US-Dollar-„Abverkauf“: China, Japan, Belgien, die Schweiz und Saudi-Arabien werfen Milliarden auf den Markt

Trotz der steigenden Aktienkurse und eines erstarkenden US-Dollars kurz nach der US-Wahl war meine Prognose, dass der US-Dollar nur einen kurzfristigen Höhenflug erleben wird, für viele nicht nachvollziehbar und aufgrund der damaligen Entwicklung nicht absehbar.

Doch zwischenzeitlich ist genau das eingetreten, wovon ich Ende November bzw. im Dezember mehrfach schrieb: der US-Dollar wird ausverkauft und im Anschluss zum Abschuss freigegeben.

Bloomberg Dollar Index - Bildquelle: www.zerohedge.com

Bloomberg Dollar Index – Bildquelle: www.zerohedge.com

Hatte der US-Dollar noch nach Trumps Sieg zulegen können, hat er zwischenzeitlich 80% dieser Gewinne wieder abgegeben und das dürfte in meinen Augen nur der Anfang sein. Denn zahlreiche „große Spieler“ haben damit begonnen (teilweise bereits kurz nach der Wahl) ihre US-Dollar-Bestände zu verkaufen:

China verkaufte im vergangenen Jahr mehr US-Treasuries als irgendein Land jemals in einem Jahr zuvor verkauft hat […] Wert 188 Milliarden […] Japan steigt auch aus und verkaufte fast 30 Milliarden Dollar seit dem Wahltag […] Belgien, die Schweiz und Saudi-Arabien sind alle auch zu großen Verkäufern geworden […]

Die offiziellen Staatsschulden belaufen sich auf 20 Billionen US-Dollar […] die echten berechneten Schulden sollen um die 200 Billionen US-Dollar betragen […] was nicht in den offiziellen Zahlen enthalten ist, sind [die Kosten für] Sozialfürsorge, Medicaid und Medicare Verpflichtungen […] Denken Sie darüber nach […] jeder Penny, der für das Militär, Wohlfahrtsprogramme, ausländische Hilfe und sogar für Ihren Kongressabgeordneten ausgegeben wird […] all das ist nur geliehenes Geld […]

(China sold more U.S. Treasuries last year than any country has ever sold in a single year […] $188 billion worth […] Japan is also making an exit, selling nearly $30 billion since election day […] Belgium, Switzerland and Saudi Arabia have all become big sellers too […]

Official national debt is $20 Trillion […] the real debt has been calculated to be $200 Trillion […] what’s not included in the official numbers is social security, Medicaid and Medicare obligations […] Think about it… every penny spent on the military, welfare programs, foreign aid and even your Congressman’s paycheck […] it’s all borrowed money […])

Vielleicht hat Donald Trump sogar die besten Vorsätze, um das Problem des US-Schuldenbergs anzugehen, aber die Debatte zur Schuldenobergrenze hat gerade erst begonnen und sie wird – wie ich bereits gestern schrieb – anders geführt als in den Jahren zuvor. Manche gehen sogar davon aus, dass der Tiefe Staat Donald Trump im Juni aus dem Amt putschen will, da am 1. Juni (nach deren Dafürhalten) die USA ohne Geld dastehen wird. Ich denke nicht, dass Trump gestürzt werden wird, da seine „Installation“ einer anderen Agenda dient.

Sowohl die Diskussion zur Schuldenobgrenze, das Damoklesschwert einer Bankrotterklärung der USA (Ja, ich weiß, dass die USA eigentlich nur auf den Knopf drücken müssen, um US-Dollars zu generieren. Aber es geht eben genau darum, dies nicht zu tun, weil man den Status des US-Dollars zerstören muss, wenn man die USA unter die Knute der NWO zwingen und die Sonderziehungsrechte (SZR) als neue Weltleitwährung installieren will. Zudem würde ein „uferloses Drucken“ ebenfalls zu einer Schwächung führen.) und das Abstoßen von US-Dollar-Beständen durch die ausländischen Kreditgeber sowie die Machenschaften des Tiefen Staates, die wir derzeit in den USA erleben, müssen im Kontext der letzten noch tragenden Säule, die das US-System am Leben erhält, gesehen werden. Der US-Dollar bzw. der Petro-Dollar ist die letzte Säule, die noch entfernt werden muss, damit die USA Teil des „SZR-Plans“ und damit der NWO werden kann.

Und diese Säule wird gerade massiv angegangen… für mich alles im Plan…

Quellen:
The Dollar Dump Begins: “China, Japan, Belgium, Switzerland and Saudi Arabia Have All Become Big Sellers”
Dollar Collapse Continues – Over 80% Of Post-Trump Gains Gone
Why is China Selling U.S. Treasuries at an Alarming Rate
Video: On June 1st The Deep State Will Move To Overthrow Trump: “There Is A Secret Agenda To Allow A Crisis… And Get Rid Of The President”


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (14 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,93)
Loading...
Artikel weiterleiten:

37 Kommentare bei “US-Dollar-„Abverkauf“: China, Japan, Belgien, die Schweiz und Saudi-Arabien werfen Milliarden auf den Markt

  1. Holger
    28. März 2017 um 12:10

    Möglicherweise wird der USD tatsächlich abgeschossen. Jedoch glaube ich, dass die Eliten dieses Ding kontrollieren und auch drehen. Ich glaube, dass der Plan der Neuen Weltordnung durchgezogen wird. Natürlich muss auch die Bevölkerung in den USA in das komplette Chaos im Rahmen der Neuen Weltordnung gestürzt werden. Das kann damit zusammenhängen. In Europa und den meisten anderen Orten dieser Welt muss im Rahmen der Neuen Weltordnung natürlich ebenso totales Chaos fabriziert werden.

    http://www.atx-netzteile.de/trump-neue-weltordnung.html

        Zitieren  

    • Dave
      28. März 2017 um 12:29

      Vielleicht der Übergang ins neue Tierkreiszeichen des Wassermanns? Also das Ende des „Fische“-Zeitalters? Vielleicht sollte mit dem „neuen“ Zeitalter die NWO durchgesetzt werden, inkl. eine Welt-Religion, ein Welt-Finanzsystem und eine Welt-Regierung?

          Zitieren  

      • Divide et impera
        29. März 2017 um 18:11

        🙂 Gut gezielt, Dave – und nur knapp daneben getroffen.

        Das Ziel der IGE, die NWO zu installieren, hat nichts mit dem neuen Wassermann-Zeitalter zu tun, sondern es ist der letzte Versuch Luzifers und seiner Helfer und Helfershelfer, das Fische-Zeitalter auf „Teufel-komm-raus“ zu verlängern und somit das Wassermann-Zeitalter zu verhindern – was natürlich zum Scheitern verurteilt ist.

        So „schrecklich“ dieses letzte Aufbäumen Luzifers und seiner Helfer und Helfershelfer auch sein mag – es dient im Grunde nur dazu, die Menschen nach dem Göttlichen (nicht menschlichen!) Teile-und-herrsche-Prinzip zu spalten, damit sich die Spreu vom Weizen trennen kann.

        So gesehen läuft also alles nach Plan, nach GOTTES Plan – so paradox das auch klingen mag.

        Gruß, D.e.i.

            Zitieren  

  2. dixie cup
    28. März 2017 um 16:21

    Die gleiche Webseite – shtfplan.com – lieferte bereits vor zwei Jahren eine sehr ähnlichen Schlagzeile „Dollar Dump begins“ und suggerierte den Crash. Wir kennen das Ergebnis.

    http://www.shtfplan.com/headline-news/dollar-dump-begins-russia-unloads-20-of-its-total-u-s-holdings-in-one-month_02202015

    Die eigentliche wichtige Info ist mE, das Belgien (wieder) dabei ist.

    Es wird sich niemand mehr erinnern: Belgien kaufte zw. Nov 2013 und Jan 2014 $141 Mrd US-Staatsanleihen. Ein Land mit $480 Mrd BIP. Ein Witz. Woher nahm Belgien einen Überschuß iHv von $ 141 Mrd um in US-Staatsanleihen zu investieren? Woher kam das Geld? Belgien hat einen HandelsDEFIZIT und nichts übrig, um es zu investieren.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/16/belgien-kauft-rekord-summe-us-staatsanleihen/
    http://www.zerohedge.com/news/2014-04-15/shocking-buying-spree-americas-mysterious-third-largest-treasury-holder-ramps-higher

    Das Geld kam von der FED selbst. Die FED kaufte in dieser Zeit – über den Umweg Belgien – in höchster Not ihre Staatsanleihen von einem „mysteriösen Verkäufer“ auf. Der Deal wurde auch nicht über das FED-eigene NBES System (wie üblich) sondern über EUROCLEAR abgewickelt.

    Die Frage war: wieso der Umweg und die Verschleierung über Belgien?

    Antwort: Der Verkauf eines $100+Mrd Pakets von US Staatsanleihen ist signifikant. Die FED wollte den Verkäufer geheim halten, da sonst möglicherweise bekannt geworden wäre, dass ein „großer Eigentümer von US Staatsanleihen“ beginnt, diese abzustoßen. Die Konsequenz wäre ein Panikverkauf, steigende Zinsen und ein Kollaps des US-Finanzmarkts. Um den Zinsanstieg unbedingt zu verhindern, musste die FED das Risiko eingehen, die Anleihen selbst aufzukaufen (= QE heimlich auf bekannter Höhe weiter zu betreiben). Offiziell wurde QE zu dieser Zeit zurück gefahren (tapering).

    Fazit:

    -) Der aktuelle Verkauf von Staatsanleihen „von“ Belgien ist nichts anderes, als das die FED selbst ihre gedruckten USD-Menge wieder einzieht. Vor diesem Hintergrund ist auch der Verkauf der restlichen Staatsanleihen zu sehen. Obwohl die Summen signifikant sind, wird NICHT ALLES AUF EINMAL AUF DEM MARKT GEWORFEN (denn NUR DAS würde den Kollaps bringen) sondern in Häppchen und Happen nach und nach abverkauft.

    -) Es zeigt, dass die FED sehr wohl in der Lage ist, Marktteilnehmer daran zu hindern, große Staatsanleihenpakete blanko auf den Markt zu werfen. Notfalls wird ein Deal über Belgien orchestriert. Wie vor einigen Jahren.

    -) Der USD-Abverkauf ist nicht der Sturz des US-Dollars. Es ist ein weiterer Teil des Übergangs zum multilateralen System. Der USD verliert an Bedeutung (kollabiert aber nicht), die SZR übernehmen zunehmend die Aufgabe. Im Übrigen wiederholte Trump mehrfach, dass der USD neu bewertet (=abgewertet) werden muss. „Schuldenobergrenze“ und „kurz vorm Bankrott“ ist der übliche Zirkus. Vernachlässigbare Nebengeräusche. Das dieses Thema gerade ansteht, ist lediglich ein weiterer willkommener Anlaß, den USD etwas zu schwächen, um im Plan zu bleiben (Schachspiel-Strategie).

    -) Wir werden demnächst das Wort „Sonderziehungsrechte“ auf Trumps Twitter-Account lesen. Und „Trump bittet die FED um Abwertung des Dollars“.

    -) US-Dollar und SZR werden uns einige Zeit gemeinsam als Weltreservewährungen begleiten.

    -) Wenn die SZR alleinige Weltreservewährung sind, gibt es den USD weiterhin: Als regional verwendete Währung in USA. Neben EUR in Europa, RMB in China, YEN in Japan und GBP in UK.

        Zitieren  

    • Horst
      28. März 2017 um 20:58

      Also nichts Neues im Westen hinter dem Atlantik?

      Danke für Ihren Kommentar. Was denken Sie über die Möglichkeit, den Yuan zwischenzeitlich (sollte der Übergang sich länger gestalten als erhofft) als Weltleitwährung zu positionieren? Sprächen hierfür die chinesischen Goldkäufe (partielle Deckung, wie für die SZR angedacht)?

      Welche Rolle spielt überdies Ihrer Ansicht nach die BIS? Kompetenzgerangel zwischen IWF und BIS? Danke für Ihre Antwort im Voraus.

          Zitieren  

      • dixie cup
        29. März 2017 um 13:30

        @ Horst

        Der Yuan soll „internationalisiert“ werden, dh er soll bald frei handelbar sein. Unabhängig von dem derzeitigen Handelsband zum USD, was zw +- 2% schwankt. Zur vollständigen „Internationalisierung“ des Yuan ​benötigt China, neben der erfolgten Aufnahme in die SZR, auch physische Goldvorräte vor Ort. Die Goldbewegungen Richtung Osten sind kein Versuch, den Yuan (oder Rubel) direkt mit Gold zu decken.

        Für ein ausbalancierteres monetäres System müssen physische Goldbestände in jenen Ländern mit der höchsten Wirtschaftsleistung aufgebaut / angeglichen werden. Damit kann man zukünftig regelmäßig die (saldierten) Handelsdefizite begleichen OHNE das Gold über weite Entfernungen transportieren zu müssen (Kosten, Sicherheit). Gold als ultimativer Schuldentilger.

        Was gerne übersehen wird: jene Länder mit den wichtigsten FIAT Währungen, die zugleich als Reservewährung dienen, weisen bedeutende Goldbestände auf. Hier wird „irgendwann“ die Teilgolddeckung (bis zu 10%) der SZR erfolgen. Die Gleichung lautet dann: die wichtigsten Wirtschaftnationen haben die wichtigsten FIAT Währungen, haben die größten Goldvorräte, sind alle Teil der SZR.

        Die Ziele von BIS und IWF sind 100% deckungsgleich.

            Zitieren  

        • Horst
          30. März 2017 um 02:02

          Danke für Ihre Antwort. Was macht Sie so sicher in Bezug auf den IWF und die BIS?

              Zitieren  

        • fufu
          30. März 2017 um 10:47

          Wozu braucht man eine „Deckung“ bei einer Waehrung die aufgezwungen wird ? Unlogisch.

              Zitieren  

          • dixie cup
            31. März 2017 um 15:04

            @fufu

            stellen Sie Ihre Frage dem IWF, warum die SZR bis 1973 mit je 0.888671 g reines Gold gedeckt wurden.

            http://www.imf.org/en/About/Factsheets/Sheets/2016/08/01/14/51/Special-Drawing-Right-SDR

            Die nehmen die Frage von einem Experten wie Ihnen bestimmt sehr ernst und antworten umgehend.

                Zitieren  

          • fufu
            31. März 2017 um 17:25

            @dixie

            Naja, ich kann halt etwas weiter zurueckdenken als Sie. Der Euro sollte auch mal mit Gold gedeckt werden, so hat man es mal weisgemacht.

            https://www.welt.de/print-welt/article661473/Golddeckung-fuer-die-Euro-Waehrung.html

            Leider hat mir der IWF nicht geantwortet.

                Zitieren  

    • flowerpower
      29. März 2017 um 03:16

      dixie cup
      Ich bin froh ,dass Sie das mal fuer uns ausbalancieren!
      Danke!

          Zitieren  

  3. Pit
    28. März 2017 um 17:45

    @dixie cup

    Sehe ich auch so, wobei ich darüber hinaus vermute, daß Rußlands angekündigte kurzfristige Beendigung der Schuldenzahlung an die USA eine Rolle dabei spielen könnte.

        Zitieren  

    • dixie cup
      29. März 2017 um 20:18

      @Pit

      „Rußlands angekündigte kurzfristige Beendigung der Schuldenzahlung an die USA“

      Russland stellt den SChuldendienst Richtung USA/USD ein? haben Sie ein paar Quellen uns?

          Zitieren  

  4. 28. März 2017 um 18:29

    Irgendwie beruhigend, daß ich nicht der einzige Paranoide bin.
    http://AktuelleWeltnachrichten.de

    siehe in der Navigation unter NWO

        Zitieren  

  5. kaphorn
    28. März 2017 um 22:42

    geld entsteht durch schulden…soll und haben…wieso nwo? die war doch spätestens sei 1913 da…

        Zitieren  

  6. fufu
    29. März 2017 um 13:01

    „Dollar-Abverkauf“

    Der suggestiven Wortwahl kann man kaum zustimmen, denn Gruende fuer das Abschmelzen der weltweiten Dollarreserven gibt es viele, als da waeren Kapitalflucht in China und die Notwendigkeit zur Stuetzung der Waehrung, die gesunkenen Oeleinahmen der Foerderlaender, die weltweite Dollarknappheit. Und ja tatsaechlich der Wunsch die Weltleidwaehrung abzuloesen.

        Zitieren  

  7. dixie cup
    31. März 2017 um 18:24

    @fufu

    Sehen Sie fufu, Ihre eigene Frage von 10:47 Uhr

    „Wozu braucht man eine „Deckung“ bei einer Waehrung die aufgezwungen wird? Unlogisch.“

    haben Sie 17:25 Uhr am gleichen Tage und auch noch SELBST (!) und sogar mit eigener Quellenangabe beantwortet:

    https://www.welt.de/print-welt/article661473/Golddeckung-fuer-die-Euro-Waehrung.html

    „“Ein solchermaßen mit Gold unterlegtes Euro-Geld dürfte der skeptischen Bevölkerung ungleich besser nahezubringen sein, als schieres Papiergeld. Die Anbindung des Notenumlaufs an eine Golddeckung ließe zudem gewisse stabilitätspolitische Stützen erwarten. Denn angesichts der beschränkten Menge Goldes könnte diese Geldmenge dann nicht mehr beliebig ausgeweitet werden.“

    Respekt … Sie sind auf dem richtigen Weg!

        Zitieren  

    • fufu
      31. März 2017 um 21:08

      @dixie

      Also sollen die goldunterlegten SDR nur dazu dienen einen nicht allzu ruppigen Uebergang vom Dollar zu digitalen FIAT-SDR zu ermoeglichen ?

      Denn eigentlich koennte man den gleichen Effekt einer stabilen Verrechnungseinheit ja mit einer blockchain aehnlich BitCoin erzielen, was natuerlich beim Publikum nicht so gut ankommen wuerde wie eine wie auch immer geartete „Deckung“.

      Sicher kann man sich aber sein, dass von Seiten der Promotoren kein Interesse an einer „stabilen“ Waehrung besteht. Sondern an der Kontrolle ueber das GELDMONOPOL. Dieser Jim Rickards ist mir suspekt. Und denn Spruch kennen Sie vielleicht : Gold wird in einem zukuenftigen Waehrungssystem keine Rolle spielen, weil es ZU DEMOKRATISCH geworden ist.

          Zitieren  

      • flowerpower
        1. April 2017 um 14:08

        @fufu
        Ich denke der neue,weltweite Chlorophylle-Faschismus(NWO) wird mit seinem Waehrungssystem
        so arbeiten wie es der „Braune Faschismus“ auch getan hat .
        Aber eben weltweit.
        Das hat den Vorteil,dass er keine Konkurrenz fuerchten muss und daher keinen Krieg und Kriegsmaschine
        mehr braucht.

            Zitieren  

        • fufu
          2. April 2017 um 21:54

          @flowerpower

          Die Neuen sind die Alten. Nur ein paar Vergreiste haben es nicht mitgekriegt (hat aber nichts mit dem Alter zu tun).

              Zitieren  

      • dixie cup
        3. April 2017 um 10:49

        @fufu

        ja, die Golddeckung der SZR hat als oberstes Ziel „Schaffung/Wiederherstellung von Vertrauen“.

        Diese Woche trifft sich Trump mit Xi in Mar-a-Lago. Ich verwies in mehreren Kommentaren darauf, dass es bzgl. „Golddeckung SZR“ bald Neuigkeiten gibt. Nächste Woche um diese Zeit wissen wir es.

        Blockchain Technology hat großes Potential und ist mehr als „nur“ Bitcoin.

        Allerdings: sobald die neue Generation von Computing den Durchbruch erreicht, ist Blockchain ein alter Hut. Quantum Computing revolutioniert alles. Statt 0 und 1 werden quantum bits (qbits) verwendet,die den Wert 0 und 1 ZUR GLEICHEN ZEIT annehmen können.

        eDollar, Bitcoin usw. sind sicher ein weiterer Versuch, die Geldkontrolle zu digitalisieren (=unter zentralisierte Kontrolle zu bringen). CryptoWährungen/Digitale Währungen wird von 95% der Leute kein Vertrauen geschenkt. Momentan zumindest nicht. Und Vertrauen ist das A und O bei Währungen.

        Daher führt an Gold kein Weg vorbei. Siehe unten IWF:

        „Gold remains an important asset in the reserve holdings of several countries, and the IMF is still one of the world’s largest official holders of gold.“

        http://www.imf.org/external/about.htm

        dazu das Video „Gold in the IMF“: http://www.imf.org/external/mmedia/view.aspx?vid=79187384001

            Zitieren  

        • flowerpower
          3. April 2017 um 12:43

          @dixie cup
          Die haelfte des Films vom IWF habe ich gesehen.Dann bin ich ausgesperrt worden.
          Haben Sie da Probleme?

          Access Denied

          You don’t have permission to access „http://www.imf.org/external/mmedia/view.aspx?“ on this server.
          Reference #18.e02f5dcc.1491215737.1607ec40

              Zitieren  

        • flowerpower
          3. April 2017 um 13:24

          @dixie cup
          Quantum Computing revolutioniert alles. Statt 0 und 1 werden quantum bits (qbits) verwendet,die den Wert 0 und 1 ZUR GLEICHEN ZEIT annehmen können.
          Ich verstehe nur „Bahnhof“
          Koennen Sie helfen?

          Ich habe mir schon gedacht als Bitcoin(Blockchain) im „Economist“positiv thematisiert wurde,das es mehr sein wuerde als eine Piratenwaehrung.
          Sie sagen wegen der digitalen Kontrolle?
          Kann man Bitcoin ueberhaupt kontrollieren?
          Wird Bitcoin seinen Wert halten ?

          Bei welchen Goldpreis macht es Sinn sich jetzt noch welches zu kaufen und wieviel?
          10% des Portefeuilles?

              Zitieren  

          • dixie cup
            3. April 2017 um 20:10

            @flowerpower

            Das IWF Video läuft bei mir problemlos durch.

            Quantum Computing benutzt zur Verarbeitung der Daten nicht die Gesetze der Physik/Informatik sondern basiert auf verschiedenen Zuständen, die die Quanten-mechanik kennt. Einstein reloaded. Aufgabenstellungen, welche für die momentane IT zu komplex und Stand heute unlösbar sind, können mittels QC spielend erledigt werden. Die Rechenleistung pro Zeiteinheit steigt dramatisch. D-Wave und Rigetti Computing sind die Pioniere.

            Zum Thema QC siehe die – ausnahmsweise zitierfähige dt. wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Quantencomputer.

            Bitcoin kann man kontrollieren … indem man entsprechende Gesetze erlässt. So wie die EU momentan einen Gesetzentwurf zur Besteuerung der Arbeitsleistung
            von Robotern erstellt (kein Witz). Wer u.a. über genügend Rechenleistung verfügt, kann auch in Bitcoin-Börsen einbrechen (wie mehrfach geschehen) und die Bitcoins stehlen/löschen. Man muss „nur“ alle Kombinationen von Prüfsummen der einzelnen verschlüsselten Kommunikationsblöcke (der Blockchain) durchrechnen lassen und damit DIE Sicherheitshürde überspringen.

            Die Preisbildung bei den Bitcoins ist für mich ein Buch mit 7 Siegeln. Das Angebot an Bitcoins kann beliebig erweitert werden. Ich kann zu Preis/Wert nichts sagen. Es ist für mich eine Art Retro-FIAT-Wahrung, da es von privaten und nicht von staatlichen Stellen herausgegeben wird und niemand zu deren Verwendung gezwungen wird.

            Gold.

            Ist Ihr Motiv „Spekulation/Gewinne“: wenn Sie bereits 10% in Gold halten, dann lassen Sie es gut sein. Haben Sie noch kein Gold und wollen einfach mal mit von
            der Partie sein, dann kaufen Sie die Hälfte/Drittel jetzt und warten das Meeting ab. Meine Auffassung zu Gold erläuterte ich mehrfach und ausführlich. Ich halte es für wahrscheinlich, dass der Preis erst dramatisch sinkt ($400-$600), bevor er mittelfristig wieder steigt (max ca. $1.900). Am Ende müssen wir akzpetieren, dass der Goldpreis in einem FIAT System IMMER festgelegt wird, sozusagen vom Partei-Organ der Zentralbankensozialisten für Goldpreisbildung. Und die lassen den Goldpreis nie und nimmer über $ 2.000 steigen, da sonst das Vertrauen in FIAT verloren geht. Game over.

            Ist Ihr Motiv „Inflationsschutz, Sorge vor Krieg in den Kernwirtschaftsgebieten“: wenn Sie dies wirklich glauben (also felsenfest), dann packen 30% Ihres Vermögens in Gold. Hier ist der Zeitpunkt fast egal. 50% in Land/Immo, 20% Cash/ Bargeld

            Teeren und federn Sie mich bitte nicht, wenn dann doch alles ganz anders kommt, speziell bei Motiv „Spekulation/Gewinne“ !!

                Zitieren  

        • fufu
          3. April 2017 um 16:55

          @flowerpower

          Apropos QuantumComputing. Mit Herz und Verstand sind Sie absolut auf der richtigen Schiene. Mit QuantumComputing wird ein neues Zeitalter anbrechen. Die meisten haben es nur noch nicht mitgekriegt

              Zitieren  

          • 3. April 2017 um 17:05

            … und ich dachte, die gibt es bei ALDI-Süd.

            „Der Quantencomputer ist gegenwärtig ein überwiegend theoretisches Konzept. Es gibt aber viele Vorschläge, wie ein Quantencomputer realisiert werden könnte, und in kleinem Maßstab wurden einige dieser Konzepte im Labor erprobt und es wurden Quantencomputer mit wenigen Qubits realisiert; der Zeitpunkt einer tatsächlichen Anwendung und praktischem Nutzen ist jedoch unklar.“
            https://de.wikipedia.org/wiki/Quantencomputer

                Zitieren  

          • fufu
            3. April 2017 um 17:29

            @Kolpak

            Kaufen leider (noch) nicht. Aber ich habe schon die Simulation eines Quantencomputers auf dem Rechner. Und die Revolution in den Kognitiven Wissenschaften und Sozialwissenschaften seit mindestens 1930 findet kaum Eingang in die oeffentliche Diskussion. Aber wen es interessiert, der kann sich ja zum Anfang mit den Buechern von Douglas Hofstaedter auseinandersetzen.

                Zitieren  

        • flowerpower
          4. April 2017 um 12:14

          @dixie cup
          Wow,herzlichsten Dank fuer den Einblick in ihren Weitblick.
          Auch ist mir Bewusst das wir immer nur nach besten Wissen
          und Gewissen deuten koennen, was wir glauben am Horizont erkennen zu koennen.
          Hinter her ist man immer klueger.
          Also machen Sie sich keine Sorgen wegen dem Teer und den Federn.
          („Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
          Albert Einstein)

              Zitieren  

    • Horst
      31. März 2017 um 21:50

      Nun ja – der EURO wurde ja nie mit Gold unterlegt – warum also sollte dies nun bei den SDR der Fall werden?

      „Die Ziele von BIS und IWF sind 100% deckungsgleich.“

      Ihre Sicht auf meine Frage (s. oben) würde mich nach wie vor interessieren.

          Zitieren  

      • dixie cup
        3. April 2017 um 10:23

        @ Horst, Zitat: „Die Ziele von BIS und IWF sind 100% deckungsgleich. Ihre Sicht auf meine Frage (s. oben) würde mich nach wie vor interessieren.“

        a) Das Mission Statement der BIZ

        „Monetary and financial stability is a precondition for sustained economic growth and prosperity“

        https://www.bis.org/about/index.htm?m=1%7C1

        b) und das Mission Statement des IWF

        „The IMF’s primary purpose is to ensure the stability of the international monetary system—the system of exchange rates and international payments that enables countries (and their citizens) to transact with each other.

        c) und dieser Artikel auf der BIZ Seite

        The renminbi in the SDR basket and its future role in the international financial system

        http://www.bis.org/speeches/sp160620.htm

        Überall das Gleiche: RMB, SZR (IWF), Stabilität im Finanzsystem

        Ender dieser Woche trifft sich Trump mit Xi in Mar-a-Lago.

        Ich verwies in mehreren Kommentaren darauf, dass es bzgl. „Golddeckung SZR“ bald Neuigkeiten gibt.

        Nächste Woche um diese Zeit wissen wir es.

            Zitieren  

    • Dirk
      1. April 2017 um 10:56

      Und dieser Sachverhalt fügt sich gut mit der jetzigen Vermögenskonzentrierung, da folgend eine Geldausdehnung begrenzt und somit die größte Verteilung abgeschlossen sein würde. Wer hat (1% der Bevölkerung) und wer nicht. Danach wird Vermögenszuwachs deutlich erschwert sein. Dieses würde eine Stabilität für gewisse Schichten für die nächsten Jahrzehnte sichern…

      lieben Gruß

          Zitieren  

  8. anonym
    31. März 2017 um 22:23

    FEMA-Camps (= Konzentrations- und Vernichtungslager?!) + US Heimatschutzbehörde (+ Obama-Schattenregierung?) + Mauer + Trump + Finanzkrise (+ Krieg?!) = ?!

        Zitieren  

  9. 3. April 2017 um 01:10

    Auf den Abverkauf von US-Staatsanleihen und auf Einkauftouren mit US-Dollar warten wir seit Jahren. Jetzt erhalten die USA heiße Ohren!

    Ende der US-Hegemonie – multipolare Welt kommt
    http://www.dzig.de/Ende-der-US-Hegemonie-multipolare-Welt-kommt

        Zitieren  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nachfolgende HTML-Tags können verwendet werden:
<a href=" " title=" "> <abbr title=" "> <acronym title=" "> <b> <blockquote cite=" "> <cite> <code> <del datetime=" "> <em> <i> <q cite=" "> <strike> <strong>.

Bitte die Ziffern in aufsteigender Reihenfolge sortieren: *