Bereitet eine britische Firma eine False Flag-Operation in Syrien vor?

Während jeder halbwegs gelungene Hackerangriff (z.B. Stratfor-Mailkorrespondenz) oder jede DDOS-Attacke (z.B. Mastercard und Paypal im Zuge von Wikileaks) in den Mainstreammedien thematisiert wurden, um auf die “Gefahren” des unkontrollierten Internets hinzuweisen, das deswegen natürlich einer Überwachung unterzogen werden muss, schweigen sich unsere Qualitätsmedien zu gehackten Daten der britischen Firma Britam Defence aus.
Kann es vielleicht daran

Scroll Up