Deutschland verschwindet immer mehr

Beim Betrachten der jährlichen Neujahrsansprache – besser wohl als Lug und Trug zu Neujahr bezeichnet – ändert sich neben dem Hosenanzug unserer so beliebten Bundeskanzlerin Angela Merkel aka IM Erika noch etwas. Und zwar etwas ganz Entscheidendes:

Bildquelle: www.konjunktion.info

Bildquelle: www.konjunktion.info

Wie man sieht rückt die deutsche Flagge seit 2011 immer mehr ins Abseits. War im Jahr 2010, wie auch 2009, die deutsche Fahne allein positioniert, so steht schon 2011 die EU-Flagge gleichwertig neben unserem Schwarz-Rot-Gold. 2012 nimmt die EU-Fahne schon die beherrschende Stellung ein und die deutsche Fahne ist in den Hintergund gedrängt.

Natürlich könnte man jetzt sagen, dass sei Zufall und der Bühnenbildner habe eben nicht genau aufgepasst. Dem halte ich entgegen: Bei der wichtigsten Ansprache des Jahres an das deutsche Volk überbleibt nichts dem Zufall und alle Arrangements, die Farbauswahl, Positionierung von Kamera und Licht oder die Gestik und Mimik der Protagonistin sind haargenau geplant, einstudiert und sollen einem ganz bestimmten Zweck dienen.

Und der Zweck ist offensichtlich, wenn man die Ereignisse und politischen Entscheidungen des letzten Jahres wie ESM, Fiskalpakt und die damit einhergehende Abgabe von Souveränitätsrechten an Brüssel in den Gesamtkontext stellt: Deutschland soll, muss und wird in der Demokratur Vereinigten Staaten von Europa aufgehen. So zumindestens das Bestreben unserer derzeitigen und wohl auch zukünftigen Politclowns. Alles ganz alternativlos auf dem Weg zum Bundesland Deutschland in der neuen EUdSSR.

Dank an Albrecht aus dem Gelben Forum, dem das ganze als Erstem auffiel.

P.S. Was werden wir 2013 sehen? Nur noch die EU-Fahne alleine?


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up