USA: Setzt sich der langsame Zerfall der weltweiten Dominanz fort?

Flagge USA

Flagge USA – Bildquelle: Wikipedia / Dbenbenn, Zscout370

Nicht erst seit der unsäglichen Geiselnahme der Welt via Shutdown und der Möglichkeit, dass die US(t)A(si) diesselbe in das finanzielle Desaster stürzen kann, sehen wir eine Änderung im Verhalten der anderen Länder gegenüber Washington.

Gab es früher nur Vereinzelte wie Hugo Chavez, verstorbener Präsident von Venezuela, die sich gegen die vermeintliche Allmacht der US(t)A(si) auflehnten, wagen immer mehr den offenen Widerstand gegen das Machtsystem aus Washington.

Wie ich bereits im Artikel China: Das Ende der US-Allmacht? angedeutet habe, macht sich insbesondere China daran die Position der Vereinigten Staaten im weltweiten Gefüge von Handelsbeziehungen und -vereinbarungen zu schwächen. In diese Linie passt auch die Absenkung der Bonitätsnote der US(t)A(si) durch die chinesische – weithin unbekannte, da im chinesischen Staatsbesitz befindliche und nicht durch US-Interessen gesteuerte – Ratingagentur Dagong. Diese hatte letzte Woche die USA auf “A-“, der nur noch vierthöchsten Stufe des Dagong-Ratingsystems, bei gleichzeitig negativen Ausblick, gesetzt.

Doch auch die europäischen und nordamerikanischen Partner Vasallen scheinen sich gegen Washington auflehnen zu wollen:

Deutschland
Kanzlerin Merkel IM Erika schickt eine – für deutsche Verhältnisse – scharfe Reaktion auf Hinweise, dass ihr Handy durch die NSA überwacht wurde nach Washington:

[…] dass sie solche Praktiken, wenn sich die Hinweise bewahrheiten sollten, unmissverständlich missbilligt und als völlig inakzeptabel ansieht. Dies wäre ein gravierender Vertrauensbruch. Solche Praktiken müssten unverzüglich unterbunden werden.

Welch Ironie. Hatte doch ihr Kanzleramtsminister Ronald Pofalla die NSA-Affäre noch Mitte August für “beendet erklärt” und die Vorwürfe einer flächendeckenden Grundrechtsverletzung als haltlos bezeichnet.

Italien
Auch hier hat der italienische Premier Enrico Letta den Kriegstreiber und US-Außenminister John Kerry bei einem Besuch in Rom auf die Ablehnung der Überwachung, Kontrolle und Spionage durch die NSA seitens Italiens hingewiesen. Der in den italienischen Medien als Datagate bezeichnete Skandal weitet sich hier ebenfalls auf ReGIERungsmitglieder aus.

Frankreich
Frankreichs Staatschef Francois Hollande äußerte ebenfalls “tiefe Mißbilligung” bezüglich der NSA-Spionage, obwohl Frankreich selbst äußerst aktiv bei Überwachungsmaßnahmen im Internet ist. So hat nach Informationen von Edward Snowden die NSA in Frankreich gezielt Personen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung ausspioniert.

Mexiko
Zu guter Letzt wehrt sich auch Mexiko gegen die NSA-Kontrolle:

Diese Praxis ist inakzeptabel, illegal und entgegen dem mexikanischen und internationales Recht.

Hintergrund ist das illegale Überwachen des Mailkontos des ehemaligen mexikanischen Präsidenten Felipe Calderon. Und auch hier – wie in den anderen Fällen – befinden sich Kriegsnobelpreisträger Obama und sein Skull & Bones-Außenminister Kerry in der Defensive und versprechen eine zügige Aufklärung. Was natürlich nie passieren wird – (*irone an*) schließlich stehen die US(t)A(si) als moralische Erstinstanz der Welt auf einem Sockel der Unfehlbarkeit (*ironie aus*).

NSA Logo

NSA Logo – Bildquelle: Wikipedia / EFF

Doch warum werden ausgerechnet jetzt diese ReGIERungen aktiv, in dieser geballten Form, innerhalb weniger Tage? Als Rechtfertigungsversuch und Grund z.B. den Datenaustausch zwischen den US(t)A(si) und der EU bei Überweisungen zu kassieren oder weil man die Verhandlungen zum US-EU-Handelsabkommen zu seinen Gunsten beeinflussen will?

Selbst der Iran wird seitens der Europäer nach dem bislang nicht-stattgefundenen Syrienkrieg wieder diplomatisch wahrgenommen. Was den Amerikanern sicherlich mehr als sauer aufstoßen wird und zeigt, dass die Stellung Washingtons seit Wochen geschwächt ist. Fast scheint es so zu sein, als würden hinter den Kulissen die internationalen Verhältnisse neu geordnet werden. Neben China nutzt auch Russland die Gunst der Stunde und will massiv in die griechische Gasversorgung investieren als auch die griechische Nationalbahn aufkaufen und sitzt inzwischen mit sechs – von 16 – Vertretern in der Bank Of Cyprus.

Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich Washington verhalten wird und wie es diese geopolitischen Veränderungen wieder in den Griff bekommen will. Sollten die US(t)A(si) jedoch diese “neue Aufmüpfigkeit der Freunde” und die geschickte Strategien der Chinesen und Russland nicht in naher Zukunft wieder in ihrem Sinne “steuern” können, werden wir uns auf einiges gefasst machen müssen – direkt oder indirekt.

Quellen:
Bonitätsnote gesenkt: Chinas Rating-Agentur straft USA ab
Kanzler-Handy im US-Visier? Merkel beschwert sich bei Obama
Pofalla erklärt NSA-Affäre für beendet
SCANDALO DATAGATE – Roma, la promessa di Kerry a Letta: faremo chiarezza
Obama beschwichtigt Hollande wegen NSA-Affäre
México protesta tras las nuevas revelaciones de espionaje por parte de EEUU
Russia seeks to privatize its suffering ‘friend’ Greece
Moscow makeover: Bank of Cyprus elects 6 Russians to board


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

5 Kommentare...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up