Exclusiv: Obama und Merkel – Das Telefongespräch zum Handyskandal im Wortlaut

Obama und Merkel

Obama und Merkel – Bildquelle: Wikipedia / Pete Souza tweet

Angela Merkel (AM): Ja hallo, hier ist die Angie aus der Uckermark. Bist Du schon selbst dran, Barry? Oder einer Deiner Sekretäre?

Barack Obama (BO): Hello, my Dear. Yeah, ich bin selbst dran. Was gibt’s denn, Angie?

AM: Du, Barry, ich weiß jetzt gar nicht recht, wie ich anfangen soll… aber meine Jungs vom BND – du weißt schon, die die eigentlich für euch, also die NSA und CIA und so arbeiten.
Da hat mir einer gesteckt, dass ihr mein Handy überwachen würdet. Woher er das weiß, weiß ich leider selber nicht. Vielleicht auch nur aus der Zeitung… Wie auch immer.
Jedenfalls sollt ihr das machen. So mit allem drum und dran. Gespräche, SMS, meine Internetseiten und so.
Na ja, weil ich das ganze nicht so recht glauben kann, so unter Freunden, wollt ich einfach mal bei Dir direkt nachfragen. Ob das so ist.

BO: Ähm, liebe Angie, Du das kann ich Dir gar nicht direkt sagen, weil ich… na ja mir sagen die hier auch nicht alles.
Du weißt doch. Ich bin zwar ein begnadeter Teleprompterableser, aber mit Politik hab ich’s doch nicht so. Deswegen sagen die mir auch nicht alles was die so machen.
Syrien, Wall Street oder sowas wie bei Dir mit der NSA krieg ich auch nur hinten rum über die Presse mit. Oder wenn mal einer meiner Kumpels aus Übersee wie der Hollande oder eben Du anruft.
Aber wenn Du willst, frag ich mal bei meinem Auftraggebern, upps, ich meinte natürlich, meinen Geheimdienstchefs deswegen nach.

AM: Ja, da geht es Dir ja fast wie mir. Ich versuch auch meine Unwissenheit hinter einer Aura der Gelassenheit zu verstecken.
So eine Art Politik der toten Hand. In Anlehnung an meinen Vorgänger. Dem Gas-Gerd. Der hat immer auf ruhige Hand gemacht.
Aber zurück zu meinem Handy. Ich kann das schon verstehen. Woher sollen wir auch das alles immer wissen, was die da alles so bei den Schlapphüten oder in den Ministerien treiben. Ich versteh Dich da schon. Musst Dir deswegen auch keine Sorgen machen. Schließlich bin ich ja auch nicht der Chef von Deutschland wie meine Wähler immer meinen.
Von dem her muss ich auch nicht alles wissen.
Ist nur blöd, weil ich ja vor gut 3 Monaten auf “Internet und Neuland” und so gemacht habe. Als ich die ersten Enthüllungen von diesem Dingsbums – wie hieß der noch gleich – Schneeball, nee Snowden, gehört hab. Das kommt jetzt ein wenig blöd, weil ich ja damals meinen Friedrich – ähm, meinen Innenminister – zu euch nach Washington geschickt hab und der ja auch von euch ganz dolle Auskunft darüber bekam, dass da nichts ist und ihr euch an Recht und Ordnung und so hält. Zumindestens auf deutschem Boden *kicher*.
Und wie auch mein Po, also der Falla, gesagt hat, das Überwachungsdings wär beendet und so. Und jetzt kommt sowas raus. Ist echt blöd.

OB: Ja, dass mit dem Friedrich hab ich auch gehört, dass der hier war bei einem in der dritten oder vierten Reihe.
Aber genauso wie damals versicher ich Dir, dass wir alles erdenkliche untersuchen, auf den Kopf stellen und so werden, um euch dann zu sagen, dass wir nichts illegales – zumindestens nach US-Recht gemacht haben. Ich hoff, das reicht Dir.
Würde jetzt auch blöd kommen, wenn Du dich jetzt darüber aufregen würdest. Mehr als damals vor ein paar Monaten.
Schließlich haben wir da 80 Millionen von euch ausspioniert und jetzt nur Dich. Nicht dass, es so rüberkommt als würde Dich das ganze Thema nur jetzt interessieren, weil es Dich selber betrifft.
Oder hast Du was zu verbergen *lach*?

AM: Nee, nee. Hab ich natürlich nicht.
Oder doch?
Wie auch immer. Ich werd jetzt einfach nochmals so richtig bei uns in der Presse auf den Putz hauen und so tun als würde mich das ganze tierisch aufregen und ich werd ganz fest mit den Füssen stampfen und Aufklärung von euch verlangen.
So zum Schein waren und so. Und Du spielst mir dann irgendwelche billigen Ausreden zu und ich schick dann wieder den Po – ähm Falla – vor, der soll das Ganze dann wirklich für beendet erklären. Das glauben meine Landsleute dann schon. Die glauben eh fast alles *lach*.
Würd Dir das so passen?

OB: Ja, das können wir gerne so machen.
Auch wenn ich – wie gesagt – eigentlich von nichts weiß, glaub ich, dass ich das für ganz okay halte. Also, Angie. Ich muss. Golfspielen. Handycap verbessern.
Viele Grüsse an Deine Führungsoffiziere im Hintergrund. Ach was, dass sag ich denen am besten gleich selber. Wie auch immer.
Bis die Tage, Angie.

AM: Ja, dann viel Spaß beim Golfen. Ich meld mich wieder bei Dir, wenn wir das Freihandelsabkommen den Leuten unterjublen wollen.
Bis dahin.
See you.

OB: See you.

Quelle:
BND, NSA


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

2 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up