Nur zur Erinnerung: Verfassungsmäßigkeit einer Vermögensabgabe zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie

Weil immer noch viele Menschen glauben, dass es “in wenigen Wochen” bzw. nach einer verfügbaren Impfung einen Weg zurück zur “alten Normalität” geben wird. Zum einen wird es diese “alte Normalität” NIE mehr wieder geben und zum anderen, wird man euch eurer Ersparnisse berauben und euch noch weiter versklaven. Einmal mehr sagen sie uns ganz

Covid-19: Gab es Vorwissen bzgl. einer kommenden P(l)andemie?

Jeder, der in den letzten Monaten aufmerksam die Geschehnisse rund um die P(l)andemie beobachtet hat, weiß, dass Corona und Covid-19 bzw. die bis heute durchgezogenen Zwangsmaßnahmen aller Regierungen nicht “plötzlich vom Himmel” gefallen sind. Die Übung Event 201, der Insiderhandel im US-Senat, das “Versagen” der US-Geheimdienste, die Abschaltung des Pandemie-Frühwarnsystems der USA im September 2019,

Covid-19: Fällt Schweden um?

Viele dürften gestern oder heute erstaunt gelesen haben, dass Schweden nun auch lokale Quarantänemaßnahmen und damit seine Strategie bzgl. Covid-19 wegen “steigender Infektionszahlen” geändert habe. Galt Schweden doch bislang als Gegenbeispiel für Maskenirrsinn, Lockdowns und andere staatliche “Schutzverordnungen”. Ein Blick auf das RKI-Pendant Schwedens, das Folkhälsomyndigheten, zeigt dabei interessante Daten: Wir sehen in Schweden analog

Covid-19: Was kommen soll

Vorabbemerkung: Nachfolgende Informationen sind unter starkem Vorbehalt zu sehen, da nicht verifizierbar. Jeder muss für sich selber entscheiden, welchen Stellenwert und welcher Glaubwürdigkeit er diesen Informationen geben will. Diese Informationen sollen von einem kanadischen Parlamentarier und Ausschussmitglied innerhalb der Liberalen Partei Kanadas stammen. Was kommen soll Eine Phase eines 2. Lockdowns auf einer sich von

Nahrungsmittelkrise: Bereits 2015 wurde auch dafür ein entsprechendes Planspiel durchgeführt

Im Jahr 2015 trafen sich 65 Personen am Hauptsitz des World Wildlife Fund in Washington D.C. Diese Personen waren internationale Politiker, Geschäftsleute, Akademiker und “Vordenker”. Ihr Ziel? Die Simulation einer Welternährungskrise, die 2020 beginnen und bis 2030 andauern würde. Die damalige Pressemitteilung der Veranstaltung wurde auf der Website des Großkonzerns Cargill veröffentlicht und enthüllte, dass

Covid-19: Die 7-Tage-Inzidenz von 50 Fällen

Nach der Verdopplungszahl, dem R-Wert und anderen für den normalen Bürger schwerlich nachvollziehbaren “Entscheidungswerten” für die Corona-Beibehaltungspolitik, die alle zwischenzeitlich keine Relevanz mehr zu haben scheinen, weil sie das gewünschte Narrativ nicht mehr stützen (können), wird inzwischen deutschlandweit die 7-Tage-Inzidenzzahl von 35 bzw. 50 Personen als “Beleg für die politische Entscheidungen” herangezogen. Bereits im Mai

Scroll Up