USA: Shutdown, aber nicht für die NSA

We The People

We The People – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.whitehouse.gov

Seit Montagabend ist die ReGIERung der US(t)A(si) offiziell “heruntergefahren”. So zumindest eine wortwörtliche Übersetzung des “Shutdowns”. Doch “heruntergefahren” wurde natürlich nichts, was wichtig für das US-Regime ist. Bei CNN ist eine Aufstellung der betroffenen ReGIERungseinrichtungen online gestellt – hier ein kleiner Ausschnitt daraus:

Shutdown-Einrichtungen

Shutdown-Einrichtungen – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.cnn.com

Wir finden nur dritt-, maximal zweitrangige Einrichtungen, die vom “Shutdown” betroffen sind. Nicht tangiert sind z.B. die US-Flugüberwachung, die “Betatscher” der TSA auf Flughäfen, natürlich das US Militär, die Post, die Steuerbehörde und selbstverständlich nicht die allseits beliebte und weltweit geschätzte National Security Agency (NSA) – das Lieblingsgeheimdienstkind der Washingtoner Machteliten.

Ganz im Gegenteil. Nach einem Bericht der Denver Post soll das neue NSA Data Center in Bluffdale, Utah seinen regulären Betrieb aufgenommen haben. Der für schlappe 2 Milliarden Blatt Klopapier US-Dollar errichtete Datenstaubsauger und Datenspeicher ist laut offizieller Aussage der NSA-Sprecherin Vanee Vines fertig gestellt und betriebsbereit. Eine offizielle Stellungnahme zur Inbetriebnahme gibt es zwar seitens der NSA nicht, jedoch ist kaum zu erwarten, dass die Schlapphüte die Eröffnung des Datenstaubsaugers per Zeitungsannounce verkünden.

Edward Snowdes Enthüllungen zur weltweiten NSA-Spionage/Kontrolle/Überwachung hatten offensichtlich keinerlei Auswirkungen auf die Fertigstellung und vermeintliche Inbetriebnahme des Komplexes in Utah. Warum auch? Schließlich hat der amtierende NSA-Obercapo John C. Inglis zu den Bedenken und Befürchtungen der US-Bevölkerung bzgl. der NSA-Überwachung verlauten lassen:

They shouldn’t be worried because, A, we’re Americans. We understand what the principles are that govern the nation; [and] B, we take an oath to the Constitution, and we take that very seriously.
Sie (die Menschen, Anm. d. Autors) sollten sich keine Sorgen machen, weil wir A) Amerikaner sind. Wir verstehen was die Prinzipien sind, die die Nation leiten (oder lenken, Anm. d. Autors); und wir B) einen Eid auf die Verfassung geschworen haben, und das nehmen wir sehr ernst.

Da kann man sich ja als US-Amerikaner ganz sicher und entspannt zurücklehnen und jedwede Befürchtungen und Ängste vor der totalen Kontrolle und Überwachung ablegen. Es sind schließlich Amerikaner und sie haben einen Eid geschworen. Wie lächerlich ist das denn? Wieviel der Schwur auf die Verfassung durch Offizielle aus der Obama-ReGIERung wert ist, sieht man bei jedem erneuten Versuch den 2nd Amendment zur Verfassung abzuschaffen oder wie im Allgemeinen mit den Bill Of Rights umgegangen wird. Und weil sie alle Amerikaner sind, die moralische und ethische Instanz Nummer 1 auf der Welt? Einfach nur lächerlich, wenn man sich das Gebaren, die Lügen und das maßregelnde Verhalten der Washingtoner Machtelite seit Jahrzehnten anschaut.

Wie wir sehen bedeutet “Shutdown” nicht gleich “Shutdown” und die NSA-Internet-Absaugeinrichtung kann trotz ReGIERungsstillstand seine Arbeit des Aufsammelns und Analysierens von Mails, Telefonaten, Google-Suchen und persönlichen anderen Daten (Parktickets, Reisebuchungen, Bucheinkaüfe usw.) aufnehmen bzw. fortführen.

Aber wen kümmert es schon, dass milliardenfach persönliche Informationen und Daten illegal von Geheimdiensten aller Herren Länder aufgefangen, gespeichert und analysiert werden. Solange es das neue iPhone 5S mit Fingerabdruckscanner gibt…

Quellen:
Government shutdown: What’s closed, what’s open?
Surprise Visitors Are Unwelcome At The NSA’s Unfinished Utah Spy Center (Especially When They Take Photos)
We The People
Shhh … the NSA’s new data center may be open already
News roundup: White House petition seeks shut down of NSA Utah center
Wikipedia – John C. Inglis


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up