Meinung: Warum das Netzwerkdurchsetzungsgesetz der nächste logische Schritt ist

IMHO - Bildquelle: Wokandapix, CC0 Public Domain

IMHO – Bildquelle: Wokandapix, CC0 Public Domain

Heute wird im deutschen Bundestag das Netzwerkdurchsetzungsgesetz debattiert. Letztlich der Versuch der Zensur durch die Hintertür. Denn jedes der Unternehmen wie Facebook, das irgendwelche sozialen Plattformen bereitstellt, wird im vorauseilendem Gehorsam lieber einen Kommentar/eine Nachricht (zuviel) löschen als dass man mehrere Millionen Euro Strafe zahlt, da man nicht innerhalb von 24 Stunden den entsprechenden Text gelöscht hat. Selbst wenn der Text per se eigentlich weder ein Hasskommentar noch irgend etwas mit Hetze zu tun hat.

Doch warum ist es den Regierungen weltweit so wichtig die Freie Rede immer weiter zu beschneiden? Und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz ist dabei nur eine Form der Umsetzung.

Der Globalismus nutzt seit Jahrzehnten geschickt verschiedenen Ausprägungen bzw. Anleihen des Sozialismus, Kommunismus und Marxismus, gemischt mit Parolen à la „Freiheit für die Menschen“ oder „Gerechtigkeit für alle“, um den Menschen vorgauckeln zu können, dass es mit dem Globalismus allen besser gehen wird, weil alle etwas vom Kuchen abbekommen. Aber diese politischen Philosophien und Strategien haben nichts mit dem Globalismus per se zu tun. Sie sind Taktiken der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE), um ihre Macht zu festigen und auszubauen. Denn Macht ist ihr eigentliches Bestreben. In einem System, das vollumfänglich kontrolliert und überwacht wird. Erzielt mit Lügen, Täuschungen und – falls nötig – auch Gewalt.

Die IGE, angeführt von wenigen, die sich meist ihre Stellung durch Betrug und andere Machenschaften „erarbeitet“ haben, haben schon vor langer Zeit alles dafür getan, dass nur wenige „Neuankömmlinge“ in ihren Kreis eindringen können. Schließlich gilt es, die eigene Macht zu sichern. Seltsamerweise schaffen es die bewusst platzierten „Frontfrauen und -männer“ der IGE dabei als menschlich, philanthropisch und sozial zu erscheinen. Ein Großteil der Menschen dürfte unkritisch gegenüber Bill Gates oder auch George Soros eingestellt sein, weil sie sich wenig bis gar nicht mit den Strukturen hinter diesen Personen beschäftigen. Letztlich ist diese „Fassade der Menschlichkeit“ aber nur eine weitere Lüge. Ihr Ziel ist eindeutig und klar benannt: eine Welt unter ihrer Führung.

Aber gerade die Menschen, die unreflektiert die Maßnahmen bejubeln, die im Hintergrund von den IGE geschickt eingefädelt wurden, sind genau über diese Tatsache vollkommen ahnungslos. Sie sind gefangen in der Welt der klug aufgebauten Propaganda für Menschlichkeit, Gleichheit und Gleichberechtigung für alle Menschen auf dem Planeten. Sie sind bereit für eine Utopie auf die Straße zu gehen, die ihnen ein sorgenfreies Leben verspricht und sehen dabei nicht, dass ihre Utopie zur Dystopie verkommt, in der sie sich selbst versklaven.

Doch das Internet mit seinen Möglichkeiten hat den IGE ein Problem beschert: zu viele Informationen und Meinungen zu ihren Taten sind in der Welt. Und aus diesem Grund wollen sie die Freie Rede zerstören. Weil die Freie Rede und Meinungsäußerung Ideen und Dinge transportiert, die sie nicht mögen und die ihr „Projekt“ gefährden.

Sie sind auf dem besten Weg, genau jene Freie Rede massiv einzuschränken oder gar abzuschaffen – weltweit. Weil sie es können. Durch ihre Lobbyisten, durch ihre Medien, durch ihre Finanzkraft.

Und vor allem durch willfährige Menschen, die nicht erkennen, dass sie ausgenutzt werden, in dem sie die Ziele einer Gruppe unterstützen, die sie eigentlich bekämpfen wollen. Die IGE setzen die große Masse ein, um kritische Stimmen (siehe beispielsweise Xavier Naidoo)  mundtot zu machen. Und die große Masse ist sich dessen nicht einmal ansatzweise bewusst. Punkt.

Diese große Masse glaubt, dass sie damit ein besseres Leben für alle, eine bessere Gesellschaft erreichen können, in dem man „die bösen Menschen daran hindert böse Sachen zu sagen, weil dadurch die Menschheit Fortschritte in ihrer Entwicklung machen kann“.

Wir wissen heute, dass unser Bildungsystem und unsere Erziehung darauf beruht, systemkonforme Menschen zu „erschaffen“, die sich in ihr Schicksal ergeben. Statt die Menschen klüger zu machen, ist unser heutiges System darauf ausgelegt, die Menschen immer dümmer und unwissender zu machen. Es gilt zu verhindern, dass die Menschen ihre wahre Macht erkennen und ein eigenes gemeinschaftliches Bewusstsein darüber erlangen – ganz so wie es Prof. Dr. Mausfeld in seinen Vorträgen aufzeigt. Es gilt auch zu verhindern, dass die Menschen erkennen, dass eine kleine, parasitäre Gruppe das Sagen hat und was diese Gruppe eigentlich erreichen will. Dabei hilft das Mem von „Gut gegen Böse“, von „Rechts gegen Links“ oder von „Ost gegen West“, weil man ja als Teil der großen Masse per se gegen „Böse, Rechts und Ost“ ist und somit kein Problem damit hat, wenn man eben „Böse, Rechts und Ost“ zensiert. Doch wer definiert eigentlich, wer oder was „Böse, Rechts und Ost“ ist? Und wann wird man selbst Teil dieser Definition?

Die Unterdrückung der Menschen in unserem System ist real. Jeder der sehen kann, kann sehen und sich die Scheuklappen vom Gesicht reißen. Doch nur die wenigsten wollen wahrhaben, dass unsere Regierungen von Megakonzernen, Anwaltskanzleien und Banken gesteuert werden, um ein zentralisiertes weltweites System von Produktion, Handel und Dienstleistungen (vgl. hierzu TTIP, TPP, TiSA und Co.) zu erschaffen. Und nur die wenigsten sind willens zu erkennen, dass die Freie Rede und Meinungsäußerung auf dem Altar des Globalismus geopfert wird – nicht wegen irgendwelcher Hasskommentare oder Hetze. Sie sind nur Mittel zum Zweck. Vorgeschobene Begründungen.

Ob wir das Ruder noch herumreißen können? Ich glaube nicht…


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:
Artikel bewerten:
Note 6Note 5Note 4Note 3Note 2Note 1 (16 Bewertungen, Durchschnittliche Bewertung: 5,94)
Loading...
Artikel weiterleiten:

21 Kommentare bei “Meinung: Warum das Netzwerkdurchsetzungsgesetz der nächste logische Schritt ist

  1. Nemesis
    19. Mai 2017 um 10:47

    OT ?

    Als ich gestern las, daß die ( sog.) SPD ein Wahlrecht für ab 16 Jährige noch vor der ( Witz-) BT Wahl einführen wolle und dies zu Hause ( welch bößer nationalistisch behafteter Begriff ) meinem 15 jährigem Sohn erzählte, sagte er : „Weißt Du, was heute bei mir in der Schule ( Gymn.) ablief ? Im Erdkundeunterricht wurden wir alle, ohne Ankündigung, aus der Klasse geführt und mussten dann in der Aula Wahlzettel ausfüllen.“

    „Häh, Erdkunde, Wahlzettel,Bitte? “

    „Ja, Zettel mit Parteinamen drauf. FFDP, SPPD und so weiter“

    „Mit Eurem Namen drauf ? “

    „Nein, nur die Klasse“.

    Sohnemann merkt schon länger, das sein Vater nicht durchgeknallt ist und freut sich auch darauf, dieses Land schnell zu verlassen.

    Zum Glück ist er ein Ergebnis einer „gemischt europäischen Nachbarschaftsliebe“. Zweisprachig aufgewachsen etc.

    VG und schönes WE

    P.S. als meine Frau obigen Sachverhalt aus dem aktuellen „Schulalltag“ hörte, sagte sie : „Hoffentlich geht das schnell, mit dem Verkauf des Hauses“

    Noch Fragen ?

    • 19. Mai 2017 um 11:09

      Wir können die Kultur des Todes nicht annehmen, wir können ihr auch nicht entfliehen, es bleibt nur eine Wahl. Operativ Handeln. Aus dem geistigen Tod auferstehen und Leben oder geistig tot Sterben.

      Gnothi seauton!

    • Lösung?
      19. Mai 2017 um 11:32

      Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wenn wir uns freiwilig einrollen, dann bekommen die genau was sie wollen….

      • flowerpower
        20. Mai 2017 um 15:27

        Lieber Steffen,liebe Loesung?
        Sie haben sehr,sehr viel mehr Macht als ihnen Bewusst ist.

        Das Problem ist nicht verlieren oder gewinnen ,sondern dynamische Prozesse(Resonanz) vernuenftig fuer alle und Gut auszubalanzieren.
        https://youtu.be/bs2rNBJ6D3A
        Welche Wahl empfehlen Sie den Piloten?

        Also ich kann mir eine Loesung des Problems ganz ohne Zwang wie folgt vorstellen:
        https://youtu.be/W1TMZASCR-I

        Die Harmonie hat die Macht alles zu ein Kinderspiel zu machen.

        Das muessen unsere alten doppel Null (007) Piloten eben grade auch erst noch lernen.

        Wer die Schallmauer durchbricht ,der muss paradox steuern,weil sich die
        Stroemungsverhaeltnisse dann ueberkreuzen.
        Wer das als Pilot nicht beherzigt und dann noch den Steuerknuepel aengstlich, starr wider besseren Wissens nach oben zieht,
        der muss sich ueber das Ergebnis seines Handels nicht mehr wundern.

      • 23. Mai 2017 um 10:07

        „Whenever you find yourself on the side of the majority, it is time to reform (or pause and reflect)“

        „Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teil, ist es Zeit, sich zu besinnen“

        – Mark Twain

    • Luminous, abstract beauty
      19. Mai 2017 um 15:57

      »Where will you run? Where will you hide? Lullabies To paralyze.«
      – Queens Of The Stone Age –

    • Toni
      19. Mai 2017 um 19:26
      • Texmex
        20. Mai 2017 um 15:20

        @Toni und Nemesis in dem Zusammenhang
        Toni, die Zahlen fuer die Investition sind falsch!
        Ich habe nach langem Zoegern !!! hier in Mexico den Entschluss gefasst, unsere Stromversorgung von Generator auf Solarzellen-Inselloesung umzustellen und mich mit der Sache technisch befasst, ich bin kein Elektriker.
        Ich habe schnell die Basisgrundlagen erfasst und einen Bauvorschlag eingeholt, 1kW erschien mir ausreichend. Wir leben in der Natur und mit der Natur, wollen aber auf Kuehlschrank und Dusche nicht verzichten.
        Der Vorschlag waere ca 7500$ teuer geworden, lokal somit 150 000 Mxn, das jab ich dann plausibilisiert und die Komponenten selbst beschafft, dabei festgestellt, dass das alles inzwischen plug and play ist und den Kram selbst zusammengesteckt!
        Gesamtkosten 2500$ oder 50 000 Mxn!
        Man muss aber dazu sagen, dass die Herstellerangaben nicht stimmen, vor allem fuer die Komponente Inversor -Umwandler von Gleich-zu Wechselstrom, sie sind wesentlich zu niedrig!
        Wenn man sein Leben dem natuerlichen anpasst, also tagsueber duscht bzw die Motoren laufen laesst, dann reicht das auch! Man kann es auch sehr komfortabel haben, dann eben mit 2kW- Anlage, die fuer etwas mehr als 5000$ leicht umzusetzen ist!!!
        Nix mit 12 000 Euronen, nicht mal hier in Mexico, wo eben einige Komponenten importiert werden und relativ teuer sind.
        Strompreis hier 5 Mxn pro kW, Hausstromtarif

        • Texmex
          20. Mai 2017 um 16:13

          5 Mxn pro kWh

          @Nemesis
          Viel Glueck und alles Gute

        • Toni
          20. Mai 2017 um 21:08

          @Texmex

          „Wir leben in der Natur und mit der Natur, wollen aber auf Kuehlschrank und Dusche nicht verzichten. 1kW erschien mir ausreichend“

          Das ist genau der Unterschied zu Dschland. Hier lebt keiner mehr mit der Natur und keiner will auf etwas verzichten.
          Was geht denn bei uns noch ohne Strom? Dicht, mit Styropor verpackte Häuser brauchen Zwangs Be -und Entlüftung, etc. pepe.

          Die Zahlen sind nicht falsch (siehe Angebote von innogy oder MB), sondern einfach überteuert. Aber der Michel kauft die so ein. Weils eben einfacher ist,
          nicht selber Hand anzulegen oder anders, weil man es nicht (mehr) kann.

          1kW hier in D sind einfach völlig unterdimensioniert. Ich kann mir 10kW an Batteriespeicher in den Keller packen, aber im Winter reichen nicht mal die aus, wenn mal 5 Tage lang Dunkelflaute herrscht.

          Gruß Toni

          ps: ich möchte keine X kW im Keller oder irgendwo rum stehen haben

  2. Toni
    19. Mai 2017 um 18:22

    Die weiteren Zensurschritte der SPD

    Der SPD-Abgeordnete Lars Klingbeil plädierte in einem Vortrag dafür, dass zukünftig Angebote von ARD und ZDF in den Netzen bevorzugt behandelt werden sollen.
    Wesentlicher Teil der SPD-Digital-Forderung ist im Leitantrag zum Wahlprogramm eine „Must-be-Found“-Regelung, die sicherstellen soll, dass faktisch regierungsnahe Medien bei Facebook und Twitter als erste sichtbar werden sollen. Gleichzeitig sollen digitale und Rundfunkwelt „verschränkt“ werden; das bedeutet: Das Netz soll über weite Strecken zum „Rundfunk“ erklärt und der Kontrolle durch die Landesmedienanstalten der Länder unterworfen werden. Es ist klar, gegen wen sich diese Forderung richtet: ARD und ZDF als staatsnahe und staatlich kontrollierte Medien sollen im Netz bevorzugt und andere Anbieter schärfer kontrolliert werden. Verlage und Blogs sollen in den Hintergrund rücken, weil sie nicht über Rundfunkräte von Parteisoldaten kontrolliert werden.

    Es ist eine chinesische Lösung für das Netz: Zugelassen wird nur, was den Kontrolleuren gefällt.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/zensur-im-netz-die-plaene-der-groko-und-der-spd/
    und
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/claus-kleber-ard-und-zdf-als-pflichtplaetze-bei-der-google-suche/

    Toni

  3. Toni
    19. Mai 2017 um 19:02

    Stille Zensur! Klammheimlich wird in Deutschland das Internet gesäubert

    https://sciencefiles.org/2017/05/18/stille-zensur-klammheimlich-wird-in-deutschland-das-internet-gesaeubert/

    Unglaublich in welch großen Schritten das voran geht. Keiner bekommt davon etwas mit.
    Ob wir das Ruder noch herumreißen können? Ich glaube nicht…

  4. flowerpower
    20. Mai 2017 um 00:39

    Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.

    Dalai Lama

    • Omega
      20. Mai 2017 um 14:28

      Deswegen ja die neuen (Mosquito-)Netz-Filter der IGE… 🙂 🙁

      • flowerpower
        24. Mai 2017 um 05:18

        Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen
        – Johann Wolfgang von Goethe

  5. fufu
    20. Mai 2017 um 23:20

    Gedanken sind ja noch frei. Dass es GEZ und Zwangskrankenversicherung und Steuerpflicht zur Aufrechterhaltung eines korrupten und kriminellen Systems gibt waere ja noch verkraftbar. Aber mittlerweile reicht all dies scheint’s nicht mehr. In Italien hat man jetzt die gesetzliche Impfpflicht der Kinder fuer sage und schreibe 12!!! verschiedene Impfungen eingefuehrt. Die Eltern sollen bei Weigerung mit empfindlichen Geldstrafen bis zum Entzug des Sorgerechts bestraft werden. Einen derartigen Eingriff in die verfassungsmaessig garantierten Persoenlichkeitsrechte hat es bisher in zivilisierten Staaten nicht gegeben.

    Nicht einmal die Mafia in Italien vergreift sich an den Bewohnern des Territoriums, solange Geschaeftsleute ihre Abgaben entrichten. Es besteht eben ein kleiner feiner Unterschied zwischen der Mafia und der Regierung : Die Mafia ist auf den Konsens der Bevoelkerung angewesen.

    Die Regierung Italiens schwebt mittlerweile in anderen Regionen, Wahlen gibt es dort schon lange nicht mehr. Waere auch sinnlos, denn auch die gelenkte Opposition, die 5SterneBewegung, hat dem Gesetz zugestimmt.

  6. Toni
    21. Mai 2017 um 20:40

    Eine Warnung vor einem Ja zur „Energierwende“

    … spricht der ehemalige deutsche Innenminister Dr.h.c. Otto Schily in einem Brief an den ehemaligen Schweizer Bundesrat Dr. Christoph Blocher aus.

    http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/05/eine-warnung-vor-einem-ja-zur.html

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder vom Moderator geschlossen wurde.