Fake News: EU-Mitglieder beschließen “ihre Budgets für Gegenpropagandaprojekte zu erhöhen”

Seit der “Überraschung” bei den US-Wahlen haben sich die westlichen “Presseerzeugnishersteller” neben Trump noch auf ein zweites “Themenfeld” gestürzt: Fake News. Während sie ihre eigenen Geschichten selbstredend als echt, sauber recherchiert und wahrheitsgemäß einstufen, sind die ihrer alternativen Mitstreiter fehlerhaft, irreführend und schlicht falsch. Führende Politiker der Welt reihen sich jetzt hinter ihren Erfüllungsgehilfen ein und versuchen damit verzweifelt der westlichen Hochleistungspresse (und damit natürlich auch sich selbst) wieder Glaubwürdigkeit, Deutungshoheit und Legitimität zu verleihen.

So war der Noch-US-Präsident Barack Obama der erste, der vor der Gefahr der “Falschinformationen” warnte. Leider vergass er dabei zu erwähnen, dass er selbst Quelle von Lügen und Falschinformationen ist, die dann die willfährigen Mainstreammedien begierig aufnehmen und verbreiten.

Jetzt hat sich auch die Europäische Union (diese Ausgeburt an Demokratie) dazu genötigt gesehen dem “Informationskrieg gegen Anti-Establishment-Informationen” beizutreten, da nach der Meinung der EU der aufgekommene “Populismus” das Überleben dieser supranationalen Institution gefährdet. Angela Merkel hat sich ebenfalls eingereiht und sieht die “Falschinformationen, die die öffentliche Meinung im Internet manipulieren” als Gefahr. Natürlich sind auch die zunehmenden Kritiker ihrer “alternativlosen Politik” Opfer dieser Fake News und haben absolut nichts mit ihrem Politgebaren zu tun. So müsse man laut Merkel sich diesem Phänomen stellen und es – falls notwendig – regulieren – auch im Hinblick auf die Stabilität unserer gesellschaftlichen Ordnung aufgrund ihrer Kritik bzgl. der Fake News. Zensur durch die Hintertür – schließlich steht im nächsten Jahr die Bundestagswahl an und da kann man alternative Sichtweisen natürlich nicht gebrauchen.

Fast parallel zu Merkels “Einstieg im Kampf gegen die Fake News” hat das EU-Parlament einen Beschluss verabschiedet, der eine “Antwort auf den Informationskrieg/die Informationskriegsführung” – hauptsächlich gegen russische “Propaganda” gerichtet – fordert. Neben RT (Russia Today) wird auch die Nachrichtenagentur Sputnik namentlich in diesem Papier erwähnt. Sie seien nach Auffassung der demokratischen Lichtgestalt EU die “gefährlichsten Werkzeuge russischer Propaganda”. Der Beschluss macht Moskau für den Aufstieg des Populismus in Europa verantwortlich, da diese “andere (aka russische) Sichtweise” diametral zu den Narrativen der Mainstreammedien stehe und so “Ängste anstachelt und Europa teilt”. Anscheinend sieht man in Brüssel die Kritik an deren Umgang mit der Migrationskrise, die zunehmenden Souveränitätsabgaben der einzelnen Staaten in der EU oder die von der EU gewünschte eigene Armee als Ergebnis “russischer Propaganda” an – und nicht als Ergebnis einer desillusionierten Bevölkerung aufgrund der abgehobenen und weder nachvollziehbaren noch transparenten Politik des Molochs EU.

Übrigens werden in diesem Beschluss russische Medien im gleichen Atemzug wie Terrorgruppen (Daesh und Co.) genannt, was dann doch einige Mitglieder des Parlaments dazu veranlasste diesen Beschluss als “lächerlich” und als “Förderung einer anti-russischen Hysterie” zu bezeichnen.

Als Ergebnis der Verabschiedung dieses Beschlusses sollen die EU-Mitgliedsstaaten “ihre Budgets für Gegenpropagandaprojekte erhöhen”. Anscheinend haben weder die EU noch der Rest des westlichen Establishments aus dem Fall und vom Glaubwürdigkeitsverlust der Mainstreammedien aufgrund staatlich sanktionierter Propaganda gelernt. Dann müssen wir eben nachhelfen…

Quellen:
EU Declares War On “Fake News,” Votes To Counter “Propaganda” Critical Of Its Policies
Half Of Americans Believe 9/11 Conspiracy Theories
25 Conspiracy Theories That Turned Out To Be True – #12 Is Unbelievable
Google Declares War On Alternative Media: Plans to Punish “False News” By Halting Ad Revenue
Obama rails against fake news
Compilation of Obama’s blatent lies
German Chancellor Angela Merkel Urges Vigilance Against Fake News as She Runs for Re-Election
Angela Merkel prepares to lose to Germany’s far-right in regional elections
‘At war with Russia’: EU Parliament approves resolution to counter Russian media ‘propaganda’
German Divisions Over Merkel’s Refugee Policy Laid Bare in Votes
Global Governance for the 21st century
EU Army approved, potentially saddling UK with £420mn annual bill
Bombshell: US And The Saudis Will Allow 9,000 ISIS Fighters To Escape Mosul Before Attack
‘Ridiculous & insane hysteria’: Russia placed alongside ISIS in new EU resolution debated by MEPs
Trump and Putin: Legitimate Concerns or Anti-Russia Propaganda?


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

6 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up