US-Wirtschaft: US-Produktionsindex auf 10-Jahres-Tief

US-Dollar - Bildquelle: Pixabay / JESHOOTS-com; Pixabay License

US-Dollar – Bildquelle: Pixabay / JESHOOTS-com; Pixabay License

Dass die Massen leicht steuer- und lenkbar sind, hat bereits Gustave LeBon in seinem Klassiker Psychologie der Massen beschrieben. Kein Wunder also, dass politisch funktionierende Strategien immer wieder zur Anwendung kommen, wenn die Menschen dadurch in die gewünschte Bahn gelenkt werden können.

Nicht anders verhält es sich mit dem “wiederkehrenden Muster” Trumps, wenn er öffentlich die Fed für deren Weigerung die Zinsen massiv in Richtung Null zu senken kritisiert und der US-Notenbank vorwirft, sie ist für die wirtschaftliche Abschwächung verantwortlich, während er ZEITGLEICH die Verantwortung für die (manipulierten) Wirtschaftsdaten und die Aktienblase beansprucht. Was will er aber damit erreichen?

Trumps soll damit die konservativen Kräfte und die Freiheitsbewegung in ihrer Glaubwürdigkeit unterminieren, in dem er vorgibt er gehöre zu diesen Gruppierungen. Seine Angriffe auf die Federal Reserve (zum Teil natürlich berechtigt) sind aber bedeutungslos, wenn er weiterhin behauptet, dass allein er und seine Politik der “Erfolgsfaktor” für die Wirtschaft und Aktienwerte sind. Kurz gefasst: die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) benutzen Trump, um die echten Anti-Fed-Argumente zu delegitimieren, in dem sie Trump damit in Verbindung bringen, was diese Argumente damit wertlos macht (frei nach dem Motto: “Wenn es der doofe Donald gesagt hat.”).

Derzeit fokussiert sich die Hochleistungspresse auf Forderungen Trumps, der einen schwächeren US-Dollar einfordert, obwohl er im Wahlkampf 2016 das genaue Gegenteil davon wollte. Die Hochleistungspresse unterstellt zudem, dass Trump versucht, die Schuld auf die Fed zu lenken, während doch die “wahre Ursache der immer deutlich werdenden Probleme” sein Handelskrieg ist.

Das ist genau das, wovor ich seit Monaten auf diesem Blog warne… und jetzt erleben wir genau jene Umsetzung…

Präsident Donald Trump überzog die Federal Reserve am Dienstag mit einer neuen Tirade und machte die Zentralbank für die Schaffung einer starken Währung verantwortlich – und für die Schwäche des verarbeitenden Gewerbes, was einen Schlüsselindex auf den niedrigsten Stand seit der großen Rezession brachte.

Das Institute for Supply Management berichtete, dass sein Index für das verarbeitende Gewerbe im letzten Monat tiefer gefallen und auf seinen schwächsten Stand seit Juni 2009 eingebrochen ist. Dieser Wert blieb weit hinter einer Bloomberg-Konsensprognose zurück, die einen Anstieg gegenüber dem Stand von 49,1 im August veranschlagte, und sandte die Aktie gen Süden.

Die Daten, in denen die Befragten den Handelskrieg in den USA mit China als den ausschlaggebenden Faktor für eine gedämpfte Neueinstellung und Geschäftstätigkeit nannten, entfachten den Zorn des Präsidenten, der die Fed erneut anging, weil sie nicht schnell genug war, um die Zinsen zu senken. Trump hat die Zentralbank und den Fed-Vorsitzenden Jerome Powell wiederholt zerfleischt – und dies am Dienstag erneut, weil ihre Reaktion auf den wirtschaftlichen Abschwung “erbärmlich” ist.

(President Donald Trump hammered the Federal Reserve in a new tirade on Tuesday, blaming the central bank’s policy for creating a strong currency — and weakness in the manufacturing sector that drove a key index to its lowest read since the great recession.

The Institute for Supply Management reported that its index of manufacturing industry tumbled deeper into contraction last month, slipping to its weakest since June 2009. The figure fell well short of a Bloomberg consensus forecast that estimated a rise from August’s 49.1 reading, and sent the stock market reeling.

The data — in which respondents cited the U.S. China trade war as the overriding factor behind depressed hiring and business activity — sparked the president’s ire, who blistered the Fed anew for not moving fast enough to lower rates. Trump has repeatedly savaged the central bank and Fed Chair Jerome Powell — and did so again on Tuesday for being “pathetic” in its response to the economic slowdown.)

Quellen:
Trump slams ‘pathetic’ Fed as US manufacturing index sinks to decade low
Trump vs. Federal Reserve: Wer wird der Schuldige sein, wenn die Märkte zusammenbrechen?


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up