona-Virus-stammt-aus-einem Labor”-Narrativ verwenden, um diesen Krieg gegen China zu rechtfertigen.

Der Krieg der Worte findet bereits statt. Der Sprecher des chinesische Außenministeriums Zhao Lijian hat bereits in der Öffentlichkeit von der Möglichkeit gesprochen, dass die US-Army den Virus nach Wuhan brachte als im letzten Oktober die Militärweltspiele stattfanden. Im Gegenzug sagte der Senator Tom Cotton, dass die Möglichkeit besteht, dass der Virus aus einem chinesischen Biowaffenlabor bei Wuhan (es gibt in der Region Wuhan im Übrigen zwei) stammt. Eine Behauptung, die immer mehr Platz in den US-amerikanischen CIA-gesteuerten Medien findet.

Parallel dazu wurden mehrere Klagen in den USA eingereicht, die davon ausgehen, dass es sich beim Virus um eine chinesische Biowaffe handelt und die einfordern, dass Peking für den verursachten Schaden aufgrund von Covid-19 und der Zwangsmaßnahmen zur Rechenschaft (es wird derzeit von 20 Billionen US-Dollar Folgekosten für die USA allein ausgegangen) gezogen wird. Natürlich wird niemand ernsthaft erwarten, dass China einfach so 20 Billionen überweist, weil es ein entsprechendes Urteil in den USA dazu gibt. Aber sollte ein solcher Urteilsspruch kommen, kann man darauf wetten, dass die Position der Kriegstreiber in Trumps-Kabinett gestärkt werden wird. Und auch die Bild-“Zeitung” hat bereits entsprechende Forderung gestellt.

Dabei ist es ganz wichtig zu verstehen, dass ein solcher Krieg zwischen China und den USA, der sich gerade zu entfalten beginnt, genauso ein erfundener und manipulierter Konflikt sein wird, wie der des Kalten Kriegs zwischen der Sowjetunion und den USA. Wir sollten nicht den Fehler machen zu glauben, dass die “Verursacherkarte bzgl. des Corona-Virus” nicht mannigfaltig gespielt und genutzt werden wird.

4. Die wirklichen Biowaffen warten bereits auf ihren Einsatz

Wenn wir schon von Biowaffen sprechen, sollten wir nicht die Möglichkeit außer acht lassen, dass es eine ganz andere Art der Biowaffen geben kann. Tatsache ist, dass es zwingende Gründe dafür gibt dies zu tun. In den Arbeiten von Li Lanjuan der Zhejiang University wird nämlich darauf hingewiesen und darüber berichtet, dass 30 unterschiedliche Stämme des SARS-CoV-2-Virus entdeckt wurden. Einige dieser Stämme, inklusive derer die in Europa und in New York zu finden sind, sind dazu in der Lage das 270-fache der Virenlast zu produzieren wie es die schwächeren Stämme können. Diese Forschung brachte auch eine andere Entwicklung ans Tageslicht:

Die Forscher fanden auch drei aufeinanderfolgende Veränderungen – sogenannte Tri-Nucleotid-Mutationen – bei einem 60-jährigen Patienten, was ein seltenes Ereignis darstellt. Normalerweise mutierten die Gene jeweils an einer Stelle. Dieser Patient verbrachte mehr als 50 Tage im Krankenhaus, viel länger als andere Covid-19-Patienten, und sogar seine Fäkalien waren mit lebenden Virusstämmen infektiös.

(The researchers also found three consecutive changes—known as tri-nucleotide mutations—in a 60-year-old patient, which was a rare event. Usually the genes mutated at one site at a time. This patient spent more than 50 days in hospital, much longer than other Covid-19 patients, and even his faeces were infectious with living viral strains.)

Natürlich müssen wir auch diese Forschung – wie alles, was mit dem Virus zu tun hat – mit Vorsicht genießen. Aber sollten sie sich als richtig heraus stellen, dann neigt sich die Waage dahingehend, dass dieser Virus keinen natürlichen Ursprung haben kann.

Was sich am Ende auch immer als richtig erweisen wird, wir wissen, dass jede Militärmacht auf dieser Welt Unmengen an Geld eingesetzt hat, um Biowaffen aller Couleur zu entwickeln. Offiziell werden diese Biowaffenprogramme immer unter der “Vorgabe eines defensiven Zwecks” durchgeführt. Aber wenn wir diese Waffen nicht entwickeln, warum müssen wir uns dann gegen sie verteidigen?

Die Wahrheit ist, dass diese Biowaffenprogramme natürlich auch einem offensiven Zweck dienen. Der Fakt, dass die USA im Herbst 2001 durch einen Anthrax-Stamm aus Fort Detrick terrorisiert wurde, ist nur ein Beweis dafür, dass diese Programme existieren. Selbst das Project For A New American Century hat “rassenspezifische Biowaffen” auf ihre “Wunschliste” in ihrem Papier Rebuilding America’s Defense (Seite 60) gesetzt:

PNAC-Ausschnitt - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

PNAC-Ausschnitt – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

RebuildingAmericasDefenses

(Download PDF)

Die Möglichkeit einer Biowaffenfreisetzung – und somit der Einsatz in einem False Flag-Ereignis, das man dem Feind anlasten kann – war immer gegeben. Aber jetzt, da wir einen Übergang vom “Zeitalter des Terrors” zum “Zeitalter des Bioterrors” erleben, bei einer gleichzeitigen gewollten Maximierung des Angstpotentizls in den Bevölkerungen, nimmt die Wahrscheinlichkeit für eine solche gezielte Aktion massiv zu.

Ich möchte am Ende des Artikels nochmals auf die im ersten Abschnitt erwähnten GatesNotes “The first modern pandemic (Die erste moderne Pandemie)” zurückkommen. Bill Gates kommt bzgl. der aktuellen Krise zu nachfolgender Conclusio:

Melinda und ich sind mit dem Wissen aufgewachsen, dass der Zweite Weltkrieg der entscheidende Moment für die Generation unserer Eltern war. In ähnlicher Weise wird die COVID-19-Pandemie – die erste moderne Pandemie – diese Ära bestimmen. Niemand, der diese Pandemie 1 durchlebt, wird diese jemals vergessen. Und es ist unmöglich, den Schmerz zu übertreiben, den die Menschen jetzt empfinden und den sie auch in den kommenden Jahren noch empfinden werden.

(Melinda and I grew up learning that World War II was the defining moment of our parents’ generation. In a similar way, the COVID-19 pandemic—the first modern pandemic—will define this era. No one who lives through Pandemic I will ever forget it. And it is impossible to overstate the pain that people are feeling now and will continue to feel for years to come.)

Bill Gates, Hauptunterstützer der WHO und diverser anderer Gruppierungen, die uns aktuell als die alleinigen Wahrheitshüter präsentiert werden (unter anderem auch das Charité Berlin und das Robert-Koch-Institut) vergleicht diesen “Kampf” gegen den “unsichtbaren Feind” nicht nur mit dem Zweiten Weltkrieg – wie es heutzutage jeder Politiker und Experte zu tun scheint -, sondern er geht sogar so weit, diese Pandemie mit einer Zahl zu versehen. Er schreibt von der “Pandemie I”. Wie in einem ersten Teil einer Filmreihe. Die offensichtliche Folgerung daraus ist, dass genau wie dem Ersten Weltkrieg der Zweite Weltkrieg folgte, auch der Pandemie I die Pandemie II folgen wird.

Wir sollten uns daher alle fragen, was dieser “Philanthrop” noch so alles im Köcher für uns hat…

Quellen:
Predictions: What Will Happen Next in the Corona Crisis?
THE NEW PEARL HARBOR
The next outbreak? We’re not ready
About the Event 201 exercise
We’re not going back to normal
We’re Living in 12 Monkeys
Episode 375 – Corona World Order
Innovation vs. the coronavirus The first modern pandemic
Innovation vs. the coronavirus The first modern pandemic PDF
Dr. Erickson COVID-19 Briefing
Episode 376 – Lies, Damned Lies and Coronavirus Statistics
As virus cases surge, Tokyo governor says lockdown may be only way to stem rise
Joint Statement from the International Olympic Committee and the Tokyo 2020 Organising Committee
Let Them Eat Ice Cream! – #PropagandaWatch
A Couple Of Badass Nurses Blocked Denver Protesters
Facebook, Reddit, Google, LinkedIn, Microsoft, Twitter and YouTube issue joint statement on misinformation
Anything that goes against W.H.O will be removed from YouTube
Interview 1504 – New World Next Year 2020!
Twitter bans Zero Hedge after it posts coronavirus conspiracy theory
Sources believe coronavirus outbreak originated in Wuhan lab as part of China’s efforts to compete with US
A GOP senator keeps pushing a thoroughly debunked theory that the Wuhan coronavirus is a leaked Chinese biological weapon gone wrong
China sued for $20 trillion for the coronavirus outbreak
Interview 1241 – James Corbett on The Vin Armani Show
Clash of Civilizations 2.0
The proximal origin of SARS-CoV-2
China owns Nature magazine’s ass – Debunking “The proximal origin of SARS-CoV-2” claiming COVID-19 definitely wasn’t from a lab
Coronavirus’s ability to mutate has been vastly underestimated, and mutations affect deadliness of strains, Chinese study finds
Episode 060 – A Bioterror False Flag
Rebuilding Americas Defenses


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

23 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up