Mittlerer Osten: USA ermorden iranischen Generalmajor – Kommt es nun zum Krieg?

Soldaten - Bildquelle: Pixabay / Defence-Imagery; Pixabay Lisence

Soldaten – Bildquelle: Pixabay / Defence-Imagery; Pixabay Lisence

Ein Krieg gegen den Iran scheint unausweichlich zu sein. In den vergangenen Jahren wurde seitens des Imperiums alles dafür getan, dass Teheran immer mehr in eine Ecke gedrängt wird und es an einen Punkt angelangt, an dem es sich beginnt wehren zu müssen. In den letzten Monaten stellte ich bereits die Frage, ob ein möglicher Krieg noch vor den US-Wahlen 2020 beginnen wird oder danach. Die Antwort scheint nun “gegeben worden zu sein”.

Durch die Ermordung des iranischen Generalmajors Qassem Soleimani durch die USA wurde ein Situation erschaffen, in der der Iran wohl handeln wird – will das Land nicht als schwach in der Region wahrgenommen werden. Teheran wird in irgendeiner Form reagieren. Nur in welcher Form? Ich gehe davon aus, dass es zu einem Angriff Teherans auf US-Basen/-Standorte in Syrien kommen wird, da die USA dort am verletzlichsten sind. Auch ein Angriff auf saudische oder israelische Ziele scheint möglich; ebenfalls die Schließung der Straße von Hormus. Die beiden letzten Möglichkeiten wären dabei die stärkste Form einer Antwort.

Der Iran hat ein geheimes Militärabkommen mit Russland abgeschlossen, das eventuell auch den Verteidigungsfall beinhaltet, was wiederum eine direkte Konfrontation mit Moskau verhindern könnte. Bis jetzt scheint es so zu sein, dass Washington zusätzliche Soldaten in den Irak verlegen wird und dass Trumps “Ich bringe die Soldaten endlich heim.” – wie von mir vorausgesagt – nichts weiter als eine erneute Farce darstellt. Mehrfach warnte ich bereits davor, dass Trump nur eine weitere Marionette der Neocons (diesmal im Mantel des Patrioten gehüllt) ist, eine Marionette des Establishments, die alles tun wird, was ihm seine Auftraggeber befehlen. Sollte es zu einem Krieg zwischen den USA und dem Iran kommen, wird die US-Wirtschaft, die sich bereits inmitten eines Crash befindet, vollständig implodieren. Diese Art der Krise nutzt allein den Internationalisten/Globalisten/Eliten.

Die Vereinigten Staaten haben am Freitag den iranischen Generalmajor Qassem Soleimani, Chef der Elite-Quds Force und Speerspitze des sich ausbreitenden iranischen militärischen Einflusses im Nahen Osten, bei einem Luftangriff auf den Flughafen Bagdad getötet, teilten das Pentagon und der Iran mit.

Der irakische Oberbefehlshaber der Miliz, Abu Mahdi al-Muhandis, ein Berater von Soleimani, sei bei dem Anschlag ebenfalls ums Leben gekommen, sagte ein Milizsprecher.

Die hochkarätigen Attentate werden wahrscheinlich einen massiven Schlag für den Iran bedeuten, der in einen langen Konflikt mit den Vereinigten Staaten verwickelt war, der in der vergangenen Woche durch einen Angriff pro-iranischer Milizionäre auf die US-Botschaft im Irak nach US-amerikanischer Luft eskalierte, gefolgt von einem Überfall auf die von Muhandis gegründete Kataib-Hisbollah-Miliz.

“Auf Anweisung des Präsidenten hat das US-Militär entschlossene Abwehrmaßnahmen ergriffen, um das US-Personal im Ausland durch den Tod von Qassem Soleimani zu schützen”, heißt es in einer Erklärung des Pentagons.

“Dieser Angriff zielte darauf ab, zukünftige iranische Angriffspläne abzuschrecken”, fügte er hinzu.

(The United States killed Iranian Major-General Qassem Soleimani, head of the elite Quds Force and spearhead of Iran’s spreading military influence in the Middle East, on Friday in an air strike at Baghdad airport, the Pentagon and Iran said.

Top Iraqi militia commander Abu Mahdi al-Muhandis, an adviser to Soleimani, was also killed in the attack, a militia spokesman said.

The high-profile assassinations are likely to be a massive blow to Iran, which has been locked in a long conflict with the United States that escalated sharply last week with an attack on the US embassy in Iraq by pro-Iranian militiamen following a US air raid on the Kataib Hezbollah militia, founded by Muhandis.

“At the direction of the President, the U.S. military has taken decisive defensive action to protect U.S. personnel abroad by killing Qassem Soleimani,” the Pentagon said in a statement.

“This strike was aimed at deterring future Iranian attack plans,” it added.)

Quelle:
U.S. says it kills top Iranian commander Soleimani in air strike


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.
Die Kommentierung wurde geschlossen, da der Artikel älter als drei Monate ist oder weil die Kommentarfunktion durch den Administrator gesperrt wurde.
Scroll Up