Fedcoin: Die Kryptowährung der Federal Reserve

Bitcoin - Bildquelle: Pixabay / BenjaminNelan; Pixabay License

Bitcoin – Bildquelle: Pixabay / BenjaminNelan; Pixabay License

Schon einmal etwas von Fedcoin gehört? Wohl eher nicht. Zumindest ging es mir bis vor Kurzem genauso. Fedcoin ist die “Idee der US-Zentralbank eines digitalen Geldes auf Blockchain-Technologie basierend”.

Kurzinformation zum Thema Blockchain-Technologie
Unter Blockchain wird das digitale und dezentrale Hauptbuch, das alle Transaktionen aufzeichnet, verstanden. Jedes Mal, wenn jemand digitale Coins bei einer dezentralen Börse kauft, Coins verkauft, Coins transferiert oder eine Ware oder Dienstleistung mit virtuellen Coins kauft, zeichnet ein Hauptbuch diese Transaktion auf. Oft verschlüsselt, um sie vor Cyberkriminellen zu schützen. Diese Transaktionen werden auch ohne einen Drittanbieter erfasst und verarbeitet, bei dem es sich normalerweise um eine Bank handelt.

Das bekanntestes Projekt im Kontext der Blockchain-Technologie und der Kryptowährungen ist nach wie vor Bitcoin. Bitcoin ist dabei eine dezentralisierte, aber nicht anonyme Form einer Kryptowährung, bei der keine Zentralbanken involviert sind.

Zurück zum Fedcoin: Im Gegensatz zum Bitcoin setzt Fedcoin auf eine komplett andere Art der Umsetzung. Ursprünglich ist die Idee zur Fedcoin eine Sicherheitserweiterung eines Jahrhundert alten Systems, das für den Austausch und die Verarbeitung von Bargeldtransaktionen in den USA dient. Dem sogenannten System Fedwire:

Diese Technologie wird Fedwire ins 21. Jahrhundert bringen. Diese Kryptowährung der Federal Reserve, die vorläufig Fedcoin genannt wird, könnte den Dollar ersetzen, wie wir ihn kennen.

(This technology will bring Fedwire into the 21st Century. Tentatively called Fedcoin, this Federal Reserve cryptocurrency could replace the dollar as we know it.)

Bereits vor drei Jahren wurde erstmals diese Idee des Fedcoins thematisiert, seither scheint wenig voran geschritten zu sein. Aber jetzt hat sie einen neuen Schub erhalten, wie ein Bericht von Reuters vom 5. Februar zeigt. Laut des Berichts arbeiten Dutzende Zentralbanken weltweit an solchen Ideen. Neben der Fed und der EZB auch Chinas Notenbank. Wie kritisch eine solche “Entwicklung” selbst bei den Zentralbankern gesehen wird, zeigt eine Aussage des Federal Reserves Gouverneurs Lael Brainard, der das Potenzial eines Kundenansturms auf die Banken sieht, wenn die Zentralbanken ihre jeweilige Kryptowährung zur einzigen gültigen Währung machen.

Brainard sieht in Fedcoin die Chance “einen größeren Mehrwert bei geringeren Kosten” zu generieren, was die Transaktionen anbelangt. Kritiker hingegen warnen:

Eine von der Federal Reserve geschaffene digitale Währung könnte einer der gefährlichsten Schritte sein, die jemals von einer Regierungsbehörde unternommen wurden. Es würde der Regierung das Potenzial geben, eine digitale Währung mit der Fähigkeit zu schaffen, alle Transaktionen in einer Volkswirtschaft zu verfolgen – und Transaktionen aus irgendeinem Grund zu verbieten. In Bezug auf die zukünftige individuelle Freiheit wäre dies ein Albtraum.

(A Federal Reserve created digital coin could be one of the most dangerous steps ever taken by a government agency. It would put in the hands of the government the potential to create a digital currency with the ability to track all transactions in an economy—and prohibit transactions for any reason. In terms of future individual freedom, this would be a nightmare.)

Bislang kann bei Einsatz von Bargeld niemand nachverfolgen, was oder wer etwas eingekauft hat (mit Ausnahme der immer mehr um sich greifenden Videoüberwachung oder irgendwelcher Bonuskarten). Aber eine zentral verwaltete und kontrollierte Kryptowährung wie Fedcoin hebelt diese Anonymität vollkommen aus. Bis hin zur Verweigerung einer Transaktion. Wenn die Zentralbanken das Bargeld abschaffen wollen und die einzige verbliebene Zahlungsmethode deren Kryptowährung ist, dann wird jede Transaktion eines jeden Bürgers überwach-, kontrollier- und nachvollziehbar.

Bereits vor Jahren habe ich auf die Geschichte von Bitcoin verwiesen, seinen Ursprung und die Parallelen zu einem Projekt der NSA, das sich mit digitalen Geld beschäftigte. Lange ging ich davon aus, dass Bitcoin als eine Art Betatest für die kommende bargeldlose globale Gesellschaft dient, die die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) seit Jahren verfolgen. Bitcoin ist keineswegs “dezentralisiert” wie uns immer gesagt wird, da es vollständig auf die Existenz des von den IGE kontrollierten Internets basiert. Zudem ist es weder anonym noch privat, wie die Fälle der “Bicoin-Steuerprüfungen in den USA” zeigten. Die Blockchain-Technologie ist ein Mechanismus zur Kontrolle und Überwachung im Bezug auf das Einkaufsverhalten der Menschen. Dass die internationalen Großbanken die Hauptinvestoren in die Infrastruktur bzgl. Kryptowährungen sind, wissen auch die wenigsten. Daher ist auch deren “Angst vor Kryptos” schlichtweg lächerlich. Die aktuellen Berichte, dass die Zentralbanken Pläne zu digitalen Währungen ausarbeiten, die ähnlich wie Bitcoin funktionieren sollen, zeigt mir, dass mein erstes Misstrauen gegenüber Kryptowährungen mehr als begründet war.

Quellen:
The Fed Just Revealed Plans for a Digital Dollar Replacement
The Basics of Blockchain Technology, Explained in Plain English
‘Fedcoin’ Could Replace The Dollar As We Know It
Fedcoin? The U.S. central bank is looking into it
Congress Tries Yet Another Way to Meddle With Your Social Security
Democratic Presidential Candidates Are Trying to Pull this “Fast One” On Your Retirement Savings
Federal Reserve Board Governor: The Fed is Looking Into Creating Fedcoin
Does the Government Want to Outlaw Cash?


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

3 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up