Ron Paul: Trump wird der Schuldige bei einem Finanzcrash sein – nicht die Fed

Ron Paul, Ex-US-Präsidentschaftsbewerber und langjähriges Kongressmitglied, gilt als einer der profundesten Kenner des Geldsystems/US-Finanzsystems. Immer wieder versuchte er in seiner Zeit als Abgeordneter die Federal Reserve einer Überprüfung zu unterziehen und musste immer wieder feststellen, dass das System ein solches Audit scheut wie der Teufel das Weihwasser.

Jetzt hat sich Ron Paul wieder einmal zur Geldpolitik der Fed und seine Folgen geäußert. Eine Wortmeldung, die wir uns genauer anschauen sollten:

Die Politik der Federal Reserve des Druckens von Billionen Dollar in den Jahren ’08 -09 hat uns in eine schwere finanzielle Krise, was unsere Zukunft anbelangt, eingesperrt. [Der finanzielle Zusammenbruch wird spätestens irgendwann in den nächsten zwei Jahren eintreten und] Er ist unvermeidlich, und sogar Donald Trump kann ihn nicht aufhalten.

(The Federal Reserve’s policies of printing trillions of dollars back in ’08-09 have locked into place a serious financial crisis at some point in our future. [The financial collapse will occur at least some time in the next two years and] It’s unavoidable, and even Donald Trump can’t stop it.)

Weiter sagt Paul, dass er Trump als Bauernopfer sieht, dem man die Schuld an dem Finanzcrash, den er innerhalb der nächsten 18-24 Monaten kommen sieht, geben wird:

Trump wird ungerechterweise die Schuld zugeschoben bekommen.

(Trump will unfairly get the blame.)

Die US-Politik hat laut Paul ein „gescheitertes System“ erschaffen, das zwangsweise fallen muss:

Alle Imperien enden und wir sind das Imperium. Es wird zu Ende gehen und es wird aufgrund ökonomischer Gründe passieren … wir werden scheitern, weil wir innerhalb eines gescheiterten Systems arbeiten … das ist ein monetäres Problem … ein Ausgabenproblem … es wird ein finanzielles sein. Wir stehen vor etwas Schlimmeren als 2008, 2009, viel schlimmer … Es war die Schuld der Federal Reserve.

(All empires end and we’re the empire. It’s going to end and it’s going to be for economic reasons … we’re going to fail because we’re working within a failed system … this is a monetary problem … a spending problem … it’s going to be financial. We have something arriving worse than 2008, 2009, much worse … It was the fault of the Federal Reserve.)

Ron Paul bestätigt damit indirekt meine Einschätzung, dass die Fed bewusst gegen die Interessen der USA/US-Amerikaner arbeitet. Und dass sie im Interesse der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) die Geldpolitik betreibt und daran ausrichtet. Letztlich ist die Fed nur ein Werkzeug der IGE, das bei Bedarf – einem Blinddarm gleich – entfernt werden kann.

Während Ron Paul von 18-24 Monaten spricht, sehe ich den Zeithorizont etwas enger gesteckt. Ich glaube (Stand heute) nicht, dass sich das System noch so lange halten kann. Die Risse werden immer deutlicher, die Maßnahmen immer kopfloser und die Wahrscheinlichkeit, dass irgendjemand aus Panik auf irgendeinen falschen Knopf drückt (und damit meine ich jetzt nicht den berühmten roten Knopf), immer größer. Indoktrinierte Menschen gehen aufgrund falscher Propaganda aufeinander los, die politischen Extreme beider Lager bekommen immer mehr Zulauf, währen die bürgerliche Mitte auseinander bricht.

Mit Ron Paul hat sich erstmals ein politisches US-Schwergewicht in der gleichen Weise geäußert wie ich. Auch er glaubt daran, dass das System unter Trump zum Einsturz gebracht werden soll, so dass man dann ihm und den Konservativen die Schuld geben kann. Dass Trump nur ein bereits im Sinken begriffenes Schiff übernommen hat, spielt dabei letztlich keine Rolle. Einzig den Gedanken, dass hier ein bewusster Plan dahintersteht, lässt Paul (noch) nicht durchblicken. Für mich ist aber genau das der Fall, wie ich bereits mehrfach geschrieben habe. Die IGE haben Trump als US-Präsidenten gewollt, so dass man ihm und den Konservativen den Schwarzen Peter zuschieben und dann in klassischer Hegelscher Dialektik ihren Globalismus als einzige, echte Lösung präsentieren kann.

Ich weiß, dass diese Theorie nach wie vor keine allzu große Akzeptanz in den alternativen Medien hat. Aber die Anzeichen verdichten sich für mich immer mehr, dass die Theorie nicht nur eine Theorie ist, sondern gelebte Praxis. Und die Meinung eines Ron Paul ist in diesem Zusammenhang zumindestens eine Erwähnung wert. Wohl genauso wie die Aussage von Alan Greenspan (Ex-Fed-Chef) – auch wenn er diese bereits im Juli 2016 getroffen hat:

Alan Greenspan (2002) - Bildquelle: Wikipedia / Internationaler Währungsfonds

Alan Greenspan (2002) – Bildquelle: Wikipedia / Internationaler Währungsfonds

Wir sind in den sehr frühen Tagen einer Krise, die noch einen [bestimmten] Weg zu gehen hat. Dies ist die schlimmste Zeit, an die ich mich erinnere seit ich im öffentlichen Dienst gewesen bin. Es gibt nichts wie das, einschließlich der Krise – erinnern Sie sich an den 19. Oktober 1987, als der Dow um einen Rekordwert von 23 Prozent einbrach? Das, dachte ich, war der Boden aller potenziellen Probleme. Dies hat eine korrosive Wirkung, die nicht weggehen wird. Ich würde gerne etwas Positives dazu sagen.

Die Frage ist im Wesentlichen, dass Ansprüche rechtliche Fragen sind. Sie haben nichts mit Ökonomie zu tun. Sie erreichen ein bestimmtes Alter oder Sie sind krank oder etwas von dieser Art und Sie sind berechtigt, bestimmte Ausgaben aus dem Haushalt zu bestreiten ohne Hinweis darauf, wie das finanziert werden wird. Mit den Produktivitätsniveaus, wie sie jetzt sind, haben wir Glück, wenn wir an die zwei Prozent Jahreswachstumsrate hinkommen. Diese jährliche Wachstumsrate von zwei Prozent ist nicht ausreichend, um die bestehenden Bedürfnisse zu finanzieren. Ich weiß nicht, wie es zu lösen ist, aber es wird eine Krise geben.

(We are in very early days of a crisis which has got a way to go. This is the worst period, I recall since I’ve been in public service. There’s nothing like it, including the crisis — remember October 19th, 1987, when the Dow went down by a record amount 23 percent? That I thought was the bottom of all potential problems. This has a corrosive effect that will not go away. I’d love to find something positive to say.

The issue is essentially that entitlements are legal issues. They have nothing to do with economics. You reach a certain age or you are ill or something of that nature and you are entitled to certain expenditures out of the budget without any reference to how it’s going to be funded. Where the productivity levels are now, we are lucky to get something even close to two percent annual growth rate. That annual growth rate of two percent is not adequate to finance the existing needs.

I don’t know how it’s going to resolve, but there’s going to be a crisis.)

Quellen:
Ron Paul: Economic Collapse Imminent — Trump will Get the Blame Instead of the FED
Exclusive: Ron Paul Says Trump Is Trying To Stop Global Collapse
Trump Can’t Avoid The Coming Financial Crisis
Ron Paul: A Trap Has Been Set for the US and Our Economy Will Collapse on Trump’s Watch
Former Federal Reserve Chairman Warns of Imminent Crisis — Urges Return to Gold Standard


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (15 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,33)
Loading...
Artikel weiterleiten:

70 Kommentare bei “Ron Paul: Trump wird der Schuldige bei einem Finanzcrash sein – nicht die Fed

  1. Ondoron
    31. Januar 2017 um 10:38

    Ich denke nicht, dass Trump „gewollt“ wurde – dagegen spricht, dass er immer noch so vehement bekämpft wird. Trump war wohl eher ein Unfall als gewollt. Da Trump jetzt allerdings da ist, wurde das Blatt neu gemischt. Die NWO weiß natürlich um den Kollaps des Finanzsystems und kann jetzt schnell die Gelegenheit ergreifen, Trump zum Sündenbock zu stilisieren und danach die Agenda wieder übernehmen.

    Die fake news MSM haben im Vorfeld Trump dämonisiert. Sie haben in konstruktivistischer Manier versucht, die öffentlichen Meinung zu lenken und festzuzurren. Es ist ihnen nicht gelungen – trotz größter Bemühungen mit Anti-Trump-Beiträgen hat er die Wahl gewonnen. Das ließ viele ziemlich konsterniert zurück.

    Aber die NWO hat nicht aufgegeben sondern die neuen operativen Möglichkeiten begriffen. Insofern stimme ich Ron Paul als auch dem Autoren des Beitrags zu.

    • Argonautiker
      31. Januar 2017 um 15:13

      @Ondoron
      „Ich denke nicht, dass Trump „gewollt“ wurde“

      Da mögen Sie recht haben, aber die Spaltung des Landes, die nun geschehen ist, die war gewollt, und deswegen hat man die zwei Kandidaten protegiert, die das am ehesten schaffen. Denn auch im Falle eines Clinton Siegs, wäre das Land gespalten worden, weil Beide unerbittlich sind. Beide sind bereit das jeweils Andere zu unterdrücken und das spaltet. Mit gemäßigteren versöhnlicheren Kandidaten wäre das nicht passiert.

      Exakt das hat man nun mit Merkel-Schulz-AFD hier vor. Niemand von denen ist zu einem versöhnlichen Weg bereit. Das zeigen der Faust gilt wieder was. Folglich wird es egal sein, wer gewinnt, es wird eine höhere Stufe der Eskalation erreicht werden. Jedenfalls wenn sich der Wähler weiterhin dazu veranlasst sieht, solche Leute zu wählen.

      Allerdings dürfte mittlerweile auch der Weg eines Wahlbeukotts nicht mehr gangbar sein, da die Welt durch ebensolche inszenierte Spaltungen insgesamt zu instabil geworden ist. Sonst hätte man über einen Wahlbeukott und militärischen Übergangsregierung zu einer Neugründung des Landes mit neuer Verfassung kommen können, in der der einzelne Mensch wieder der Träger der Souveränität ist, und höher steht als der Staat, so er sie nicht freiwillig an einen jedoch jeder Zeit kündbaren Regierungsverwalter abtritt.

      Nun sucht man nach Leuten die so dumm sind und das jetzt übernehmen um ihnen die Schuld anzuhängen. Versager mit großem Ego eignen sich dazu besonders gut.

      • mark2323
        31. Januar 2017 um 19:27

        Ja, laut Mainstream-Quelle hat der Schulz wohl u.a. direkt mal die AfD als „Schande für Deutschland“ bezeichnet. Ganz egal, wie man zu dieser Partei steht: Wie kann man als frisch gekürter Kanzler-Kandidat direkt eine Partei, die ein Potential von mindestens einem Viertel der Wählerstimmen hat, als Schande bezeichnen, wenn einem so was ähnliches wie ein friedfertiges Miteinander am Herzen liegt?
        Aber diese Partei mit Hass und Beleidigungen zu versehen ist ja im Mainstream inzwischen auf der gleichen Ebene anzusiedeln wie „Ein Herz für Kinder!“ oder „Gegen Tierversuche!“ … … …;)

        • IHS
          1. Februar 2017 um 01:53

          Überlegungen sie mal. Diejenigen, die die Masseneinwanderung nach Europa geplant haben, haben auch gewusst welche politischen Auswirkungen dies haben wird. Also schaft man eine – kontrollierte- Opposition. Ein Ventil, mehr nicht. Die AFD verhält sich im Mainstream auffällig Handzahm.

          • mark2323
            2. Februar 2017 um 18:50

            Ja, das sehe ich ähnlich, aber widerspricht doch nicht meinem vorigen Kommentar.

            „Wie kann man nur“ meinte ich nicht im Sinne von „verstehe ich nicht“, sondern um auszudrücken. wie kontraproduktiv sich der Mann äußert.
            Ist mir schon bewusst, dass die kontrollierte Opposition offenbar für Schulz willkommen ist, um die Spaltung der Bevölkerung, im schlimmsten Fall mit einem Bürgerkrieg als Resultat, voranzutreiben.

            Gut möglich auch, dass Schulz, Merkel und Co – parallel zu Clinton und Co in den USA – zum Abschuss freigegeben sind. Denn erstens berichtet die Bild-Zeitung in letzter Zeit auffallend kritischer bezüglich Ausländerkriminalität, Terrorismus und grad heute noch las ich beim Vorbeigehen am Zeitungskasten etwas über die Geldverschwendung im Zusammenhang mit EU-Abgeordneten und zweitens hat sich der Springer-Döpfner nun wohl sehr bemerkenswert zum Thema „Fake-News“ geäußert:
            https://marbec14.wordpress.com/2017/02/02/george-orwell-war-harmlos-dagegen-axel-springer-chef-kritisiert-fake-news-kampf-der-bundesregierung/
            .
            Man lese und staune, bzw staune eher weniger, wenn man das ganze als abgekartetes Spiel begreift.

  2. Nimru
    31. Januar 2017 um 11:51

    Stellt sich nur noch die Frage, wieviele menschen werden die Folgen eines Systemcrashes überleben bzw. wieviele werden den Crash nicht überleben?

    Wenn die Finanzstrukturen kollabieren, werden auch die Wirtschaftsstrukturen kollabieren und danach die Gesellschaftsstrukturen.

    Damit hätte die NWO Agenda einen sich selbst erfüllenden Trumpf in der Hand, die geplante Bevölgerungsreduktion.

    Denn ich glaube nicht, dass das damit verbundene Chaos weltweit, entschärft bzw. eingedämmt werden wird.
    Die Eliten werden aus sicherer Distanz in Ruhe abwarten bis sich genug Menschen zerfleischt haben und erst dann reagieren, wenn die Bevölgerung soweit geschrumpft ist, bis sie auf ein kontrollierbares Maß reduziert ist.

  3. Argonautiker
    31. Januar 2017 um 12:46

    Dieses Erzeugen von Schuldigen war schon beim Großmachen eines Hitlers zu sehen. (Es ist eigentlich vollkommen Wahnwitzig, daß Hitler, als größter Judenvernichter, von Juden finanziert wurde.)

    Auch Putin wurde auf diese Weise in Petersburg groß gemacht, nur hat er bisher nicht umgesetzt was er sollte. (kann aber noch kommen)

    Das Prinzip ist immer gleich:
    Man fördert eine Seite stark konkurrierender Gegner extrem, sodaß diese die Macht hat ihren Gegner zu unterdrücken. Tun sie es, ist die Saat gelegt, denn das macht die Unterdrückten und Vernachlässigten böse. Dann entzieht man dem, der bisher gefördert wurde die Mittel und fördert das was im Untergrund böse geworden ist, und es eskaliert. Eskaliert es dann jedoch noch nicht, kehrt man es wieder um, bis es dann irgendwann eskaliert und der ist potentieller Anwärter für die Rolle des Hauptschuldigen.

    Das passiert derzeit überall auf der Welt. In der Türkei hat man in Erdogan meines Erachtens derzeit den größten Eskalationspunkt, durch dieses Zuckerbrot und Peitsche Prinzip, geschaffen. Aber ähnliches wird auch hier in Europa passieren. Man wird die Regierungen durch das verschuldet Sein so lange aufschaukeln, bis sie tun was sie tun sollen. Sich gegenseitig zerstören.

    Als Merkel die starke Förderung und Rückendeckung aus den USA erfuhr, hat sie die ihr zuteil werdende Macht nicht ausgleichend genutzt, sondern sie hat sie dazu benutzt Rußland wirtschaftlich zu sanktionieren und den nahen Osten mit Waffen zu beliefert, wodurch die Lage dort eskalierte und die Flüchtlinge entstanden. Warum hat sie das getan? War das wirklich alternativlos?

    Nun entzieht man Merkel die Förderung und protegiert die Anderen. Das hat man durch Trump und May in Großbritannien erreicht, die sich nun zurückziehen, und Europa mit dem Desaster vor der Haustüre alleine lassen, obwohl es USA und GB vornehmlich waren, welche sowohl die Sanktionen gegen Rußland wie auch die Regimewechsel im Nahen Osten angefacht haben. Mit einem Schulz gegen Merkel hat man hier nun etwas ähnliches installiert wie mit einem Trump gegen Clinton.

    Eigentlich fehlt nun nur noch ein drohender Regimewechsel in Rußland.

    Ob nun Trump oder Merkel, oder Erdogan, oder Putin oder sonstwer die Schuld bekommt, entscheidet final jedoch der Sieger, weil der die Geschichte schreibt. Das Wahnwitzige dabei ist, der Sieger kann immer nur der sein, der böser als alle Anderen war, denn sonst hätte er das Andere sogenannte Böse nicht besiegen können.

    Deswegen,- ja, auch Trump ist ein potentieller Sündenbock. Wer aber final dazu erklärt wird, steht noch nicht fest, das wird der Sieger festlegen.

    Ich halte alle für schuldig, weil keiner den Weg des Friedens geht, sondern denkt, daß er recht habe, und andere nicht, und das ihn das dazu legitimiert Anderes zu unterdrücken. Der Mensch des Friedens würde auch die Rechte seiner Feinde schützen. Das nicht zu tun, und die zu wählen, die das nicht tun, dürfte derzeit der Kapitalste Fehler sein, wodurch wir überhaupt in dieser Situation sind.

    Jeder, der in dieser Welt ist, trägt Schuld, sonst wäre er noch im Paradies, und solange er sie trägt, und durch sein Leben löst, wäre auch alles ok. Das Übel beginnt erst, wenn er seine eigene Schuld nicht sehen will, und sie nur im Anderen sieht und dort zu vernichten trachtet.

    Da mag man nur wiederholen, wer von uns ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    • Holger
      31. Januar 2017 um 14:51

      „Es ist eigentlich vollkommen Wahnwitzig, daß Hitler, als größter Judenvernichter, von Juden finanziert wurde“

      Ich glaube nicht, dass es sich dabei um ECHTE Juden gehandelt hat. Es gibt den Begriff Krypto Juden. Diese Art Juden sind Diener vom Vatikan und von den Jesuiten. Da liegt auch die gesamte Steuerung.

      • Argonautiker
        31. Januar 2017 um 15:46

        @Holger
        Natürlich ist der Stuhl Petri der Stuhl des Verräters, an Jesu, aber er ist auch der Stuhl des reuigen Verräters.

        Ich sehe in dem was sie sagen keinen Sinn. Warum sollte einer zur Tarnung einen jüdischen Glauben annehmen, aber im Dienste des Vatikans stehen und Juden ermorden lassen, wo Jesu doch nicht gegen den Juden als Mensch war, sondern lediglich gegen den falschen jüdischen Glauben war, der da meint, das von Gott auserwählten Volk zu sein, welches zum Herrscher über die ganze Welt bestimmt sei, dem Hitler dann die auserwählte Herrscher RASSE Theorie entgegengestellt hat.

        Wenn, dann würde es Sinn machen, daß der Papst ein versteckter Jude ist und deshalb die Weltherrschaft anstrebt. Umgekehrt macht das keinen Sinn, weil der christliche Glaube keine Weltherrschaft anstrebt, sondern eine Herrschaft der gleichberechtigten Nächstenliebe ist. Es würde auch Sinn machen, wenn der Papst kein Christ wäre, und vom Herrn der Materie besessen ist, aber warum sollten sich dann Nichtjuden als Juden maskieren um dann dem Papst zu dienen der eigentlich Luzifer anbetet?

        Wo ist das Motiv für die Nichtjuden sich nur als Juden zu maskieren? Das sollten Sie bei solch einer Aussage irgendwie erklären.

        • Holger
          31. Januar 2017 um 15:54

          Der Herr / Herrscher über diese Welt ist Satan. Der hat hier komplett ALLES VER-dreht und haufenweise Illusionen erschaffen. Ich denke, dass die Bevölkerung dieser Welt nur sehr geringe Chancen hat, aus der Nummer heile herauszukommen.

          • Argonautiker
            31. Januar 2017 um 18:12

            OK, das Satan, respektive Luzifer der Herr über das Irdische ist, ist nun nichts Neues. Das er der Herr über die Welt ist, stimmt hingegen nicht, denn die Welt schließt im Gegensatz zum Irdischen den Himmel mit ein, und im nicht Materiellen Himmel herrscht jener sicherlich nicht, sondern lediglich über den Materiellen Teil der Welt, also dem Irdischen. Daher das Gleichnis des Fall Luzifers aus dem Himmel. Dem Sturz aus dem Nichtstofflichen ins Stoffliche. Der Urknall mit der „Geburt“ der Materie.

            Das das Leben deswegen in der Welt ist, um Satan die Materie wieder abzuringen, und im Verwandeln der Materie ins Lebendige, sie wieder Zeitweise dem Imateriellen zuführen soll, ist auch bekannt. Das man dadurch als Lebewesen leicht durch Satan verführt werden kann, und da hinein verfallen kann, ihm, also der Materievermehrung zu dienen, anstatt der Materie Rückführung, ist ebenso nachvollziehbar.

            Allerdings ist das keine Erklärung dafür, daß die Juden, die Hitler anfinanziert haben, sich nur als Juden getarnt haben sollen und eigentlich im Dienste des Vatikan standen. Sicherlich ist es möglich, aber eben auch nicht, also wenn Sie es behaupten, dann sollten Sie das entweder irgendwie erklären, oder begründen, oder sonst irgendwie näher umschreiben, daß es nachvollziehbar wird, und nicht nur behaupten. Woher haben Sie diese These, beziehungsweise was stützt sie? Ich meine jeder der um der Materie willen Leben opfert dient Satan, da hilft auch keine Maskerade als Jude.

            Die Schlußfolgerung aus Ihrer These wäre ja, daß Satan was gegen die Juden hat. Denn wenn als Juden Maskierte Nichtjuden, dem Papst dienen, der seinerseits Satan dient, dann müßte Satan was speziell gegen Juden haben. Da stellt sich doch die Frage nach dem Warum, also dem Motiv, oder nicht?

            Ich bin ganz bei Ihnen, wenn Sie sagen, daß viele Menschen derzeit mal wieder aufs extremste von Satan verführt sind, und um der Mehrung ihres Besitzes willen, mit dem sie dann gedenken das restliche Leben zu versklaven, bereit sind, unzählige Leben zu opfern, aber die Kurve zu den „falschen Juden“ kriege ich beim besten Willen nicht hin.

          • Holger
            31. Januar 2017 um 19:52

            @Argonautiker

            Ein wirklich interessantes Video zum Thema:

            https://www.youtube.com/watch?v=91i1CtToi4U

            „Ich bin ganz bei Ihnen, wenn Sie sagen, daß viele Menschen derzeit mal wieder aufs extremste von Satan verführt sind“

            Mal wieder ist nach meiner Meinung nicht korrekt formuliert. Es war bestimmt schon immer so. Nur jetzt ist es ganz schön krass. Nach meiner Meinung ist es jetzt derart krass, dass unsere Zivilisation zur gefährdeten Art gehört.

          • Argonautiker
            31. Januar 2017 um 20:57

            @Holger
            Vielleicht werden Sie es verstehen, daß ich nicht ihrer Linkempfehlung folge, und 3 Stunden meiner Zeit für dieses Video opfere, wenn der Linkempfehler sich noch nicht mal die Mühe macht, und eine einfache Nachfrage beantwortet, wie er zu dieser These kommt, die er da aufstellt.

            Außerdem erschließt sich mir auch der für Sie scheinbar Inhaltlich so bedeutende Unterschied eines „Mal wieder“ von einem „Ganz schön Krass“ nicht ganz, daß es da zu intervenieren lohnt. Wie erklären Sie es sich übrigens, daß es, wie Sie sagen, einerseits schon immer so war, wenn sie es dann als „jetzt besonders krass“ bezeichnen? Das hört sich aus meiner Sicht selbst schon etwas verwirrt an, denn entweder war es schon immer so, oder es ist eben jetzt nicht wie immer, sondern ganz schön krass.

            Um es kurz zu machen, ich denke ich ziehe mich nun aus diesem für mich nicht sehr fruchtbaren Dialog wieder raus. Sie dürfen gerne an die falschen Juden im Dienste des Papstes glauben, ich tue es nicht. Da wären mir die Theorie von fundamentalistischen Juden in Form von Zionisten die keine Rücksicht auf ihre Mitgläubigen nehmen näherliegend, denn ähnliches sieht man auch jetzt bei ISIS und den Islamisten. Fundamentalisten können ihrer Ideologie nahezu alles opfern, besonders ihren Verstand.

          • Holger
            31. Januar 2017 um 21:09

            @Argonautiker

            „3 Stunden meiner Zeit opfere“

            Einerseits kann ich kaum mal eben 3 Stunden Video an dieser Stelle erläutern. Außerdem: Die Geschichte ist nicht mal eben schriftlich hier erklärbar. Ein Video über 3 Stunden zeigt diese Komplexität.

            Mit besonders krass meine ich, dass es jetzt einen enorm hohen technischen Stand gibt. Auch der Stand der Waffensysteme ist jetzt enorm hoch entwickelt. Da kann eben für die gesamte Zivilisation dieser Welt ein gehöriger Unfall passieren bei dieser ganzen Technik.

        • Holger
          31. Januar 2017 um 21:47

          @Argonautiker

          Das ist keineswegs als Scherz gemeint. WILL nur niemand kapieren, dass es sich um bittere Planung handelt:

          Offenbarung – Kapitel 6
          Die Öffnung der ersten sechs Siegel

          1 Und ich sah, dass das Lamm der Siegel eines auftat; und hörte der vier Tiere eines sagen wie mit einer Donnerstimme: Komm!

          2 Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hatte einen Bogen; und ihm ward gegeben eine Krone, und er zog aus sieghaft, und dass er siegte.

          3 Und da es das andere Siegel auftat, hörte ich das andere Tier sagen: Komm!

          4 Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot. Und dem, der darauf saß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und dass sie sich untereinander erwürgten; und ward ihm ein großes Schwert gegeben.

          5 Und da es das dritte Siegel auftat, hörte ich das dritte Tier sagen: Komm! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd. Und der darauf saß, hatte eine Waage in seiner Hand.

          6 Und ich hörte eine Stimme unter den vier Tieren sagen: Ein Maß Weizen um einen Groschen und drei Maß Gerste um einen Groschen; und dem Öl und Wein tu kein Leid!

          7 Und da es das vierte Siegel auftat, hörte ich die Stimme des vierten Tiers sagen: Komm!

          8 Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden.

          In der Offenbarung wird das Finale für unsere Zivilisation beschrieben. Es besteht deshalb keine Frage, ob wir vernichtet werden. Es besteht nur die Frage, wann dies geschehen wird.

          Es WILL überhaupt niemand verstehen. Wenn es niemand verstehen WILL, wird das Drehbuch bis zum bitteren Ende verfilmt.

        • Tommy Rasmussen
          1. Februar 2017 um 15:47

          Argonautiker: „Wo ist das Motiv für die Nichtjuden sich nur als Juden zu maskieren?“ – „Jude“ bedeutet heute nur eine Religion. Innerhalb dieser Religion gibt es wegen Albert Pike´s/William Guy Carrs Freimaurer-Plan für den 3. Weltkrieg auch „Zionisten“. Der messianische Endzeitplan sieht in pro jüdischer Auslegung vor, daß Christen gegen Moslems marschieren und dann die Juden ihr ultimatives Weltkönigreich Jerusalem bekommen. Nach christlicher Auslegung, daß die Christen gegen die Moslems gewinnen und alle Juden zu Christen konvertieren und in Schia Auslegung, daß der Mahdi wiederkehrt, sobald der schia Halbmond geschlossen ist, und man dann gegen alle gewonnen hat. Man kann sichs aussuchen, was der HERR entsprechend den jeweiligen Spinnern zu tun hat.

          • Argonautiker
            2. Februar 2017 um 10:27

            @ Tommy Rasmussen 1. Februar 2017 um 15:47

            Bei Zionisten gehe ich mit, denn so ist es, es gibt Fundamentalisten in Religionen, die auch vor den eigenen Leuten nicht halt machen. Und das es Bestrebungen gibt die Moslems gegen die Christen marschieren zu lassen ist auch offensichtlich. Aber daß hinter all dem der Papst stehen soll, daß glaube ich nicht, obwohl ich sicherlich weder Kirchen- noch Papstfan bin.

          • Tommy Rasmussen
            2. Februar 2017 um 21:08

            Argonautiker: „… Aber daß hinter all dem der Papst stehen soll, daß glaube ich nicht…“

            Kammeier zeigt, daß die Fälschungszentrale im päpstlichen Rom saß. Was Orwell in „1984“ schildert, die totale Geschichtsverfälschung durch den „Großen Bruder“, hat nach Kammeier tatsächlich schon einmal stattgefunden: im ausgehenden Mittelalter.

            1935 – Wilhelm Kammeier – Die Faelschung der deutschen Geschichte -Band I
            http://www.archive.org/details/1935-WilhelmKammeier-DieFaelschungDerDeutschenGeschichte-bandI

            Wilhelm Kammeier – Die Faelschung der deutschen Geschichte – Band II
            http://www.archive.org/details/FaelschungDerDeutschenGeschichte1940

            (Zusammenfassung):

            [RB.01_113,02 – 116,05] … die löblichen Grundsätze der alleinseligmachenden römisch-katholischen Religion … so machten sie aus der Gotteslehre eine Verkaufsware … Als aber die Kaufleute (römische Pfaffen aller Art) sahen, daß die Ware in ihrer reinen, geistigen Form nicht mehr gar zu gierig gekauft ward, besonders bei den prunk- und zeremonieliebenden Asiaten da richteten sie auch bald ihre Ware so ein, wie sie glaubten, das sie den Morgenländern am meisten zusagen dürfte … man ist (später) sehr überrascht dahinter gekommen, daß die Kaufleute Roms mit den Sarazenen in der innigsten Geschäftsverbindung standen und diesen allzeit treulichst kundgaben, wann sie wieder von einem fetten Kreuzzuge würden besucht werden, von welcher Seite er kommen und wie stark er sein werde … Als also die Menschen hinter diese Betrügereien kamen, was die fleißig Beichte hörenden Pfaffen nur zu bald erfuhren, da warf man sich auf die Mystik oder eigentlich Eskamotie (Schwarzkunst), errichtete Wallfahrtsorte mit Mirakelbildern, hüllte sich ganz ins Latein ein, produzierte wundertätige Reliquien und baute große Tempel mit viel Wunderaltären, goß große Glocken und dergleichen mehr …“
            http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/RobertBlum1.html
            http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/
            http://www.j-lorber.de/

            Wann hat Christus anbefohlen, Tempel und Bethäuser um sündig teures Geld zu erbauen und dafür tausend Arme verhungern zu lassen?! Welcher Apostel hat die lateinische Sprache denn zur göttlichen erhoben, als ob Gott der Herr, der sicher alle Sprachen versteht, nur bloß an der lateinischen das größte Wohlgefallen hätte? Was ist von einem solchen sein wollenden Stellvertreter Gottes auf Erden zu halten, der sich selbst „Heiliger Vater“ und „Seine Heiligkeit“ titulieren läßt zu halten?! Ebensoviel als von seiner Heiligkeit, als vom Stuhle Petri in Rom, welche Stadt Petrus nie gesehen hat, oder die drei eisernen Nägel in Mailand, da es deren in allen römischen und griechischen Kirchen zusammen eine solche Anzahl gibt, daß man mit ihnen eine Eisenbahn von nahe einer Meile Länge herstellen könnte, oder daß man bis jetzt bereits über drei echte Köpfe Johannes des Täufers gefunden hat.
            .
            „Der König Israels wird der wahre Papst der Welt, der Patriarch der internationalen Kirche sein. Aus diesem Grunde müssen wir unbedingt den Glauben zerstören, die gundlegenden Anschauungen von Gott und dem heiligen Geist aus der Seele der Christen herausreißen und den Glauben durch materielle Erwägungen und Bedürfnisse ersetzen“
            http://euro-med.dk/?p=28242#comments
            .
            Aus diesem Grunde müssen wir unbedingt den Glauben ERHALTEN und Wissen verbreiten !!!:
            .
            Das ist eben der große Weltkrebsschaden, daß sich keine noch so reine Lehre fünfhundert Jahre rein erhalten kann, und zwar weil sie durch die vielen falschen Lehren bald getrübt wird, und weil sich bei jeder neuen, noch so reinen und lebenswahren Lehre auch nur zu bald gewisse Älteste und Vorsteher bilden, aus denen eine Priesterkaste entsteht, die keinen Pflug und keinen Spaten mehr anrühren, sondern bloß lehren, dadurch dann auch stets mehr und mehr herrschen und sorglos sehr gut leben will. Nun, wie eine solche privilegierte Kaste dann die reine Lehre handhabt, das zeigen uns die Beispiele überall. Apokalypse bedeutet „Aufklärung“:
            .
            Der sechste Engel „goß seine Schale über den ganzen Strom Euphrat aus. Und dessen Wasser vertrocknete, auf daß da bereitet würde der Weg den Königen vom Aufgang der Sonne.“ Der „Engel“ ist Gottes Wille, die „Schale“ Seine Erbarmung und was „ausgegossen“ wird – ist Gottes Gnade. Der große „Strom Euphrat“ ist das Falsche und Böse der Welt, das die große Hure Babels oder der eigentliche Widerchrist angerichtet hat unter allen Völkern der Erde und das da völlig gleicht dem großen Gebirgsstrome Asiens, der zu öfteren Malen anschwillt, seine Ufer nicht selten hoch überflutet und Verheerungen anrichtet und so das Land auf vielen Stellen versandet und zur öden Wüste macht. Wie dieser Naturstrom böse wirkt, also wirkt auch der arge geistige Strom, der von dem Munde der Hure ausgeht, Böses und Falsches. Über diesen bösen geistigen Strom also gießt der sechste Engel die Schale aus, daß er vertrockne und dann die rechten „Könige vom Aufgange der Sonne“ wieder zu den Völkern der Erde gelangen werden. Diese „Könige“ bedeuten die rechten und lebendigen Erkenntnisse aus dem Worte. Wird aber der „Drache“ oder die „Hure“ damit wohl zufrieden sein, so ihr Hauptstrom vertrocknen wird, wenn ihr Einfluß bei den Großen der Welt geschmälert, ja endlich ganz versiegen wird? Der „Drache“ wird sich gar gewaltig ärgern und wird seine falschen Propheten aussenden, wie er selbst einer ist im vollsten Sinne. Und diese werden sein gleich drei „Fröschen“, die zur Nachtzeit ganz gewaltig quaken. Diese „Frösche“ sind die drei Hauptgesellschaften unter dem Szepter der Hure, die sich überall hervortun und Demut, Entsagung und die allerstrengste Buße predigen und rufen die „Könige“ und die Großen um Aufnahme und Beistand an, auf daß sie dann leichter herrschen möchten über alle Kreaturen der Erde. Denn demütige, allem entsagende und somit büßende Völker sind leicht zu regieren und gewähren den Herrschern die größten Vorteile! Aber eben diese drei Gesellschaften sind selbst die herrschsüchtigsten und sind vorzugsweise der „Strom Euphrat“, über den nun die Schale ausgegossen wird. Sie rüsten sich wohl zum „Kampfe am Tage Gottes“. Gott wird sie aber alle versammeln im Orte der ewigen Nacht, „Harmagedon“. Und SEIN Tag wird sie verschlingen auf immer. Dieser große Tag aber ist schon da und breitet sich im verborgenen aus und kommt heimlich wie ein Dieb.
            .
            Joh. Offb., Kap. 13: Es ist in diesem Kapitel von drei Tieren die Rede: erstens vom Hauptdrachen, zweitens vom Tiere, das dem Meere entsteigt mit sieben zehnhörnigen Köpfen, und drittens von einem lammartigen Tiere mit zwei Hörnern am Kopfe. Der Hauptdrache ist Luzifer. Das zweite Tier ist die Eigenliebe! Es entsteigt dem „Meere“ aller habsüchtigen Begierden und hat „sieben Köpfe“, das heißt für ein jedes Gebot der Nächstenliebe einen eigenen mit „zehn Hörnern“, durch welche allen zehn Geboten entgegengestrebt wird. Ein „verwundetes Haupt“ ist der Diebstahl und Raub durch all die politischen Staats- und Handelsgesetze. Das dritte Tier entsteigt der Erde, sieht aus wie das „Lamm“, hat aber auch „zwei Hörner“. Es ist die allgemeine Industrie, die mit ihren zwei Hörnern den Haupt-Geboten der Liebe entgegenstrebt! Wie sehr aber dieses dritte Tier eben solche Industrie ist, zeigen z.B. die grausamen Kindermißhandlungen in den Fabriken. Es wird ihnen kein Unterricht erteilt – außer dem ihrer industriellen Sklavenbestimmung! Übt dieses dritte Tier nicht alle Gewalt des zweiten Tieres (die Eigenliebe), dessen Kopfwunde geheilt wurde? Und macht es nicht, daß fast von aller Erde, das zweite, verwundete Tier (die Eigenliebe) völlig angebetet wird? Das Bild des Tieres mit der Schwertwunde aller politischen Gerechtigkeit ist nun vollkommen lebendig! Die Menschen wurden genötigt, mit ihrem Blute dieses Bild aufzurichten! Und nun pranget es und redet und gebietet, tötet und wird angebetet von allen Würmern und Speichelleckern, die darum „Gelehrte“ und „Journalisten“ betitelt werden, und noch von einer Anzahl Schmeißfliegen, die von allem etwas haben müssen, um dadurch, ohne zu arbeiten, etwas zu verdienen. Es wage aber nun jemand, dieses Tier nicht anzubeten – so wird er bald wahrnehmen, wieviel es weltlich für ihn geschlagen hat!
            .
            Johannes Evangelium, Kap. 18 Vers 37: “… Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme”
            .
            PS: Gott braucht weder Anbetung, Gebet noch Lobpreis. Alle die in Kirchen gehen und darin ihre Gebete (unter dem Zwang ihrer eigenen Logik, die sie mit „wirklichem Glauben“ verwechseln) geistlos vor sich hinplappern, die beten nicht wirklich! Gott will Taten der Nächstenliebe sehen, weil DAS die einzige gerechte Anbetung, Gebet und Lobpreis vor Gott ist!
            .
            Lebt bei Leibesleben der Leib oder der Geist? Was ist das Prinzip des Lebens? Ist es der Leib oder der Geist? Wären die Lebensprinzipien im Leibe, so wäre der Leib unsterblich. Die Ankunft des „Tausendjährigen Gottesreichs“ ist die stets gleiche, volle Wiedergeburt des menschlichen Geistes:
            .
            „… Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde; nun aber ist mein Reich nicht von dieser Welt.“
            Johannes Evangelium, Kap. 18 Vers 36

          • Argonautiker
            3. Februar 2017 um 16:07

            @ Tommy Rasmussen 2. Februar 2017 um 21:08

            Ich fühle mich gerade von Ihrem Text ein wenig erschlagen. Habe mich selbst vor vielen Jahren auch viel mit der Bibel und den Offenbarungen, sowie Apokryphen beschäftigt und bin natürlich ebenfalls ins deuten der Gleichnisse gekommen. Dadurch weiß ich allerdings auch, daß man damit sowohl richtig, aber eben auch falsch liegen kann. Es ist mir ehrlich gesagt ein wenig viel jetzt auf alles im Einzelnen ein zu gehen, ich denke jedoch, daß wir nicht so weit auseinander sind.

            Man muß bei all den Studien dieser Bücher eben auch in Betracht ziehen, daß sie viele Übersetzungs und Übertragunsfehler beinhalten werden, zumal sie ja auch von denen übersetzt und übertragen wurden, die Sie zu recht der Täuschung anmahnen. Die Kirchengeschichte weist ja eine mehrere Jahrhunderte währende Inquisition auf, bei der es ja neben den ganzen Greultaten, immer um die Frage des „rechten Glaubens“ ging. Es ist also davon auszugehen, daß das, was in der Bibel steht, auf daß sie sich berufen wenn sie Johannes zitieren, alles andere als das ist, was Johannes und die anderen Autoren vielleicht einst verfasst haben.

            Aber angenommen all die Texte auf die sich ihre Deutung bezieht sind unverfälscht, und Sie haben zusätzlich richtig gedeutet. Was dann? Letztendlich kommt es auf Tun im Leben an, deswegen gefällt mir Ihr Post Scriptum im Grunde am Besten

            „PS: Gott braucht weder Anbetung, Gebet noch Lobpreis. Alle die in Kirchen gehen und darin ihre Gebete (unter dem Zwang ihrer eigenen Logik, die sie mit „wirklichem Glauben“ verwechseln) geistlos vor sich hinplappern, die beten nicht wirklich! Gott will Taten der Nächstenliebe sehen, weil DAS die einzige gerechte Anbetung, Gebet und Lobpreis vor Gott ist!
            .
            Lebt bei Leibesleben der Leib oder der Geist? Was ist das Prinzip des Lebens? Ist es der Leib oder der Geist? Wären die Lebensprinzipien im Leibe, so wäre der Leib unsterblich. Die Ankunft des „Tausendjährigen Gottesreichs“ ist die stets gleiche, volle Wiedergeburt des menschlichen Geistes: “

            Allerdings möchte ich anmerken, daß Gott selbst im christlichen Monotheismus nicht als EINER gesehen wird, sondern er als Trinität, außerhalb der Zeit angesehen wird, wodurch er unsterblich ist. Der Vater, Sohn, und der Heiliger Geist. Heilige Geist als das einende Prinzip Gottes, der Sohn Gottes als der Schöpferische Teil, und der Gott Vater als der bestimmender Teil, welche zusammen die Zeit das Schicksal des Lebens wirken.

            Wenn Sie nun nach dem Sinn des Lebens fragen, so verhält sich der Leib zur Materie ungefähr so, wie der Geist zum Leben. Der Geist weiß wie man Materie zum Leben erweckt, kann es aber nicht tun sondern nur denken. Die Seele als schaffende Kraft kann es tun, weiß aber nicht wie. Zusammen können sie Materie zum Leben in Leiblicher Form erwecken. Das heißt aber auch, daß es sich sowohl beim Geist wie auch beim Leben lediglich um das Verwandeln Gottes des Immer Gleichen in andere Formen der Zeit handelt. Dementsprechend ist auch der Leib, im Gegensatz zur Materie, so er einmal belebt war, unsterblich, da er sich bei seiner Verwesung nur in einer Verwandlung in andere Leibesformen befindet, denn die Bakterien und Schnecken und Würmer haben ja ebenfalls Leiber, und deren Leiber verwandeln sich im gefressen werden von Anderen wiederum in andere Leiber.

            Übrigens der heiligste Akt bei der christlichen Messe, wenn da das Brot und der Wein genommen wird und sich in Blut und Leib Christi, in eine andere Lebensform verwandelt, also dann der schöpferische Teil Gottes zur Wirkung kommt. Also das Prinzip des Lebens ist nicht nur im Geiste, sondern auch im Leib zu finden. Das Eine kann ohne das Andere nicht, sie sind jeweils nur ein in Zeit seiender Teil der Trinität Gottes.

            Beten stellte dann in der Tat kein bloßes daherschwafeln irgendwelcher Litaneien dar, ist aber bei Leibe dennoch nicht Sinnlos, sondern käme einem Eintreten in die Zeitlosigkeit gleich.

            Übrigens wenn man sich heute an das Vater Unser Gebet halten würde, Allen voran die sogenannten christlichen Parteien, dann wäre das Hauptproblem, was wir derzeit haben, aus der Welt.

            …und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern…

            Beste Grüße aus Bremen

          • Tommy Rasmussen
            3. Februar 2017 um 18:12

            Argonautiker: „Ich fühle mich gerade von Ihrem Text ein wenig erschlagen…“

            NICHT kommt von mir! Schauen Sie bitte hier:

            http://www.holofeeling.de/

            UND:
            http://www.swedenborg-bibliothek.ch/Swe-Werke/Swe-Werke.htm

            Argonautiker: „das Prinzip des Lebens ist nicht nur im Geiste, sondern auch im Leib zu finden.“

            Alles ist Geist. Auch Seele und Materie, aber:

            [Sg.01_013,56] In dem geistigen großen Schöpfungsmenschen … ist die gröbste Materie Licht und die feinste Geist.
            http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/SchoepfungsGeheimnisse.htm

            (Johannes Evangelium 1. Kapitel):

            1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
            2 Dasselbe war im Anfang bei Gott.
            3 Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.
            10 Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn gemacht; aber die Welt erkannte ihn nicht.
            .
            Das Wort:
            .
            [Lg.01_017,03] (Das) „Wort“ ist … ein verkörperter Gedanke, der zum Begriff gediehen, als Wort sich erst kundgibt, und ebendeswegen ein Schöpfungsakt; so wie es auch die Dreifaltigkeit in sich trägt, wie solches bei allen Schöpfungen erweislich ist, nämlich Geist, Seele und Körper, analog mit: Gedanke, Begriff und Wort.
            .
            [HG 1.33.12] Wer aber überhören je wird den Willen Gottes (GEWISSEN! – Anm. T.R.) in seinem Herzen, der wird auch sterben, aber ewig am Leibe nimmer auferstehen. Und da werden kommen Würmer der Erde über sein Fleisch und werden es aufzehren samt Haaren, Haut und Knochen; seine Seele und Geist aber werden dann wieder zur Unterlage der Berge Jahrtausende als gefestete Körper dienen müssen im finsteren Bewußtsein ihres Elends und ihrer totalen Nichtigkeit, bis sie endlich wieder nach dem gnädigen Willen von oben irgendein Tier aufnehmen wird, von wo sie dann von Stufe zu Stufe sich durch die ganze Tierwelt werden elend, stumm und sprachlos durcharbeiten müssen, um endlich wieder einmal zur Würde des Menschen gelangen zu können. Dies merket euch wohl; denn da werdet ihr dann viele tausend Male sterben müssen, ehe ihr wieder zum Leben aus der Liebe und Gnade Gottes gelangen werdet! Bedenket, was der Herr euch hier sagen läßt!

            Noch was:

            [GEJ 2.77.2] Nimm die Zahl 666, die in guten und schlechten Verhältnissen entweder einen vollendeten Menschen oder einen vollendeten Teufel bezeichnet!
            .
            [GEJ 2.77.3] Teile du die Liebe im Menschen gerade in 666 Teile; davon gib Gott 600, dem Nächsten 60 und dir selbst 6! Willst du aber ein vollendeter Teufel sein, dann gib Gott sechs, dem Nächsten sechzig und dir selbst sechshundert!
            http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/
            http://www.j-lorber.de/

            Mit freundlichen Grüßen und alles Gute,

            Tommy Rasmussen
            Bodenbacherweg 14
            60598 Frankfurt am Main
            Deutschland
            Telefon 0049 69 63 47 06
            tommyrasmussen@arcor.de

      • flowerpower
        31. Januar 2017 um 16:56

        Im Schachparadigma des Schwarz-Weiss-Denkens werden fuer den Endsieg auch die eigenen Leute geopfert.
        Nur der Paradigmenwechsel zur vernuenftigen Kooperation kann dieses Paradoxon, entstanden aus den Gegensaetzen fuer „Gut“und um „Gut ‚mit Moral verbinden und damit goettlich Ueberbruecken.

        Alle Bruecken die mit Herz und Verstand gebaut sind ,sind Zeugnis der leuchtenden ,goettlich Kraft.
        Alle Bruecken die aus der Not des Ego’s entstehen sind, trueb und bruechig,aber besser als nichts.
        Geht es wirklich darum wer die wahren Narzissten oder Nazis sind um zu Beweisen wer Gott naeher ist?
        Namaste und Schalom fuer alle Menschen.

      • Viktor
        1. Februar 2017 um 09:51
    • Solist
      1. Februar 2017 um 03:18

      Textkopie:
      Google: Adolf Hitler – Agent der Freimaurerei und des Zionismus Geheimpolitik

      Anmerk: Achtet auch auf den angebenen Todeszeitpunkt der Berater, Deutlich NACH 1945.
      Hitlers Schädel wurde untersucht: Er gehört zu einer Frau!
      Es wird ja spekuliert, das Hitler ein unehelicher Rothschildnachfahre sei.
      Karl Marx (Ein Deutscher) war Vetter von Rothschild.

      ——

      Google: zentralratderjuden Von den Anfängen bis 1945.
      Anmerk: Laut dem zionistischen Zentralrat lebten 1941 zu Beginn der Deportationen nur GESAMT 163 000 Juden im Deutschen Reich.
      6 Mio. TOTE Juden?

      2016 wurde SS Mann Gröning dazu verurteilt schuld an 300 000 ermordeten Juden im „Vernichtungs“-lager Ausch-witz gewesen zu sein (TV).
      Das war ein Arbeitslager.
      2016 war STASI-Gauck bei Putin und gedachte der ANGEBLICHEN Schuld der Deutschen an 27 Mio. getöteten Russen und garantiert wurde nicht erwähnt, das Stalin sogar Massenmörder am EIGENEN Volk war und zudem von USA, wie Viele, nach Russia gebracht wurde. Putin ist Stalinverehrer und Jude und Freimaurer. Nicht besser wie im Westen.

      2016 starb auch der ANGEBLICH Holodeck-Überlebende Elie Wiesel, Buchautor und Friedensnobelpreisträger. Jüdin Merkel und Halbjude Obama gedachten mit Blume in der Hand seinem Tod. Es ist lange offiziell bekannt, das Wiesel ein LÜGNER war und NIE in einem KZ. Auch seine Verwandtschaft wurde nicht getötet.
      Danach starb noch der „Holokostüberlebende“ Max Mannheimer. Der in Schulen über die „Greuel“ „aufklärte“, seine Geschichte. Viel mehr weiß ich nicht, allerdings stand bei Wiki, das ein Elternteil vergast worden wäre und dann frage ich mich, was stimmt dann von der restlichen Geschichte?
      Der Nazi-Raubkunstsammler Gurlitt (vielfach im TV) war selbst Jude. Wurde wohl in München, Israel und New York als jüdisch gelistet.
      Den Sadisten Josef Mengele gab es wohl, ABER was und an Wem er experimentierte, folterte usw, nachdem die offizielle Geschichte nicht so ist…. nach 1945 wurde in USA-Dienste gestellt und experimentierte mit MIND Control als Dr. Green wieder an unschuldigen Opfern. In Liste wird als Illuminati-Implanter geführt.
      Youtube: Aussagen von Opfern des CIA Mind Control Programms (nur so ungefähr, ist 3teilig).

      Youtube: Wie entstand die Festlegung von 6 Millionen Juden?
      Aus 10 USA-Zeitungsartikeln ab 1915

      Youtube: 53 Kriegserklärungen gegen alleinschuldiges Deutschland?

      Youtube: Fotomanipulationen

      Youtube: conrebbi Die ganze Wahrheit über die große Lüge

      Youtube: Meine Mutter war eine Lügnerin Sie war nie in einem KZ

      Youtube: Alles eine Lüge Die echten Kriegsursachen von 1939
      Vortrag von Generalmajor Schultze-Rhonhof

      Google das kostenlose Ebook (zwischen 354-360 Seiten) von dem jüdischen Autoren Gerard Menuhin: Wahrheit sagen – Teufel jagen

      Der Jude Norman Finkelstein schrieb das Buch: Die Holocaust-Industrie

      Youtube oder google (Falls gelöscht z. B.) die USA-Doku: Hellstorm Höllensturm offiziell
      Untertitel: Die Vernichtung Deutschlands
      Laufzeit: 1.30 Std.

      Youtube: Rheinwiesenlager

      Youtube: Other Losses

      Youtube: Benjamin Freedman Rede im Willard Hotel 1961
      (Zum Christentum konvertierter Jude und Insider. Kannte sogar angeblich Präsidenten persönlich. Trotzdem bitte NICHT Alles einfach übernehmen). Die Vorstellung des Redners ganz am Anfang ist englisch, die eigentliche Rede danach deutsch übersetzt.

      Google: derisraelit.org Zwei Seiten einer Medaille

      Youtube: Roosevelt Hitler New World Order speech
      Roosevelt war selbst Hochgradfreimaurer. AUCH Prescott Bush (Nachkommen: George Bush junior und senior) finanzierte Hitler und von was sprachen Bush jun. UND sen.? Von ihrer NEUEN WELTORDNUNG.
      Prescotts Vater wiederum soll sich schon an Weltkrieg 1 ne goldene Nase verdient haben.

      Zitat der Woche – Teil 14, Henry Kissinger und „Wer regiert die Welt?“
      https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/04/zitat-der-woche-teil-14-henry-kissinger-und-wer-regiert-die-welt/
      …Die Leitung dieses Gespräch übernahm Giovanni di Lorenzo, der zu der Zeit noch Chefredakteur des Tagesspiegels war, heute ist er ja bekanntlich der Chefredaktuer der Zeit.

      Im Verlauf der Diskussion sprach Henry Kissinger, fast beiläufig, über die Entscheidung der vier Siegermächte bezüglich des Berliner Abkommens, Zitat:
      „Die vier Botschafter der Siegermächte brauchten über das Berlin-Abkommen nicht viel zu verhandeln. Sie brauchten nur den Text zu unterzeichnen, den die Bilderberger ausgearbeitet hatten.“…

      Früher wie heute. Auf ALLEN Seiten nur Marionetten.

      ———-

      „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
      Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm

      ————————————-

      ☆ Illuminaten – Russland – NWO – kurz & knackig:
      https://www.facebook.com/bobotov.cook/posts/560370460747180

      ——–

      Am Rande: Diese Woche, gültig bis 03.02.17 im Prospekt NETTO, Seite 27:
      Rotwein: Dino ILLUMINATI „Ripparosso“ Montepulciano d’Abruzzo
      0,75 Liter 4.99 Euro (6,66 Liter=666)
      Sicher ein sehr „erhabener“ herber, staubtrockener Tropfen mit den Aromen von Pissnelke und starke Fruchtnoten: Zitrone, Stechapfel

      • dixie cup
        1. Februar 2017 um 09:59

        @solist

        ich bin bei Ihnen bzgl Hitler und Todesort/-zeitpunkt.

        Das Buch

        „Hitler’s Escape Second Edition (Englisch) Taschenbuch – 5. Mai 2014“ (Hitlers Flucht)

        beschreibt – meines Erachtens zweifelsfrei – dass Hitler weder im Führerbunker SM beging noch danach verbrannt wurde. Das Buch recherchiert zwei Möglichkeiten, wonach AH entweder nach Patagonien oder nach Barcelona bzw. Spanien geflohen ist. Ob und wie darüber kann man spekulieren. Definitiv ist aber die offizielle Geschichtsschreibung über sein Ende nicht die Wahrheit: Es war ein NO GO der Siegermächte, dass man zugibt, AH ist entkommen .

        Das Buch ist leider nur in Englisch verfügbar … bzw. „bezeichnenderweise und aus bekannten Gründen nicht in Deutsch“.

        https://www.amazon.de/dp/193973990X/ref=pe_386171_51767411_TE_dp_1

        • Texmex
          2. Februar 2017 um 18:13

          „ES WAR EIN NO GO..“
          EIN NOCH GROESSERES NO GO WAERE ALLERDINGS das Ergreifen und vor Gericht stellen des Herrn Schickelgruber gewesen.
          Das haette ein noch groesseres Desaster bedeutet, wie der Nuernberger Prozess, in dem Reichsfeldmarschall Goering aussagte.

          DAS haette das ganze Luegengebilde vorzeitig zum Einsturz gebracht.
          Schlimm genug waren ja fuer die Initianten die Nuernberger Prozesse, in denen es um Wirtschaftsfragen ging, denn dort wurde ja auch die Rolle der BIZ beim Transfer der Geldmittel der sogenannten Juden, die diese bei der Arisierung der Wirtschaft als Verkaufspreis erhielten, behandelt.
          DA musste ganz schnell der Mantel des SCHWEIGENS drueber.
          Nicht umsonst bezeichneten aus dem Reich emigrierte JUDEN diese dann in NYC residierenden Leute als 4.REICH.

          Bevor hier eine wirklich echte Diskussion des Themas einsetzt, sollte erst mal definiert werden, was man zB unter JUDE, unter Zionist, aber auch unter CHALDAEER versteht.
          Dann wird das viel einfacher.

          • Holger
            2. Februar 2017 um 18:38

            @Texmex

            ..“der Geldmittel der sogenannten Juden….“

            Korrekte Formulierung! Es sind nämlich überhaupt keine Juden, sondern Krypto Juden. Die unterstehen dem Papst und der BIZ, der Mutter aller Banken. Die gehört dem Papst

            „Bevor hier eine wirklich echte Diskussion des Themas einsetzt, sollte erst mal definiert werden, was man zB unter JUDE, unter Zionist, aber auch unter CHALDAEER versteht.“

            Es gibt höchstens ein paar Tausend ECHTE Juden. Die wollen unbedingt Frieden und haben früher auch immer in bester Harmonie mit den Arabern gelebt. ECHTE Juden sind immerhin auch Araber.

            Ca. 96% der „Juden“ dieser Welt sind überhaupt keine Juden.

  4. dixie cup
    31. Januar 2017 um 14:48

    Ein sehr guter Artikel zu „These – Antithese -> Synthese“ erschien am 7.10.2016 auf geolitico.de: „Der kommende Krieg ist kein Zufall“

    Zitat daraus:

    „Anthony Sutton kommt zu dem Schluss, dass die beiden Arme des dialektischen Prozesses zum Zweiten Weltkrieg führten, dieser also von ihnen herbeigeführt worden ist. Und der Zusammenprall der Sowjetunion und Nazideutschlands „führte zur Schaffung einer Synthese – insbesondere den Vereinten Nationen und dem Beginn in Richtung regionaler Gruppierungen für einen gemeinsamen Binnenmarkt, COMECON, NATO, UNESCO, Warschauer Pakt, SEATO, CENTO und der Trilateralen Kommission. Der Start in Richtung einer Neuen Weltordnung.“

    und weiter

    „Er führte durch die Mithilfe der Alliierten zur Ausschaltung Mitteleuropa als einer eigenständigen politischen und kulturellen Kraft“.

    Es ist wirklich egal, WER als der Schuldige präsentiert wird. Das Ergebnis wird sein: Eine Welt-Währung (SZR/Bancor), eine Welt-Regierung, eine Welt-Religion.

    Das „Spiel“ ist so teuflisch geschickt aufgebaut, es nutzt die Schwachstellen unserer Psychologie, verwirrt/neutralisiert den Widerstand der Massen mit kognitiver Dissonanz, erkauft sich Obrigkeitshörigkeit mit geschenktem Geld (bedingungslosen Grundeinkommen), lockt mit (hirnlosen) Konsum und nutzt massive Medienreichweite und -propaganda, um die letzten Zweifler zum Schweigen zum Bringen. Wer dann noch klar im Kopf ist und vielleicht an Widerstand denkt, dem wird mit dem via die Lissaboner Verträge neu wiedereingeführten Todesurteil für Aufrührer signalisiert, was ihn dann erwartet. Teile & Herrsche, Zuckerbrot & Peitsche.

    Quelle: Karl Albrecht Schachtschneider, emeritierter Professor an der Universität Nürnberg-Erlangen über die Einführung der Todesstrafe durch den Lissabon-Vertrag:
    http://www.focus.de/finanzen/news/money-debatte-tyrannis-oder-despotie_aid_427414.html

    Ich halte weiterhin die Fahne dafür hoch, dass es KEINEN Finanzcrash (im Sinne dass der unsere gesamten Vermögenswerte vernichtet) und KEINEN Krieg in den wirtschaftlichen Kernzonen gibt, also in jenen Gebieten, deren Währung Bestandteil im Währungskorb der SZR ist (USA, EU/UK, Japan, China).

    Wir werden mit Unruhen in einigen Großstädten und Metropolregionen wegkommen. Dann „schreien“ wir nach Bundeswehr & US Army, die sorgen für Ordnung und wir wachen in Orwell`s Alptraum auf. Aber wir wachen zumindest wieder auf.

    • fufu
      31. Januar 2017 um 21:35

      @dixie

      „These – Antithese -> Synthese“

      Naja wir sind heute etwas weiter. Schon mal was von der Logik der Perspektive nach Nietzsche gehoert (aus „Der Wille zur Macht“) ? Man sagt ja von Nietzsche man koenne von ihm Zitate fuer etwas und auch fuer das Gegenteil davon finden (stimmt sogar). Sowas kann schon mal zu „kognitiver Dissonanz“ fuehren, man sieht es in den Medien heute tagtaeglich. Aber die Menschen muessen nicht verzweifeln. Ein schlauer Mensch hat naemlich im Rahmen der Quantenlogik nachgewiesen (Gleason’s Theorem), dass es die absolute Weisheit gar nicht geben kann. Selbst Gott, falls es ihn gibt, leidet naemlich unter kognitiver Dissonanz. Sein groesster Selbstvorwurf nehme ich an koennte sein, dass er den Menschen nach seinem Vorbild geschaffen hat.

  5. Holger
    31. Januar 2017 um 14:49

    Ich denke, dass eine neue Ordnung (Neue Weltordnung) aus dem Chaos gewollt ist. Es wird gewiss irgendwann mit voller Absicht der Finanzcrash herbeigeführt, damit das Chaos ausbricht.

    http://www.atx-netzteile.de/es-ist-der-teufel-los.html

  6. dixie cup
    31. Januar 2017 um 14:58

    Frage an konjunktion:

    Wie definiert (inhaltlich, zeitlich, Folgen) der Autor einen „Finanzcrash“? Was ist die Erwartungshaltung an einen „Finanzcrash“?

    • Konjunktion
      Konjunktion
      31. Januar 2017 um 15:52

      Hallo dixie cup,

      ;o) Nur noch mal kurz angemerkt. Die Worte Finanzcrash aka finanzieller Zusammenbruch aka financial collapse enstammen dem Zitat von Ron Paul:

      Die Politik der Federal Reserve des Druckens von Billionen Dollar in den Jahren ’08 -09 hat uns in eine schwere finanzielle Krise, was unsere Zukunft anbelangt, eingesperrt. [Der finanzielle Zusammenbruch wird spätestens irgendwann in den nächsten zwei Jahren eintreten und] Er ist unvermeidlich, und sogar Donald Trump kann ihn nicht aufhalten.

      (The Federal Reserve’s policies of printing trillions of dollars back in ’08-09 have locked into place a serious financial crisis at some point in our future. [The financial collapse will occur at least some time in the next two years and] It’s unavoidable, and even Donald Trump can’t stop it.)

      Ich selbst gehe von einem Systemzusammenbruch aus, wobei das Finanzsystem eine gewichtige Rolle dabei spielen wird. Und wie sich dieser abspielen kann, habe ich – glaube ich – in diversen Artikeln ausgiebigst dargelegt.

      VG, Konjunktion

      • NoFiatMoney
        31. Januar 2017 um 23:41

        Ich als „Korinthenkacker“ (von einem Flegel in diesem Forum so bezeichnet worden zu sein, kratzt mich nicht) halte die Frage danach, was unter Crash von dem jeweiligen Kommentator oder Autor verstanden wird, auch für wichtig. Schon der von @ dixie cup erwähnte „Finanzcrash“ ist doch unbestimmt. Er könnte den Crash des Dollars, der Finanzmärkte oder des Fiat-Money-Systems weltweit meinen. Und wenn von „einem Systemzusammenbruch“ gesprochen wird, wobei „das Finanzsystem eine gewichtige Rolle“ spielen könnte, schafft das auch keine Klarheit. Wird damit angenommen, daß auch die Herrschaftssysteme im Westen oder weltweit zusammenbrechen?

        Das ist gar nicht als Kritik gemeint, sondern nur als Bitte darum, bei Deutungen und Prognosen weiterhin wach und vorsichtig zu bleiben.

        Ein Beispiel mag zur Stützung dieser Bitte genügen: Nehmen wir den Euro. Er wäre nicht mehr existent oder exakter gesagt, die Eurozone gäbe es spätestens seit 2010 nicht mehr, hätten sich die Politfunktionäre an ihre von ihnen selbst gesetzten Regeln (hier insbesondere Art 125 AEUV) gehalten. Der Euro siecht weiterhin; mittels permanenten Rechtsbruchs wurde und werden er und die Eurozone am Leben gehalten. Das nehmen die Untertanen aber nicht einmal wahr, u.a. weil sie in der Mehrheit über keinerlei wirtschaftliches Verständnis oder Kenntnis verfügen (Die Rolle der Medien und staatlichen Unbildungsanstalten in diesem Spiel muß ich in diesem Forum nicht darstellen). Bei Einhaltung der Regeln, wäre der Euro in 2010 gecrasht. Die Akteure jedoch wußten den Crash zu vermeiden und an Stelle seines damaligen -regelentsprechenden- plötzlichen Eintretens mittels weiterer Rechts- -wahrscheinlich gar Grundgesetzbrüche- ein von den Untertanen weniger merkliches Siechtum und ihre heimliche sowie zeitlich gestreckte „Beraubung“, „Vergesellschaftung und Internationalisierung von Schulden“ zu setzen.

        Weshalb sollte das perfide Spielchen nicht noch geraume Zeit fortgesetzt werden können? Ohne, daß auch nur dieses eine der Systeme der westlichen Regime, das Geldsystem, von den Untertanen überhaupt verstanden wurde?

        Das zumindest das Fiat-Money-System allerdings längst am Ende ist (das war es von Beginn an) stelle ich dennoch nicht in Abrede. Gerade deshalb halte ich bezogen auf Trump auch die „Sündenbocktheorie“ für schlüssig aber bislang eher in dem oben von @Ondoron beschriebenen Sinn. Nach meiner Deutung des zur Zeit Wahrnehmbaren, war er nicht gewollt. Die NWOler waren überrascht, mußten umdisponieren und agieren jetzt recht hektisch und zunehmend aggressiv gegen jeden, der nicht auf Linie ist. Aber: kommt Zeit, kommt mehr Klarheit.

        Wenn wir zum Stichwort „Crash“ einmal annehmen, daß sich die Interessen von International-Sozialisten und den sog. „IGE“ im Ziel einer weltweiten Organisation des Lebens der Untertanen decken, dann könnten jene das Ziel doch auch erreichen, ohne daß das Fiat-Money-System wirklich für jedermann sichtbar zusammenbricht? Reichten dazu nicht Scharmützel -hier und dort- die infolge der herbeigeführten Immigration ja ohnehin erwartbar sind? Reicht der über Jahrzehnte gezüchtete Untertanengeist, der Etatismus; reicht die in diesem Land z.B. längst vorherrschende kollektivistische, interventionistische, der Marktwirtschaft im Sinne L. Erhards längst feindliche Grundstimmung nicht aus?

        Ich befürchte, der Zusammenbruch des von Beginn an die Vernichtung der Arbeitsfrüchte der sog. Kleinen Leute bedeutenden Geldsystems wird verdeckt werden können und die Mehrheit der Untertanen wird andere noch stärker zutretende Stiefel lecken als bisher, wenn ihr nur genügend Angst um ihre Sicherheit gemacht worden sein wird. Und die Mehrheit der angeblich selbst sich beherrschenden Verdummten wird nicht verstehen, daß von dort, von wo sie dann Rettung erfleht, exakt das Unheil kam, welches sie traf; das sie selbst herbei wählten.

        Die Mehrheit wird eines der anderen Systeme -die derzeitige Demokratie- auch nicht verstanden haben. Das System muß also auch nicht brechen, crashen; sondern ließe sich -unter Applaus- in die nächste totalitäre „Volksdemokratie“ transformieren. Vom BVerfG könnten sich nur Träumer noch Rettung erhoffen. Aber das „Träumen“ ist ja des Michels Elixier.

        • dixie cup
          1. Februar 2017 um 15:20

          @NoFiatMoney

          Ich bin bei Ihnen, wenn es um eine möglichst exakte Definition geht. Am Ende ist das hier ein „Diskussionsclub“ (im positivsten Sinne des Wortes) und es ist wichtig, dass wir bspw. in ein …oder zwei Jahren wissen, welche Prognose nun am nächsten an der eingetretenden Realität lag.

          Im nächsten Schritt kann gemeinsam das treffsicherste Erklärungsmodell diskutiert werden, um die Genauigkeit für kommende Prognosen weiter zu erhöhen. Einige Leser und Kommentatoren lassen sicher die Ideen und Gedanken auf konjunktion in ihre Invest-Entscheidungen einfliessen und wären nicht traurig über möglichst detaillierte Aussagen.

          Vielleicht findet der Betreiber von konjunktion demnächst etwas Zeit, um in einen kurzen, knackigen Beitrag die entsprechenden Informationen aus seine bisherigen Artikeln zum Begriff „Finanzcrash“, „Systemcrash“ zusammenzufassen.

          Zitat NoFiatMoney

          „dann könnten jene das Ziel doch auch erreichen, ohne daß das Fiat-Money-System wirklich für jedermann sichtbar zusammenbricht?“

          So ist es. Den Übergang zum multilateralen Finanzsystem werden wir (=in den wirtschaftlichen Kernzonen) OHNE große Vermögensverluste erleben. Ausnahme: temp. Preisverfall bei Edelmetallen.

          Ich halte es mittlerweile sogar für möglich, dass die IGE – ähnlich einem Strategiewechsel im Schachspiel – die Golddeckung (max 10%) nicht nur für die SZR sondern auch für die Währungen im Korb der SZR selbst nehmen. Ist der Liquiditätsbeschleuniger Gold auch direkt an die Währungen gekoppelt, erhöht das die Liquidität/ Umlaufgeschwindigkeit im System nochmals. Dann nimmt auch die Inflation zu und die Zinsen können erhöht werden.

          Das würde auch dem gesellschaftspolitischen Skript der IGE in die Hände spielen und für die betreffenden Nationalstaaten/Regionen ein gutes Stück Souveränitätserhalt bedeuten. Den nationalen Bewegungen würde ein weiteres Stück entsprochen werden, ohne das große Ziel aus dem Augen zu verlieren (SZR/Bancor).

          Ressourcenverfügbarkeit, Bevölkerungsentwicklung, Grad der Staatsverschuldung, ggfs. auch das BIP sind dann die weiteren Eckpfeiler, um den Wert der Währungen/ Wechselkurse zu definieren. (philosophyofmetrics.com/an-incremental-return-to-gold-backed-national-currencies/)

          Im Prinzip sehen wir dann einen Zwitter aus FIAT und Vollgeld. Das nächste Experiment.

          Iran kündigte heute an, ab 21.3.17 USD auf den Markt zu werfen (https://www.rt.com/business/375789-iran-dollar-trump-ban/). China, Japan werden weiter folgen. Das wird den langsamen Sinkflug des USD einleiten … und die Nachfrage an SZR erhöhen.

          Entscheidend ist, dass Iran es ANKÜNDIGT und nicht unangekündigt und plötzlich durchzieht. So vermeidet man panikartige Reaktionen (Crashs). Es ist ein orchestrierter Übergang. Der USD wird gegenüber den Währungen im SZR-Korb auf bis ca. 30% abwerten. Er bleibt uns erhalten und verschwindet nicht.

          • NoFiatMoney
            2. Februar 2017 um 21:46

            @ dixie cup

            Mir ging es nicht um endgültige und allgemeingültige Definitionen, sondern ich habe lediglich den Wunsch, daß jeder kurz angibt, was er in seinem Beitrag jeweils unter „Crash“ versteht -wobei ich auch an meine eigene Nase fassen muß.
            Ich verbinde mit Crash immer die Vorstellung eines plötzlich eintretenden Ereignisses. Dies könnte beim Dollar, den Derivatenmärkten, dem Euro, etc. im Grundsatz jederzeit eintreten. 2010 wäre ein solcher Crash wohl wahrscheinlich gewesen, wären die Regeln, wären die Rechtsvorschriften nicht gebrochen worden. Das wurde verhindert und jetzt geht es bislang verlangsamter Richtung Abgrund. Am Ende steht dennoch ein Zusammenbruch zu erwarten; ähnlich dem im DDR-Sozialismus hinsichtlich seiner Wirtschaft. Die Ereignisse im Herbst 1989 sehe ich somit nicht als Crash, sondern als Endpunkt eines langen Prozesses des Siechtums. Zusammenbruch war es dennoch. Dort war es aber nicht das Geldsystem an sich, sondern das politischen und wirtschaftliche System war an seinem Ende angelangt. (Ob und welche Hintergrundmusik dabei gespielt haben mag, lasse ich einmal dahingestellt.)

            Ähnliche wie Ihre Gedanken zu einem globalen -teilweise goldgedeckten- an die SZR angelehnten Geldsystem treiben auch mich geraume Zeit um. U.a. James Rickards veröffentlichte dahin gehende Überlegungen.

            Ich habe 2008/2010 lernen müssen, daß die Profiteure des derzeitigen Fiat-Money-Systems zu -bislang- jedem Rechtsbruch und Betrug bereits sind, wenn es der Lebensverlängerung jenes Systems dient.

            Aber einerlei, was denen noch einfallen wird (ich besitze die kriminelle Phantasie nicht, mir das hinreichend deutlich auszumalen), versuche ich zwischen deren möglichen -weiteren- Plänen (konstruktivistische Theorieebene) einerseits und der wahrscheinlichen Entwicklung in der Realität (Umsetzungsebene) zu unterscheiden. Daß es z.B. den Plan geben könnte, ein weltumspannendes Geldsystems unter der Lenkung interessierter Kreise (IGE und Politfunktionäre, z.B.) zu errichten, bedeutet m.E. noch nicht, daß dessen Umsetzung gelingt. Und auf der Umsetzungsebene müßten m.E. kurzfristige, mittelfristige und langfristige Betrachtungen getrennt erfolgen. Langfristig (in Anlehnung an Mises etwa 50 Jahre, weil dann auch in diesem Sozialismus die Brocken von den Fassaden langlebiger Wirtschaftsgüter -den Gebäuden-fallen) werden die Figuren mit jedem -auch den uns bislang nicht bekannten- Plänen scheitern. Aber kurz- und womöglich gar mittelfristig (vielleicht für die Dauer einer Generation?) könnte es gelingen, die Untertanen Untertanen weiterhin bleiben zu lassen. Die Politfunktionäre kollektivistisch-interventionistischen Anstrichs denken -sofern bei denen davon überhaupt die Rede sein kann- allenfalls mittelfristig. Vor dem Hintergrund steht viel Leid und wirtschaftlicher Niedergang in zeitlicher Streckung wahrscheinlich bevor. Noch halte ich eine solche Entwicklung für die wahrscheinlichere Variante.

            Was hier

            https://www.youtube.com/watch?v=mtLuavOGkq8

            zu Trump gesagt wurde, halte ich für sehr optimistisch. Nicht allein wegen Joffes (Die Zeit) widerlicher Bemerkung im „Presseclub“ des Staatsfunks:

            http://www.freiewelt.net/nachricht/josef-joffe-herausgeber-die-zeit-im-video-mord-im-weissen-haus-zum-beispiel-10069918/

              NoFiatMoney  Zitieren  

  7. D.A.P.
    31. Januar 2017 um 15:15

    Die Prophezeiung wird sich nach zwanzig Jahren (+ x Monate) erfüllen

    „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben“
    Alan Greenspan, Chef der US-Notenbank
    International Herald Tribune vom 02.05.1997

  8. flowerpower
    31. Januar 2017 um 15:16

    Trump wird als Hyperkinetischer „fussy“mit Loesungen um sich werfen,so das selbst seine Feinde
    nicht anders koennen als zu lachen.
    Ihm werden Loesungen gelingen ,mit denen sonst Niemand durchkommen wuerde.
    Ich fuerchte nur das uns allen das Lachen im Halse stecken bleiben koennte.
    Aber wenn wir „Alles wird „Gut“ letztendlich visualisieren,dann haben wir sehr gute Chancen das es auch so wird.

    Wer jetzt Angst hat ,dem hilft vielleicht dieses spirituelle“OM“seine innere Balance um „Gut“und fuer „Gut“ wieder zufinden.
    https://youtu.be/LMmuChXra_M

    • flowerpower
      31. Januar 2017 um 15:38

      Es muesste besser heissen:…,so das selbst seine Feinde perplex nicht anders koennen als zu lachen.

  9. Wilfried
    31. Januar 2017 um 17:57

    Zug und Fahrrichtung treten immer deutlicher zu Tage.

    -Gold und damit die Geldbasis wird in den Osten verlagert.
    -China erklärt sich bereit die „Führungsrolle“ zu übernehmen.
    -Die eingesetzten Statthalter unserer „westlichen Wertegemeinschaft“ bemühen sich um Schwächung, gesellschaftliche Spaltung und Erodierung des Wohlstandes in den von ihnen befallenen Ländern.
    -Trump, AfD, Front National, UKIP, 5 Sterne werden durch wohl dosierte Gaben paradoxer Intervention die Leitern hochgehievt.
    -Parlamentarier aller europäischen Länder haben die nötigen Gesetze verabschiedet, um im bevorstehenden finanziellen Kollaps (fast) alle Vermögen einziehen und verbrennen zu können.
    -Das Projekt „neue Seidenstrasse“ nimmt immer konkretere Formen an und wird zu einem östlichen Wirtschaftswunder führen, während sich die EU selbst zunehmend marginalisiert.

    Ob es zudem noch einen Krieg braucht, um die Menschen des Westens vollends zu demütigen, wird man sehen müssen.
    Die Macht auf unserem Erdball wird bewußt nach Osten verlagert. Dieser Prozess findet seit Jahrzehnten statt.
    Die neuen Herren regieren totalitäre Systeme. Die angestrebte neue Weltordnung wird eine totalitäre sein.

    Das neue Machtzentrum unserer Welt wird sich in der östlichen Hemisphäre befinden.

    • Holger
      31. Januar 2017 um 21:59

      @Wilfried

      Ich schätze, dass der Tempel Salomons in Jerusalem gebaut wird. Vorher wird hier alles vernichtet – auch der Vatikan. Vom Vatikan geht es zwar aus, jedoch verlagert sich die Macht in den Tempel Salomons. Die USA wird nach meiner Meinung auch vollständig vernichtet. Der „Erlöser“ der „Weltelite“ kann nach meiner Meinung nur in Jerusalem / Tempel Salomon erscheinen. Dieser Erlöser ist dummerweise für die Masse der Bevölkerung dieser Welt überhaupt kein Erlöser. Höchstens ein Erlöser vom irdischen Leben.

  10. Greenhoop
    31. Januar 2017 um 18:59

    Akzeptiert man erst einmal, dass das Kapital an keine Nationalstaaten gebunden ist und die Bewegung Richtung China im vollen Gange ist wird man auch verstehen, daß die Präsentation von Sündenböcken für den bevorstehenden Verwerfungen im Finanzsystem, zwingend notwendig ist. Wer die Eine-Welt-Regierung erreichen möchte muß dafür sorgen, dass der Weg zurück in die nationalen „Egoismen“ zu diesem Ereignis führten. Nicht umsonst sehen wir in Europa und nun auch den USA genau diese markigen Worte in Richtung „Wir und nicht Ihr“, was m.E. genau dazu führen wird (soll), ein- oder mehrere Ereignisse wird geschehen lassen, welche auf diese Protagonisten und ihr Tun zurückzuführen sein wird.

    Lassen wir uns überraschen…crystal ball, crystal ball

  11. Gustavo Woltmann
    31. Januar 2017 um 20:45

    Also wenn Paul schätzt, dass es in 18 bis 24 Monaten einen Finanzcrash geben wird, dann glaube ich wird Trump nicht dafür verantwortlich gemacht wird. Warum? Wenn das nämlich so weiter geht mit seiner Politik, dann ist er bis dahin längst abgesägt!

  12. Dirk
    31. Januar 2017 um 21:45

    Guten Abend
    Wieder viele Meinungen in die ähnliche Richtung:
    Meine Sichtweise:
    Finanzmacht seit ca 100 Jahren Rothschild mit Offentlichkeitsarbeit Rockefeller und Soros, hier jedoch zunehmend zu offensichtlich und einfallslos, siehe Verblassen der Farbrevolutionen.
    Erstarken einer asiatischen Weltmacht, ich erinnere mich noch an die Diskussion in den 90er über China als Entwicklungsland und Aufnahme in die WHO (gerade mal 20 Jahre her)
    Ebenso Wiedererstarken des Großgebietes Russland, hier wurde schon auf dem amerikanischen Basar um die Bodenrechte geschachert, nun ist nach der letzten Staatspleite um 2000!!! Ein weiterer starker Player auferstanden.
    Zudem Wachsen Indien und weitere Staaten wie Indonesien etc aus ihrem Entwicklungslandstandard heraus.
    Ziel Rotschilds (sektenförmiger Ableger ehemaliger Juden, daher auch die angesprochen Judenverfolgen gegen europäische Juden, welche mit diesen nicht sympathisieren wollten etc.) war die Weltmacht, und diese hatte sie auch zum Großteil, aber die Dinge ändern sich. Denn alles wurde über Schulden finanziert, und hätte die Hegemonialmacht USA territorial gewonnen, so wäre der US Dollar Standard, egal mit welcher fiktiven Verschuldung.
    Nun, es gibt seit 10 Jahren neue Player
    Europa auch, wurde aber durch das Verlagern der Finanzkrise von USA nach Europa mit anschließend politischer Schwächung durch Griechenland und Spanien gegeiselt.
    Jedoch Russland, China und auch Iran stemmten sich dagegen und man einigte sich auf eine multizentrische vorallem politische Ausrichtung. Problem ist nun die Hegemoniale Arroganz und Dollarsystem. Die Hyperinflation fand dieses Mal nicht auf den Scheinen und in der Bevölkerung statt, sondern hauptsächlich auf digitaler Basis der Vermögenswerte. Es muß daher ein angleichen der Währungsbewertungen (Rubel, Dollar,Yen,Renminbi etc) geben, zB. Abwertung der dollarbasierten Vermögen.
    Politisch sehen wir gerade eine Vollbremsung der bisherigen jahrzentelangen politischen Wirkung der USA, die hegemonialmacht wird von Trump im rasanten Tempo eingestampft und die USA auf ihre nationale Basis ausgerichtet.
    Ich glaube, die Karten werden neu gemischt, es gab immer Könige, Reiche, ob Spanien, Protugal, Vatikan mit seine katholischen Kirche (auch weltumfassend, nicht national begrenzt), engliche Imperium, Römische Reich, Osmanische Reich (auch gar nicht so lange her !!) etc.
    Rothschild bleibt, aber es wird dort oben wieder etwas enger, kein Satan, nein, einfach Menschen, welche Herrschen wollen und konnten, wie im Kleinen auch im Großen.
    Die Welt wird sich auf neues Besinnen, neue Technologien, und das Weltall ist noch unendlich.
    Liebe Grüße Dirk

  13. Solist
    1. Februar 2017 um 02:47

    Youtube: Ron Paul Mason oder Ron Paul Freemason oder Ron Paul Mason Fraud.
    Ron Paul ist HG-Freimaurer, wie schon sein Vater und seine Töchter wohl in freimaurenahen Org (So meine Interpretation anhand der englischen Videos, dank mangelhafter Sprachkenntnisse und Erinnerungsvermögens) Ich gehe davon aus, sein Sohn Rand wird da nicht vom Stamm fallen. Er war übrigens auch schon in Israel und Ron Paul Gast im Mises Institut. Pro und Contra. Teile und herrsche. Kontrolliere alle Seiten.

  14. 1. Februar 2017 um 07:52

    Leutchen, ich kann weit und breit keinen Crash kommen sehen.

    Die Menschen in den USA und in Deutschland haben das Schuldgeldsystem immer noch nicht begriffen und gehen schön artig weiter arbeiten, obwohl der Goldpreis schon bei realen 3.300,17 US-Dollar je Feinunze liegt. Was soll da bitte schön crashen?

    Solange die Medien weiter unter Kontrolle sind und hübsch weiter Fake-News verbreiten wird das immer so weitergehen bis in alle Ewigkeit. Und ob der Dritte Weltkrieg kommt ist auch nicht mehr so wichtig … denn wenn die Meldung vom 31.01.2017 von Pravda sich bewahrheiten sollte, dann wäre ein Crash oder ein Dritter Weltkrieg sekundär …

    „Der russische Astronom Dr. Dyomin Damir Zakharovich warnt, dass die NASA uns belügt und der Asteroid mit der Bezeichnung »2016 WF9« in Wahrheit im kommenden Monat die Erde treffen werde. Die US-Weltraumbehörde hatte den Asteroiden erst im November 2016 entdeckt, weil seine Oberfläche sehr dunkel ist und kaum das Sonnenlicht reflektiert. Seine Herkunft ist unbekannt aber man weiß, dass er zwischen 500 und 1.000 Meter groß sein müsste.Gemäß der NASA stelle er aber keine Gefahr dar, da er die Erde am 25. Februar mit einem Abstand von rund 51 Millionen Kilometern passieren wird. Doch genau das bezweifelt Dr. Zakharovich.

    Quelle :

    Astronom: NASA lügt, Nibiru-Asteroid ist auf Kollisionskurs (Video)
    http://www.pravda-tv.com/2017/01/astronom-nasa-luegt-nibiru-asteroid-ist-auf-kollisionskurs-video/

    Mein Kommentar : Schon echt traurig, daß erst nen Stein vom Himmel fallen muß, daß die Menschen aufwachen und vom Fernseher wegkommen. Der 25. Februar 2017 ist übrigens ein Samstag. Aus Dschungelcamp gucken dürfte dieses Mal nix werden! Nach dem Einschlag kann jeder Dschungelcamp in seinem eigenen Garten spielen aber in echt. Ob die 8 Millionen Deutschen Dschungelcamp-Gucker das dann noch genauso witzig finden, darüber kann dann Detlev am darauffolgenden Dienstag, den 28.02.2017 LIVE ab 17:00 Uhr MEZ berichten.

    Ich empfehle die MP3 sich vom Survival nochmals anzuhören. Der Artikel ist zwar schon etwas älter. Damals ist zwar nichts passiert, aber ob das dieses Mal genauso glimpflich verläuft steht ja noch in den Sternen …

    Erde tritt ins Kometen-Trümmerfeld von ISON ein und verläßt es erst wieder am 19.01.2014 / Countdown
    https://aufgewachter.wordpress.com/2014/01/04/erde-tritt-ins-kometen-trummerfeld-von-ison-ein-und-verlast-es-erst-wieder-am-19-01-2014-countdown/

  15. dixie cup
    1. Februar 2017 um 08:54

    @ fufu, 31. Januar 2017 um 21:35

    „Naja, wir sind heute schon etwas weiter“

    … und daher soll die Beschreibung der Entwicklungen mittels „These-Anti-These–> Synthese“ nun nicht mehr gelten, weil sie „veraltet“ sei?

    Das Problem an „schlauen Menschen“, tätig in hochabstrakten Bereichen wie der „Quantenlogik“ oder den genannten Gleason`s Theorem ist, dass 99,99% der anderen Leute dieser Argumentationsführung nicht folgen können. Einschließlich mir.

    Dieses Gleason Theorem ist nach engl. Wikipedia ein „mathematisches Resultat“, dass auf „Annahmen und Argumentationen eines Regelwerks beruht, dass zur klassischen Logik große Differenzen aufweist“ (=Quantenlogik)

    Puhhh, und das soll überzeugen?

    Können Sie mir in knappen, verständlichen Worten sagen, wie Gleason mit der Quantenlogik die absolute Weisheit negiert? In verständlicher Art wie: die erste mathematische Ableitung ist der Grenznutzen den ein Wirtschaftssubjekt mit dem Konsum dieser zusätzlichen (Grenz-) Einheit erfährt.

    Ich bleibe da bei der klassischen Logik und u.a. auch bei Nietzsches Wissenschaftsphilosophie und behaupte, wenn 99,99% der Leute nicht verstehen, was gemeint ist, kann man solche naturwissenschaftlichen Gedankengebäude (die nachweislich auf Annahmen/Hypothesen ! beruhen) weder zur Begründung von philosophischen Phänomenen noch von gesellschaftlichen Entwicklungen verwenden.

    Es sei denn man hält Leute wie Gleason für „Übermenschen“ … womit wir wieder bei Nietzsche wären … und da fällt mir sein Zitat ein:

    „In Summa bereitet die Wissenschaft eine souveräne Unwissenheit vor“

    VG, dixie cup

    • fufu
      1. Februar 2017 um 15:56

      Die Ableitung eines Theorems ist natuerlich immer deduktiv und basiert auf der Annahme, dass die zugrundeliegenden Axiome oder Hypothesen richtig sind. Unser derzeitiges physikalisches Weltbild basiert eben unter anderem auf der Quantenmechanik, die die klassische Mechanik erweitert und die in zahlreichen wissenschaftlichen Versuchen bestaetigt wurde und zahlreiche sich spaeter als richtig erweisende Voraussagen gemacht hat. Insofern beruht natuerlich Gleason’s Theorem auf der Annahme, dass die Quantenmechanik und der zugrundeliegende Formalismus unsere Welt zutreffend beschreibt.

      Aber eigentlich geht es gar nicht um die Quantenmechanik. Interessant ist, dass derzeit in zahlreichen Wissenschaften wie Psychologie, Soziologie, Linguistik und anderen, die man eher den Geisteswissenschaften zuordnen koennte, Phaenomene mit den gleichen wie der Quantenmechanik zugrundeliegenden mathematische Formalismen beschrieben werden, meiner Meinung nach kein Zufall. Wahrscheinlich stehen wir am Rande eines Umbruchs im Rahmen dessen Natur- und Geisteswissenschaften sich wieder vereinigen, der natuerlich an den Ihnen genannten 99,9 % spurlos voruebergeht, gefangen in ihren antiquierten Antagonismen resultierend aus einer antiquierten Logik und endlosen Grabenkaempfen rechts gegen links, Globalisten gegen Nationalisten, Christen gegen Moslems usw

      Ein gutes Beispiel fuer die oben genannten und die Zwecklosigkeit unsere komplexe Umwelt mittels herkoemmlicher einfaeltiger Perspektive zu verstehen ist die von Ihnen genannte Seite geolitico.de wo neben einem Haufen Esoterik-Spinnereien von ein paar Dauerkommentatoren ihre Sicht auf die Welt aus dem deutschen Reihenhaus mit Vorgarten und Gartenzwerg gepredigt wird. Mir ist immer noch schleierhaft ob es sich hier um nationalistisch-sozialistische Ueberzeugungstaeter oder Propagandisten der deutschen Farbenrevolution handelt.

      Natuerlich kann man in unserem Kulturkreis diese Art der Logik nicht anschaulich machen, genauso wie unser dreidimensionales Gehirn sich nicht die RaumZeit vorstellen kann. Am ehesten eine Sicht der Welt im Zustand der Trance, aus der Perspektive von Mann oder Frau oder von oben oder als Regenwurm oder nach anthropologischen Studien zu Indigenen der Mensch als Jaeger oder als Beute von Raubtieren. Aber all diese Perspektiven koennen nicht in EINE vereinigt werden, das ist Gleason’s Theorem.

      • dixie cup
        1. Februar 2017 um 16:28

        @fufu

        danke für die prompte Erleuchtung!

        „Interessant ist, dass derzeit in zahlreichen Wissenschaften wie Psychologie, Soziologie, Linguistik und anderen, die man eher den Geisteswissenschaften zuordnen koennte, Phaenomene mit den gleichen wie der Quantenmechanik zugrundeliegenden mathematische Formalismen beschrieben werden, meiner Meinung nach kein Zufall“

        Das unterschreibe ich. Fügen Sie noch Religion und die Philosopien der Antike hinzu. Es ist kein Zufall, das bestimmte Makro-Muster (Sie nennen es Formalismen) im Laufe der Jahrtausende immer wieder auftauchen.

        „Was früher passierte, wird wieder passieren.“

        Halten Sie die Symbolik von Geheimgesellschaften und Okkultismus für geeignet, um VORHERSAGEN / Ereignisse zu präzisieren, die das Makro-muster inhaltlich ausfüllen oder haken Sie derlei unter Humbug ab?

        • fufu
          1. Februar 2017 um 21:16

          Bezueglich Ihrer Frage : warum nicht, mir hat aber noch kein Eingeweihter diese Symbolik oder Rituale erklaert deshalb achte ich nicht auf sowas. Naja die Raute ist schon auffaellig, wer weiss.

  16. Greenhoop
    1. Februar 2017 um 13:16

    NoFiatMoney:
    Wenn wir zum Stichwort „Crash“ einmal annehmen, daß sich die Interessen von International-Sozialisten und den sog. „IGE“ im Ziel einer weltweiten Organisation des Lebens der Untertanen decken, dann könnten jene das Ziel doch auch erreichen, ohne daß das Fiat-Money-System wirklich für jedermann sichtbar zusammenbricht? Reichten dazu nicht Scharmützel -hier und dort- die infolge der herbeigeführten Immigration ja ohnehin erwartbar sind? Reicht der über Jahrzehnte gezüchtete Untertanengeist, der Etatismus; reicht die in diesem Land z.B. längst vorherrschende kollektivistische, interventionistische, der Marktwirtschaft im Sinne L. Erhards längst feindliche Grundstimmung nicht aus?

    Ich befürchte, der Zusammenbruch des von Beginn andie Vernichtung der Arbeitsfrüchte der sog. Kleinen Leute bedeutenden Geldsystems wird verdeckt werden können und die Mehrheit der Untertanen wird andere noch stärker zutretende Stiefel lecken als bisher, wenn ihr nur genügend Angst um ihre Sicherheit gemacht worden sein wird. Und die Mehrheit der angeblich selbst sich beherrschenden Verdummten wird nicht verstehen, daß von dort, von wo sie dann Rettung erfleht, exakt das Unheil kam, welches sie traf; das sie selbst herbei wählten.

    Die Mehrheitwird eines der anderen Systeme -die derzeitige Demokratie- auch nicht verstanden haben. Das System muß also auch nicht brechen, crashen; sondern ließe sich -unter Applaus- in die nächste totalitäre „Volksdemokratie“ transformieren. Vom BVerfGkönnten sich nur Träumer noch Rettung erhoffen. Aber das „Träumen“ ist ja des Michels Elixier.

    Was für ein Endprodukt erwarten Sie denn durch eine für die Masse unmerkliche, schleichende Tranformierung – etwa eine DDR 2.0 ? Dieses Szenario ist doch nur dann realistisch, sollte dies in sämtlichen Ländern dieser Erde parallel vorangetrieben werden da ansonsten zu einem bestimmten Punkt, die Abwanderungsbewegung selbst der gutmütigsten Trottel einsetzen würde, welche man auch mit Gewalt nicht würde verhindern können.

    Wer sollte in diesem System noch freiwillig arbeiten gehen, wenn sich über ein leistungsloses Grundeinkommen (das muß ja wohl das Ziel sein) möglicherweise gleich gut/schlecht leben ließe. Die Motivation einen „Mehrwert“ schaffen zu wollen würde größtenteils verschwinden und die allgemeine Armut setzte ein – alles schon gewesen.

    Ich hingegen vermute (befürchte), dass die Puppenspieler eine zügigere Variante bevorzugen in welcher eine „gleichmäßige“ Armut ohne Gleichen entstünde – weltweit.

    • NoFiatMoney
      2. Februar 2017 um 22:43

      @ Greenhoop

      Lassen Sie mich Ihnen mittels unmittelbarem Bezug auf Ihren Kommentar antworten:

      Zitat:
      „Was für ein Endprodukt erwarten Sie denn durch eine für die Masse unmerkliche, schleichende Tranformierung – etwa eine DDR 2.0 ?“

      Ich erwarte das nicht, halte das aber für eine aus heutiger Sicht nicht unwahrscheinliche Entwicklung. Hinsichtlich der Einschränkung der Meinungsäußerungsfreiheit, des Einschlagens auf diejenigen, die herrschende Narrative als solche kenntlich machen und sich in Opposition dazu stellen, scheinen wir dort doch schon angekommen zu sein. Sofern ich nicht irre, ließen die National-Sozialisten und auch die International-Sozialisten in der DDR die in die Praxis umgesetzte Diffamierung und Verfolgung ihnen kritisch Gesinnter den gesetzlichen zuvor geschaffenen Regeln erst nachfolgen? Und da sage jemand, es gäbe keine Evolution -zumindest bzgl. der Mechanismen der Unterdrückung und Gängelung.

      Zitat:
      „Dieses Szenario ist doch nur dann realistisch, sollte dies in sämtlichen Ländern dieser Erde parallel vorangetrieben werden da ansonsten zu einem bestimmten Punkt, die Abwanderungsbewegung selbst der gutmütigsten Trottel einsetzen würde, welche man auch mit Gewalt nicht würde verhindern können.“

      Das sehe ich wie Sie es tun. Darin erblicke ich einen der Antriebe für das Streben nach Erweiterung der EU, nach Harmonisierung (Gleichschaltung, Beseitigung jeden den Herrschenden potentiell gefährlich werdenden Wettbewerbs, insbesondere in der Besteuerung), den Globalisierungsplänen (die nichts mit arbeitsteiliger Wirtschaft aber umso mehr mit Schäubles Gerede von „Global-Governance“, den Entwürfen diverser Thinktanks von Fabian-Society über GMF, The German Marshall Fund of the United States, etc. bis hin zu den Papieren der UN und ihren Organisationen zu tun haben).
      Die DDR litt aus Sicht der sie lenkenden Sozialisten ja nicht zuletzt daran, daß ein Blick über Mauer in den wirtschaftlich besser dastehenden Westen immer noch möglich war. Man scheint gelernt zu haben: je größer das Herrschaftsgebiet des Sozialismus ist, desto kleiner der Ausblick auf Freiheit und die damit verbundene Veranschaulichung des zumindest wirtschaftlich Besseren.

      Zitat:
      „Wer sollte in diesem System noch freiwillig arbeiten gehen, wenn sich über ein leistungsloses Grundeinkommen (das muß ja wohl das Ziel sein) möglicherweise gleich gut/schlecht leben ließe. Die Motivation einen „Mehrwert“ schaffen zu wollen würde größtenteils verschwinden und die allgemeine Armut setzte ein – alles schon gewesen.“

      In der DDR gingen die Untertanen auch zur Arbeit. Auf Freiwilligkeit setzte auch das Regime allerdings nicht. Nur war es dort -nach meinem Kenntnisstand- nicht so leicht möglich wie jetzt in Schland, sich freiwillig fürs Nichtstun zu entscheiden und die Arbeitenden für das eigene Leben blechen zu lassen. Das wird sich ändern, wenn die politisch-korrekten Verteilungsbejubler umgesetzt haben werden, was sie fordern.
      Selbstverständlich haben Sie recht: Die Motivation, etwas zu leisten, etwas zu schaffen, wird gegen Null tendieren. Und es wird in allgemeiner Armut enden. Das ist und bleibt die Folge eines jeden Kollektivismus, einer jeden staatsinterventionistischten alles regeln wollenden Politik. Nicht Neues unter der Sonne. Aber den Funktionären und ihren Kumpanen geht es in solchen Systemen einigermaßen gut. Man blicke auf die EU und die dortigen Funktionäre. Auf den z.B., der jetzt den Kanzlerkandidaten für die SPD-Sozialisten macht. Mit nichts und aus nichts zum Großverdiener mit Hofstaat. „Alles schon gewesen“ schreiben Sie und es stimmt. Dennoch wurde es immer wieder herbei gewählt und wird es weiterhin.

      Zitat:
      „Ich hingegen vermute (befürchte), dass die Puppenspieler eine zügigere Variante bevorzugen in welcher eine „gleichmäßige“ Armut ohne Gleichen entstünde – weltweit.“

      Das habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden.

        NoFiatMoney  Zitieren  

  17. Delion Delos
    1. Februar 2017 um 13:28

    Zweifel an der Richtigkeit der These habe ich seit einiger Zeit nicht mehr.
    Trump wird doch gerade deshalb so lautstark bekämpft, weil man sich offenbar SICHER ist, ihn bald loszuwerden. Nie im Leben wären doch ausgerechnet Mainstream-Journalisten so „mutig“, sich über einen US-amerikanischen Präsidenten lustig zu machen, ihn sogar mit allen möglichen Schimpfworten zu belegen und in jeder erdenklichen Weise respektlos mit der Wählerentscheidung umzugehen.
    Nein, ich denke, die Seite der Globalisierer ist so gut vernetzt, so gut finanziert und so mächtig, dass sie den Medien längst die entsprechenden Signale gibt: „Wendet Euch GEGEN ihn, es wird nicht Euer Schaden sein“.

    Nur DESHALB hetzen unsere Medien so unbeirrt weiter.

    Und es spricht geradezu FÜR die vom Verfasser vertretene These, dass nämlich dann, wenn das (beabsichtigte) Chaos eintritt, Trump und alle anderen konservativen Kräfte (auch die in Europa) als die Schuldigen an den Pranger gestellt und nach einer gewissen Zeit, die man für die vollendete Beeinflussung der Menschen braucht, aus der Politik entfernt werden.

    Die Journalisten selbst versprechen sich von ihrer Hetze womöglich gar einen Karriereschub – sie müssen nur die kurze Ära Trump gut überstehen, dann gelten sie hinterher als superloyale Mitarbeiter für besondere Aufgaben. In der Atlantikbrücke sind sie ja ohnehin schon fast alle.

    Die einzige Chance der Globalisierungsgegner besteht nach meiner Auffassung darin, dass Trump mit seinen Vorhaben SCHNELLER Erfolge hat als die Zinsanhebungen ihre Wirkung zeigen werden. NUR DANN könnten die Auswirkungen der Zinsanhebungen weniger stark ausfallen. Und das wiederum könnte das Vorhaben der Globalisten, Trump sowie anderen Konservativen das Wasser abzugraben, zum Scheitern bringen.
    Ich habe also noch etwas Hoffnung und setze auf ein langes Leben von Präsident Trump. 😉

    • Libelle
      1. Februar 2017 um 19:07

      In einem Kommentar vertrat vor kurzem jemand die Meinung dass es möglicherweise in den USA 2 verschiedene Strömungen innerhalb der Eliten des „tiefen Staates“ geben könnte, die sich gerade bekämpfen.
      Da wären einmal die IGE (die mit dem Wahlsieg von ihrer Killiary gerechnet hatten) und dann die NGE (Nationalen/Globalisten/Eliten). Trump eben.
      Beide sind für die Globalisierung zum Wohle ihrer Großkonzerne.
      Aber die Einen wollen die Nationalstaaten völlig auflösen, die Anderen wollen die Nationalstaaten beibehalten (Trump = America first).

      Das würde auch erklären warm die MSM-Journaille In der BRD und die europäischen Politiker sich richtiggehend aggressiv gegenüber Trump artikulieren.
      Sie werden eventuell immer noch von dem IGE-Teil des tiefen Staates „geführt“.

      Ich persönlich finde es merkwürdig wie aggressiv sich die europäischen Eliten und die Journaille gegenüber Trump verhalten auch nach dessen Wahl und Inauguration.
      Sollte die These des oben angeführten Kommentars korrekt sein, könnte dies Sinn machen und könnte zu einem großen Problem werden für die Polit-Kanaillen in Europa wenn Trump die Oberhand behalten kann.

      Sollte diese Ansicht aber falsch sein, fallen mir eigentlich nur ganz schreckliche Szenarien als Begründung für dieses Verhalten ein.
      Denn man versucht offensichtlich die Bürger gezielt gegen Trump aufzuhetzen.

      http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP01817_010217.pdf

      https://deutsch.rt.com/meinung/45963-kampf-kulturen-trumps-machtige-gegner/

      • flowerpower
        2. Februar 2017 um 02:48

        Macht kommt auf leisen Sohlen sagt dixie cup.
        Die Queen von England hat sich ein Jahr Zeit gelassen um ihren Volke zu versichern
        das sie den Brexit gut heisst.
        Das bedeutet sie hat der IGE von Goldman Sachs (Rothschild)zugunsten der NGE gekuendigt.
        200 Jahre Kooperation gehen hier zu Ende.Meines Erachtens deshalb auch das Statement
        von Georg Friedman als eine Art von Staatsräson gegen das britische Koenigshaus.

        https://www.konjunktion.info/2016/02/divide-et-impera-deutschland-bleibt-nicht-aussen-vor/

        Derzeit sattelt die Hure Babylons(Rothschilds) auf die Sonderziehungsrechte mit China um und Trump koennte
        dadurch zum Drachentoeter „Siegfried“ werden.
        Wenn der Wahnsinn mal gut geht.

      • fufu
        2. Februar 2017 um 09:08

        @Libelle

        Trump ist ein eiskalter Machtpolitiker und Pokerspieler, von wegen Aufloesung der NATO und Freundschaft mit Russland. Die Vasallen Japan (und China) sind auch schon eingeknickt und wollen ihre Exportueberschuesse in Infrastruktur in USA investieren. Merkel wird folgen, damit sie noch ein paar Autos in Amerika verkaufen darf. Mexiko wurde schon mit Invasion bedroht und der Iran wohl bald auch.

      • dixie cup
        2. Februar 2017 um 10:08

        @ Libelle

        in zwei Kommentaren vom Sommer 2016 beschrieb ich Trump als Kandidat der internationalen IGE/Rothschild und HRC als die nationale/US Kandidatin

        https://www.konjunktion.info/2016/06/brexit-welche-folgen-wird-der-brexit-fuer-uns-alle-haben-der-versuch-eines-blicks-hinter-die-denkweise-der-globalisten/#comments
        https://www.konjunktion.info/2016/07/hillary-clinton-die-neue-us-praesidentin-trotz-mail-skandals/#comments

        Sie haben völlig Recht, das gleiche Spiel läuft zurzeit bei uns und wird sich intensivieren. Um die Spaltung in DE vollends hinzubekommen, kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Ereignisse derart fiebrig konstruiert werden, dass die AfD den Bundeskanzler stellt. Das mag zum jetzigen Zeitpunkt völlig absurd klingen, möglicherweise genauso absurd wie damals im Sommer, als nur wenige TRUMP als Sieger sahen.

        Allerdings: es reicht ein Terroranschlag mit einer signifikanten Anzahl von Opfern, geschickt platziert vor der BTW und die „kleinen Leute“ machen ihr Kreuz bei der AfD, egal ob sie deren Kandidaten für gut halten.

        Wenn der AfD dies tatsächlich gestattet wird, dann passiert bei uns das Gleiche wie momentan in USA. Die links-liberalen Pseudo-Intellektuellen jaulen massiv auf und organisieren eine Demo nach der anderen. Mit kräftiger Unterstützung der ca. 2 Mio Migranten können dann die Großstädte und Metropolregionen so destabilisiert werden, dass BW und US Army reinmüssen und wir Orwell`s Alptraum erleben. Ich halte das für wahrscheinlich.

        Trump`s momentaner Rundumschlag auf der internationalen Bühne (Anti-China, Anti-Iran, Anti-Merkel) ist die nächste Ablenkung, dass angeblich USA/Kanada mit UK und Russland eine geostrategische Allianz bilden. Alles Nebelkerzen.

        Seine beachtenswerten Statements,

        – dass Deutschland den Wert des Euro manipuliert (nach unten),
        – genauso wie China und Japan ihre Währungen künstlich drücken.

        sind die eigentlich wichtigen Informationen. Das ist nichts anderes als die Vorbereitung der schrittweisen Abwertung des USD gegen diese Währungen (und damit Aufwertungen der genannten Währungen) und voll im Plan der internationalen IGE.

        Wir werden bald die Worte „Sonderziehungsrechte“ und „Gold“ auf Trump`s Twitterkonto lesen.

        Der NWO-Zug nimmt fahrt auf.

        • flowerpower
          2. Februar 2017 um 12:09

          Der NWO-Zug nimmt fahrt auf und die NGE moechten diesen Zug fuer sich umleiten oder notfalls zum entgleisen bringen,
          Aus der Logik der NGE macht es Sinn die Sonderziehungsrechte als Mutterschiff der globalen Macht zu entern und die
          Hure Babylons baden gehen zu lassen.Die Hure reitet aber immer noch die Fed und hat damit die Stabilitaet des US-Dollars in der Hand.
          Das sieht nicht gut aus fuer uns „Bauern“.

      • 2. Februar 2017 um 15:40

        @Libelle

        „… Das könnte ich mir auch vorstellen, dass man die AfD gewinnen lässt …“

        das denke ich nicht,
        diese – OST A. Merkel – führt mit diesen „IGE“ einen (Vernichtungs) KRIEG gegen – WEST-DE – die können sich nicht in der letzten Phase das Zepter aus der Hand nehmen lassen.
        Donald Trump ist durch – Cambridge Analytica – und MassenManipulation an die Macht gekommen, diese – OST A. Merkel – ist von den Geheimdienste darüber in Kenntnis gesetzt worden ===> in der ersten Woche schon, nach der Trump Wahl, hat die – OST A. Merkel – schon verlautet, das die den Wahlkampf BT 2017 von einer Werbeagentur bestreiten lassen will.
        – Cambridge Analytica – spricht bereits in der ersten Woche nach der Trump Wahl, von einem Auftraggeber aus DE für das Jahr 2017.

        „… um die Spaltung (teile und herrsche) wie Autochthone gegen Invasoren, pseudolinks gegen pseudorechts richtig anzuheizen …“

        pseudolinks = Links-Faschistoide, _ d a s _ SIND die Nazis im Land – pseudorechts (ist public relation) das ist die Opposition zum Links-Faschismus, die Opposition gegen die Nazis! (die Tatsachen sind schon aufgezeigt worden)

        diese Nazis:
        US Hollywood mit „seiner“ TV-Glotze
        hat mit Jahrzehntelange Suggestion aus „Rechte“ (die konservative Mitte) diese „linken Nazis“ gemacht
        (National-Sozialismus und ihr 25-Punkte-Programm ###de.wikipedia.org/wiki/25-Punkte-Programm###
        [das dieser Gysi (DIE LINKE) das allermeiste noch heute, sofort Unterschreiben würde]
        National Sozialismus der gegen die konservative Mitte (Rechte) und die Welt-Herrschaft des Kommunismus (Bolschewiki) gerichtet war)
        in unserem Land das Feindbild die „Rechten“ (konservative Mitte) gemacht die, die „EINZIGE“ Opposition zum (Banker-Mafia Massen-Demokratie) („heiligen“) Links-Faschismus darstellen! https://www.konjunktion.info/2017/01/nwo-unabaenderlich-oder-koennen-wir-noch-etwas-dagegen-tun/#comments

        Und beweist die MACHT der – public relation –
        (der – public relation – MACHT sei an dem Beispiel aus den 30er Jahren, der „Coca Cola Mann“ als der Weihnachtsmann, aufgezeigt,
        frag doch mal Kinder nach dem „Weihnachtsmann“ … der hat einen langen weißen Bart, nen roten Umhang an … das ist der „Coca Cola Mann“ , eine Riesige Werbe-Kampagne in den 30er Jahren (20. Jahrhundert) schon,
        die der Christen Christkind durch den – „Coca Cola Mann“ – aus den USA ersetzt hatte mittels der – PUBLIC RELATION – MassenMedial verbreitet !(!) durch „Hollywood“ (US Washington) erst Kino später dann TV-Glotze ….
        Und für die – PUBLIC RELATION – ist es ein klacks, eine über Jahrzehnte lang aufgebaute POSSE, wie Nazi – zu pushen je nach belieben!

        „… Aber die Einen wollen die Nationalstaaten völlig auflösen, die Anderen wollen die Nationalstaaten beibehalten (Trump = America first).
        Das würde auch erklären warm die MSM-Journaille In der BRD und die europäischen Politiker sich richtiggehend aggressiv gegenüber Trump artikulieren. Sie werden eventuell immer noch von dem IGE-Teil des tiefen Staates „geführt“….“

        Ja genau so ist es!
        und ganz offensichtlich LÄUFT eine große – public relation – Kampagne in der TV-Glotze gegen den Demokratisch gewählten Präsideten der USA gerichtet in DE (also deutlicher Anti-Amerikanismus!)
        ich hab es die Tage selbst erlebt, …. „sie hätten doch auch den Trump gewählt?“ – „ja Natürlich, sagte ich!“ … als lauthals Diskeditierung gedacht, und in die Richtung weisend – Nazi – verfehlte aber deutlich erkannbar das erwünschte, erhoffte Ziel.
        UND
        Russland, China, Iran die BRICS verfolgen mit deutlichem Rückhalt in der Welt, die Multipolare Welt-Ordnung der National-Staaten,
        die auf Gleicher Augenhöhe miteinander in Kontakt stehen, unter Oberhoheit der – Vereinten Nationen UNO – aus all den Staaten, Ländern dieser Welt angepasst an die – Nachkriegs-Ordnung – OHNE Sonderrechte der „Siegermächte“ und OHNE – Veto – ausgestattet (versteht sich).
        Es sind bereits Schlagzeilen in „Hollywoods Zeitungen“ (der IGEs) zu lesen,
        die USA (dieses US Washington) will aus den – Vereinten Nationen UNO – austreten. Denn dort müsste die Banker-Mafia (IGE) sich mit den anderen Staaten – „auf Augenhöhe“ – sich dann verständigen, würden sich „auf Augenhöhe“ gegen über treten.
        Dann gäbe es keine Sonderrechte mehr für „US Washington & Freunde“ ….

        „… Sollte diese Ansicht aber falsch sein,
        fallen mir eigentlich nur ganz schreckliche Szenarien als Begründung für dieses Verhalten ein.
        Denn man versucht offensichtlich die Bürger gezielt gegen Trump aufzuhetzen…..“

        Sollte diese Ansicht aber falsch sein,
        dann folgt die SCHWÄRZESTE Epoche der Menschheit, viele Hundert Jahre will ich meinen – das GENDER-Egoman/Monoid Einzelindiviuum
        hat als Einzelner KEINE Möglichkeit das – Sichen im Lehen – zu Ändern, siehe HEUTE schon
        das GENDER-Egoman/Monoid ZinsesZins Vieh mit Chip im Arm OHNE Bargeld, dem selbst der Nachwuchs diktiert wird ….

        skadenz

      • Solist
        4. Februar 2017 um 19:50

        Russia Today und Luftpost als Quellen?! Naja.
        Ok, auch unseriös, aus dem MSM; Kürzlich bei Markus Lanz ein Talkgast, der meinte, ein Trump-Mann, Namen weiß ich nicht mehr sicher und wie Er geschrieben wird: Brannon (?) (von Breitbart?) habe mal gesagt: Eigentlich wäre Er Marxist-Leninist und seine Aufgabe sei Zerstörung der Regierung.
        Nun, soll Jeder interpretieren, wie Er mag. Im Prinzip läuft es ja darauf hinaus und eine Art Weltsozialismus im negativen Sinne und Kommunisten im EU-Parlament und Kommunist/KGB Putin und Kommunistin und STASI Merkel, Stasi Gauck, Stasi Maiziere, Stasi Gysi… und Sputnik schrieb… ich suche es nochmal heraus:

        Umleitung der Weltwirtschaft: Droht dem Petrodollar ein Ende als führender Währung?
        https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170123314225542-petrodollar-ende-reservewaehrung/
        Der US-Dollar ist lange eine globale Reservewährung gewesen, doch seine Zukunft als solche scheint nun wackelig zu sein, schreibt Nikolaus Jilch, Kolumnist der österreichischen Zeitung „Die Presse“. In China und Saudi-Arabien sei bereits ein Umdenken im Gange, und sogar in den USA spreche man von der Aufgabe des Reservewährungsstatus des Dollars….

        …Apropos China: Peking ist aus diesem Grund auch nicht mehr so stark auf seine Dollarreserven angewiesen. Davon zeuge auch, dass das Land in den vergangenen Jahren aktiv seine Dollarreserven verkauft habe. Auch in Saudi-Arabien sehe die Lage ähnlich aus. Und sogar in den USA seien Stimmen laut geworden, dass es an der Zeit wäre, das System zu ändern….

        The Simpsons – Bart To The Future – Trump President
        https://www.youtube.com/watch?v=Tek_llHMDsI
        Veröffentlicht am 05.09.2016
        It originally aired on the Fox in the United States on March 19, 2000 (58 Sekunden Ausschnitt)
        Liza Simpson ist Präsidentin, Ihr Vorgänger war TRUMP und das Ergebnis?
        Zitat: …The Country is broke (Das Land ist pleite)

        Dann gibts noch eine Folge… Trumptastic Voyage von: The Simpsons (Staffel 25):
        Youtube: TRUMP election PREDICTED by The Simpsons

        The Simpsons PREDICTED a Donald Trump presidency
        https://www.youtube.com/watch?v=-J679NT-ma8
        Leider werden gerne Folgen von Bart to the Future und Trumptastic vermischt. Trumptastic entstand viel später.

        Youtube: Top 10 Times The Simpsons predict the Future
        Youtube: 10 Times the Simpsons predict the Future

  18. Giscours
    1. Februar 2017 um 16:38

    Nur mal am Rande zur medial verordneten Medienhetze des Mainstreams gen persona non grata „Trump“.

    Da macht sich einer richtig Luft – recht hat er:

    https://www.youtube.com/watch?v=INfMmJdQiYs

    Somit weiter und weiter in der Medienverarschung. Das Volk braucht seine Feinbilder. Man gibt sie ihm.

    PS: Bin kein Fan von Trump. Kein Fan von irgendeinem politischen Führer – die Betonung liegt auf (Ver)Führer.

    Teile und Herrsche… immer und immer wieder dieselbe Leier und die Menschen lassen sich gegeneinander
    aufhetzen! DAS ist der Plan. Ordo ab chao…

  19. Manfred
    1. Februar 2017 um 18:50

    Es wird keinen Finanzcrash geben bevor Trump das Land nicht saniert hat. Zuerst werden Schulden weiter gemacht, Infrastruktur in Angriff genommen und ein Wirtschafts Boom erzeugt. Wenn Trump so beliebt sein wird wie kein Anderer vor ihm, dann kann man davon ausgehen das es zum großen Schnitt mit wegstreichen der Schulden kommen wird. Dann könnte der Wohlstand für eine Zeit leiden, weil es quasi von Null los geht. Es geht dann aber mit einem gesunden Land von vorne los. All die Milliardärre die mit Trump mitgestalten sind doch keine dumme Menschen. Die wissen genau was schief läuft. Mittendrin, das Ganze abbrechen, wo die Gesellschaft so gespalten ist, würde einen vernichtenten Bürgerkrieg bedeuten.

  20. Libelle
    2. Februar 2017 um 11:14

    Das könnte ich mir auch vorstellen, dass man die AfD gewinnen lässt um die Spaltung (teile und herrsche) wie Autochthone gegen Invasoren, pseudolinks gegen pseudorechts richtig anzuheizen. Dann wird natürlich der Ausnahmezustand verhängt. Damit sind dann alle Schweinereien des Systems möglich und gedeckt ohne das zu viele Schlafschafe aufwachen.

    Allerdings bin ich der Meinung dass Trump der Kandidat der NGE ist und Killiary die Kandidatin der IGE/Wallstreet/militärisch-industrieller Rüstungskomplex gewesen ist.

    Die NWO unter ihrer Dominanz wollten und wollen sie Beide – aber Killiary unter Auflösung der Nationalstaaten und Trump unter Beibehaltung selbiger.

    Ich denke die Beibehaltung der Nationalstaaten liegt u. U. mehr im Interesse der NWO-ler. Können sie damit doch schon vorhanden Strukturen nutzen um über die Welt zu herrschen.

    Unter Trump würde m. E. Diese Herrschaft offiziell unter den USA angesiedelt werden.

    Während unter den IGE die USA als Nation eben keine Rolle mehr spielen würde.
    Dann würde die „NWO-Regierung“ als Marionette der „tiefen Staaten“ aller Länder (nicht nur der USA) vielleicht unter einer schon vorhanden NGO (z. B. Der UNO) angesiedelt werden.

    Das könnte auch erklären warum plötzlich die Politiker und MSM-Journaille der westlichen Verbündeten als Handlanger ihrer „tiefen Staaten“/IGE sich auf Trump einschießen.

    • dixie cup
      2. Februar 2017 um 11:55

      @ Libelle

      schauen Sie bitte auf diese zwei Fakten:

      1) 1987 kaufte Trump 87% der Anteile an Resorts International (RI). Weitere Investoren bei RI waren

      – Meyer Lansky
      – Tibor Rosenbaum
      – William Mellon Hitchcock
      – David Rockefeller und ein gewisser
      – Baron Edmond de Rothschild

      Michael Collins Piper hat diese Beziehungen sehr gut im Buch „The New Jerusalem: Zionist Power in America“ beschrieben.
      https://americanfreepress.net/who-towers-behind-trump/

      2) Anfang der 1990’er Jahre war Trump u.a. mit seinen 3 Casinos in Atlantic City in massiven finanziellen Schwierigkeiten, stand kurz vor der Insovenz.

      Ein gewisser Wilbur L. Ross Jr., Senior Managing Director of Rothschild Inc. rettete Trump. Nachzulesen in diesem Bloomberg Artikel von 1992

      https://www.bloomberg.com/news/articles/1992-03-22/the-donalds-trump-card

      Trump ist ein „Rothschild Boy“ und Rothschild vertritt bzw. ist selbst DIE internationale Finanzelite (Vermögen USD 2 Billionen).

      Er wurde von den internationalen Finanzinteressen seit den 1980’er Jahren aufgebaut, um ihn „bei Bedarf herausholen zu können“. Schauen Sie sich auch diesen Mitschnitt (2:40 Min) einer Oprah Winfrey Show aus 1988 an.

      https://www.youtube.com/watch?time_continue=160&v=GZpMJeynBeg

      Dort wird Trump gefragt, ob er als Präsidentschaftskandidat antreten will. Die Konzepte und sein Auftreten sind identisch mit denen im Jahre 2016: er redet einen neuen Nationalismus das Wort („Die Leute sind es leid, wie die USA auseinder gerissen werden.“) und sagt auch „Ich würde es nie ganz ausschliessen, als US-Präsident zu kandidieren, wenn die Lage wirklich schlimm werden sollte.

      !! „Und wenn ich antreten sollte, dann bin ich mehr als sicher, dass ich gewinne.“ !!

      Das Skript, das er absingt, wurde vor 30+ Jahren geschrieben: Schutz vor Asien/Europa, „bring the jobs back home“, seine Einstellung zu UNO, NATO und den Schulden der USA, sind genau jene Entwicklung, die die Hochfinanz benötigt, um den Übergang zu einem multilateralen Finanzsystem hinzubekommen (IWF, SZR, Internationalisierung RMB, evtl. teilweise Golddeckung der SZR).

  21. 3. Februar 2017 um 16:35

    Unter Trump würde m. E. Diese Herrschaft offiziell unter den USA angesiedelt werden.

    Die einzige möglichkeit für die USA ist – sich einzureihen,
    in die Multipolare Welt der Nationalstaaten unter Oberhoheit der Vereinten Nationen UNO.

    Die „Welt-Polizei“ USA (US Washington) die Millitärmacht USA (US Washington) ist – public relation – ist wie der „Weihnachtsmann“.
    (von diesen (65?) Stealte Bombern (unsichtbar für das Radar) fliegen überhaupt nur – 16 – der Rest steht ständig in der Werkstatt, bei anderen Dingen verhält es sich ebenso – so ein Flugzeugträger ist eine leichte Beute für eine Hyperschall Rakete aus nen Container auf einem Fischtrailers abgeschossen) Die Millitärmacht USA (US Washington) greift bei einem 3. Welt Millitär (Irak, Libyen, Syrien) oder mit „Vorderladern“ bewaffente Mudschaheddin (die für ihre Heimat kämpfen – wird schon eng und OHNE heimtückische Drohen-Terror gegen Einheimische „Warloards“ läuft da nichts mehr) bei einem Gegner (Russland, China, …) ziehen die sich ganz schnell zurück und lassen die Diplomatie machen.

    Was wir alle von der Welt Wissen ist das, dass dieses US Washington (IGE, Banker-Mafia, Hollywood) den Leuten Wissen lassen will –
    und NICHT mehr!
    – Hollywoods Kolosseum –
    MassenMedien & TV-Glotze – die Mächtigste WAFFE dieser Welt – die Manipulation & Suggestion via – public relation ! –
    Eine MACHT die der Kirche, der Christen ihr Weihnachten und Christkind durch den – Coka Cola Mann – ersetzen konnte!
    Aus dem Fest der Liebe und Gemeinschaft, Familie, dem Neubeginn eine Konsumschlacht hat werden lassen ==> wer hat dat größte Geschenk?

    Der Größenwahn und die völlige Rücksichtslosigkeit der abgehobenen – US/GB Banker-Mafia – die ihren gesteigerten Wahn aus den unbeschreiblichen Kriegsverbrechen, dem, was sie aus den Deutschen Völkern (der Angstgegner) gemacht haben, ziehen ===> sich daraus ihre „Glaube, Ideologie“ der „Unbesiegbarkeit“ und „Uneingeschränkte“ MACHT der „Auserwählten“ ziehen.
    Der Irrsinn die Menschheit zu reduzieren, auf 10% zu redizieren hat – Mächtige Gegner – auf den Plan gerufen ===> das dann sofort geändert wurde und durch GENDER-Nazismus erstetzt worden war?
    Das reduzieren der Gesellschaften, Gemeinschaften auf das Einzelindividuum, Zerstörung des Menschlichen, die Gruppe, die Gemeinschaft zur Egomanen Arbeitsdrohne (Bienen, Ameisen, „Borks“[Science Fiktion Enterprise] ) die Kriegsverbrechen an den Kriegsverlierern im 20. Jahrhundert – WEST & OST DE – als die Expertise zu Zerstörung allem Eingenständigen, Selbstständigen die Reduzierung auf die Befehlsempfangene, ausführende Arbeitsdrohne – Sklaven OHNE jegliche Form von Selbstständigeit & Eigenständigkeit.
    In der Beschäftigung im Gegeneinander KEINE Kriegsgegner, KEIN Religionskampf, KEIN Kulturenkampf sondern der IMMER währende Geschlechterkampf aus der Expertise Ostzone, als eine der Grundlagen des GENDER-Nazismus ==> das Ganze WELTWEIT !(!) sorgt für das eigene Unbehelligtsein der Banker-Mafia ===> wie heute die Parteien-Mafia, der Links-Faschismus der seinen Gegner als „Rechte“ tituliert
    UND damit eine Halbierung der Gesellschaften, Völker erreicht (Präsidenten Wahl in Österreich, BREXIT, Präsidenten Wahl in den USA – alles um die 50% + den einen)

    Wenn wir die Menschheit nicht reduzieren dürfen, auf 10% reduzieren können,
    dann Zerstören wir die gesamte Menschheit durch die Ideologie des – GENDER-Nazismus – deren Expertise in den Experimenten (unbeschreibliche Kriegsverbrechen) an den Deutschen in der Ostzone zu finden, herausgearbeitet worden sind! (!)

    als Expertise aus den Psychiatrischen Massen Experimente“ ab Mitte des 20. Jahrhunderts an den DE Kriegsverlierern –
    der Ideale Sklave (gezüchtetes humankapitale – Konsum-Volk -) ohne Eigenständigkeit & Selbstständigkeit:
    keine Emotionen (bis Psychopathisch) kein Soziales-Miteinander (bis Soziopathisch)
    – O H N E – eigene Wertungsmöglichkeit aus „gesunder Menschenverstand“,
    verfügt weder über – Logik – Analytik – Wertigkeit – Reflexion – zu eigenen Denkprozessen
    (ist Gefangen im Minimaleismus!) Sein ganzes Sein – die Existenz ist auf die Struktur der Hierarchie ausgerichtet.
    [Ostzone als das Pendant zur EUR-ZONE / (1/2) „NEUE WELT“] hier: ###homment.com/GENDER###

    Und – „US Washington“ – (Banker-Mafia, IGE) sind NICHT die – USA – (die Menschen der USA sind ebensolche ZinesZins Sklaven wie bei uns)
    – „US Washington“ – / – „City of London“ – / – „Berlin“ – sind – Exterritoriales Gebiet – der „US/GB Banker-Mafia“ & „Freunde“

  22. Buerger67
    3. Februar 2017 um 17:33

    Der US-Präsident Herr Trump kann mit einer Executive Order den am 15.08.1971 von Herrn Nixen ausgesetzten Goldstandard (Bretten Woods) wieder einführen und kein Senat oder Gericht kann ihn daran hindern, die US-Verfassung zu beachten !

    Durch die Abschaffung des heutigen völlig wertlosen Fiatgeldes durch den Goldstandard ist die FED damit dann auch am Ende !

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder vom Moderator geschlossen wurde.