US-Spezialkräfte in Südkorea: Ist jetzt die Zeit von Kim Jung-Un abgelaufen?

Südkorea, Japan, Deutschland. Drei Länder, die eines gemein haben: eine große Anzahl von US-Soldaten sind auf den jeweiligen Territorien stationiert. In allen drei Ländern wurden nach dem Zweiten Weltkrieg bzw. nach dem Koreakrieg genehme US-Regierungen installiert, die die Politik der USA so gut wie unhinterfragend akzeptieren und mittragen.

Jedes Jahr findet in Südkorea ein Großmanöver statt, das einen möglichen Angriff Nordkoreas durchspielt. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr die US-amerikanischen Spezialkräfte des Navy SEAL Team Six an diesen Übungen teilnehmen. Und wie asiatische Medien am Montag berichteten, ist eines der “Übungsfelder” die “Entfernung des nordkoreanischen Führers Kim Jung-Un” mittels eines möglichen Regime Change:

US-Spezialkräfte, einschließlich der Einheit, die Osama Bin Laden getötet hat, werden an gemeinsamen militärischen Übungen mit Südkorea teilnehmen, um zu üben, wie man die nordkoreanische Führung im Falle von Konflikten kampfunfähig macht.

Das U.S. Navy SEAL Team Six wird zum ersten mal an den jährlichen Foal Eagle and Key Resolve Übungen zwischen den beiden Verbündeten teilnehmen, zusammen mit den Army’s Rangers, Delta Force und Green Berets.

(U.S. special operations forces, including the unit that killed Osama Bin Laden, will take part in joint military drills with South Korea to practice incapacitating North Korean leadership in case of conflict.

The U.S. Navy SEAL Team Six will join the annual Foal Eagle and Key Resolve exercises between the two allies for the first time, along with the Army’s Rangers, Delta Force and Green Berets.)

Nortdkoreas Führer - Bildquelle: Wikipedia / Jgaray, Nicor, Coronades03, P388388, Oppashi, Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International

Nortdkoreas Führer – Bildquelle: Wikipedia / Jgaray, Nicor, Coronades03, P388388, Oppashi, Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International

Die Zeitung Joon Gang Daily geht sogar noch einen Schritt weiter und erwähnt den nordkoreanischen Führer Kim Jung-Un direkt und zitiert sogar einen ungenannten Beamten aus dem südkoreanischen Verteidigungsministerium, der gegenüber dem Blatt am Montag sagte, dass die Eliteeinheiten dabei sind, um “an einer Übung teilzunehmen, die die Entfernung des nordkoreanischen Führers Kim Jung-Un simuliert (take part in an exercise simulating the removal of North Korean leader Kim Jong-un)”.

Joon Gang Daily geht zudem auf Meldungen japanischer Zeitungen ein, die die Ankunft der US-Spezialkräfte thematisieren:

Die Japan Times berichtete, dass die amerikanische Einheit letzten Freitag an Board der USS Carl Vinson gegangen ist, einem Flugzeugträger der Nimitz-Klasse, und dass diese derzeit in südkoreanischen Gewässern trainieren. Der Flugzeugträger wird am Mittwoch im Hafen von Busan ankommen, so die japanische Zeitung.

(The Japan Times reported that the American unit boarded the USS Carl Vinson, a Nimitz-class aircraft carrier last Friday, and are currently training in South Korean waters. The carrier will arrive in Busan Port Wednesday, according to the Japanese newspaper.)

Ein weiterer ungenannter Offizieller des südkoreanischen Militärs sagte laut der Zeitung Yonhap, dass das Ziel die nordkoreanische Kriegsmaschinerie ist:

Eine größere Anzahl von und vielfältigere US-Spezialkräfte werden an den diesjährigen Foal Eagle and Key Resolve Übungen teilnehmen, um Missionen zu üben, wie man den Norden infiltriert, wie man die nordkoreanische Kriegsbefehlshaber entfernt und wie man die wichtigsten militärischen Einrichtungen zerstört.

(A bigger number of and more diverse U.S. special operations forces will take part in this year’s Foal Eagle and Key Resolve exercises to practice missions to infiltrate into the North, remove the North’s war command and demolition of its key military facilities.)

Joon Gang Daily zitiert einen Mitarbeiter des südkoreanischen Verteidigungsministeriums, der behauptet, dass diese Schritte als Antwort darauf zu verstehen sind, dass Nordkorea immer mehr mit den “Säbbeln rasselt” (vgl. hierzu die neuerlichen Raketentests):

Es wird eine sehr starke Botschaft an Nordkorea schicken, das ständig militärische Provokationen durchführt.

(It will send a very strong message to North Korea, which is constantly carrying out military provocations.)

Die Spannungen in der Region nehmen zu. Gerade weil sich Nordkorea von der Militärkooperation zwischen dem Süden und den USA immer mehr in Gefahr gebracht sieht, hat Pjöngjang mehrere Raketentests durchgeführt. Die Raketen wurden dabei in Richtung Japan abgeschossen, einem weiteren engen US-Alliierten in dieser Region. Nordkorea erklärte, dass diese Tests als direkte Antwort auf die jetzigen Übungen zu verstehen seien.

Einmal mehr wird seitens des Westens an einer militärischen Auseinandersetzung “gearbeitet”. Wie wir spätestens seit der Bush’en “Achse des Bösen” wissen, steht Nordkorea seit Langem auf der Liste der Länder, die die USA stürzen bzw. mit Krieg überziehen wollen. Ist es jetzt soweit?

Quellen:
U.S. Special Forces Preparing To Topple Kim Jong-Un
SEAL Team 6 is reportedly training for a decapitation strike against North Korea’s Kim regime
White House Options on North Korea Include Use of Military Force
U.S. Navy SEALs to take part in joint drills in S. Korea
SEAL team that took out Osama bin Laden joins drills in Korea
U.S. Deploys Missile System to S. Korea, Angering Russia and China
North Korea Warns Of ‘Actual War’ Over Military Exercises


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

6 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up
Diese Website speichert einige Nutzerdaten wie Browserhersteller, Auflösung oder Seitenaufrufe. Diese Daten werden nach Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung erfasst (European General Data Protection Regulation).
Wenn Sie sich dazu entschließen, dass ein zukünftiges Tracking nicht erfolgen soll, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, der diese Auswahl für ein Jahr berücksichtigt. Ich stimme der Datenerfassung zu. Ich möchte der Datenerfassung widersprechen.
831
Autor bei:
Die erste Blog Adresse im deutschsprachigen Netz Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de RSS Nachrichten Blog Top Liste - by TopBlogs.de