Skip to content

Systemumbau: Der Prozess ist fast abgeschlossenLesezeit: 6 Minuten

Umbau - Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Umbau – Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Nach den Vorstellungen der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) werden wir nichts besitzen und glücklich sein und uns gleichzeitig über unwichtige Ablenkungsmanöver aufregen und über gezielt gestreute Nichtigkeiten streiten. Der Große Neustart als System-Bailout des Establishments auf Kosten aller – außer den Initiatoren, den im Hintergrund agierenden Protagonisten um den WEF und Co.

Immer wieder taucht in der letzten die Zeit die Frage auf, wie die Regierungen angesichts steigender Zinssätze weiterhin ihre Zinszahlungen für die ausstehenden Schulden leisten wollen. Dazu muss gesagt werden, dass wir ausgehend von den bisher herrschenden “Mechanismen und Regelsätzen” beobachten können, dass die Rendite der z.B. 10-jährigen US-Staatsanleihe bei 3,8% lag, während die offizielle Inflation auf der Grundlage des Verbraucherpreisindex etwa 8-10% betrug. Noch nie in der modernen Geschichte waren die Realzinsen unter dem Konzept des Mindestreserve-Bankwesens mit schuldengedeckten Währungen so niedrig. Die reale Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen liegt in diesem Moment bei etwa -400 Basispunkten, während die Fed Funds Rates, die den volatilen Verbrauchpreisindex genauer widerspiegeln sollen, fast 400 Basispunkte niedriger sind als die eigentliche Preisinflationsmessung.

Eine Beobachtung, die natürlich in der Hochleistungspresse so gut wie nicht thematisiert wird. Die aktuell 31 Billionen US-Dollar, wovon ca. 24 Billionen bereits vor der Plandemie bestanden, wurden in den letzten drei Jahren allein auf der Grundlage des Verbraucherpreisindexes effektiv um 15 bis 20% abgezinst wurden. Mit anderen Worten: Aufgrund der Preisinflation und der negativen realen Anleiherenditen ist die US-Bundesregierung bei den realen Schuldenkosten mit mindestens 5 Billionen US-Dollar “entlastet” worden. Der nominale Betrag mag immer noch derselbe sein, aber die reale Belastung ist viel geringer.

Wir sehen also, dass das System durchaus von den aktuellen Geschehnissen mehr profitiert als man auf den ersten Blick denken mag. Daher muss berechtigterweise auch die Frage gestellt werden, ob es zu einem zeitnahen Zusammenbruch des Systems kommen wird oder werden die IGE weiter auf eine zentralisierte Transformation des Systems setzen. Denn eines muss uns allen bewusst sein: Warum sollten die IGE das derzeitige Geldsystem vorschnell zerstören oder es kollabieren lassen, wenn es ihnen doch so sehr hilft, die Ziele des Großen Neustarts zu erreichen? Die Abermillionen, die in den letzten Jahren in die Werbeindustrie geflossen sind, haben nicht nur gezeigt wie leicht sich die breite Masse steuern und damit manipulieren lässt, sondern auch wie leicht es ist den einzig verbliebenen potenziellen Widerstand zu demoralisieren. Keiner dieser Trends läuft unabhängig voneinander. Uns wird ein “System der letzten Tage” illustriert, das gleichzeitig eine Beschreibung von vorsätzlicher Ignoranz und großer Wohlstandsbildung für wenige ist.

Während Großkonzerne immer als Gewinner aus Krisen kommen, sind es kleine Unternehmen, die insolvent werden und die eingangs erwähnte weiter zunehmende Zentralisierung belegen. Im Folgenden ein entsprechender kurzer Ausschnitt eines Artikels, der dieses Thema aufgreift – auch wenn die eigentlichen Ursachen dahinter nicht erörtert werden:

Mehr als 40% der US-amerikanischen Kleinunternehmer geben an, dass sie im November ihre Miete nicht rechtzeitig oder nicht vollständig bezahlen konnten – der höchste Wert in diesem Jahr.

Die Small Business Network Group Alignable veröffentlichte die Umfrage, die ergab, dass die Notlage je nach Branche unterschiedlich ist. Bemerkenswerte 57% der Schönheitssalons gaben an, die Miete nicht zahlen zu können, ebenso wie 45% der Fitnessstudios, 44% des Einzelhandels und 44% der Restaurants.

“Erschwerend kommt hinzu, dass dies in einem Quartal geschah, in dem eigentlich mehr Geld fließen und die Zahl der Mietrückstände sinken sollte”, so Alignable. “Doch in diesem Quartal war das Gegenteil der Fall.

Der jüngste Bericht zeigt, dass die Zahl der Unternehmen, die ihre Miete nicht zahlen können, in diesem Jahr stetig zunimmt.

“Im letzten Monat stieg die Zahl der Mietrückstände um sieben Prozentpunkte von 30% im September auf 37% im Oktober”, so Alignable. “Und jetzt, im November, ist diese Rate um weitere vier Prozentpunkte gestiegen und hat in einer Vielzahl von Branchen einen neuen Höchststand erreicht.”

(More than 40% of U.S. small business owners say they couldn’t pay rent on time or in full for the month of November, the highest this year.

The small business network group Alignable released the survey, which found that the hardship varies by industry. A notable 57% of beauty salons said they couldn’t make rent as well as 45% of gyms, 44% of retail and 44% of restaurants.

“Making matters worse, this occurred during a quarter when more money should be coming in and rent delinquency rates should be decreasing,” Alignable said. “But so far this quarter, the opposite has been true.”

This latest report continues a steady increase in businesses that can’t pay rent this year.

“Last month, rent delinquency rates increased seven percentage points from 30% in September to 37% in October,” Alignable said. “And now, in November, that rate is another four percentage points higher, reaching a new high across a variety of industries.”)

Aber zurück zur Frage des Zusammenbruchs des Systems. Man muss nicht mehr die Frage stellen, ob oder wann es soweit ist. Es ist bereits kollabiert; der Prozess ist fast abgeschlossen, ein Prozess, der seit mindestens den letzten 50 Jahren gezielt vorangetrieben wurde und sukzessive in kleinen Teilprozessen abgearbeitet wurde. Während die meisten den Zusammenbruch befürchten bzw. von ihm reden, hat sich die Welt bereits massivst verändert. Unser Leben hat sich verändert, während sich der Westen in ein “multikulturelles System von nicht nur zugezogenen Nehmern” verwandelt hat. Die Macht und der Reichtum der Mehrheit haben sich auf die zentralisierten, systemrelevanten Entitäten und Institutionen verlagert – auch wenn ein wenig davon zum multikulturellen Plebs durchgesickert ist. Die heutige Bevölkerung interessiert sich nicht für die Nation oder das, was sie groß gemacht hat. Sie betrachten die Geschichte als eine Zeit voller böser, freimaurerischer, sklavenauspeitschender, mordender Kolonisatoren.

Was uns zu einer wichtigen Frage bringt: Wenn man uns beigebracht hat, die Vergangenheit zu hassen, zu was wollen wir dann zurückkehren? Wenn es keinen wirklichen nationalen, homogenen Konsens über unsere Ziele gibt, wird unser Gegner ihn für uns bestimmen.

Sollten wir daher die Angst einflößenden Ablenkungsmanöver der Hochleistungspresse und auch so mancher alternativer Medien nicht einfach ignorieren?

Die meisten Kleinunternehmer und Investoren handeln weiterhin auf der Grundlage der Regierungsrhetorik, ihrer Hoffnungen und Vorurteile sowie der unaufrichtigen Analysen und Ratschläge der Hochleistungspresse. Ein Umstand der weiterhin das System stützen wird und es den IGE ermöglicht ihren Großen Neustart zu implementieren bzw. zu finalisieren. Man braucht kein Raketenwissenschaftler zu sein, um dies erkennen zu können, dass wir mit unserem Verhalten den Umbau selbst befördern. Deshalb: Seien Sie nicht dumm, benutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand und entziehen Sie sich dem System. Was aber leider für viele ehrlicherweise leichter gesagt als getan ist…

Quelle:
Bidenomics: 41% of small businesses can’t pay rent this month, report warns

Beitrag teilen:

Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Das könnte Sie auch interessieren …

3 Antworten

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
  1. 28. November 2022

    […] Nach den Vorstellungen der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) werden wir nichts besitzen und glücklich sein und uns gleichzeitig über unwichtige Ablenkungsmanöver aufregen und über gezielt gestreute Nichtigkeiten streiten. Der Große Neustart als System-Bailout des Establishments auf Kosten aller. Immer wieder taucht in der letzten die Zeit die Frage auf, wie die Regierungen angesichts steigender Zinssätze weiterhin ihre — Weiterlesen http://www.konjunktion.info/2022/11/systemumbau-der-prozess-ist-fast-abgeschlossen/amp/ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Skip to content