Gastbeitrag: Böses Blut – Der sich verschärfende Handelskonflikt zwischen Japan und Südkorea

Gastbeitrag von MynePresse – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor MynePresse abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor MynePresse.

Während sich

USA: Die Geduld mit Nordkorea neigt sich dem Ende zu

Der neue Außenminister und ehemalige Präsident des Ölmultis Exxon Mobile Rex Tillerson befindet sich derzeit auf Antrittsbesuch in Asien. Unter anderem legte er eine Stippvisite in Südkorea ein, um über das nukleare Gefahrenpotenzial Nordkoreas und über die Unterstützung der USA für einen seiner treuesten Vasallen zu sprechen:
Bei einem Besuch an der demilitarisierten Grenze zwischen den beiden

US-Spezialkräfte in Südkorea: Ist jetzt die Zeit von Kim Jung-Un abgelaufen?

Südkorea, Japan, Deutschland. Drei Länder, die eines gemein haben: eine große Anzahl von US-Soldaten sind auf den jeweiligen Territorien stationiert. In allen drei Ländern wurden nach dem Zweiten Weltkrieg bzw. nach dem Koreakrieg genehme US-Regierungen installiert, die die Politik der USA so gut wie unhinterfragend akzeptieren und mittragen.
Jedes Jahr findet in Südkorea ein Großmanöver statt,

Scroll Up