Finanzsystem: Das plötzliche mediale Auftauchen der Rezession

Plötzlich, fast aus dem Nichts kommend, finden wir in der Hochleistungspresse das bislang tunlichst vermeidete Wort Rezession. Ein kurzer Blick auf die Suchergebnisse diverser Suchmaschinen zeigt ein einheitliches Bild, das sich seit ein paar Tagen verfestigt:

Suchergebnisse Rezession - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Google News

Suchergebnisse Rezession – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Google News

Fast möchte man erleichtert aufschreien und sagen: Endlich! Dass sich die Weltwirtschaft nicht erst seit gestern oder vorgestern merklich “abgekühlt” hat, habe ich in diesem Blog seit Monaten geschrieben und immer wieder darauf hingewiesen, dass wir uns nicht in einer “neuen Rezession” befinden, sondern noch inmitten der 2008 durch die Finanzkrise ausgelösten. Mehrfach warnte ich bereits davor, dass wir uns ab dem Augenblick ernsthafte Sorgen machten sollten, wenn das Thema Rezession seinen Weg in die Berichterstattung des Mainstreams findet – was nun wohl der Fall ist. Nicht nur, dass mit der Inszenierung namens Handelskrieges zwischen China und den USA das Beet für eine Schuldzuweisung an Trump und seinen konservativen Kräften bereitet wurde; nein, auch die Hochleistungspresse bedient jetzt das von mir so oft erwähnte Narrativ, dass Trump mit seiner Gesamtpolitik und seiner Wirtschaftsauffassung der Hauptverantwortliche für diese Rezession sei, die natürlich nicht nur die USA, sondern die gesamte Welt treffen wird.

Die regelrechte Explosion vor allem im englischsprachigen Raum von “Rezessionsartikeln” zeigt aus meiner Sicht, dass wir es mit einer versteckten Agenda zu tun haben. Einem Drehbuch, dem die Hochleistungspresse willentlich folgt.

Suchergebnisse Recession - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Google News

Suchergebnisse Recession – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Google News

Viele der Artikel wurden durch ein wichtiges Ereignis “ausgelöst”:

Die Zinsstrukturkurve warnt vor einer Rezession.

Die Spreizung zwischen den 2-Jahres- und 10-Jahres-Renditen der USA am Mittwoch war zum ersten Mal seit 2007 negativ. Eine solche Entwicklung war vor jeder US-Rezession der letzten 50 Jahre zu verzeichnen, mitunter mit einem Vorsprung von bis zu 24 Monaten .

(The yield curve is blaring a recession warning.

The spread between the U.S. 2-year and 10-year yields on Wednesday turned negative for the first time since 2007. Such a development has occurred ahead of each and every U.S. recession of the last 50 years, sometimes leading by as much as 24 months.)

Ein Thema, das ich ebenfalls schon mehrfach im Blog aufgegriffen habe.

Aber auch die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und China wird inzwischen offen thematisiert:

Deutschland – Europas größte Volkswirtschaft – berichtete, dass sein Bruttoinlandsprodukt, ein Maß für den Zustand einer Volkswirtschaft, im zweiten Quartal negativ geworden ist.

In China erreichte die Industrieproduktion des Landes im Juli ein 17-Jahrestief, sagte Detrick. Einzelhandelsumsätze und Investitionen in Immobilien und andere Sachanlagen sind geschwächt, ein Hinweis darauf, dass die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt unter Druck gerät.

(Germany – Europe’s largest economy – reported that its gross domestic product, a measure of an economy’s health, went negative in the second quarter.

In China, the country’s industrial output in July hit a 17-year low, Detrick said. Retail sales and investment in real estate and other fixed assets weakened, an indication the world’s second-biggest economy is feeling pressure.)

Wir sehen also, dass der Mainstream seine “verspätete Aufklärerfunktion” eingenommen hat – wir sollten daher ganz genau beobachten, in welche Richtung sich in den nächsten Wochen die Berichterstattung bewegt.

Quellen:
Is There A Hidden Political Agenda? The Mainstream Media Is Suddenly Full Of Stories About The Coming Recession
Recession indicator with perfect track record flashing red
US Manufacturing Slumps Back Into Contraction
Recession ahead? Dow, stocks tank on fears that bond market signals a downturn
Google News DE (Abruf am 20.8) – Rezession
Google News EN (Abruf am 20.8) – Recession


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.
www.konjunktion.info unterstützen:

Artikel teilen:

1 Kommentar...

    Sie müssen angemeldet sein, um die Kommentare lesen zu können.

Einen Kommentar hinterlassen...

Scroll Up