Bereitet eine britische Firma eine False Flag-Operation in Syrien vor?

Während jeder halbwegs gelungene Hackerangriff (z.B. Stratfor-Mailkorrespondenz) oder jede DDOS-Attacke (z.B. Mastercard und Paypal im Zuge von Wikileaks) in den Mainstreammedien thematisiert wurden, um auf die “Gefahren” des unkontrollierten Internets hinzuweisen, das deswegen natürlich einer Überwachung unterzogen werden muss, schweigen sich unsere Qualitätsmedien zu gehackten Daten der britischen Firma Britam Defence aus.

Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.britamdefence.com

Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt www.britamdefence.com

Kann es vielleicht daran liegen, dass die auf der Seite www.cyberwarnews.info geposteten Informationen etwas mit einer durch die Saudis und Kataris gesponserten False Flag Attacke in Syrien zu tun haben? So soll die Firma Britam Defence seitens Saudi-Arabien und Katar eine Anfrage zur Planung und Ausführung eines Giftgaseinsatzes in Syrien erhalten haben. Welcher dann der syrischen Armee in die Schuhe geschoben werden soll und somit letztendlich das von Killary und den anderen westlichen Kriegstreibern genannte “Überschreiten einer roten Linie” darstellt, um militärisch gegen Assad vorgehen zu können.

Dazu ein kleiner Mailauszug aus den gehackten Daten:

Phil

We’ve got a new offer. It’s about Syria again. Qataris propose an attractive deal and swear that the idea is approved by Washington.We’ll have to deliver a CW to Homs, a Soviet origin g-shell from Libya similar to those that Assad should have.They want us to deploy our Ukrainian personnel that should speak Russian and make a video record.Frankly, I don’t think it’s a good idea but the sums proposed are enormous. Your opinion?   

Kind regards

David

Insgesamt wurden 423 MB an Daten von einem Server in Singapure gehackt, die sich in einer Ordnerstruktur mit den Namen Syrien, Iran und Irak befanden. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei den Daten um gefälschte und aufbereitete Informationen handelt, ist angesichts der Menge, der Detailtreue und der persönlichen Daten wie Kopien von Reisedokumenten (Reisepaß, Ausweispapiere) der – nachweislich bei Britam Defence arbeitenden – Mitarbeiter als gering zu betrachten.

Britam Defence bezeichnet sich selbst auf ihrer Homepage www.britamdefence.com als eine der weltweit führendsten Beratungsgesellschaften für Risikomanagement und Training in verschiedenen Bereichen wie Militär oder Polizei:

In just ten years, Britam has become one of the world’s leading risk management and training consultancies. We believe this is due to the exceptional calibre of our people and practices, and our capability in enabling organisations to operate effectively in difficult and sensitive environments.We strive for excellence and continuous improvement in our organisation, with one aim – to deliver the latest and best solutions to our customers.

Dabei rühmt sich Britam Defence in militärischen Bereichen ihrer tiefgreifenden Erfahrung bei der britischen Armee und Sondereinheiten:

Britam’s extensive military experience gained in the British Army & Special Forces is underpinned by continuous operational experience in challenging and hostile environments around the world. The training we have delivered to governments around the world has covered the full spectrum of military capabilities, from the conventional roles of combat to more specialised counter terrorism operations.

Interessant ist insbesondere der letzte Satz, dass Britam Defence ReGIERungen weltweit bei allen militärischen Fragen beraten hat, von der konventionellen Kriegsführung bis hin zu speziellen Counterterrorismus-Operationen. Wikipedia definiert dabei Counterterrorism als Praktiken, Taktiken und Strategien, die ReGIERungen, Militärs, Polizei und Unternehmen einsetzen, um terroristischen Gefahren und/oder Akte zu begegnen – egal ob diese Gefahren/Akte echt oder nur gestellt sind:

Counter-terrorism (also spelled counterterrorism) incorporates the practices, tactics, techniques, and strategies that governments, militaries, police departments and corporations adopt to attack terrorist threats and/or acts, both real and imputed.

Da sich die Situation in Syrien nicht wie seitens der USA und NATO gewünscht entwickelt, ist die Gefahr einer False Flag Attacke sehr hoch. Deshalb müssen wir diese Informationen an möglichst viele Menschen verbreiten, da die eigentlich dafür vorgesehene Presse ihrem Auftrag nicht nachkommt und solche wichtigen Informationen der breiten Öffentlichkeit vorenthält. Es ist Zeit endlich aufzuwachen…

Quellen:
Gehackte Mails zeigen Komplott gegen Syrien und Iran
Hacked Emails Reveal ‘Washington-Approved’ Plan to Stage Chemical Weapons Attack in Syria
A Look into the Britam Defence Data Leak Files
Britam Defence hacked, confidential documents leaked, site offline
Homepage – www.britamdefence.com
Wikipedia: Counter-terrorism


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

Scroll Up