Überwachung: Massennachverfolgung mittels COVI-PASS-Immunitätspässen, die in 15 Ländern eingeführt werden sollen

Überwachungskamera - Bildquelle: Pixabay / ElasticComputeFarm; Pixabay License

Überwachungskamera – Bildquelle: Pixabay / ElasticComputeFarm; Pixabay License

Der sogenannte COVI-PASS soll – so die dystopische Wahnvorstellung vieler gesteuerter Politiker – bestimmen, ob Sie zukünftig in ein Restaurant gehen können, ob Sie einen medizinischen Test benötigen oder ob Sie in einer Post-Covid-19-Welt einen Behördengang durchführen können. Die Nutzung ist (natürlich) vorgeblich “freiwillig”, aber die Politik wird die Durchsetzung zur Nutzung per Hintertürzwang obligatorisch machen.

Durch die Magie der Internet-Meme-Kultur werden die meisten Millennials mit der berühmten Eröffnungsszene des Films “Casablanca” von 1942 vertraut sein, in der zwei Polizisten einen Zivilisten im “alten maurischen Teil” des von den Nazis besetzten Französisch-Marokko anhalten und ihn um seine “Papiere” bitten. Die Person wird sofort abgeführt, nachdem es die erforderlichen Dokumente nicht vorlegen kann. Dieser filmische Ausschnitt wird seitdem als gern genutzter Hinweis auf die sich immer weiter ausbreitende Kontrolle durch den Staat benutzt, der in diesen Zeiten der P(l)andemie kurz davor steht, ein Maß an Kontrolle über die Bewegungen der Menschen zu erlangen, das alle geschichtlichen bekannten Nazimethoden in den Schatten stellt.

Eine britische Cybersicherheitsfirma führt in Zusammenarbeit mit mehreren Technologiefirmen in 15 Ländern der Welt den sogenannten COVI-PASS ein, einen “digitalen Gesundheitspass”, der Ihre Covid-19-Testgeschichte und andere “relevante Gesundheitsinformationen” beinhaltet. Laut der Website des Unternehmens besteht das Ziel des Passes darin, “sicher an den Arbeitsplatz zurückzukehren” und “soziale Interaktionen” wieder aufzunehmen, indem den Behörden “aktuelle und authentifizierte Gesundheitsinformationen” zur Verfügung gestellt werden.

Diese Ziele spiegeln diejenigen wider, für die Bill Gates seit Beginn der Covid-19-P(l)andemie wirbt. In einem von Gates im April verfassten Essay legt der Microsoft-Gründer und angebliche “Philanthrop” seine Unterstützung für die drakonischen Maßnahmen dar, die als Reaktion auf den Virus ergriffen werden müssen, und schlägt wie ein altmodischer Mafiaboss die Lösungen für dieses absichtlich geschaffene Problem vor.

Pandemic-I-The-First-Modern-Pandemic

(Download PDF)

Ironischerweise beginnt Gates damit, sich für die Einführung von Massenverfolgungs- und Überwachungstechnologien in den USA einzusetzen, indem er sagt: “Vorerst können die Vereinigten Staaten dem deutschen Beispiel folgen. (For now, the United States can follow Germany’s example.)”; dann weist er auf die Vorteile der “freiwilligen Einführung digitaler Werkzeuge (voluntary adoption of digital tools)” hin, so dass wir “uns daran erinnern können, wo [wir] gewesen sind (remember where [we] have been)”, und “uns entscheiden können, es mit demjenigen zu teilen, der kommt, um Sie über Ihre Kontakte zu befragen (choose to share it with whoever comes to interview you about your contacts)”.

Covi-Pass - Bildquelle: www.mintpressnews.com

Covi-Pass – Bildquelle: www.mintpressnews.com

Gates sagte dann weiter voraus, dass die Möglichkeit, in naher Zukunft an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen, von der Entdeckung einer wirksamen Behandlung von Covid-19 abhängen wird. Er bleibt jedoch pessimistisch, dass eine solche Behandlung kurzfristig möglich sein wird, um den Menschen “das Gefühl zu geben, sicher wieder ausgehen zu können (feel safe to go out again)”. Diese Warnungen des Multimilliardärs decken sich perfekt mit den erklärten Zielen des oben erwähnten COVI-PASS, dessen Entwicklung auch in Partnerschaft mit der Redstrike Group durchgeführt wird – einer Beratungsfirma für Sportmarketing, die mit Englands Premier League und deren Project Restart zusammenarbeitet, um den Ticketverkauf zu analysieren und nur denjenigen Personen zugänglich zu machen, die negativ auf den Virus getestet wurden.

Was ist VST Enterprises?

VST Enterprises Ltd (VSTE) wird von dem 31-jährigen Unternehmer Louis-James Davis geleitet, der vor kurzem vom Posten als “Wissenschafts- und Technologiebotschafter” in dem afrikanischen Land Simbabwe zurücktrat, um sich auf die Rolle des Unternehmens in der SDG (Sustainable Development Goals) Collaboratory Initiative der UNO zu konzentrieren, die eine Reihe von “Cybertechnologie-Projekten in allen 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen” umfasst.

Diese werden die gleichen proprietären VCode– und VPlatform-Technologien verwenden, die dem COVI-PASS zugrunde liegen, der sich Berichten zufolge mit Themen wie illegalem Mining (Kryptowährungen) und Fälschung befassen wird. Diese Strichcode-Technologie der “dritten Generation” überwindet die Einschränkungen älterer Versionen der “zweiten Generation” wie der QR-Codes, so Davis. “Daten und sensible Informationen, die gescannt oder in einem QR-Code oder Strichcode gespeichert werden, können gehackt werden und sind von Natur aus unsicher (Data and sensitive information scanned or stored in either a QR code and barcode can be hacked and are inherently insecure)”, behauptet Davis, “so dass Daten und persönliche Details kompromittiert werden können (leaving data and personal details to be compromised)”. Diese und andere Mängel der vorherrschenden “Proximity-Apps” wurden von VST Enterprises ausgenutzt, um sich so zu positionieren, dass große Aufträge der Regierung und des privaten Sektors abgeschlossen werden konnten.

Bei allen bekannten Maßnahmen hat sich die Strategie als überaus erfolgreich erwiesen, und VST genießt nun in den höchsten Kreisen der britischen Regierung einen großen Zuspruch, wie die massive Unterstützung durch die ehemalige Premierministerin Theresa May zeigt, die auf der COVI-PASS-Website prominent dargestellt ist. Praktisch gesehen hat VST jetzt eine direkte Partnerschaft mit der britischen Regierung und hat Verträge für den Einsatz seiner Technologie in 15 anderen Ländern abgeschlossen, darunter Italien, Portugal, Frankreich, Indien, die USA, Kanada, Schweden, Spanien, Südafrika, Mexiko, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Niederlande.

Im Mai unterzeichnete VST einen Vertrag mit dem internationalen Unternehmen für digitale Gesundheitstechnologie und dem Eigentümer von COVI-PASS, Circle Pass Enterprises (CPE), um den VST-VCode in die biometrischen RFID-fähigen “Pässe” zu integrieren, die über ein Mobiltelefon oder einen Schlüsselanhänger zugänglich sind und mit farbigen Blinklichtern anzeigen, ob eine Person negativ oder positiv getestet wurde oder ob ihr der Zutritt zu öffentlichen Orten verweigert werden soll. Die VCode®-Technologie, die von der EU mit dem “Seal of Excellence” ausgezeichnet wurde, stellt sicher, dass alle unsere sensibelsten persönlichen und gesundheitsbezogenen Daten für Behörden aus der Ferne zugänglich sind, ohne dass es zu unangenehmen und potenziell gefährlichen persönlichen Begegnungen mit der Polizei oder anderen Vollzugsbeamten kommt.

Das Narrativ wird gesetzt

Bisher wurden die Bedenken hinsichtlich der Bedrohung von Freiheit und Privatsphäre durch den digitalen Gesundheitspass bestenfalls zweitrangig seitens der Bevölkerung bewertet, und es scheint, als habe die Welt bereits akzeptiert, dass solche vollumfänglichen Methoden der Bevölkerungskontrolle einfach eine Tatsache sein werden. Während die Coronavirus-P(l)andemie sicherlich viel dazu beigetragen hat, die Öffentlichkeit zu dieser Denkweise zu bewegen, läuft die Kampagne zur Normalisierung dieser Art Orwellschen Machtergreifung schon seit vielen Jahren, und Bill Gates – den viele Medien aus den Geschehnissen im Zusammenhang mit diesen Maßnahmen ausgeblendet haben – stand bei ihrer Förderung an vorderster Front.

Das Projekt INFUSE (Innovation for Uptake, Scale and Equity in Immunisation) wurde 2016 in Davos (Schweiz) ins Leben gerufen. Das Programm wurde von einer von der Bill & Melinda Gates Foundation finanzierten Organisation namens GAVI (The Vaccine Alliance) entwickelt, die zusammen mit Partnern der breiter angelegten ID2020-Initiative wie der Rockefeller Foundation und Microsoft einen digitalen Gesundheitsausweis für Kinder gefordert hat.

In einem kürzlich geführten Interview verhöhnte der stellvertretende Direktor der Bill & Melinda Gates Foundation, Hassan Damluji, die Vorstellung, dass die Covid-19-P(l)andemie in irgendeiner Weise nachlassen könnte, und warnte sogar davor, dass die P(l)andemie noch lange nicht vorbei sei, sondern “tief in Welle drei (deep into wave three)” stecke. Seine Bemerkungen zielten speziell auf die Regionen ab, die er für die Stiftung betreut, darunter der Nahe Osten und Teile Asiens, die, wie er betonte, im Mittelpunkt der nächsten Welle stehen würden. Damluji war “zuletzt an einem fünfjährigen Fundraising-Zyklus für GAVI beteiligt (most recently involved in a five-year fundraising cycle for GAVI)”, einem von Saudi-Arabien angeführten Vorhaben, dessen Investition er als ein starkes “Signal [dafür], dass andere die Pflicht haben, ihm zu folgen (signal [that] others had an obligation to follow)” lobte.

Gates schließt seinen Leitartikel mit einem Vergleich mit dem Zweiten Weltkrieg und stellt fest, dass der besagte Konflikt ein “entscheidender Moment der Generation unserer Eltern” gewesen sei, wie die Covid-19-Pandemie für unsere Generation. Was impliziert, dass die jetzt stattfindenden Veränderungen mit der Niederlage des Dritten Reichs gegen die Alliierten vergleichbar sind. Außer natürlich, dass Immunitätspässe oder digitale Gesundheitsnachweise genau dem entsprechen, was Hitler “technisch noch nicht darstellen konnte”. Basierte nicht schließlich die Idee einer überlegenen Rasse auf Erwägungen der überlegenen Gesundheit und Vitalität gegenüber den angeblich Kranken und Untauglichen? Es ist schwer gegen die Idee zu argumentieren, dass ein universeller Gesundheitspass nichts weniger als die ultimative Erfüllung dieses dystopischen Albtraums ist.

Wir sehen also, dass der Immunitätsausweis kommen wird – unabhängig von irgendwelchen Versprechungen der Politdarsteller. Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) wollen unser Leben vollständig überwachen und kontrollieren. Und sie werden das erreichen, in dem sie den Menschen den Anschein von Freiwilligkeit geben, während sie per sozialen Druck und Ausgrenzung sowie letztlich Diskriminierung fast alle Menschen dazu bringen werden, sich die eigene elektronische Fußfessel selbst anzulegen.

Quellen:
Mass-Tracking COVI-PASS Immunity Passports Slated to Roll Out in 15 Countries
Papers Please
Website COVI-PASS
About COVI-PASS
The first modern pandemic
Website Redstrike
New app could speed up return of football as Premier League analyse technology which would only allow tickets to be sold to healthy fans
Website VST Enterprises
Linkedin Louis-James Davis
Cyber Tech Inventor Steps Down from Ambassador Role
UN SDG Partnerhsip Plattform
VSTE Highlights Flaws In Covid19 Proximity Apps
COVI PASS – UK Introduces Biometric RFID Enabled Coronavirus Digital Health Passports
VST Enterprise signs deal to provide 50m digital health passports to 15 countries
Sold: 50 million digital health passports
Immunity certificates must strike a balance between freedom and privacy
GAVI – About our Alliance
ID2020 – An approach that is holistic, market-based and addresses the full scope and scale of the challenge
INTERVIEW: Bill Gates, vaccines and the fight against COVID-19


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up