China, Japan, USA, Nordkorea: Was passiert da gerade?

Während die USA, Japan und Süd-Korea ihre militärischen Verbindungen gerade durch Übungen und Manöver festigen, sind China und die Philippinen dabei ihre Beziehungen auszubauen. Dass beispielsweise die philippinische Regierung mehrere Inseln der Spratley-Kette besetzt hat, scheint die Chinesen in keinster weise zu ängstigen. Gleichzeitig berichtete Reuters, dass chinesische Militärschiffe philippinische Fischer nicht mehr aus bestimmten Seegebieten vertreiben, wie sie es bislang taten.

Nachdem Tokyo vor wenigen Tagen beschlossen hat, sein größtes Kriegsschiff ab Mai auf eine drei monatige Tour ins Südchinesische Meer zu schicken, dürfte es spannend werden, wie China darauf reagieren wird.

Und als wäre das noch nicht genug, hat die New York Times am Montag berichtet, dass die US Navy weitere Kriegsschiffe in die Gewässer vor der Küste Nord-Koreas senden wird:

Der Kommandant der amerikanischen Streitkräfte im Pazifik hat einen Flugzeugträger und mehrere andere Kriegsschiffe vor die koreanische Halbinsel beortert – [als] Muskelspiel der Trump-Regierung nur wenige Tage nach dem Nordkorea weitere Mittelstreckenraketen getestet hat.

(The commander of American forces in the Pacific has ordered an aircraft carrier and several other warships toward the Korean peninsula in a show of force by the Trump administration just days after North Korea tested another intermediate-range missile.)

Der Offizier, Adm. Harry B. Harris Jr., der Chef des militärischen Pazifikkommandos, leitete den Flugzeugträger Carl Vinson und seine Kampfflugzeuge von einer geplanten Reihe von Übungen und Hafenbesuchen in Australien um, sagte der Kommandant in einer Erklärung. Die Vinson und drei Lenkflugkörper-Zerstörer und Kreuzer starteten am Samstag aus Singapur zu ihrer neuen Mission im Westpazifik.

(The officer, Adm. Harry B. Harris Jr., the head of the military’s Pacific command, diverted the aircraft carrier Carl Vinson and its wing of fighter jets from a planned series of exercises and port calls in Australia, the commander said in a statement. The Vinson and three guided-missile destroyers and cruisers steamed out of Singapore on Saturday for their new mission in the Western Pacific.)

Die USS Carl Vinson hatte erst vor kurzem Navy Seals, Army Rangers und Delta Forces nach Süd-Korea gebracht, wo diese an gemeinsamen Übungen teilnehmen. Der Flugzeugträger muss auf seiner Reise durch das Südchinesische Meer und an den Philippinen vorbei, um vor die Küsten der beiden Koreas gelangen zu können.

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte begründete übrigens am Montag seine Beweggründe einige der Spratley-Inseln zu besetzen mit folgender Stellungnahme:

Ich habe die Besetzung der zehn oder neun Inseln, die gerade in der Nähe unserer Küsten sind, befohlen, denn es gibt eine Verschärfung der geopolitischen Fragen und eventuell vielleicht einen heftigen, kurzen Krieg hier [in diesem Gebiet].

(I ordered the occupation of the ten or nine islands that are just near our shores because there’s a heightening of geopolitical issues and eventually maybe a violent low-intensity war over here.)

Quellen:
From Bad To Worse In The South China Sea
As Trump and Xi Shake Hands at Mar-a-Lago, War Drums Beat in S. China Sea
Exclusive: At strategic shoal, China asserts power through control, and concessions
U.S. Reroutes Warships Toward Korean Peninsula in Show of Force
SEAL team that took out Osama bin Laden joins drills in Korea
Duterte says will reinforce, not militarise, Philippines-controlled islets


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (8 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 6,00)
Loading...
Artikel weiterleiten:

10 Kommentare bei “China, Japan, USA, Nordkorea: Was passiert da gerade?

  1. fufu
    12. April 2017 um 10:49

    Man koennte aus amerikanischer Sicht die Analogie zu Europa sehen. Wiedervereinigung Koreas, Vorruecken eines Vasallen an die Grenzen zu China usw. Die Chinesen sind natuerlich derzeit froh ueber das Verhandensein eines abhaengigen Pufferstaats zwischen Suedkorea und China, der allerdings immer wieder als Argument fuer die Stationierung amerikanischer Raketen in Suedkorea dient.

    Die Falle fuer China koennte nun sein, einen Angriff auf Nordkoreas Nuklearpotential zu provozieren um einer moeglichen amerikanischen Intervention zuvorzukommen, was wiederum nationalistische Tendenzen in Korea befoerdern wuerde. Wie ueblich die Amis als lachende Dritte.

    Natuerlich alles science fiction. Dass einer der anderen Schauplaetze, Osteuropa, Mittlerer Osten aufgegeben wird : nicht im Traum.

        Zitieren  

    • NoFiatMoney
      12. April 2017 um 18:25

      @ fufu,

      Sie haben recht: alles derweil zumindest fiction -und leider zu wenig science, weil wir nur mit den Infos (wovon auf allen Seiten zudem vieles Propaganda ist oder sein kann ) hantieren können, an die wir überhaupt herankommen. Dennoch hatte ich unter dem letzten Artikel bereits ähnlich spekuliert wie Sie in Ihrem ersten Absatz. Lediglich ergänzt um eine mögliche Befürchtung der Chinesen, in Nordkorea eine „Libyenisierung“ kommen zu sehen (ließen sie die Vertreter „westlicher Werte“ einfach machen), was sie womöglich aus verständlichen Gründen zu verhindern gewollt sein könnten.

      Nur sollte niemand das Säbelrasseln isoliert, also z.B. geo-politisch, militärisch verengt, betrachten. Nach Zusammenhängen ist immer ebenso zu suchen wie nach dem Cui Bono zu fragen. Dann sieht man, daß nicht nur die USA sind bei Licht betrachtet eigentlich pleite sind. Die wohlfahrtsstaatlichen Träume drohen auch dort (hier noch ungleich mehr) zu platzen, etc. Manche schließen aus der Finanzknappheit der USA, die USA könnten sich einen (größeren) Krieg gar nicht leisten. Das halte ich für einen Fehlschluß. Denn:

      Erstens: Fiat-Money machst möglich. In der Vergangenheit wurde die (Gold-) Deckung gerade wegen ihrer die Kriegsfinanzierung hindernden Wirkung aufgegeben. Das muß jetzt also gar nicht mehr geschehen. Die ideale Kriegswährung ist seit 1971 bereits existent. Und was in der EU-genauer, der Euro-Zone, schon in Friedenszeiten mühelos gelang; nämlich der unverfrorene stete Bruch von Regeln und Vorschriften, sollte in den USA unter „Notlagebedingungen“ doch auch wohl möglich sein.

      Zweitens: Was wäre aus der Sicht der Antreibenden schwieriger: den Untertanen den Zusammenbruch ihrer Geldillusion erklären zu müssen oder ihnen einzureden, sie müßten in einem -selbstverständlich unausweichlichen- Kampf gegen eine Bedrohung -gleich welcher Art übrigens- jetzt einmal den Schnabel halten, zusammenstehen und in dem ihnen suggerierten z.B. „nationalen Interesse“ Einbußen hinnehmen? Daß dann dabei oder während dessen grundlegende Änderungen (sie werden es wohl Anpassungen oder ähnlich nennen) völlig wider Erwarten der Herrschenden versteht sich, im Finanzsystem nötig werden, verstünden nicht nur die US-Untertanen dann bestens, oder?

      Aber es mag wohl noch ein wenig dauern? Zumindest könnte man vermuten, daß die Einstimmung in der EU, speziell DL, noch nicht als hinreichend fundiert erscheinen könnte.
      Da gab es doch die Explosionen in der Nähe der BVB-Busse. Das läßt die Untertanenseele hochkochen. Wenn König Fußball attackiert wird, wird der Kaiser Staat noch lieber untertänigst um die eigene Knechtung gebeten?

      Daß es im Zuge der Immigration nicht jetzt schon zu freudiger Durchmischung kommt, muß niemand als Bruch in etwaigen Agenden sehen. Das wäre zu statisch und kurzfristig gedacht. In der nächsten Generation, die schon jetzt unter staatlicher Führung auf die Zukunft hin ausgerichtet „gebildet“ wird, könnte das schon ganz anders aussehen (mit Gruß an @ Libelle, die kommentiert, wo es mir nicht gefällt 🙂 ) .

      Aber, wie Sie schon sagten: alles Fiction, reine Spekulation.

      Wenngleich nicht ohne Beispiele in der Geschichte.

      Ich meinte das neulich wirklich ernst: da ist nichts mehr aufzuhalten. Zumindest DL ist sogar unabhängig von einem etwaig und m.E. bis Ende dieses Jahres gar nicht unwahrscheinlichen heißen Krieges – wo immer er auch begonnen werden sollte- schon heute nicht mehr vor dem Niedergang zu bewahren.

          Zitieren  

      • Libelle
        12. April 2017 um 19:50

        @ NoFiatMoney

        Zitat:
        Daß es im Zuge der Immigration nicht jetzt schon zu freudiger Durchmischung kommt, muß niemand als Bruch in etwaigen Agenden sehen. Das wäre zu statisch und kurzfristig gedacht. In der nächsten Generation, die schon jetzt unter staatlicher Führung auf die Zukunft hin ausgerichtet „gebildet“ wird, könnte das schon ganz anders aussehen (mit Gruß an @ Libelle, die kommentiert, wo es mir nicht gefällt
        —————————

        Ist sicherlich richtig. Aber ich denke im Moment geht es zunächst einmal um Ablenkung wovon auch immer, erst später dann um die Vermischung zu einer Einheitsrasse.
        Allerdings nicht schon in der nächsten Generation denke ich. Dazu haben Politik, MSM und Justiz inzwischen zu viele Gräben aufgerissen und zu viel Porzellan zerschlagen.

        Es gibt übrigens wieder ein schönes Märchen der Wunderlampe direkt aus der Tonne — dort wo es Ihnen nicht gefällt.

        Trotz allem Ungemach fröhliche Ostergrüße,

        Hallo Konjunktion,
        bitte den kurzen Exkurs in ein andere Thema nicht übelnehmen. Danke!

        Auch Ihnen und den anderen Kommentatoren ein frohes Osterfest!
        Libelle

            Zitieren  

        • NoFiatMoney
          12. April 2017 um 21:02

          @Libelle,

          Sie sind aber schnell.

          Auf nur eine Generation kam ich wegen der in der Großelterngeneration weitgehend bereits perfekt umgesetzten Umpolung mittels Re-Education und nachfolgenden in der Elterngeneration umgesetzten Konzepten u.a. der „Frankfurter Schule“ sowie des ja schon längst in die für erforderlich gehaltene Richtung umgestalteten Schulsystems. Übrigens ja kein von der SPD oder den Grünen, der Die Linke allein betriebenes Unterfangen, sondern unterstützt und befördert auch von CDU/CSU/FDP. Sieht der Untertan aber nicht, was ich beinahe täglich in der Lebenswirklichkeit bei Gesprächen bestätigt finde.

          In diesem Zusammenhang schrieb Egon Flaig, dessen von ihm beschriebene Vorstellungen zur Globalisierung ich nicht teile, in „Die Niederlage der politischen Vernunft“, 2017, S. 79/80 z.B.:
          „Drittens färbt sich das politische Vokabular religiös. Das mag anfangs als ein reizender Rückgriff auf entschwundenes Bildungsgut erscheinen. Doch die rhetorische Wirkung von religiösen Metaphern belebt Sinngehalte, die sich in einem neoreligiösen Gedankenagglomerat kondensieren. Wenn diese Welle anhält (Anm.: ein Ende sehe ich nicht) , dann wird der geistige Haushalt (Anm.: gibt es den noch?) der nächsten europäischen Generation (Anm.: die in Angst und Schrecken versetzt sein wird) UNTAUGLICH für WISSENTSCHAFTLICHE und POLITISCHE RATIONALITÄT.“

          Meine These: Das ist längst Fakt und Prof. Flaig hofft jenseits sowie weitab der Gegebenheiten. Seine Beschreibungen und Appelle werden womöglich späterhin als Nekrolog gewertet werden können.

          Das neo-sozialistische/kollektivistische/interventionistische Geplärre auf gewissen Foren, das dort -womöglich zersetzend begleitet und (aus-)gerichtet- für intellektueller Höhenflug auf dem Weg zu einer Weltendlösung gehalten werden mag, scheint mir nur Lebenszeit raubend.

          PS: Für die Ausleuchtung unsere kleinen Tonne schafften wir beizeiten mehrere Exemplare der Petromax an. Jetzt werden wir mal Füllung nachordern. Das könnte uns hier dann Lampe sein, wenn wir mal etwas von Diogenes, dem Griechen, lesen möchten. 😉

              Zitieren  

  2. Solist
    12. April 2017 um 16:38

    Ich kopiere eine Youtube-UnteN-Haltung von mir und einem User „hurz“ von heute mal ein
    (Meine Rechtschreibung korrigiere nicht, lasse es original, in weiteren Comment sind doch noch etliche Fehler):

    Frank Herrmannvor 9 Stunden (bearbeitet)Markierter Kommentar
    George Orwell, Aldous Huxley, H.G.Wells waren Mitglieder der Eliten-finanzierten, sozialistischen FABIAN SOCIETY. Ein älteres Wappen der Fabianer: Der Wolf im Schafspelz. Später die: Wehrhafte Schildkrote. Diese ist auch zu sehen im ROTHSCHILD MAGAZIN Cover: THE ECONOMIST. Titel: The World in 2015. In den Jahrgängen gibts viel Symbolik.
    1988 wurde im THE Economist WELTWÄHRUNG für 2018 angekündigt. Im Jahre 1988. Mit dem Phönix aus der Asche auf dem Cover unter dessen Krallen verbrennende Geldscheine und im Titel Was mit World Currency… Get ready for a World Currency (?)
    Weniger anzeigen
    Antworten• 1

    hurzvor 2 Stunden (bearbeitet)
    Die Fabian Society vertritt das Prinzip einer klassenlosen Gesellschaft, was zur Synthese von Sozialismus (Wohlfahrtsstaat) und Kapitalismus (die Gesetze des Marktes) führen soll und letztendlich zur Formierung einer Monopol-Wirtschaft im Rahmen des globalen Staates. Die Philosophie hinter der Fabian Society ist im Grunde der Bauplan für die sogenannte “Neue Weltordnung….das EINZIGE wovor wir Angst haben müssen, ist das Chaos, welches sie veranstalten, um danach die Neue Weltordnung zu installieren. Aber die Weltordnung ansich ist nichts Schlechtes! Allerdings haben wir alle leider das Pech, vor der Neuen Weltordnung geboren worden zu sein, die meisten werden das Chaos nicht überleben….und sollten sich mit der Frage beschäftigen, was kommt nach dem Tod? Gibt es ein Leben nach dem Tod, das vielleicht sogar besser ist, als das auf Erden? Könnte ein Trost sein, daran zu glauben. Kämpfen gegen diese Leute hat keinen Sinn mehr.
    Weniger anzeigen
    Antworten•

    Frank Herrmannvor 34 Minuten (bearbeitet)
    Das Lamm… Der Wolf…. HUUUURZ (Hape Kerker-Ling oder so). Ein Zufall? Flagen übel Flagen…. Bist Du Freimaurer oder welcherart Bruder? Meiner jedenfalls nicht, das ist sicher. Auch nicht im Geiste. Das Mindeste ist, Du hast dein Gehirn durch den Wolf, öhm drehen lassen. Es bedeutet Weltsklaverei und keine Menschlichkeit mehr, keine Individualität, keine echte Evolution der Menschheit, passee. Ende Gelände….
    Und wie kann man Massenmord an Milliarden, gut heissen? Auch die Vernichtung/Zerstörung der ganzen Erde letzlich? Ich sage Dir Eines, Die Elite schaufelt sich selbst Ihr eigenes Grab, Blöde nur, wenn Sie die Letzten sind, die es treffen wird. Wären Sie die Ersten, wären die schjlimmsten Parasiten dieses Planeten nicht mehr und dann könnte mit KONSTRUKTIVEN DENKEN, statt absolut destruktiv an die Sache rangegangen werden UND zwar mit der Freiheit der Völker und des Individuums um dann gemeinsam eine bessere Zukunft zu schaffen, DURCH DIE MENSCHEN IN DEN VÖLKERN (die frei von der Manipulation durch die Wenigen) und nicht durch paar Wenige, die nicht zurechnungsfähig und das ist noch vornehm formuliert.
    Mein Gehirn funzt auch nicht wie es soll, aber ich bin kein Mörder an Unschuldigen (Also zumindest bisher habe Keinen begangen, auch Niemand verletzt, auch wenn man manchmal……) und wenn Leute töten könnte und würde, dann wären das höchstens Einzelne und nicht große Massen und hier haben sehr Viele gerade das vor, die herkömmlich…als „normal“ gelten. Es gibt noch nen großen Unterschied, abgesehen davon, das zu blöde dafür wäre usw… ich wollte nie diese Macht haben, denn die Gefahr dieser Macht ist mir bewusst, auch Möglichkeiten der Manipulation usw usw. Was mich nicht ausschliesst und wenn nicht mich, kein „auswechseln“ stattfinden würde ect; dann etwaige Nachfolger oder Nachkommen (die ich nicht habe oder haben werde oder haben will).
    Die Herrschaft von Wenigen muß fast zwingend immer ähnlich verlaufen unter den herrschenden Bedingungen und Evolutionsstufe.
    Survival of the fittest? Also es wird wohl im Tierreich auch Ausnahmen geben, aber der Mensch ist doch ne Ausnahmeerscheinung, der für seine eigene Vernichtung und seiner Grundlagen beiträgt, trotz oder wegen seiner fehlgeleiteten „Intelligenz“? Wobei das um so mehr wohl zutrifft, je höher in der Pyramide und wie sich das entwickelt hat oder ob auch diese bekannten menschlichen Figuren selber mabipuliert wurden, unter Einfluss stehen oder sich selbst seit Generationen usw dahin gebracht haben…. die seit tausenden Jahren die Zuknft lenken mehr/weniger stark.
    Hätte es je diese Kriege und gesteuerten Revolutionen usw gegeben? Hätten wir nicht jetzt schon eine bessere Gegenwart, übrgens auch ohne Atomstrom und Motoren mit Verbrennungsmotor und genauso im Bereich der Pharmazie und Medizin. Gäbe es diese gezielte Armut? Die Sie nun vorgeben, bekämpfen zu wollen um alle gleich arm usw zu machen? Hätten wir das „Ozonloch“ oder Chemtrails? Oder die Lüge des menschgemachten Klimawandels (Erwärmung), was wieder nur einige Wenige wirklich bewerkstelligen/das Klima manipulieren und nicht nur das Klima, mithilfe ihrer vielen Lakaien? Der Club of Rome hat es in die Welt gesetzt und über ihre Medien usw gepuscht. Ihre willigen, gekauften Wissenschaftler und wer nicht mitspielt ist raus.

    hurzvor 8 Minuten
    Ich habe nicht gesagt, dass es gut ist, dass die sogenannten eliten ihr ziel mit massenmord durchsetzen wollen, sondern nur, dass was danach kommen wird, nicht so negativ bewertet werden sollte, wie es allgmein üblich ist. ich denke, danach wird einiges gerechter und friedlicher sein, es wird einen weltfrieden geben und es wird statt chaos, verursacht durch dilettanten, eine politik geben, von leuten gemacht, die etwas davon verstehen, weil sie seid kindesbeinen darin ausgebildet worden sind! ich finde das ZIEL gut, aber lehne den Weg dorthin ab! allerdings ist es vollkommen richtig, dass die Weltbevölkerung reduziert werden muss, aber nicht durch mord an bereits geborenen, sondern der verhinderung weiterer geburten, solange, bis die menschheit auf ein vernünftiges maß geschrumpft ist!

    Frank Herrmannvor 2 Sekunden
    Ich habe meinen letzten Text noch mehrfach bearbeitet und ergänzt, falls die Ergänzung noch nicht gesehen haben solltest. Ich frage mich, inwieweit sie ihre Helfer manipuliert haben. Ja, von klein auf….das glaube ich auch, zumindest bei Etlichen… und so, nur auf andere Weise wird die Menschheit eine Illusion auferlegt und ein Glauben an eine nicht reale Matrix.
    Auc ich kenne die Pläne nicht oder im Detail und habe etliche Annahmen und Vermutungen und sehe die vorgezeichnete Richtung, sehe diverse Möglichkeiten, die sowieso oft vernetzt genutz werden, ich sehe die Möglichkeit eines geplanten WW3 (wie schon 1 und 2 usw), als auch Dies nur als Schein oder Möglichkeit oderr den Anfang davon um dann den „weltfrieden usw…. genauso wie die Richtung der Bargellosen Währung, was dann die Lakaien auch betreffen wird, die dann GENAUSO zu noch mehr Sklaven werden, meinen aber zu DENEN zu gehören. Ich denke auch, wenn Viele Helfer nicht mehr gebraucht werden…dann vermutlich beseitigt werden, in welcher Form auch immer. Ja, ich sehe auch dies, mit der Steuerung der Geburten und auch die Georgia Guide Stones usw und die Sterilmachung schon jetzt und ich sehe, das die richtung der Geburten ohne Frau und Mann irgendwann, wozu auch geforscht wird…. Arbseitssklaven? Ich sehe die Propaganda…Roboterisierung, Cyborgs. Ein Cyborg zu sein, sei besser wie ein einfacher Mensch. Es gibt nicht nur Propaganda auch Programmierung und Spielfilme, die Vieles zeigen…. was in Zukunft…. und Manches wird vorweggenommen… Wenn ich nur an Freimaurer Schwarzeneggers Terminator denke oder sogar manch Cartoons und filme die 9/11 ankündigten und Boston Marathon HOAX usw oder Scientologe Will Smith und: Der Staatsfeind Nr.1… Vieles mehr…. Sicher könnte man sagen, daß wäre noch die humanste Form die, wenn für sich genommen vorstellbar, aber natürlich ist es inhuman und wenn man sich es vorstellt und was es bedeutet und wie es weeitergeht. Eine Welt voll Zombies, also die Verbleibenden, Maschinenwesen? Und da es der elite langweilig werden würde… es hätte kein ende und ja…. das ist typisch…. Sie schaffen erst die Probleme und das Chaos, die Sie dann vorgeben, bekämpfen zu wollen, die alternativlos.
    Wenn da an ein Video denke, wo Pope Benefiz für Weltregierung 2009 war um sowas wie Lehman 2008 künftig nicht mehr. Also DIESELBEN die dafür verantwortlich und die diese Weltordnung wollen und ja, ich weiß, die Elite bräuchte dann IHRE Kriege nicht mehr und keine Grenzen, wenn DIESES Ziel erreicht und ich weiß auch, das Ost und West ZUSAMMENARBEITEN und ÜBERALL ihre Figuren haben, und ob einen weiteren Weltkrieg machen oder nicht, oder Anderes und sich dann nach aussen einigen für ihre….usw.
    Es ist dann schon längst so abgesprochen, Sie arbeiten nur ihr Drehbuch ab, da umsetzen, was verlangt wird und es würde kein Garten Eden…. vieleicht läuft es auch so aus dem Ruder, das die „Welt“ schon früher das Zeitliche segnet oder die Menschheit…. da sich wie Götter, NEGATIVE…aufführen, ohne aber ihr handeln, die Folgen einschätzen zu können ODER die zeign, was die vom Stapel lassen, also höhere Gehilfen…das Die nicht die Realität ebenfalls wahrnehmen oder eben zur Manipulation IHREN Helfern ebenfalls teils falsche Realitäten vermitteln. Ich könnte schon zum Judentum, was bestimmte Extremisten betrifft…. Welche die Welt behrrschen…wollen…bereits…. die sich damit brüsten und noch nicht mal echte Juden sind, oder glauben Sie es selbst. Wo ist da ihre tolle Intelligenz? Oder eben deren Schriften, was ein angeblicher G-TT, der Satan und natürlich alle Religionen gesteuert, benutzt werden, wie auch polit. Systeme von DENEN…. Deswegen ja, läuft es erst so schief, ist die Welt, wie Sie ist. Sie wird nicht besser mit DEREN NWO, nur für die Massen noch übler. Klar, Sie brauchen es zuvor nur möglichst unerträglich zu machen als Beispiel und die Menschen stimmen zu. Gebe einem Verdurstenden einen Schluck Wassser und Er wird dein Sklave. Sorge einfach dafür, das Er kein Wasser zuvor bekommt.

    hurzvor 18 Minuten
    Es war gemeint, dass diejenigen, welche für die gestaltung der politik in der zukünftigen gesellschaft verantwortlich sein werden, seit kindesbeinen darin ausgebildet sein und somit auch fähig sein werden. freunden sie sich damit an: es wird so kommen und es entspricht auch den gesetzen der natur und der evolution, denn darin heisst es, es überlebt die art, welche sich durch intelligenz und stärke durchsetzen konnte…und eine gruppe von menschen, die es geschafft hat, über jahrhunderte beharrlich das ziel zu verfolgen, mit geschickten schachzügen und anwendung von massenpsychologie usw, die alleinige macht über den rest der welt zu erlangen, hat es am ende, nach dem naturgesetz nunmal verdient, zu herrschen. das ganz ohne wertung, es ist einfach so, auch, wenn es den meisten nicht passt.

        Zitieren  

    • 12. April 2017 um 21:10

      Wer sich nicht selbst erkannt hat, herrscht nicht, sondern wird beherrscht. Die NWO ist ein Nein zum Leben! Der Parasit ist kein Raubtier. Sie wird an sich selbst zu Grunde gehen. Die Natur wird sie richten.

          Zitieren  

  3. NoFiatMoney
    12. April 2017 um 19:15

    Wenngleich nicht unbedingt zum Artikel passend, hört sich eine Beschreibung der EU-Bürokratur in der m.E. im Klang schönsten Sprache der Welt so an:

    https://www.facebook.com/oliver.janich.5/posts/1301296126627214

        Zitieren  

  4. NoFiatMoney
    12. April 2017 um 19:44

    Das gehört hierher. Muß jeder selbst lesen und werten:

    http://www.zerohedge.com/news/2017-04-12/china-threatens-north-korea-never-seen-measures-if-they-dont-de-escalate

    Lustig und erfrischend ist das nicht.

        Zitieren  

  5. NoFiatMoney
    12. April 2017 um 21:52

    Eine der großen Lügen aus unserem Geschichtsunterricht war -und ist es immer noch- die Behauptung (das die Herrschenden stützende Narrativ, das Märchen) „der Krieg brach aus“. Nein, das tat er nie. Immer wurde er gemacht.

    Wie geht es jetzt weiter?

    http://www.zerohedge.com/news/2017-04-12/north-korea-tells-foreign-journalists-prepare-big-event-thursday

        Zitieren  

  6. Hieronymus Huxley
    13. April 2017 um 23:39

    Klingt, als hätte man getauscht.
    Auch mit den Russen scheint sich ein Abkommen anzubahnen.
    Etwas seltsam. Die 3 Marktführer könnten eine Absprache getroffen haben.

        Zitieren  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachfolgende HTML-Tags können verwendet werden:
<a href=" " title=" "> <abbr title=" "> <acronym title=" "> <b> <blockquote cite=" "> <cite> <code> <del datetime=" "> <em> <i> <q cite=" "> <strike> <strong>.

Bitte die Ziffern in aufsteigender Reihenfolge sortieren: *