Dedollarisierung: Das nächste Puzzlestück – Iran entwickelt nationale Kryptowährung für den Verkauf von Erdöl

Vor kurzem warf Moskau 82% seiner noch vorhandenen US-Staatsanleihen auf den Markt. Kurz darauf erhöhte Moskau erneut seinen Goldbestand.

Zwischenzeitlich hat Russland seit 2011 70% seiner US-Staatsanleihen aka US-Schuldpapiere verkauft. Russland galt lange Zeit als wichtiger Aufkäufer von US-Schulden. Aber das Blatt hat sich nicht erst seit den nicht bewiesenen Anschuldigungen einer russischen Einmischung in die US-Wahlen gewendet.

Kryptowährungen - Bildquelle: Wikipedia / Rommyn

Kryptowährungen – Bildquelle: Wikipedia / Rommyn

Gleichzeitig lesen wir erste Berichte, dass Teheran eine nationale Kryptowährung entwickelt hat, um das eigene Öl auf den Weltmärkten ohne Einbindung des US-Dollars besser und leichter verkaufen zu können. Iran als eines der potenziell größten Erdölförderländer ist einer von nur noch wenigen Staaten, der keine in privaten Händen gehaltene Zentralbank besitzt.

Damit eröffnet der Iran zwei neue Fronten im noch ohne Waffen geführten Krieg zwischen Washington/dem Westen und Teheran/Russland/China: zum einen die Dedollarisierung mittels einer eigenen Kryptowährung zum Ölverkauf, die zudem – und damit Punkt 2 – von keiner privaten, unter der Herrschaft der BIZ geführten Notenbank steht:

Teheran sucht nach Wegen, die drohenden US-Sanktionen zu umgehen, indem es eine Kryptowährung auf den Weg bringt, die der Islamischen Republik helfen würde, Öl zu handeln, ohne den Dollar zu verwenden.

“Wir versuchen, den Boden für die Verwendung einer inländischen digitalen Währung im Land vorzubereiten”, sagte Alireza Daliri, Stellvertreter für Management und Investitionen bei der Direktion für wissenschaftliche und technologische Angelegenheiten, gegenüber der iranischen Nachrichtenagentur ISNA, zitiert nach PressTV.

“Diese Währung würde die Übertragung von Geld [von und nach] überall auf der Welt erleichtern. Außerdem kann es uns zur Zeit der Sanktionen helfen.”

US-Präsident Donald Trump sagte, die USA werde das Atomabkommen von 2015 mit dem Iran beenden und erneut Sanktionen “auf höchster Ebene” gegen das Land verhängen. Die Sanktionen würden den Zugang Irans zum US-Dollar-Zahlungssystem einschränken. Öl, der größte Exportartikel des Landes, wird weltweit meist in Dollar gehandelt.

(Tehran is seeking ways to bypass looming US sanctions by launching a cryptocurrency that would help the Islamic Republic trade oil without using the dollar.

“We are trying to prepare the ground to use a domestic digital currency in the country,” Alireza Daliri, deputy for management and investment at the Directorate for Scientific and Technological Affairs, told Iranian news agency ISNA, as quoted by PressTV.

“This currency would facilitate the transfer of money [to and from] anywhere in the world. Besides, it can help us at the time of sanctions.”

US President Donald Trump said the United States will quit the 2015 nuclear agreement with Iran and re-impose sanctions “at the highest level” against the country. The sanctions would limit Iran’s access to the US dollar payment system. Oil, the country’s largest export, is mostly traded in dollars across the globe.)

Liegt in diesem Vorgehen Teherans der Grund der erneut zugenommenen Spannugen zwischen den USA und dem Iran in den letzten beiden Wochen, die sich in einem viel beachteten Tweet von Donald Trump und in einer offenen Drohung gegenüber Teheran zuspitzten? Oder ist es reine Show? Genauso wie das andauernde Säbbelrasseln gegen ein weiteres Land, dass gerade eine nationale Kryptowährung diskutiert und vor kurzem eine Symposium mit weltweiter Aufmerksamkeit zum Thema Blockchainentwicklung durchgeführt hat: Russland.

Wer diesen Blog aufmerksam verfolgt, weiß um meine Antwort: Kabukitheater. Dass eine solche nationale Kryptowährung, an der im Übrigen auch China schon seit Längerem arbeitet, mit Gold unterlegt werden könnte oder irgendeinem “Goldmechanismus”, macht sie zum perfekten Testfeld für ein angedachte, neue, globale, digitale Weltwährung unter der Herrschaft des IWF (Stichwort: Abwandlung der Sonderziehungsrechte).

Quellen:
Russland hat in großem Stil US-Staatsanleihen verkauft
Reserven-Diversifizierung: Russland steigert Anteile von Gold und Yuan
Russland kauft weitere 15 Tonnen Gold
DeDollarization Using Crypto – Iran Developing National Crypto to Sell Oil
All-Time High Fragility Index & Russia Dumps US Bonds for Gold | Jeff Clark
Iran plans launch of national cryptocurrency to ditch dollar in oil trade
Putin Postures Against Central Banking Elite, Moves to Create Nat’l Cryptocurrency
Russia Takes the Lead in Blockchain Development
Responding to the rise of cryptocurrencies: How China is developing its own digital currency


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up