Fed: Kleine Zinssenkung, aber die Märkte erwarte(te)n mehr

Dass die Federal Reserve nun eine Zinssenkung um 0,25% durchführen wird, mag auf dem ersten Blick meine Voraussage, dass es zu keinen Zinssenkungen kommen wird, widerlegen. Jedoch habe ich immer wieder davon geschrieben, dass die Fed ihre Straffungspolitik so lange durchführen wird, bis eine Umkehrung der aktuellen Geschehnisse nicht mehr durchführbar sein wird. Den Schaden,

Trump vs. Federal Reserve: Niemand kann den Fed-Chef feuern – auch Trump nicht

Ich habe den vermeintlichen Kampf zwischen Donald Trump und der Federal Reserve in den vergangenen Monaten mehrfach thematisiert und ihn als Farce und Ablenkungsmanöver für die Massen tituliert.
Während seiner Wahlkampftour 2016 hat Trump der Fed eine gezielte Manipulation der Aktienmärkte vorgeworfen und dass die US-Notenbank eine “Blase” erzeugt hat, in dem sie Zinsen Nahe Null

US-Wirtschaft: Wie vorhergesagt hält die Federal Reserve am aktuellen Zinsniveau fest

Immer wieder habe ich in den letzten Monaten geschrieben, dass die Fed die Zinsen nicht senken wird und es zeitnah KEINE neue Runde einer Quantitativen Lockerung geben wird – trotz der medial aufgebauten wachsenden Erwartungshaltung, dass die Federal Reserve “jeden Moment die Zinsen senken wird”.
Erneut hat die Fed nach ihrer letzten Sitzung die Zinsrate auf

Finanzsystem: Trump als Rattenfänger für die Neue Weltordnung

Am 27. Dezember verfasste ich den Artikel Finanzsystem: Die Fed verfolgt eine viel tiefer gehende Agenda, in dem ich die aktuell stattfindende “mediale Aufbereitung” der Straffungspolitik der Federal Reserve beleuchtete. Inklusive der Propaganda, dass der Fed-Vorsitzende Jerome Powell ein “gerissener Zentralbanker” sei, der im Sinne der Menschen versucht das System wieder in Balance zu bringen.

Finanzsystem: Die Fed verfolgt eine viel tiefer gehende Agenda

Mario Draghi. Jerome Powell. Mark Carney. Haruhiko Kuroda. Die wohl aktuell vier wichtigsten und auch bekanntesten Notenbanker der Welt. Gemeinhin hält man diese Männer für “geniale Finanzstrategen”. Ich sehe in ihnen vielmehr den typischen soziopathischen Banker, der wie eine Art Roboter Vorgaben abarbeitet und wenig mit den Menschen auf der Straße gemein hat. Analysiert man

Fed: Erneute Zinserhöhung, aber fast niemand spricht über die Bilanzreduzierung

In den letzten Wochen gab es viele Marktteilnehmer, die davon ausgingen, dass die Fed “einen Schritt zurück machen” könnte und keine weitere Zinserhöhung im Dezember durchführt. Begründet mit der falschen Interpretation einer Aussage, Jerome Powells, dass die Fed mit der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung und Situation in den USA zufrieden sei.
Es sei mir an dieser Stelle

Scroll Up