USA: Ausländische Zentralbanken verkaufen in US-Dollar lautende Papiere

In den letzten Tagen hatten die Amtseinführung Donald Trumps bzw. die kurz danach stattgefundenen Proteste gegen seine Präsidentschaft weltweit die Schlagzeilen beherrscht. Fast unbemerkt ist in diesen Wochen aber auch etwas Anderes, Einschneidendes geschehen. In bislang nicht gekanntem Ausmass wurden von verschiedenen Seiten Bestände an US-Papieren auf den Markt geworfen,

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich.

Mit Ihrer Anmeldung bzw. der Registrierung erkennen Sie die Datenschutz- und Kommentarregelungen von www.konjunktion.info vorbehaltlos an.

Registrierte Benutzer hier anmelden
   
Neue Nutzerregistrierung
*Pflichtfeld
Artikel weiterleiten: