Fed: Trump nominiert Jerome H. Powell als neuen Vorsitzenden

Mehr oder weniger bis zum Jahr 2008 fand die Federal Reserve (Fed) in der Berichterstattung unserer Hochleistungspresse fast ausschließlich im Wirtschaftsteil statt. Dies hat sich nach der Krise 208 grundlegend geändert, so dass jetzt Meldungen rund um die Fed durchaus auf Seite 1 der Druckerzeugnisse landen. Auch die jetzige Nominierung des von Donald Trump bekannt gegebenen und von anderen Strippenziehern im Hintergrund auserkorenen Nachfolger von Janet Yellen, Jerome H. Powell, schaffte es als Schlagzeile aufzumachen.

Jerome Powell - Bildquelle: Wikipedia / Federalreserve; Public Domain

Jerome Powell – Bildquelle: Wikipedia / Federalreserve; Public Domain

Wer aber nun glaubt, dass sich damit ein “Trump-Mann” an der Spitze der Fed befinden und es vielleicht sogar zu einem sogenannten Audit der Fed kommen wird, wird bitter enttäuscht werden. Auch mit Powell, einem ehemaligen Bankers Trust-Manager und Partner der Carlyle Group, wird sich an der Politik der wichtigsten Notenbank der Welt nichts, aber auch überhaupt nichts ändern. Powell wird die gleichen Maßnahmen ergreifen und durchführen wie Yellen; er wird alle Stimulimaßnahmen peu à peu weiter zurückfahren; er wird die Zinsen schrittweise erhöhen, auch wenn es die Fundamentaldaten nicht hergeben; er wird die Bilanz der Fed verkleinern; und er wird die Blase an den Aktienmärkten solange befeuern, wie es den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) genehm ist.

Denn weder Greenspeen, noch Bernanke, Yellen oder dann Powell diktieren die Politik der Fed. Und sie wird insbesondere nicht von Donald Trump oder einem US-Präsidenten vor ihm vorgegeben. Denn die wirklichen Strippenzieher im Hintergrund sitzen wo ganz anders – wie in Basel, bei einer für die meisten Menschen nach wie vor unbekannten Institution, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Auch wenn Propagandaorgane wie die im nachfolgenden zitierte New York Times aufgrund ihrer Anteilseigner natürlich ein anderes Bild zeichnen:

Präsident Trump wird Jerome H. Powell am Donnerstagnachmittag zum nächsten Vorsitzenden der Federal Reserve nominieren, so die Vertreter des Weißen Hauses, Janet L. Yellen wird keine zweite Amtszeit antreten, [und das Weiße Haus] wird sich einem Ersatz zuwenden, von dem erwartet wird, dass er die bisher verfolgte Politik zum Großteil beibehält.

Wenn er als Fed-Vorsitzender bestätigt wird, eine Position, die einige als die zweitmächtigste in der US-Regierung betrachten, würde Herr Powell zur Stimme der Institution werden, die damit beauftragt ist, die Wirtschaft auf Kurs zu halten. Die Nominierung, die bei einer Zeremonie im Rosengartens um 15:00 Uhr angekündigt wird, findet an einem kritischen Zeitpunkt der wirtschaftlichen Erholung statt, mit einer Arbeitslosenrate auf einem 16-Jahrestief, wobei die Wirtschaft zwar weiter stärker wird, aber die niedrige Inflation die Löhne weiter hemmt.

Die meisten erwarten, dass Herr Powell den langsamen, aber stetigen Ansatz beibehält. Frau Yellen hat sowohl die Zinsen angehoben als auch das Portfolio von Treasuries und hypothekenbesicherten Wertpapieren, die sie zur Senkung der Kreditkosten als Reaktion auf die Finanzkrise von 2008 aufgebaut hat, aufgestockt.

Vielleicht wird [es nun] mehr Tageslicht in der Finanzregulierung geben, ein Gebiet, wo Herr Trump lockere Regeln für Banken gefordert hat.

(President Trump will nominate Jerome H. Powell as the next chairman of the Federal Reserve on Thursday afternoon, according to White House officials, bypassing Janet L. Yellen for a second term but turning to a replacement who is expected to largely stay the course on monetary policy.

If confirmed as Fed chair, a position some consider as the second most powerful in the United States government, Mr. Powell would become the voice of the institution that is tasked with keeping the economy on track. The nomination, to be announced at a Rose Garden ceremony at 3 p.m., comes at a critical moment in the economic recovery, with unemployment at a 16-year low, the economy strengthening but persistent low inflation continuing to hold back wages.

Most expect Mr. Powell to maintain the slow but steady approach Ms. Yellen has taken in both raising rates and unwinding the portfolio of Treasuries and mortgage-backed securities that it had built to help lower borrowing costs in response to the 2008 financial crisis.

Where there may be more daylight is on financial regulation, an area where Mr. Trump has called for looser rules on banks.)

Quellen:
Wikipedia – Jerome Powell
Trump Announces Jerome Powell as New Fed Chairman


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

4 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up