Schuldgeldsystem: Griechenland ist nicht alleine – 24 Staaten vor einer Schuldenkrise

Geldscheine - Bildquelle: Wikipedia / Veronidae

Geldscheine – Bildquelle: Wikipedia / Veronidae

Es hat sich in den letzten Wochen so viel Aufmerksamkeit auf Griechenland fokussiert, aber die Wahrheit ist, dass Griechenland nur ein sehr kleiner Teil einer beispiellosen globalen Schuldenbombe ist, die jeden Moment zu explodieren droht. Wie im Folgenden zu sehen sein wird, stehen derzeit 24 Nationen vor einer ausgewachsenen Schuldenkrise, und 14 weitere bewegen sich direkt darauf zu. Im Moment steht die Schuldenquote für den gesamten Planeten bei einem Allzeitrekordhoch von 286% und global finden wir rund 200 Billionen US-Dollar Schulden in den Büchern. Das bedeutet, dass jeder Mann, jede Frau und jedes Kind auf dem ganzen Planeten mit bis zu 28.000 US-Dollar verschuldet ist. Und da fast die Hälfte der Weltbevölkerung von weniger als 10 Dollar pro Tag lebt, gibt es keine Möglichkeit, dass all diese Schulden jemals zurückgezahlt werden können. Die einzige “Lösung” in unserem derzeitigen System ist das Spiel so lange fortzusetzen, wie wir können. Solange bis diese kolossale Schuldenpyramide schließlich kollabiert und in sich selbst zusammenbricht.

Wie wir bei Griechenland sehen, kann man letztendlich so viele Schulden ansammeln, dass es buchstäblich keinen Ausweg mehr gibt. Die anderen europäischen Nationen versuchen einen Weg zu finden, um Griechenland ein drittes “Rettungspaket” zu ermöglichen. Aber das ist wie die Zahlung einer Kreditkarte mit einer anderen Kreditkarte, da praktisch jeder in Europa in Schulden ertrinkt.

Auch wenn eine “dauerhafte Lösung” für Griechenland erreicht werden könnte, wäre das nur eine Lösung für einen sehr kleinen Teil des Gesamtproblems vor dem wir stehen. Die Nationen der Welt waren noch nie so stark verschuldet. Und es kommt mit jedem Tag noch schlimmer.

Laut einem neuen Bericht der Jubilee Debt Campaign gibt es weltweit derzeit 24 Länder, die sich mit einer ausgewachsenen Schuldenkrise konfrontiert sehen:

  • Armenien
  • Belize
  • Costa Rica
  • Kroatien
  • Zypern
  • Dominikanische Republik
  • El Salvador
  • Gambia
  • Griechenland
  • Grenada
  • Irland
  • Jamaica
  • Libanon
  • Mazedonien
  • Marshall Islands
  • Montenegro
  • Portugal
  • Spanien
  • Sri Lanka
  • St Vincent und die Grenadinen
  • Tunesien
  • Ukraine
  • Sudan
  • Simbabwe

Und 14 weitere Nationen bewegen sich direkt darauf zu:

  • Bhutan
  • Kap Verde
  • Dominica
  • Äthiopien
  • Ghana
  • Laos
  • Mauretanien
  • Mongolei
  • Mosambik
  • Samoa
  • Sao Tome e Principe
  • Senegal
  • Tansania
  • Uganda

Also, was sollte dagegen getan werden?

Sollten die “reichen” Länder all diesen aus der Patsche helfen?

Nun, die Wahrheit ist, dass einige der “reichen” Länder selbst zu den größten Schuldnern gehören. Man denke nur an die Vereinigten Staaten. Die US-Staatsverschuldung hat sich seit 2007 mehr als verdoppelt, und an diesem Punkt ist sie so groß geworden, dass es mathematisch unmöglich ist, sie zurück zu zahlen.

Europas Lage stellt sich ähnlich dar. Die Mitglieder der Eurozone versuchen ein “Rettungspaket” für Griechenland zusammen zu schustern – aber die Wahrheit ist, dass die meisten von ihnen in Kürze selbst Rettungsaktionen benötigen werden:

All of those countries will come knocking asking for help at some point. The fact is that their Debt to GDP levels have soared since the EU nearly collapsed in 2012.
Spain’s Debt to GDP has risen from 69% to 98%. Italy’s Debt to GDP has risen from 116% to 132%. France’s has risen from 85% to 95%.
(Alle diese Länder werden an einem gewissen Punkt um Hilfe bitten. Tatsache ist, dass ihre Schulden, seitdem die EU im Jahr 2012 fast zusammengebrochen wäre, im Verhältnis zum BIP in die Höhe geschnellt sind.
Spaniens Schulden zum BIP sind von 69% auf 98% gestiegen. Italiens Schulden zum BIP haben sich von 116% auf 132% erhöht. Frankreichs sind von 85% auf 95% angestiegen.)

Neben Spanien, Italien und Frankreich sollten wir Belgien (106% Verschuldung zum BIP), Irland (109% Schulden zum BIP) und Portugal (130% Schulden zum BIP) nicht vergessen.

Nachdem all diese Dominosteine zu fallen beginnen, werden die Folgen für unser massiv überschuldetes globales Finanzsystem absolut katastrophal sein:

Spain has over $1.0 trillion in debt outstanding… and Italy has €2.6 trillion. These bonds are backstopping tens of trillions of Euros’ worth of derivatives trades. A haircut or debt forgiveness for them would trigger systemic failure in Europe.
EU banks as a whole are leveraged at 26-to-1. At these leverage levels, even a 4% drop in asset prices wipes out ALL of your capital. And any haircut of Greek, Spanish, Italian and French debt would be a lot more than 4%.
(Spanien hat mehr als 1 Billionen US-Dollar an ausstehenden Schulden… und Italien hat 2,6 Billionen Euro. Diese Anleihen dienen zum Backstopping von Derivategeschäften im Wert von zig Billionen Euro. Ein Schuldenschnitt oder Schuldenerlass auf diese würde ein Systemversagen in Europa auslösen.
Alle Banken in der EU zusammen sind mit 26 zu 1 gehebelt. Bei diesen Hebelniveau löscht sogar ein 4%-iger Rückgang der Preise bei den Vermögenswerten ALL deren Kapital aus. Und jeder Schuldenschnitt der griechischen, spanischen, italienischen und französischen Schulden würde eine Menge mehr als 4% ausmachen.)

Und die Dinge in Asien sehen ebenfalls ziemlich bedrohlich aus.

Laut Bloomberg ist die Verschuldung in China auf ein noch nie zuvor aufgezeichnetes Niveau gestiegen:

While China’s economic expansion beat analysts’ forecasts in the second quarter, the country’s debt levels increased at an even faster pace.
Outstanding loans for companies and households stood at a record 207 percent of gross domestic product at the end of June, up from 125 percent in 2008, data compiled by Bloomberg show.
(Während die wirtschaftliche Expansion Chinas die Prognosen der Analysten im zweiten Quartal übertrifft, erhöhte sich die Verschuldung des Landes in einem noch schnelleren Tempo.
Wie Bloomberg-Daten zeigen, standen Ende Juni offene Kredite von Unternehmen und Haushalte auf einem Rekordniveau von 207% des Bruttoinlandsprodukts – hochgeschnellt von 125% im Jahr 2008.)

Und denken Sie daran, das beinhaltet nicht einmal die Staatsverschuldung. Wenn man alle Formen der Verschuldung zusammen wirft, erreicht die Gesamtverschuldung Chinas schnell die 300% zum BIP.

In Japan sind die Dinge noch schlimmer. Der öffentliche Schuldenstand in Japan im Verhältnis zum BIP ist nun bei erstaunlichen 230% angekommen. Diese Zahl ist so groß geworden, dass es schwierig ist zu glauben, dass sie wahr ist. An einem gewissen Punkt kommt es in Japan zu einer Implosion, die die ganze Welt schockieren wird.

Natürlich könnte das gleiche über den ganzen Planeten gesagt werden. Ja, die nationalen Regierungen und Zentralbanken haben versucht das Spiel so lange wie möglich am Laufen zu halten, aber jeder weiß, dass das nicht gut enden wird.

Und wenn die Dinge wirklich anfangen auseinanderzufallen, wird es anders sein als alles, was wir je gesehen haben. Man denke nur an das, was Egon von Greyerz kürzlich gegenüber King World News sagte:

Eric, there are now more problem areas in the world, rather than stable situations. No major nation in the West can repay its debts. The same is true for Japan and most of the emerging markets. Europe is a failed experiment for socialism and deficit spending. China is a massive bubble, in terms of its stock markets, property markets and shadow banking system. Japan is also a basket case and the U.S. is the most indebted country in the world and has lived above its means for over 50 years.
So we will see twin $200 trillion debt and $1.5 quadrillion derivatives implosions. That will lead to the most historic wealth destruction ever in global stock, with bond and property markets declining at least 75 – 95 percent. World trade will also contract dramatically and we will see massive hardship across the globe.
(Eric, es gibt jetzt mehr Problembereiche auf der Welt als Bereiche mit einer stabilen Situation. Keine große Nation im Westen kann seine Schulden zurückzahlen. Das gleiche gilt für Japan und die meisten Schwellenländer. Europa ist ein gescheitertes Experiment für den Sozialismus und der Defizitfinanzierung. China hat eine massive Blase in Bezug auf seine Aktienmärkte, Immobilienmärkte und sein Schattenbankensystem. Japan ist auch ein hoffnungsloser Fall und die USA sind das am höchsten verschuldete Land der Welt und hat seit über 50 Jahren über seine Verhältnisse gelebt.
Wir werden daher sehen, wie die Zwillinge der 200 Billionen US-Dollar Schulden und der 1,5 Billiarden US-Dollar Derivate implodieren. Das wird zur geschichtsträchtigsten Zerstörung von Reichtum bei den globalen Aktien führen – mit rückläufigen Renten- und Immobilienmärkten von mindestens 75 bis 95 Prozent. Der Welthandel wird auch dramatisch einbrechen und wir werden massive Not auf der ganzen Welt sehen.)

Was denken Sie, was wird kommen und wie schlecht werden die Dinge letztlich werden, sobald diese globale Schuldenkrise letztendlich völlig außer Kontrolle gerät? Diskutieren Sie mit…

(Teil-/Übersetzung des Artikels The Bankruptcy Of The Planet Accelerates – 24 Nations Are Currently Facing A Debt Crisis von Michael Snyder/The Economic Collaps)

Anmerkungen www.konjunktion.info:
Unser Schuldgeldsystem und das es stützende Fiat Money-System haben ihr mathematisches Ende erreicht. Kredite mit Krediten zu “retten” bei denen gleichzeitig nicht die Zinsen mitgeschöpft werden, müssen zwangsweise ein solches System von Innen heraus zur Explosion bringen.
Das, was wir gerade live miterleben, sind jene Befürchtungen, die von vielen Alternativen seit Jahren ausgesprochen und für die sie vielfach verhöhnt und ausgelacht wurden.
Jedoch sollen wir an dieser Stelle die “Kreativität” der ausführenden bzw. der im Hintergrund agierenden Protagonisten nicht unterschätzen, die höchstwahrscheinlich noch den einen oder anderen “Spielverlängerungspfeil” im Köcher haben werden.

Quellen:
The Bankruptcy Of The Planet Accelerates – 24 Nations Are Currently Facing A Debt Crisis
The Debt To GDP Ratio For The Entire World: 286 Percent
Beyond Greece, the world is filled with debt crises
It Is Mathematically Impossible To Pay Off All Of Our Debt
Why Germany Would Prefer a “Grexit” to Debt Forgiveness
China’s Debt-to-GDP Ratio Just Climbed to a Record High
Website www.tradingeconomics.com
DANGER: Twin Crack-Ups Set To Implode The World Economy And Financial System


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

15 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up